Archiv der Kategorie ‘Auflauf‘

Veggie-Tag: Pastinaken-Lauch-Gemüse mit Käsekruste

Donnerstag, den 19. März 2015

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es Pastinaken-Lauch-Gemüse mit Käsekruste. Im Rezept wird Parmesan verwendet, wer aber lieber etwas käsiger mag, der sollte auf einen Bergkäse zurückgreifen.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Pastinaken-Lauch-Gemüse mit Käsekruste
Kategorien: Auflauf, Pastinaken, Lauch, Vegetarisch
Menge: 4 Personen

Zutaten

800 Gramm   Pastinaken
40 Gramm   Butter
250 Gramm   Lauch, nur die weißen Teile
50 ml   Weißwein
200 ml   Sahne
2-3 Zweige   Thymian
      Salz
      Pfeffer, frisch gemahlen
75 Gramm   Parmesan, frisch gerieben

Quelle

  Vegetarisch fit! 11/2004
  Erfasst *RK* 12.01.2006 von
  A.B.

Zubereitung

1. Pastinaken schälen, längs vierteln und in 3-4 cm große Stücke schneiden. Butter im Topf zerlassen und Pastinaken darin ca. 10 Min. dünsten.

2. Backofen auf 220°C (Umluft 200°C) vorheizen. Lauch putzen, waschen und in feine Ringe schneiden, zu den Pastinaken geben, kurz mitdünsten und mit Weißwein ablöschen. Gemüse aufkochen lassen, Sahne zugießen und köcheln lassen, bis die Pastinaken weich sind. Thymianblättchen von den Stielen zupfen und zum Schluss dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Gemüse in eine Auflaufform geben, mit Parmesan bestreuen und im Backofen ca. 15-20 Min. goldbraun überbacken.

Zubereitungszeit: ca. 30 Min. + 20 Min. Backzeit

=====

Veggie-Tag: Sauerkraut-Auflauf mit Paprikabröseln

Donnerstag, den 12. März 2015

In meiner Kindheit gab es Sauerkraut immer nur aus der Dose und das mochte ich überhaupt nicht. Jetzt gibt es Sauerkraut frisch im Hofladen und seitdem schmeckt es wieder.

Das Rezept für den Sauerkraut-Auflauf habe ich im Biokisten-Kochbuch von Cornelia Schirnharl entdeckt, welches ich mir aus der Bücherei ausgeliehen habe. Darin habe ich noch einige Rezepte gefunden, die auf die Nachkochliste gewandert sind.

Die Kombination mit den Nudeln fand ich etwas ungewöhnlich, aber sehr lecker. Und die Brösel liebe ich sowieso. (nur fototechnisch etwas schwierig)

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Sauerkraut-Auflauf mit Paprikabröseln
Kategorien: Auflauf, Sauerkraut, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

      Salz
200 Gramm   Kurze Vollkorn-Nudeln(zB Spiralen)
1     Zwiebel
1/2 Bund   Petersilie
400 Gramm   Sauerkraut
1 Essl.   Öl
150 Gramm   Feta
100 Gramm   Sahne
3     Eier (Größe M)
      Pfeffer
2 Essl.   Butter
50 Gramm   Semmelbrösel
1 Teel.   Rosenscharfes Paprikapulver

Quelle

  Cornelia Schirnharl
  Biokiste 100% vegetarisch
  Seite 135
  Erfasst *RK* 02.02.2015 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Für die Nudeln reichlich Wasser zum Kochen bringen und salzen. Die Nudeln darin nach Packungsangabe sehr bissfest kochen. In einem Sieb kalt abschrecken und abtropfen lassen.

2. Schon während das Wasser heiß wird, die Zwiebeln schälen und fein hacken. Die Petersilie kalt abbrausen, trocken schütteln und die Blättchen fein schneiden. Das Sauerkraut abtropfen lassen und grob kleiner schneiden.

3. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebel darin bei mittlerer Hitze andünsten. Das Sauerkraut dazugeben und unter Rühren etwa 5 min dünsten. Die Petersilie untermischen und nur zusammenfallen lassen. Kraut salzen und abkühlen lassen.

4. Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. Den Feta in grobe Stücke krümeln. Sahne und Eier in einer großen Schüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Sauerkraut, Schafskäse und Nudeln dazugeben, gut vermengen und in einer feuerfesten Form verteilen.

