Grünes Spargelrisotto mit Walnüssen

Es gab in dieser Spargelsaison schon einiges an Spargel, aber ich gehe immer weiter auf die Suche nach leckeren Rezepten.

Auf Insta hatte ich bei Eva von Evchen kocht ein Spargelrezept gesehen – mit dem Hinweis, dass es auf ihrem Blog noch weitere Spargelrezepte gäbe. Beim Stöbern bin ich auf das Rezept vom Grünen Spargelrisotto mit Walnüssen gestoßen und das gab es dann bei uns auch.

Das Risotto war sehr lecker. Das darf es gerne wieder geben. Mit dem Nachkochen muss man sich beeilen, die Johannisnacht naht…

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Grünes Spargelrisotto mit Walnüssen
Kategorien: Risotto, Spargel, Vegetarisch, Nüsse
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1     Schalotte
250 Gramm   Risottoreis
100 ml   Trockener Weißwein
3/4-1 Ltr.   Gemüsebrühe (je nach Bedarf)
500 Gramm   Frischer, grüner Spargel (ungeputzt gewogen)
2     Lauchzwiebeln mit Grün
1 Essl.   Olivenöl
      Pfeffer aus der Mühle
      Salz
1 Essl.   Butter
  Etwas   Butter zum Anbraten des Spargels
25 Gramm   Frisch geriebener Parmesan
1 Handvoll   Walnusskerne

Quelle

  evchen kocht dd. 05.06.2016
  Erfasst *RK* 24.05.2021 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Schalotte fein würfeln und in einem ausreichend großen Topf in Olivenöl glasig anbraten. Nun den Risottoreis dazugeben und anschwitzen. Nun mit dem Weißwein ablöschen und diesen etwas einkochen lassen. Jetzt wird kellenweiße die Gemüsebrühe zugegeben und jedes Mal erst wieder Flüssigkeit zugeben bis sie ein wenig eingekocht ist. Insgesamt dauert das ca. 15-20 Minuten.

Lieber häufiger kleinere Mengen Brühe zugeben, bei zu viel Flüssigkeit am Ende, kann sonst der Reis die restliche Brühe nicht mehr aufnehmen. Das Risotto sollte mehr oder weniger permanent in Bewegung bleiben und gerührt werden, sodass sich die Flüssigkeit und auch die Hitze optimal verteilt.

: https://evchenkocht.de/gruenes-spargelrisotto-mit-walnuessen/

Derweil kann der Spargel gewaschen und geputzt werden und falls nötig im unteren Drittel geschält werden. Die Stangen in mundgerechte Stücke schneiden und in einer heißen Pfanne die Spargelstücke von allen Seiten 5-7 Minuten braten. Die Frühlingszwiebeln in Röllchen schneiden und zum Spargel geben. Ein paar Röllchen für die Deko zurückbehalten. Die Walnusskerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten und im Anschluss grob hacken.

Nun den Spargel mit den Lauchzwiebeln unter das Risotto heben. Die Hitze reduzieren und die kalte Butter, die gehackten Walnusskerne sowie den Parmesan unterrühren. Das Risotto mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Frühlingszwiebeln bestreut sofort servieren.

=====

Veggie-Tag: Spaghetti mit Pilzen und Salbei

Vom missglückt geteilten Salbei war noch etwas übrig und ich habe nach Rezepten mit Salbei gesucht. Die Rezeptverarbeitung hatte die Spaghetti mit Pilzen und Salbei im Angebot, das ich aus e&t habe.

Es waren auch noch gekochte Kartoffeln da und die habe ich kurzer Hand auch noch dazu gegeben.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spaghetti mit Pilzen und Salbei
Kategorien: Nudeln, Pilze, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1     Zwiebel
2 Zehen   Knoblauch
3 Stiele   Salbei
250 Gramm   Champignons
100 Gramm   Parmesan
200 Gramm   Spaghetti
      Salz
4 Essl.   Olivenöl
1 Essl.   Butter
      Pfeffer
1/4 Teel.   Paprikapulver (rosenscharf)

Quelle

  essen&trinken
  Erfasst *RK* 21.11.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Salbei abzupfen und grob zerzupfen. Champignons putzen und in Scheiben schneiden. 40 g Parmesan hobeln, den Rest fein reiben.

