24-Stunden-Pizzateig

Wir essen gerne Pizza und machen auch Pizza gerne selber. Bisher war mein Standard-Pizzateig immer dieser aus dem schöner essen. Es wurden hier für 500 g Mehl ein Würfel Hefe verwendet. Außerdem musste ich dann immer schauen, dass ich rechtzeitig mit der Zubereitung anfange, dann den Teig gehen lassen etc.

Nachdem ich jetzt schon an ein paar #synchronbacken teilgenommen habe, wusste ich, dass das auch mit weniger Hefe und einer langer Teigführung sehr gut klappen müsste. Ich habe mich auf die Suche nach einem Rezept begeben und bin mal wieder bei den Küchengöttern fündig geworden. Dort gibt es ein Rezept für einen 24-Stunden-Pizzateig, der bei gleicher Mehlmenge – 500 g – mit 3 g Trockenhefe auskommt.

Den Teig kann ich gut am Vortag zubereiten, während ich das (Vortags-)Mittagessen koche, lasse ihn gehen während wir essen und stelle den Teig in den Kühlschrank. Am nächsten Tag muss ich den Teig ca. 1 Stunde vor dem Backen aus dem Kühlschrank befreien und langsam Raumtemperatur annehmen lassen. Der Pizzateig reicht für zwei Bleche, ist sehr dünn und knusprig und wir mögen ihn sehr.

Belegen darf dann immer jeder nach Geschmack. Die Bleche kommen gleichzeitig in den Ofen (untere und mittlere Schiene) und nach der Hälfte der Backzeit werden die Bleche getauscht.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: 24-Stunden-Pizzateig
Kategorien: Grundrezept, Pizza, Hefe
Menge: 2 Bleche

Zutaten

5 Gramm   Frische Hefe (ersatzweise 3 g Trockenhefe)
500 Gramm   Mehl (Type 00 oder 550)
      Salz
1 Essl.   Olivenöl
      Mehl zum Arbeiten

Quelle

  küchengötter.de
  Erfasst *RK* 27.01.2021 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Hefe unter Rühren in 300 ml lauwarmem Wasser auflösen. Zum Mehl gießen. 1 leicht gehäuften TL Salz und das Öl zugeben.

2. 15 Min. kneten (Katja: KitchenAid kleinste Stufe), mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken. Bei Zimmertemperatur 30 Min. und dann im Kühlschrank 24 Std. gehen lassen.

3. Die Schüssel mit dem Teig 30 Min. vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen und in 45 bis 60 Min. Zimmertemperatur annehmen lassen.

4. Den Backofen samt Backblech auf 250° vorheizen. Teig vierteln. Stücke in Mehl wenden und durch Drücken und Ziehen zu einem dünnen runden Boden formen.

5. Den Pizzaboden auf ein leicht bemehltes Backpapier legen. Nach Belieben belegen, aufs heiße Backblech gleiten lassen und je 12-15 Min. backen. Bei vier runden Blechen ca. 10 min).

Keine Zeit bis morgen? Dann verwenden Sie ½ Würfel (21 g) oder 1 Pck. Trockenhefe (7 g) und lassen den Teig nur 1-2 Std. an einem warmen Ort gehen. Sie wollen ein ganzes Blech zubereiten? Dann halbieren Sie den Teig und rollen ihn auf bemehltem Backpapier auf die gewünschte Größe aus.

: https://www.kuechengoetter.de/rezepte/24-stunden-pizzateig-91951

=====

3 Antworten auf „24-Stunden-Pizzateig“

  1. Plötzblog und hefe und mehr haben auch solche Pizzateige auf dem Blog, total lecker und easy. Der brotdoc sagt auvh Rezepte mit wenig Hefe und langer Gare sind bekömmlicher.
    Danke für das leckere Rezept.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.