Archiv der Kategorie ‘Quiche u.ä.‘

Veggie-Tag: Brokkoli-Quiche

Donnerstag, den 16. Oktober 2014

Ich bin mal wieder dabei einen Stapel alter Rezeptzeitungen ‘auszumisten’ - sprich durchsehen, ansprechende Rezepte in die RK-Suite abtipseln und dann die Zeitung an Freundinnen weitergeben. Zur Zeit ist es ein Stapel ‘vegetarisch fit!’, die ich mir mal eine zeitlang gekauft habe.

Die Brokkoli-Quiche hat mir gleich gefallen. Die Kräuterbutter anstatt normaler Butter im Teig war echt eine gute Idee. Und das die Füllung nur aus Gemüse und ein bißchen Mozzarella bestand und nicht aus Bergen von Reibekäse, Schmand, Eiern, Schlagsahne o.ä. hat mir sehr gut gefallen.

Geschmeckt hat sie erst warm, aber auch am anderen Tag kalt.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Brokkoli-Quiche
Kategorien: Quiche, Brokkoli, Vegetarisch
Menge: 6 Stücke

Zutaten

H TEIG
250 Gramm   Mehl
125 Gramm   Kräuterbutter
1     Ei
1 Prise   Salz
H BELAG
1 kg   Brokkoli
5 Essl.   Kräuterbutter
      Salz
      Schwarzer Pfeffer
500 Gramm   Fleischtomaten
200 Gramm   Mozzarella
2     Knoblauchzehen
2 Bund   Petersilie, glatt

Quelle

  vegetarisch fit! 11/2003, Seite 17
  Erfasst *RK* 08.10.2014 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Mehl in eine Schüssel geben. Kräuterbutter in kleine Würfel schneiden und mit Ei und Salz in die Schüssel geben. Alles mit dem Knethaken des Handrührgerätes zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und ca. 30 min im Kühlschrank ruhen lassen.

2. Brokkoli in Röschen teilen, waschen und abtropfen lassen. Dicken Stängel schäle und klein würfeln. Brokkoliröschen und -stängel in kochendem Salzwasser 3 min blanchieren, eiskalt abschrecken und gut abtropfen lassen. 4 EL Kräuterbutter in einer breiten Pfanne erhitzen, Brokkoli darin schwenken. Mit Salz und Pfeffer würzen und aus der Pfanne nehmen.

3. Backofen auf 200°C vorheizen. Tomaten kreuzweise einritzen, mit heißem Wasser überbrühen, häuten, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Mozzarella würfeln. Knoblauch abziehen, würfeln udn mit Petersilie im Mixer pürieren. Das Püree mit Tomaten und Mozzarella mischen, mit Salz und Pfeffer würzen.

4. Quiche-Form mit restlicher Kräuterbutter einfetten. Teig ausrollen, in die Form legen und einen 3-4 cm hochen Rand formen. Mit Brokkoli belegen und Tomatenmischung darauf verteilen. Quiche im Backofen ca. 40 min backen. Frisch aus dem Backofen auf Tellern angerichtet servieren.

=====

Onion-Tarte

Freitag, den 6. Juni 2014

Heute gibt es eine Onion-Tarte von Jamie Oliver.

Der Teig ist ein Mürbeteig mit Trockenhefe, der bei mir keinen Millimeter gegangen ist, aber Trockenhefe ist sowieso nicht mein Freund. Ich habe den Teig der Einfachheit halber auf dem ganzen Blech verteilt. Im Jamie-Magazin war die Onion-Tarte Teil eines Brunchbuffetts und der Boden doppelt so dick - vermutlich damit man die Tarte besser mit der Hand essen kann.

Die Tarte war sehr lecker und durch die Anchovis gut gewürzt.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Onion Tarte
Kategorien: Quiche, Vegetarisch, Jamie Oliver, Hefe
Menge: 1 Blech

Zutaten

H TEIG
285 Gramm   Mehl
170 Gramm   Kalte Butter, gewürfelt
7 Gramm   Trockenhefe
2     Eier, verquirlt
H BELAG
40 ml   Olivenöl
6     Zwiebeln, in dünne Scheiben geschnitten
4     Knoblauchzehen, gehackt
6     In Öl eingelegte Anchovis
1 Essl.   Fein gehackte Thymianblättchen
2 Essl.   Creme fraiche light

Quelle

  jamie - mehr leben in der Küche
  März/April 2014
  Seite 69
  Erfasst *RK* 13.03.2014 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Für den Teig Mehl und Butter mit den Fingern zu einer krümeligen Masse vermengen. Hefe und 1 Prise Salz dazugeben, eine Vertiefung in die Mitte drücken, die Eier hineinschlagen und die Mischung mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. In eine bemehlte Schüssel geben, mit Klarsichtfolie abdecken und an einem warmen Ort 2 Stunden gehen lassen.