2. Spaghetti in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen.

3. Öl und Butter in einer Pfanne erhitzen. Champignons darin braun anbraten. Zwiebeln, Knoblauch und Salbei zugeben und kurz mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Nudeln abgießen, dabei 150 ml Nudelwasser auffangen. Nudelwasser und geriebenen Parmesan zu den Pilzen geben, kurz unter Rühren erhitzen. Spaghetti untermischen. Evtl. nachwürzen. Mit gehobeltem Parmesan und Pfeffer bestreut servieren.

Katja: 1) ich habe Linguine verwendet 2) ich habe nur die Nudelmenge angepasst, den Rest habe ich für zwei Personen gelassen 3) ich habe noch vier gekochte Kartoffeln in Würfeln zugegeben

=====

Bei uns auf dem Tisch – KW 20/2021

In der KW 20 stand gab es bei uns folgendes:

Montag: Sindhi-Smashed Potatoes mit grünem Spargel und Salsiccia

Ich war zum 6. Mal bei Koch mein Rezept dabei und war dieses Mal bei Manuela von Vivé la reduction zu Gast und habe die superleckeren, indischen Smashed Potatoes nachgekocht.

Sindhi Smashed Potatoes

Dienstag: Süßkartoffel-Möhren-Suppe

Süßkartoffel-Möhren-Suppe

Mittwoch: Pastasotto mit Lachs

Pastasotto alla verdura

Für die Fischesser gab es noch ein in der Pfanne zubereitetes Lachsfilet dazu.

Donnerstag: Spaghetti mit Salbei und Tomaten

Spaghetti mit Salbei und Tomaten

Freitag: Pasta mit Brokkoli, Champignons und Feta

Rezept folgt demnächst

Samstag: Pizza Twister Bread

Mein Sohn war zum Essen da und da es so lecker ist und die Zubereitung schon fast von alleine geht, haben wir wieder das Originalrezept von Jamie Oliver mit der Capresefüllung gemacht.

Sonntag: Spargel in der Folie mit neuen Kartoffeln

Den Spagel habe ich morgens frisch beim Spargelbauern im Hofladen geholt. Frischer geht es nicht.

Süßkartoffel-Möhren-Suppe

Dafür, dass wir so Suppenkasper sind, gab es schon länger keine Suppe mehr. Bei der Suche nach einem leckeren Rezept wurden wir mal wieder bei Essen und Trinken fündig. Ich war erst etwas verwirrt, da ich dachte, es gab doch erst eine Suppe mit Quinoa und war das vielleicht diese.

Nein, diese war es nicht, es war die Möhren-Quinoa-Suppe von Ulrike Küchenlatein.

Quinoa bekommt man mittlerweile überall, sogar beim Discounter. Ich habe ihn auch oft bei der Unverpacktstation im Supermarkt geholt, aber zur Zeit es hängt sehr vom Supermarkt ab, ob man da in mitgebrachte Gefäße abfüllen darf oder in Einwegtüten.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Süßkartoffel-Möhren-Suppe
Kategorien: Suppe, Süßkartoffel, Möhren, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

75 Gramm   Quinoa (rot)
      Salz, Pfeffer
1 1/4 Ltr.   Gemüsefond
300 Gramm   Möhren
500 Gramm   Süßkartoffeln
3 Essl.   Olivenöl
100 Gramm   Zwiebeln
1     Knoblauchzehe
2 Teel.   Currypulver (mild)
100 ml   Orangensaft (frisch gepresst)
2 Essl.   Crème fraîche
1 Teel.   Apfelessig
5 Stiele   Dill
4 Stiele   Minze

Quelle

  essen&trinken 4/2016
  Erfasst *RK* 16.05.2021 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Quinoa im Sieb abspülen und nach Packungsanweisung in Salzwasser garen. Abschrecken und im Sieb abtropfen lassen.

2. Fond in einem Topf erhitzen. Möhren und Süßkartoffeln schälen, grob in Würfel schneiden und in einem Topf mit 2 El Öl 10 Minuten rundum braten. Zwiebeln und Knoblauch in feine Würfel schneiden, zugeben und glasig dünsten. Curry zugeben und kurz anrösten. Mit 50 ml Orangensaft ablöschen und mit dem heißen Fond auffüllen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und 15 Minuten zugedeckt garen.

3. Crème fraîche zur Suppe geben und mit dem Schneidstab fein pürieren. Mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken. Dill und Minze mit den zarten Stielen fein hacken und mit Quinoa, restlichem Öl und restlichem Orangensaft mischen. Suppe und Quinoa in Schalen anrichten und servieren.