5. Die Butter in einer Pfanne bei schwacher Hitze zerlassen, die Semmelbrösl einrühren und mit Salz und dem Paprikapulver würzen. Paprikabrösel auf der Nudelmischung verteilen. Den Auflauf im heißen Ofen (mitte) etwa 35 min backen, bis er schön gebräunt ist. Aus dem Ofen nehmen, kurz ruhen lassen und servieren.

Dazu schmeckt Salat, zB Feld- oder Endiviensalat.

=====

Paprika-Brät-Gratin

Samstag, den 31. Januar 2015

Ab und an esse ich die Fleischbällchen aus grober Bratwurst sehr gerne. Erstens, da sie für die schnelle Küche geeignet sind und zweiten, da beim Metzger ganz anders gewürzt wird, als bei meinen Standard-Frikadellen.
Die Paprikasoße ist mal eine Abwechslung zur Tomatensoße, die sonst zu Nudeln und Fleischbällchen zum Einsatz kommt.
Leckere Familienküche.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Paprika-Brät-Gratin
Kategorien: Auflauf, Gratin, Fleisch, Nudeln, Paprika
Menge: 4 Portionen

Zutaten

400 Gramm   Farfalle
      Salz
4     Bratwürste, grob (500g)
1 Essl.   Öl
2     Schalotten
450 Gramm   Paprika, gegrillt, aus dem Glas
2 Teel.   Paprikapulver, edelsüß geräuchert
125 ml   Schlagsahne
      Pfeffer
      Zucker
125 Gramm   Büffelmozzarella
4 Stiele   Basilikum

Quelle

  e&t 12/2011, Seite 60
  Erfasst *RK* 31.12.2011 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Die Farfalle nach Packungsanweisung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen.

2. Bratwürste halbieren und das Brät in etwa 2 cm großen Stücken herausdrücken und zu Klößen formen. Das Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen, die Brätklöße darin bei mittlerer bis starker Hitze braun anbraten. Die Schalotten fein würfeln und kurz mitbraten.

3. Paprikaschoten in einem Mixer fein pürieren. Paprikapulver zu den Klößen geben und kurz mitbraten. Sahne und Paprikapüree zugeben, aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Nudeln abgießen, abtropfen lassen und untermischen.

4. Nudelmischung in eine Auflaufform (Länge 35 cm) geben. Mozzarella klein würfeln und darauf verteilen. Unter dem vorgeheizten Backofengrill bei 250 g auf dem Rost auf der 2. Schiene von oben 5 min übergrillen. Basilikumblättchen auf das Gratin streuen.

=====

Veggie-Tag: Kartoffel-Zucchini-Auflauf mit Schafskäse

Donnerstag, den 29. Januar 2015

Heute gibt es einen Kartoffel-Zucchini-Auflauf mit Schafskäse. Das Rezept ist mir beim Aussortieren der Vegetarisch fit! über den Weg gelaufen.

Man benötigt dafür Pellkartoffeln, aber wenn man mit einem wöchentlichen Speiseplan arbeitet, dann kann man ja ein Gericht kochen, bei dem Kartoffeln gebraucht werden und kocht einfach mehr - oder man setzt morgens mal schnell ein paar Kartoffeln im Schnellkochtopf auf.

Ich esse sehr gerne gekochte, lauwarme Pellkartoffeln und wenn ich Kartoffelsalat zubreite, dann ist da immer mit Verlust beim Schälen zu rechnen.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffel-Zucchini-Auflauf mit Schafskäse
Kategorien: Auflauf, Kartoffeln, Zucchini, Käse, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

750 Gramm   Pellkartoffeln
500 Gramm   Zucchini
100 Gramm   Zwiebeln
1     Knoblauchzehe
150 Gramm   Schafskäse
500 Gramm   Tomaten
50 Gramm   Emmentaler, gerieben
      Salz
      Pfeffer
      Kräutermischung
      Fett für die Form

Quelle

  vegetarisch fit! 07/2006, Seite 58
  Erfasst *RK* 14.02.2012 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Pellkartoffeln in Scheiben schneiden, Zucchini putzen, waschen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Zwiebeln und Knoblauch abziehen und hacken. Zwiebeln, Knoblauch und Zucchini in heißem Öl ca. 7 min dünsten und mit Salz und Pfeffer würzen.