2. In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Das Öl in einer Pfanne bei milder Hitze erwärmen, dann Zwiebeln, Knoblauch, Anchovis und Thymian zugeben. 20 min sanft dünsten, bis die Zwiebeln weich sind, dann vom Herd nehmen und die Creme fraiche einrühren. Beiseitestellen.

3. Den Ofen auf 200 grad vorheizen. Teig auf ein Backblech drücken (30 * 22 cm), die Zwiebelmischung darauf verteilen und weitere 15 min gehen lassen. Im Ofen 20 min backen, dann die Hitze auf 180° reduzieren und weitere 10 - 15 min backen. Wenn die Zwiebeln zu dunkel werden, mit Alufolie bedecken. Warm - vorzugsweise mit einem Friséesalat mit Senf-Vinaigrette - servieren.

=====

Walliser Kartoffelkuchen

Samstag, den 8. März 2014

Dieses Rezept habe ich schon vor einiger Zeit zubereitet. Das sollte ich noch verbloggen, bevor das mit dem Frühling jetzt endlich richtig los geht.

Leckeres Winter-Comford-Food.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Walliser Kartoffelkuchen
Kategorien: Pizza, Kartoffeln
Menge: 1 Backblech (36 x 42 cm),

Zutaten

H TEIG
200 Gramm   Butter oder Margarine
200 Gramm   Körniger Frischkäse
350 Gramm   Mehl
      Mehl Zum Kneten und Ausrollen
      Fett für das Blech
H BELAG
500 Gramm   Kartoffeln (festkochend)
500 Gramm   Lauch
150 Gramm   Frühstücksspeck (in Scheiben)
      Salz
      Pfeffer
      Muskatnuss (gemahlen)
150 Gramm   Bergkäse
4 Essl.   Schnittlauchröllchen

Quelle

  Freundin
  Erfasst *RK* 08.02.2006 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Butter (Margarine) in einer Schüssel mit den Schneebesen des Handrührers schaumig schlagen, Frischkäse unterrühren. Mehl mit den Knethaken nach und nach unterkneten. Dann alles auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.

2. Backblech einfetten,den Teig darauf mit einer leicht bemehlten Teigrolle ausrollen, ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

3. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Kartoffeln schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Lauch putzen, waschen und schräg in Scheiben schneiden. Speckscheiben halbieren.

4. Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und im Ofen auf der zweiten Schiene von unten ca. 20 Minuten vorbacken.

5. Speck in einem breiten Topf bei kleiner Hitze knusprig auslassen, herausnehmen. Kartoffeln und Lauch im Speckfett 10 bis 12 Minuten bei mittlerer Hitze zugedeckt garen, dabei ab und zu umrühren. Mit Salz, Pfeffer und gemahlener Muskatnuss würzen.

6. Lauch und Kartoffeln auf dem vorgebackenen Teig verteilen. Speckstücke darauflegen. Bergkäse auf einer Käsereibe raspeln und gleichmäßig auf dem Gemüse verteilen. Kartoffelkuchen im Ofen auf der mittleren Schiene in ca. 20 Minuten goldbraun backen. Mit den Schnittlauchröllchen bestreuen.
: Pro Stück: 516 Kalorien

=====

Veggie-Tag: Provenzalische Gemüsetarte

Donnerstag, den 17. Oktober 2013

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es die Provenzalische Gemüsetarte, die ich bei Penne im Topf entdeckt habe und die sofort auf die Nachkochliste gehüpft ist.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Provenzalische Gemüse-Tarte
Kategorien: Quiche, Gemüse, Vegetarisch
Menge: 32 Cm Tarteform