=====

Spaghetti mit Salbei und Tomaten

Wir sind ja immer im Homeoffice und es gibt so Tage, da hat man wenig Zeit zum Kochen, aber es soll trotzdem selbst gekocht und lecker sein.

Da hätte ich diese Spaghetti mit Salbei und Tomaten für Euch. Ich habe in meiner Kräuterpalette, die ich letztes Jahr gebaut habe, einen neuen Salbei. Ich habe im letzten Jahr die Kräuter zu eng gesetzt, immer zwei Sorten pro Kasten, aber das war alles zu eng und vieles hat nicht überlebt. Der Salbei wurde auch ersetzt und als ich versucht habe, den Wurzelballen zu teilen und zwei nebeneinander zu pflanzen, hatte der Salbei nur eine Hauptwurzel und einen Zweig habe ich sauber abgetrennt. Also musste ein Gericht mit Salbei her und die Wahl fiel auf diese Spaghetti.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spaghetti mit Salbei und Tomaten
Kategorien: Nudeln, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

100 Gramm   Parmesan
3     Knoblauchzehen
400 Gramm   Spaghetti
12     Blättchen Salbei (klein)
350 Gramm   Kirschtomaten
      Salz
      Pfeffer
3 Essl.   Olivenöl

Quelle

  essen&trinken
  VIVA! 1/2006
  Erfasst *RK* 02.05.2021 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Parmesan dünn hobeln. Knoblauchzehen in Scheiben schneiden.

Spaghetti nach Packungsanleitung in reichlich kochendem Salzwasser al dente garen.

Inzwischen Knoblauch und Salbeiblätter (nach Belieben in Streifen geschnitten) in einer Pfanne in 3 El Olivenöl braten.

Herausnehmen und Kirschtomaten darin 2 Min. kräftig braten.

Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Spaghetti abgießen.

Tomaten, Knoblauch und Salbei zu den Spaghetti geben, mischen und sofort mit dem Parmesan servieren.

=====

Veggie-Tag: Vegane Linsen-Pasta mit Pesto Rosso und Rucola

Ich habe im Bekanntenkreis schon gehört, dass Pasta aus Hülsenfrüchte zubereitet wurden, aber die Begeisterung hielt sich in Grenzen. Im Supermarkt sind mir die Nudeln bisher gar nicht aufgefallen, aber beim Discounter lagen sie neben der Pasta – aus Linsen, Erbsen oder Kichererbsen.

Bei meiner Suche nach Rezepten bin ich zur Zeit auch öfter mal auf eatsmarter.de unterwegs und habe dort dieses Rezept gefunden. Ich lese zur Zeit mal wieder ein Ernährungsbuch und Nudeln kommen da nicht so gut weg, aber Hülsenfrüchte um so besser. Also haben wir mal Nudeln aus Hülsenfrüchten ausprobiert.

Von der Konsistenz waren sie etwas weicher und wenn ich nichts gesagt hätte, hätte sicher niemand etwas gemerkt. Sie haben lecker geschmeckt und liegen preislich bei 1,59 Euro für 250 g. Normalerweise kochen wir zu dritt schon 300 g Nudeln, aber mit den weiteren Zutaten sind wir alle satt geworden. (zur Not ist immer ausreichend Eiscreme für den Nachtisch im Tiefkühler).

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Vegane Linsen-Pasta mit Pesto rosso und Rucola
Kategorien: Nudeln, Vegan, Pesto
Menge: 3 Portionen

Zutaten

50 Gramm   Pinienkerne
2 klein.   Knoblauchzehen
125 Gramm   Getrocknete Tomate in Öl (abgetropft)
4 Essl.   Olivenöl
1 Teel.   Balsamessig
1 Teel.   Zitronensaft
      Salz
      Pfeffer
80 Gramm   Rucola (1 Bund)
10 Gramm   Basilikum (0.5 Bund)
1     Rote Zwiebel
250 Gramm   Cherrytomate
250 Gramm   Linsennudeln

Quelle

  eatsmarter.de
  Erfasst *RK* 09.05.2021 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Pinienkerne in einer heißen Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze 3 Minuten anrösten; dann abkühlen lassen. Knoblauch schälen und hacken.