2. Backofen auf 200°C (Umluft 180°C) vorheizen. Hälfte der Kartoffelscheiben in eine gefettete Auflaufform legen, mit Salz, Pfeffer und Kräutermischung würzen. Zucchini-Zwiebel-Mischung darauf legen. Schafskäse zerbröckeln und darüber streuen. Restliche Kartoffeln darauf schichten. Tomaten waschen, Strunk entfernen und in Scheiben schneiden. Tomaten als letzte Schicht auf dem Auflauf anrichten und nachwürzen. Mit dem Emmentaler bestreuen und im Backofen ca. 20 min überbacken.

=====

Veggie-Tag: Mediterrane Käse-Polenta

Donnerstag, den 15. Januar 2015

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es eine leckere Mediterrane Käse-Polenta.

Ich weiß, es gibt Polenta-Liebhaber und Polenta-Hasser (wie es Robert hier beschrieben hat). Wir scheinen südlich des Polentagrabens zu leben, da wir Polenta lieben. Als gelben Kuhfladen mit Gemüse oder wie hier überbacken mit Gemüse.

(Ich habe mal wieder alte Kochzeitschriften durchgeschaut und weitergeben. Dabei ist mir dieses Rezept aufgefallen.)

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Mediterrane Käse-Polenta
Kategorien: Polenta, Vegetarisch, Gemüse
Menge: 4 Portionen

Zutaten

2 Essl.   Olivenöl
1/4 Teel.   Getrockneter Thymian
1/4 Teel.   Oregano
500 ml   Gemüsebrühe
160 Gramm   Maisgrieß
      Fett für die Form
1     Zwiebel
2     Knoblauchzehen
1     Rote Paprikaschote
1/2 Teel.   Paprikapulver
2 Messersp.   Cayennepfeffer
      Salz
      Pfeffer
100 Gramm   Bergkäse
1     Unbehandelte Zitrone
2 Essl.   Petersilie
200 Gramm   Zucchini

Quelle

  vegetarisch fit! 07/2004
  Seite 33
  Erfasst *RK* 02.01.2015 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen, Thymian und Oregano darin kurz andünsten und mit Brühe ablöschen. Maisgrieß einrühren, ca. 3 min kochen und anschließend 10 min quellen lassen. Polenta in eine gefettete Auflaufform streichen.

2. Zwiebel und Knoblauch abziehen und in feine Würfel schneiden. Paprika waschen, putzen und klein würfeln. Paprika-, Zwiebel- und Knoblauchwürfel im restlichen Öl andünsten. Mit Paprikapulver, Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer kräftig würzen.

3. Backofen auf 200°C (Umluft 180°C) vorheizen. Bergkäse grob reiben. Zitrone heiß waschen, abtrocknen und Schale fein abreiben. Zitrone halbieren, eine Hälfte auspressen. Abgeriebene Zitronenschale mit Käse, Petersilie und Rosmarin sorgfältig unter Paprikagemüse rühren.

4. Zucchini putzen, waschen und in dünne Stifte schneiden. Mit 2 EL Zitronensaft und Salz würzen und auf Polenta verteilen. Paprikagemüse darüber geben und Polenta im Backofen ca. 20-25 min backen. Auf Wunsch mit Rosmarinzweigen garnieren.

=====

Bohnen-Lachs-Gratin

Samstag, den 15. November 2014

Das Rezept für diesen Bohnen-Lachs-Gratin habe ich schon vor einiger Zeit zubereitet, aber irgendwie ist es mir durchgerutscht und wie das oft so ist, habe ich es gefunden, während ich etwas ganz anderes gesucht hatte ;-)

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Bohnen-Lachs-Gratin
Kategorien: Auflauf, Gratin, Fisch, Bohnen
Menge: 2 Portionen

Zutaten

350 Gramm   Kartoffeln, mittelgroß
      Salz
400 Gramm   Schneidebohnen
150 Gramm   Creme fraiche
2 geh. TL   Körniger Senf
      Pfeffer
320 Gramm   Lachsfilet ohne Haut (evtl. TK, aufgetaut)

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 8/2012
  Erfasst *RK* 22.07.2012 von
  T. S.

Zubereitung

1. Kartoffeln schälen und längs vierteln. In kochendes Salzwasser geben und 15 Min. kochen.

2. Stielenden von den Schneidebohnen abschneiden. Bohnen schräg in 1/2 cm dicke Streifen schneiden. Zu den Kartoffeln geben, zugedeckt aufkochen und weitere 5 Min. kochen lassen.