Zutaten

H FÜR DEN TEIG
225 Gramm   Mehl
100 Gramm   Butter
1 Teel.   Salz
1     Ei
1 Essl.   Mineralwasser
      Mehl für die Arbeitsfläche
      Fett für die Form
H FÜR DEN BELAG
1     Größere Zucchini
1     Aubergine
1     Rote Paprikaschote
1     Gelbe Paprikaschote
1     Grüne Paprikaschote
2 Essl.   Olivenöl
2 Teel.   Thymian
      Salz
      Schwarzer Pfeffer gemahlen
2 Zehen   Knoblauch
150 Gramm   Sahne
150 Gramm   Crème fraîche
3     Eier (Größe M)
50 Gramm   Peccorino oder parmesan

Quelle

  Blog: Penne im Topf, dd. 01.08.2013
Link siehe unten
  Erfasst *RK* 01.08.2013 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Für den Teig alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und in Folie gewickelt ca. 30 Minuten kalt stellen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis (Ø ca. 35 cm) ausrollen, eine gefettete Tarteform (Ø 32 cm) oder eine 26-er Springform damit auslegen Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen.

Für den Belag das Gemüse waschen und putzen. Zucchini und Aubergine in Scheiben schneiden, Paprikaschoten achteln. Alle Zutaten auf ein Backblech legen, mit Öl beträufeln und mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen. Im vorgeheizten Backofen unter dem Grill ca. 15-20 Minuten garen. Die Zutaten anschließend, zusammen mit den beiden gehackten Knoblauchzehen, auf dem Teig verteilen. Sahne mit Créme fraîche, Eiern und Pecorino verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und über das Gemüse gießen.

Tarte bei 190°C im vorgeheizten Ofen ca. 40-50 Minuten goldbraun backen. Je nach Ofen kann die Backzeit etwas variieren.

: http://www.penneimtopf.com/2013/08/provenzalische-gemuse-tarte.html

=====

Nachgekocht: Zucchini-Flammkuchen

Dienstag, den 8. Oktober 2013

So als Kompromiss zwischen Sommer und Herbst gab es bei uns letzte Woche einen Zucchini-Flammkuchen. Das Rezept war schon länger auf meiner Nachkochliste - das Original-Reste-Verwertungs-Rezept kommt aus dem Blog von Chaosqueen.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Zucchini-Flammkuchen
Kategorien: Zucchini, Hefeteig
Menge: 1 Backblech

Zutaten

H HEFETEIG
200 Gramm   Mehl
110 ml   Wasser
5 Gramm   Hefe
1 Teel.   Öl
1/2 Teel.   Salz
H BELAG
100 Gramm   Saure Sahne
2 klein.   Zucchini
50 Gramm   Schinkenwürfel oder Streifen
75 Gramm   Emmentaler oder anderen würzigen Käse
      Pfeffer
      Salz

Quelle

  eigenes Rezept (Link s.u.)
  Erfasst *RK* 10.09.2009 von
  Chaosqueen

Zubereitung

Aus den Zutaten für den Teig einen Hefeteig zubereiten und zwei Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.

Den Backofen auf maximale Temperatur Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig in Backblechgröße ausrollen, mit der sauren Sahne bestreichen und mit Pfeffer und Salz würzen.

Die Zucchini in 1-2 mm dicke Scheiben schneiden und diese nebeneinander in einer Lage auf dem Teig verteilen.

Die Schinkenwürfel über die Zucchinischeiben geben und den geriebenen Käse gleichmäßig verteilen.

Den Zucchini-Flammkuchen in den Ofen geben und in ca. 15 Minuten knusprig und leicht braun backen.

Anmerkung Im Manz bei 270°C mit entferntem Abschirmblech gebacken

: http://chaosqueen.net/2009/09/10/zucchini-flammkuchen/

=====

Veggie-Tag: Gemüse-Quiche

Donnerstag, den 13. Dezember 2012

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es eine Gemüse-Quiche aus der Schrot&Korn.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Gemüse-Quiche (Schrot&Korn)
Kategorien: Quiche, Gemüse, vegetarisch
Menge: 4 Personen

Zutaten

250 Gramm   Weizenmehl (Type 550)
1/2 Teel.   Meersalz
130 Gramm   Butter
90 ml   Wasser
300 Gramm   Möhren
      Je 1 rote und grüne Paprika
1 Stange   Lauch
1 klein.   Brokkolistaude
1     Zwiebel, fein gewürfelt
2 Essl.   Olivenöl
250 ml   Gemüsebrühe
200 Gramm   Schmand
3     Eier
      Kräutersalz
      Pfeffer
      Muskatnuss, frisch gerieben

Quelle

  Schrot&Korn 2/2009, Seite 18
  Erfasst *RK* 30.04.2009 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1 Mehl mit Salz, Butter und Wasser zu einem Mürbeteig verkneten, in Klarsichtfolie packen und 30 Minuten kühl stellen.