2. 40 g Pinienkerne mit Knoblauch, getrockneten Tomaten, 3 EL Öl, Essig und Zitronensaft fein pürieren. Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Rucola und Basilikum waschen, trocken schütteln und beides grob hacken. Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. Tomaten waschen und halbieren.

4. Linsen-Pasta nach Packungsanleitung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen. In ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.

5. Inzwischen restliches Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel darin 2 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Tomaten zugeben und 2 Minuten mitbraten.

6. Pesto, Nudeln, Rucola und Basilikum zufügen, mischen und mit restlichen Pinienkernen garniert servieren.

=====

Bei uns auf dem Tisch – KW 19/2021

Zur Zeit hält es sich so ein bisschen die Waage zwischen altbewährt und neu probiert.

Montag: Reste vom Vortag

Eigentlich bleibt selten etwas übrig…

Dienstag: Nudeln mit gepimpter Tomatensauce

Fertige Tomatensauce oder auch selbstgekochte Tomatensauce lässt sich gut mit viel angedünsteten Zwiebeln, Knoblauch und frischen Kräutern pimpen. Eigentlich war etwas anderes geplant und dann kam etwas dazwischen.

Mittwoch: Vegane Linsen-Nudeln mit Pesto Rosso und Rucola

Vegane Linsen-Pasta mit Pesto Rosso und Rucola

Donnerstag: Spargel in Blätterteig

Eigentlich war die Mahlzeit für drei geplant. Dann hat mein Sohn sich – samt Freundin – zum Vatertag eingeladen. Ich hatte noch Spargel übrig, den habe ich in der Pfanne gedünstet. Außerdem gab es Backofenkartoffeln dazu. Mit einem Eis zum Nachtisch hat es dann doch für alle gereicht.

Grüner Spargel in Blätterteig

Freitag: cremiger Nudelauflauf mit Mozzarella

Dieser Nudelauflauf ist meist die Antwort, wenn ich meine Tochter frage, was sie gerne mal wieder essen möchte 😉
Wir verwenden jetzt kleinere Nudeln, dann schauen oben nicht so viele raus, die dann etwas hart werden. Oder man bedeckt den Auflauf beim Backen mit Alu.

Cremiger Nudelauflauf mit Tomaten und Mozzarella

Samstag: nochmal Spargel in Blätterteig

Weil es am Donnerstag so lecker war und wir die Portion auf fünf Personen aufgeteilt haben, gab es nochmal welche. Bei den Fleischessern waren die Spargelstangen in eine Scheibe Rohschinken eingewickelt.

Sonntag: Caprese Quiche

Die Quiche war mein Beitrag zur Aktion #wirrettenwaszuretten ist. Es sind wieder tolle Rezepte zusammengekommen, da werde ich das eine oder andere noch nachbacken.

Caprese-Quiche

Grüner Spargel im Blätterteig

Ich weiß nicht, ob sie es schon wussten … Wir leben in einem Spargelanbaugebiet und es geht nichts über tagesfrischen Spargel. Gut, er kostet etwas mehr als der Flugspargel aus dem Supermarkt, aber er ist an Frische nicht zu überbieten. Bei uns kommt der Spargel nur so lange auf den Tisch, wie in der Gegend gestochen wird, was eigentlich bis Johannisnacht ist, aber wenn die Saison gut war, dann kann es auch kürzer sein.

Bereits vorletztes Jahr gab es bei Petra von Chili und Ciabatta sehr leckere Blätterteigtaschen mit Spargel und Schinken, die es bei uns dann auch gab. Das Rezept von Petra war mit grünem Spargel und Rohschinken, wir haben dann nochmal welche mit weißem Spargel und gekochtem Schinken gemacht.
Irgendetwas war mit der Kamera und die Spargelzeit vorbei und sie haben es leider nicht in den Blog geschafft.

Auf Insta habe ich dann wieder Blätterteigtaschen mit grünem Spargel bei @tischmission gesehen und nachgekocht bzw. -gebacken. Sogar mein Sohn, der nicht so der Spargelfan ist, mochte sie sehr. Wir haben sie dann in der gleichen Woche nochmal zubereitet und haben bei den Fleischessern noch Rohschinken mit verpackt.