3. Creme fraiche mit Senf, Salz und Pfeffer verrühren. Lachs in 3 cm große Stücke schneiden, rundum salzen und pfeffern.

4. Kartoffel-Bohnen-Mischung abgießen und abtropfen lassen. Mit dem Lachs in einer gefetteten Form (Länge 25 cm) verteilen. Senf- Cremefraiche darüber verteilen.

5. Bohnen-Lachs im heißen Ofen bei 200 Grad auf dem Rost auf der mittleren Schiene 10-12 Min. gratinieren (Umluft nicht empfehlenswert).

* ZUBEREITUNGSZEIT 40 Minuten
* PRO PORTION 41 g E, 41 g F, 33 g KH = 678 kcal (2830 kJ)

=====

Veggie-Tag: Nudel-Spinatauflauf

Donnerstag, den 13. Februar 2014

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es einen Nudel-Spinatauflauf.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Nudel-Spinatauflauf
Kategorien: Auflauf, Nudeln, Spinat
Menge: 4 Personen

Zutaten

500 Gramm   Vollkornnudeln
      Salz
2     Zwiebeln
2     Knoblauchzehen
2 Essl.   Öl
1 Pack.   TK-Blattspinat
      Pfeffer
2 klein.   Dosen geschälte Tomaten
  Etwas   Paprikapulver
100 Gramm   Geriebener Emmentaler

Quelle

  Vegetarisch fit! 6/2004
  Erfasst *RK* 25.01.2006 von
  A.B.

Zubereitung

1. Backofen auf 220°C vorheizen (Umluft 200°C). Nudeln in ausreichend Salzwasser nur kurz kochen, ca. 5-6 Min, abtropfen lassen.

2. Zwiebeln und Knoblauch abziehen, fein hacken und im erhitzten Öl andünsten. Spinat zugeben und unter Rühren andünsten, etwas salzen und pfeffern. Tomaten schneiden und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

3. Nudeln, Spinat und Tomatensoße abwechselnd in eine tiefe Auflaufform schichten und mit Käse bestreuen. Im Backofen überbacken, bis der Käse zerlaufen ist.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

=====

Veggie-Tag: Makkaroni spezial

Donnerstag, den 21. November 2013

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es Makkaroni spezial aus dem vegetarischen Kochbuch von Linda McCartney. Dieses Rezept gab es schon in unserem Familiekochbuch, bevor es diesen Blog gab und den gibt es jetzt auch schon seit über acht Jahren.

Im letzten Jahr habe ich mir nach und nach meine lose Blattablage geschnappt und die Rezepte in meine Rezeptdatenbank eingegeben. Dort ist es mir bei meiner Suche nach einem leckeren Comfortfood wieder begegnet.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Makkaroni Spezial
Kategorien: Auflauf, Nudeln, Vegetarisch
Menge: 4 Personen

Zutaten

250 Gramm   Makkaroni (Katja: Casareccia von DeCecco)
2     Lauchstangen, klein, in feine Ringe geschnitten
2     Frische Eier
600 ml   Fettarme Milch oder Sojamilch
2 Essl.   Olivenöl
175 Gramm   Cheddarkäse, gerieben
      Salz
      Pfeffer a.d.M
1 Messersp.   Muskatnuss, gerieben
175 Gramm   Champignons, blättrig geschnitten

Quelle

  Linda’s Rezepte, Seite 93
  Erfasst *RK* 10.02.2012 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Makkaroni zusammen mit dem Lauch 5 min in Salzwasser halbgar kochen. Das Wasser abgießen, Nudeln und Lauch abtopfen lassen.

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Eier mit der Milch verquirlen, das Olivenöl und den geriebenen Käse unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Die Makkaroni-Lauch-Mischung in eine feuerfeste Auflaufform geben, mit den geschnittenen Champignons bedecken und mit der Eiermilch übergießen.

Den Auflauf 35 bis 45 min goldbraun backen und vor dem Servieren ein paar Minuten abkühlen lassen.

=====

Veggie-Tag: Dibbelabbes

Donnerstag, den 31. Oktober 2013

Natürlich habe ich mir das neue Kochbuch von Paulsen auch gekauft. Ist doch Ehrensache.
Schon nach dem ersten Durchblättern haben die Lesebändchen nicht gereicht, aber bei Isabel Bogdan gibt es eine Bezugsquelle für alle mit ähnlichen Lesebändchen-Problemen.