2 Möhren in feine Scheiben, Paprika in feine Streifen, Lauch in 1 cm breite Ringe schneiden, Brokkoli in kleine Röschen brechen. Zwiebel in Öl glasig dünsten. Gemüse - bis auf Lauchringe - zugeben, kurz anschmoren, mit der Brühe ablöschen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 7 Minuten düns-ten. Lauch zugeben und weitere 5 Minuten garen. Gemüse in Sieb abtropfen lassen. Schmand mit Eiern und Gewürzen verrühren. Teig zwischen zwei Lagen bemehltem Backpapier ausrollen.

3 Springform mit Butter ausstreichen, mit Teig auskleiden, mit einer Gabel mehrmals einstechen, 3 cm hohen Rand formen. Bis auf die Paprikastreifen Gemüse darauf verteilen, Guss darübergießen, Paprika leicht in Guss eindrücken.

4 Quiche im vorgeheizten Backofen bei 220 °C (Heißluft 200 °C) 30 Minuten backen. Nach 20-25 Minuten mit Alufolie abdecken.

Pro Person ca. 2,50 € Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten + ca. 30 Minuten Backzeit

=====

Veggie-Tag: Champignon-Quiche

Donnerstag, den 15. November 2012

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es eine leckere Champignon-Quiche. Dieses Mal enthält der Boden Kartoffeln. Auch eine leckere Teig-Variante.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Champignon-Quiche
Kategorien: Quiche, Pilze, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H FÜR DEN TEIG
200 Gramm   Kartoffeln (mehlig kochend)
1/2 Würfel   Hefe (ca. 20 g)
150 Gramm   Mehl und Mehl zum Arbeiten
1     Ei
1 Essl.   Butter und Butter für die Form
      Salz
      Geriebene Muskatnuss
H FÜR DEN BELAG
1 Stange   Lauch
2     Rote Zwiebeln
400 Gramm   Champignons
1/2 Bund   Petersilie
100 Gramm   Kirschtomaten
1 Essl.   Butter
      Salz
      Pfeffer
200 Gramm   Doppelrahm-Frischkäse
100 ml   Milch
3     Eier

Quelle

  meine Familie & ich, 2006/02
  Seite 30
  Erfasst *RK* 22.01.2006 von
  Uwe F. W. Ewert

Zubereitung

1. Kartoffeln in Wasser in ca. 30 Minuten weich kochen. Dann pellen und ausdampfen lassen. Warm durch die Kartoffelpresse drücken. Mit Hefe, Mehl, Ei, Butter, 1/2 TL Salz und etwas Muskat verkneten. Zugedeckt 20 Minuten gehen lassen.

2. Inzwischen für den Belag Lauch putzen, waschen, in Ringe schneiden. Zwiebeln abziehen, in Spalten teilen. Pilze putzen, halbieren. Petersilie waschen, Blättchen hacken. Tomaten waschen, halbieren. Ofen auf 200 Grad heizen.

3. Butter erhitzen, Pilze anbraten, herausnehmen. Lauch, Zwiebeln ins Bratfett geben, zugedeckt 5 Minuten dünsten, salzen, pfeffern.

4. Teig auf bemehlter Fläche ausrollen und eine gefettete Tarte- oder Quiche-Form damit auskleiden. Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen und bei 200 Grad 10 Minuten vorbacken.

5. Frischkäse, Petersilie, Milch, Eier verrühren, - salzen, pfeffern. Erst die Lauchmischung, dann Pilze und Tomaten auf dem Teig verteilen. Eiermilch angießen. Quiche 25-30 Minuten backen. Eventuell mit Petersilie garnieren.

Variation von Seite 25: Pilz-Fans nehmen statt der Tomaten 10 g getrocknete Steinpilze (eingeweicht).