So lecker.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Grüner Spargel in Blätterteig
Kategorien: Backen, Spargel, Vegetarisch
Menge: 8 Portionen

Zutaten

1     Rolle Blätterteig
500 Gramm   Grüner Spargel
250 Gramm   Ricotta
50 Gramm   Geriebener Parmesan
1     Eigelb
2 Essl.   Sesam
1 Teel.   Kräuter
      Salz

Quelle

  Tischmission
  Erfasst *RK* 09.05.2021 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. heize den Backofen auf 200 ° C Ober/Unterhitze vor.

2. Wasche den Spargel und entferne die holzigen Enden.

3. Den Blätterteig schneidest Du in 8 gleich große Quadrate.

4. Verrühre Ricotta, Parmesan und die Gewürze zu einer Menge und verteile diese auf den Quadraten.

5. Lege je 2-3 Stagen Spargel mittig darauf und klappe die Ecken in die Mitte.

6. Bestreiche den Teig mit verquirltem Eigelb und verstreue etwas Sesam darauf.

7. Backe alles für ca. 20 min.

=====

Caprese-Quiche

Banner #wirrettenwaszurettenist

Heute ist der Rettungstrupp wieder unterwegs und wir retten Quiche.

Wir essen sehr gerne Quiche. Ich finde Quiche auch sehr praktisch. Mit einem Kind in der Schule (okay, zur Zeit eher zuhause) und einem Mann im Homeoffice, hängen gemeinsame Pausenzeiten an Schulende und Meetings.

Normalerweise hat meine Tochter freitags Schulchor und da haben wir früher oft eine Quiche gemacht. Ich hatte genug Zeit zur Vorbereitung incl. Mürbeteig, wir haben zu den Pausenzeiten meines Mannes gegessen und die Quiche war meistens noch warm, wenn meine Tochter nach der Schulchorprobe nach Hause kam. Die Schulchorproben haben nach den letzten Sommerferien mal wieder angefangen und wurden dann aber recht schnell wieder eingestellt, weil es auch nicht schön klingt, wenn alle Beteiligten 3 m auseinander stehen.

Für den Rettungstrupp habe ich mich für eine Caprese-Quiche entschieden, dann Tomaten, Mozzarella und Basilikum ist eine Kombination, die wir sehr gerne essen. Die Quiche ist etwas aufwendiger in der Herstellung inkl. Blindbacken, aber der Aufwand lohnt sich. Und wenn man die Quiche – wie ich – an einem faulen Sonntag macht, dann muss man nur ab und zu vom Sofa aufstehen und den nächsten Zubereitungsschritt machen. (Wer lieber schnellere, einfachere Rezepte sucht, der findet diese unter dem Tag Quiche.)

Ich rette natürlich nicht alleine, denn in der Gruppe rettet es sich vielfältiger. Und ich freue mich schon sehr über die Anregungen und die Rezepte meiner Mitretter:

Brittas Kochbuch – Spinattarte
Barbaras Spielwiese – Rhabarber-Zitronenmelisse-Tarte
Cakes, Cookies and more – Walliser Spargeltarte
Turbohausfrau – Tarte
Brotwein – Paprika Quiche mit Käse
Anna Antonia-Herzensangelegenheiten – Spaghetti-Pie
Pane-Bistecca – Zwiebel Confit und 4 Kaese Quiche
CorumBlog 2.0 – Rhabarber-Tarte
evchenkocht – Tarte mit karamellisierter weißer Schokolade
Kleines Kuliversum – Erdbeer Tarte mit Vanillecreme
Cahama – Quiche vom grünen Spargel
Kaffeebohne – Caprese Quiche
Volkermampft – Linsen-Cotechino Tarte mit Rotwein-Ricotta Creme
Möhreneck – vegane Schokoladentarte

Vielen Dank an Britta, Martin, Tamara und Barbara, die die Rettungsbande zusammenhalten.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Caprese-Quiche
Kategorien: Quiche, Tomaten, Vegetarisch
Menge: 1 Rezept

Zutaten

H TEIG
125 Gramm   Butter
1/2 Teel.   Salz
250 Gramm   Mehl
1     Bio-Ei (Kl. M)
      Mehl (zum Bearbeiten)
1     Bio-Eiweiß (Kl. M)
H FÜLLUNG UND BELAG
1     Büffel-Mozzarella (125 g)
1     Zucchini (klein)
2 Essl.   Öl
      Salz
      Pfeffer
1     Rote Paprikaschote
120 ml   Schlagsahne
3     Bio-Eier (Kl. M)
60 Gramm   Crème fraîche
      Muskat
2 klein.   Flaschentomaten
2 Essl.   Ital. Hartkäse (z.B. Grana Padano); frisch gerieben
12 klein.   Kirschtomaten
2 Essl.   Schwarze Oliven; entsteint
1 Handvoll   Basilikumblätter
H AUSSERDEM
      Klarsichtfolie
1     Tarte-Form (20 cm Ø)
      Küchentuch
      Backpapier
      Hülsenfrüchte (zum Blindbacken)

