Veggie-Tag: Spargel-Käse-Tarte

Leider ist die Spargelsaison schon wieder vorbei, aber dieses Rezepte möchte ich noch bloggen. Es hat sich bei mir leider nicht bewährt, solche Rezepte für das nächste Jahr aufzuheben, denn dann vergesse ich wieder sie zu bloggen.

Da meine Kinder zumindest grünen Spargel essen, gab es dieses Jahr doch einige Male Spargel. So gab es Zitronennudeln mit Spargel, Spargel im Blätterteig, Spargelrisotto mit Walnüssen, gedünsteten Spargel und Frühlings-Minestrone mit Spargeleinlage.

Eigentlich wollte ich für die Rettungsaktion der Quiches eine Spargelquiche backen, aber die, die ich im Kopf hatte, die gab es hier auch schon. Bei Delia Smith im grünen Kochbuch bin ich fündig geworden und habe eine Tarte mit einem würzigen Guss gefunden.

Im Originalrezept wird einen 19cm Form verwendet, die ich nicht habe. Meine kleinste Springform ist 26 cm. Der Teig war dann etwas dünner und ist etwas gerissen, deshalb sieht der Rand nicht so toll aus. Aber die Tarte hat sehr lecker geschmeckt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spargel-Käse-Tarte
Kategorien: Quiche, Tarte, Spargel, Käse, Vegetarisch
Menge: 6 Portionen

Zutaten

350 Gramm   Grüner Spargel
2 groß.   Eier, verrührt
275 ml   Saure Sahne extra (18%)
50 Gramm   Cheddar, fein gerieben
      Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 Essl.   Frisch geriebener Parmesan
H FÜR DEN TEIG
25 Gramm   Butter
25 Gramm   Reines Pflanzenfett
100 Gramm   Mehl
25 Gramm   Cheddar, fein gerieben
1 Prise   Salz
1     Quicheform mit gewelltem Rand und
      — herausnehmbarem Boden (19 cm Durchmesser
      — und 3 cm hoch), leicht gefettet
1     Stabiles Backblech (30 x 25 cm)

Quelle

  Delia Smith – Grüne Küche
  Erfasst *RK* 25.06.2008 von
  b.

Zubereitung

Um die kurze Spargelsaison auszunutzen, verwende ich ihn, wo immer es geht, daher diese sehr einfache, aber köstliche Tarte.

Den Ofen auf 180 °C vorheizen. Das Backblech zum Anwärmen mit in den Ofen schieben.

Für den Teig Butter und Pflanzenfett vorsichtig ins Mehl reiben, Käse, Salz und etwa 1 Esslöffel kaltes Wasser zufügen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig in einer Plastiktüte 20 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Teig ausrollen und die Form damit auslegen, dabei fest andrücken. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen und die Tarte auf dem Backblech 20 Minuten vorbacken. Anschließend innen mit etwas verrührtem Ei aus den Belagzutaten bestreichen und weitere 5 Minuten backen.

Inzwischen den Spargel zubereiten: Stangen einzeln in beiden Hände nehmen und das holzige Ende abbrechen. Die Spitzen in einen Dampfkochtopf legen und über siedendem Wasser 4-5 Minuten dämpfen (nur angaren). Spargelspitzen in 4 cm lange Stücke schneiden und auf dem Teigboden verteilen.

Die Eier mit der Sahne und dem geriebenen Cheddar verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Mischung über den Spargel gießen und mit Parmesan bestreuen. Die Tarte auf das Backblech stellen und 30-40 Minuten backen, bis sie in der Mitte fest und der Belag goldbraun und aufgegangen ist.

=====

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.