- Pro Portion: 530 kcal/2230 kJ, 40 g Kohlenhydrate, 24 g Eiweiß, 31 g Fett

- Vorbereitung: 50 Min.
- Backzeit: 35 Min.

=====

Nachgekocht: Tomatentarte

Dienstag, den 9. Oktober 2012

Diese leckere Tomatentarte habe ich bei Martinas Kochküche gesehen, die sie wiederum bei Auch was gefunden hatte.

Der Teig mit der sauren Sahne und den Kräutern hat mir sehr gut geschmeckt. Diese Teigvariante kann ich mir auch gut mit anderen Füllungen vorstellen.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Tomatentarte
Kategorien: Quiche, Tomaten
Menge: 1 Tarteform

Zutaten

700 Gramm   Tomaten aromatische
1 Teel.   Blüten-GW-Salz 2
1 Teel.   Lavendel-Rohrzucker
300 Gramm   Emmentaler franz. vom/am Stück
2     Knoblauchzehen
2     Jalapeno oder 2 EL eingelegt in Scheiben
10     Sardellen-Ringe mit Kapern in Öl eingelegt.
      – kleines Glas
H DER TEIG FÜR DEN BODEN
230 Gramm   Weizenmehl Type 550
70 Gramm   Maismehl fein ich habe genommen "Minsa"
2 Teel.   Weinstein-Backpulver
1 Messersp.   Natron
1/2 Teel.   Piment d’Espelette
1 Teel.   Fleur de Sel gestricherner TL
1-2 Essl.   "Kräuter der Provence" oder Mischung Rosmarin, Thymian, Lavendel
100 Gramm   Butter geschmeidig
200 Gramm   Saure Sahne
1 Essl.   Butter für die Tarteform 30er (aus Keramik)

Quelle

  auch was, Eintrag vom 17.09.2012
  Erfasst *RK* 19.09.2012 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Zuerst habe ich die Tomaten vom Ansatz befreit, dann in 1cm Scheiben geschnitten, auf einem Teller ausgelegt, mit dem TL Lavendel-Zucker und TL Blüten-GW-Salz bestreut. Damit etwas Tomaten- Wasser raus geht..

Beim Teig zuerst die die Mehlsorten mit Backpulver und Natron und den anderen trockenen Zutaten vermischen, mit der Küchenmaschine, dann die Butter dazu geben und die saure Sahne und dann gerührt bis es klumpige große Krümmel wurden. Nicht zuviel rühren/kneten. Raus genommen, kurz zusammen geknetet, breit gedrückt in eine ausgebutterte Tarte-Form mit dem Handroller in der Mitte glatt gerollt am Rand hoch gedrückt und geformt, so das der Teig gleichmäßig mit Rand verteilt ist.

2/3 vom Käse in feine Scheiben schneiden. 3 mm, den Teig-Boden damit dicht auslegen. Das ist eine tolle Sache die Tomaten weichen dann nicht den Boden auf und der Käse schmilzt fein unter den Tomaten und das schmeckt.

Ja also auslegen, den restlichen Käse reiben für obenauf zum Schluß, auf dem ausgelegten Käse dann den die Kräuter-Mischung darüber verteilen, die geputzten Knoblauchzehen in feine Scheiben geschnitten verteilen , die Tomaten leicht abgetropft darüber gelegt, die Sardellen-Röllchen mit den Kapern zwischen den Tomaten verstecken, die Jalapenos ebenso verteilen und der restlichen gerieben Käse, nur so in kleine Flecken verteilen.

Und im vorgeheizten Backofen, bei Ober-Unterhitze 220°, mittlere Schiene, 25-30 Minuten backen, der Käse sollte geschmolzen sein, der Rand leicht gebräunt und sonst aussehen wie auf dem Bild. Guten Appetit.