Quelle

  essen&trinken
  Erfasst *RK* 11.05.2021 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Butter mit Salz, Mehl, Ei und 1-2 El kaltem Wasser mit den Knethaken eines Handrührgeräts zügig zu einem glatten Teig verkneten. Flach drücken, in Folie wickeln, mindestens 1-2 Stunden kalt stellen. Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 4 mm dünn ausrollen. Tarte- Form damit auslegen, Rand gut andrücken. Teigboden mehrfach mit einer Gabel einstechen. Mindestens 1 Stunde kalt stellen.

2. Mozzarella in Scheiben schneiden, halbieren und zum Abtropfen in ein Sieb legen. Zucchini putzen und längs in dünne Scheiben hobeln. Im Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten braten, salzen, pfeffern und in einem Sieb abtropfen lassen. Paprika vierteln, entkernen, mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen und unter dem vorgeheizten Ofengrill rösten, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Paprika mit einem feuchten Tuch abdecken, abkühlen lassen, dann häuten und grob schneiden.

3. Sahne mit Eiern, Crème fraîche, Salz, Pfeffer und Muskat mit einem Schneidstab pürieren. Flaschentomaten in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Tarte-Teig in der Form mit Backpapier bedecken und mit Hülsenfrüchten belegen. Dann im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft nicht empfehlenswert) auf der 2. Schiene von unten 20 Minuten vorbacken. Vorsichtig aus dem Ofen nehmen, Hülsenfrüchte und Backpapier entfernen. Tarte-Boden dünn mit Eiweiß bestreichen und weitere 10 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten abkühlen lassen.

4. Zucchini und Paprika auf der Tarte verteilen. Mit Mozzarella und den Tomatenscheiben belegen. Sahneguss bis knapp unter den Teigrand gießen. Mit Käse bestreuen. Kirschtomaten und Oliven darauf verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Gas 2-3) auf der 2. Schiene von unten 25-30 Minuten backen. (Katja: meine Form hat einen etwas größeren Durchmesser und ich habe sie 5 min länger im Ofen gelassen):

5. Tarte aus dem Ofen nehmen und in der Form etwas abkühlen lassen. Dann herausnehmen, in 6 Stücke schneiden, mit frisch gezupften Basilikumblättern belegen. Heiß oder zimmerwarm servieren. Dazu passt ein bunter Sommersalat (siehe Rezept: Sommersalat).

=====

Bei uns auf dem Tisch – KW 18/2021

In dieser Woche gibt es – abhängig vom Terminkalender in der Woche – eine Mischung aus alt und neu. Da ich aus Gründen (mich regt einkaufen einfach nur noch auf) gehe ich erst Montags nachmittags/abends einkaufen, deshalb gibt es montags jetzt haltbare Zutaten aus dem Küchenschrank.

Montag: Alltags-Dal

Einfach weil es so lecker ist.

Dienstag: Spaghetti mit Thunfisch

Beim Discounter gab es wieder den angemachten Pasta-Thunfisch. Für meine Tochter gab es Mac’n’Cheese aus der Pfanne. Also Maccaroni mit Cheddar, wobei der Käse wie bei den Käsespätzle in der Pfanne geschmolzen wird.

Mittwoch: Chili sin Carne aus dem Slowcooker

Chili mit viel Paprika und ohne Hackfleisch.

Donnerstag: Zitronennudeln mit grünem Spargel

Zitronennudeln mit grünem Spargel

Freitag: Mediterrane Kartoffelpfanne

Mediterrane Kartoffelpfanne

Samstag: Grüner Erbsen-Risotto mit Zitronen-Ricotta

Grüner Erbsen-Risotto mit Zitronen-Ricotta

Sonntag: Veggie-Frikadellen

Da hat mein Mann aus verschiedenen Rezepten vegetarische Frikadellen auf Basis von Erbsen, Möhren und Kichererbsen ausprobiert. Sie waren lecker, hatten aber gar keine Bindung.