Besonders gut gefällt mir, dass ich (bisher?) keinen Fleischersatz gefunden habe. Ich habe meinem veganen Bruder ein hippes Veganerkochbuch geschenkt und da geht es kaum ohne Veggie-Hack, Saitan, Tofu und ähnlichem.

Mein erstes nachgekochstes Rezept ist Dibbelabbes. Mir war einfach nach Herbst, Auflauf, Kartoffeln. Es war sehr lecker.
(Im Blog gibt es auch die Version mit Schinken.)

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Dibbelabbes
Kategorien: Auflauf, Kartoffeln, Vegetarisch
Menge: 4 Personen

Zutaten

2     Zwiebeln
50 Gramm   Butter
      Salz
      Schwarzer Pfeffer a.d.M
100 ml   Milch
2     Brötchen
1 Stange   Lauch
1 kg   Kartoffeln, mehlig kochend
1     Apfel
2     Eier
150 ml   Gemüsebrühe
      Muskatnuss
4 Zweige   Bohnenkraut
4 Zweige   Majoran
1 Bund   Petersilie
      Butter für den Bräter

Quelle

  Stevan Paul
  Deutschland vegetarisch
  Seite 189
  Erfasst *RK* 26.10.2013 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Zwiebeln in Streifen schneiden und in schäumiger Butter glasig dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen und beiseite stellen. Milch erwärmen, Brötchen würfeln und in der Milch einweichen. Lauch längs halbieren, gründlich waschen und in Streifen schneiden.

Kartoffeln schälen und grob raspel. Kartoffelraspel in einem Tuch gut ausdrücken. Apfel ungeschält grob raspeln. Alle vorbereiteten Zutaten mit Eiern und Brühe mischen.

Dibbelabbels-Masse mit Salz, Pfeffer und einer Prise frisch geriebener Muskatnuss würzen. Bohnenkraut-, Majoran- und Petersilienblätchen abzupfen, hacken und unterrühren. Einen Bräter mit Butter ausstreichen, Dibbelabbes-Masse hineingeben und glatt streichen.

Auf einem Gitter im heißen Ofen bei 200 Grad (Umluft nicht empfehlenswert) 1 Stunde garen. Deckel abnehmen und weitere 25-30 min goldbraun backen.

=====

Veggie-Tag: Makkaroni-Blumenkohl-Auflauf

Donnerstag, den 10. Oktober 2013

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es einen leckeren Makkaroni-Blumenkohl-Auflauf. Leckeres Winter-Comfort-Food. Wenn ich nur für mich gekocht hätte, dann hätte ich einen kräftigeren Käse verwendet.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Makkaroni-Blumenkohl-Auflauf
Kategorien: Auflauf, Nudeln, Gemüse
Menge: 4 Portionen

Zutaten

200 Gramm   Makkaroni
      Meersalz
1     Blumenkohl
30 Gramm   Butter
20 Gramm   Mehl
1/4 Ltr.   Milch
125 ml   Blumenkohlwasser
      Pfeffer
      Muskatnuss
100 Gramm   Käse (Gouda od. Emmentaler)
1 Essl.   Senf
1 Teel.   Thymian getr

Quelle

  Kistenpost KW 43/2007, www.diebeziehungskiste.de
  Erfasst *RK* 06.11.2007 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Nudeln brechen und in Salzwasser bissfest garen.

Blumenkohl putzen, in Röschen teilen und waschen. In kochendem Salzwasser ca. 5 Min. garen, abgießen und abschrecken, das Wasser auffangen.

Butter in einem Topf aufschäumen und das Mehl einrühren. Unter Rühren Milch und Blumenkohlwasser zugeben und ca. 2-3 Minuten bei milder Hitze köcheln. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Die Hälfte des Käses, den Senf und Thymian zugeben und glatt rühren.

Die Hälfte der Sauce in eine Auflaufform gießen. Nudeln und Blumenkohl darauf verteilen und mit der restlichen Sauce übergießen.

Den restl. Käse in Häufchen draufsetzen. Im vorgeheizten Ofen auf der 2. Einschubleiste von unten 45 Min. bei 180° backen (Gas 2-3, Umluft 160°).

Katja: beim nächsten Mal einen kräftigeren Käse verwenden (zB Bergkäse)

=====

Blog Widget by LinkWithin