: Blog: http://auchwas.blogspot.de/2012/09/ tomatenzeittomatentarteatlantico.html

=====

Veggie-Tag: Ratatouille-Tarte

Donnerstag, den 4. Oktober 2012

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es eine leckere Ratatouille-Tarte.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Ratatouille-Tarte (schöner essen)
Kategorien: Pizza, Quiche, Vegetarisch, Gemüse
Menge: 12 Stücke

Zutaten

H TEIG
250 Gramm   Mehl
175 Gramm   Butter/Margarine
      Salz
      Zucker
2 Teel.   Getrocknete Kräuter der Provence
1     Ei (Kl.M)
H GEMÜSEFÜLLUNG
250 Gramm   Zucchini
500 Gramm   Bunt gemischte Paprikaschoten
250 Gramm   Auberginen
2 Teel.   Getrocknete Kräuter der Provence
3 Essl.   Olivenöl
      Pfeffer
      Salz
H GUSS
125 ml   Milch
150 Gramm   Knoblauch-Creme-fraiche
50 Gramm   Frisch geriebener Parmesan
3     Eier (Kl. M)
      Salz
      Pfeffer

Quelle

  schöner essen Juni 2000
  Erfasst *RK* 08.02.2006 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Mehl, Fett in Flöckchen, 1 TL Salz, 1 Prise Zucker, 2 TL Kräuter der Provence und 1 Ei in eine Schüssel geben und mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verkneten. In Folie gewickelt 1 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.

2. Zucchini, Paprika und Auberginen putzen, waschen und nach Belieben würfeln. Alles im heißen Olivenöl 3-4 Min. andünsten, mit Salz, Pfeffer und 1 Tl Kräuter der Provence würzen, abkühlen lassen. 3 Eier, Milch, Creme fraiche und Parmesan verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Teig auf einer bemehlten Fläche auf 36 cm Ø ausrollen, in eine gefettete Tarteform (32 cm Ø) legen, den Rand gut andrücken und den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen. Gemüse auf dem Boden verteilen, die Eiermilch darübergießen und im heißen Ofen bei 200 Grad auf der untersten Schiene 30-35 Min. backen (Gas 3, Umluft 180 Grad).Am besten lauwarm servieren.

:Zubereitung: l Stunde (plus Kühlzeiten)
: Pro Stück: 307 kcal, 8 g E, 23 g F, 18 g KH
:Tipp: Das Gemüse sollte sehr gut ausgekühlt sein, bevor man es auf den Tarteboden gibt. Auf diese Weise feuchtet der Teig nicht durch.

=====

Veggie-Tag: Zwiebelkuchen (Mürbeteig mit Öl)

Donnerstag, den 20. September 2012

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es einen Zwiebelkuchen. Hierzu gibt es zwei Besonderheiten. Zum einen habe ich dieses Mal einen Mürbeteig mit Olivenöl zubereitet und zum anderen habe ich besonders milde Zwiebeln verwendet. Und zwar L’Oignon doux des Cávennes - die milde Zwiebel Sankt André.
Damit man den Geschmack der Zwiebel auch unverfälscht geniesen kann, habe ich auf Speck, Kümmel, Käse u.a. bewußt verzichtet.

Der Teig war nicht so ganz nach meinem Geschmack, da er sehr fest geworden ist und mir das butterige eines ‘richtigen’ Mürbeteigs gefehlt hat. Aber die Quichesaison geht ja gerade erst los.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Zwiebelkuchen (Mürbeteig mit Öl)
Kategorien: Quiche, Zwiebeln, Vegetarisch
Menge: 1 Rezept

Zutaten

H TEIG MIT OLIVENÖL
250 Gramm   Mehl
5 Essl.   Olivenöl
      Wasser
      Salz
H BELAG
1 kg   Zwiebeln
2 Essl.   Ölivenöl
      Muskat
      Geriebener Gruyére
6 Essl.   Milch
1     Ei

Quelle

  Andrée Maureau: Rezepte aus der Provence
  ISBN 2-85744-802-3
  Erfasst *RK* 11.08.2005 von
  J. M.

Zubereitung

Zuerst den Teig machen und anschließend zusammengerollt mindestens 20 Minuten ruhen lassen. Die sehr, sehr fein geschnittenen Zwiebeln 20 Minuten zergehen lassen. Salz, Muskatnuß, das ganze Ei und die Milch dazugeben. 20 Minuten im heißen Ofen backen. Er wird heiß gegessen. Je nach belieben kann man ihn auch mit schwarzen Oliven und Sardellen garnieren.

=====

Weitere Zwiebelkuchenrezepte im Blog:

Zwiebelkuchen mit Apfel
Zwiebelkuchen mit Blätterteig
Tarte Tarin mit roten Zwiebeln
Badischer Zwiebelkuchen
Zwiebelkuchen mit Trauben
Zwiebelkuchen mit Speck

Blog Widget by LinkWithin