Archiv der Kategorie ‘Auflauf‘

Zucchini-Nudel-Auflauf vom Blech

Samstag, den 24. September 2016

Dieses Rezept gab es schon vor längerer Zeit und es sollte noch verbloggt werden, solange es noch Zucchini gibt.

Ein leckeres, sättigendes Familienessen.Es kann auch gut vorbereitet werden und dann noch schnell in den Backofen. (Entschuldigt das Foto, ich habe es nicht besser hinbekommen).

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Zucchini-Nudel-Auflauf vom Blech
Kategorien: Auflauf, Nudeln, Tim Mälzer
Menge: 6 Portionen

Zutaten

450 Gramm   Penne
      Salz
2     Zucchini (à 150 g)
3 Essl.   Butter, weich
300 Gramm   Cabanossi
5     Eier (Kl. M)
250 ml   Vollmilch
250 ml   Schlagsahne
      Pfeffer
      Muskatnuss, frisch gerieben
200 Gramm   Cheddar, gerieben (ersatzweise Gouda)
4 Essl.   Semmelbrösel

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 7/2015
  Erfasst *RK* 23.06.2015 von
  T.S.

Zubereitung

1. Ofen auf 220 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert). Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen. Inzwischen Zucchini putzen, in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Am Ende der Nudelgarzeit ins Nudelwasser geben und 1/2 Min. mitgaren. Alles abgießen und abtropfen lassen.

2. Ein tiefes Backblech mit 1 El Butter bepinseln. Cabanossi in 1 cm große Stücke schneiden. Eier, Milch und Sahne in einer großen Schüssel kräftig verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

3. Die heiße Nudel-Zucchini-Mischung und Cabanossi unter die Eiersahne mischen und alles auf dem Backblech verteilen. Käse und Brösel mischen, über die Nudeln streuen. Restliche Butter in Flöckchen darauf verteilen. Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 20-25 Min. goldbraun backen.

* ZUBEREITUNGSZEIT 40 Minuten
* PRO PORTION 51 g E, 88 g F, 93 g KH = 1404 kcal (5878 kJ)

TIMS TIPP

"Pasta ist ‘ne Bank - bei den Großen und den Kleinen. Vor allem, wenn sie schön würzig schmeckt, haben auch Väter das Gefühl, etwas Handfestes zu bekommen. Und weil Mädels ja oft nicht ohne Grünzeug können, zaubern die Muttis noch einen knackfrischen Blattsalat dazu."

=====

Moussaka (ARD-Buffet)

Samstag, den 27. August 2016

Beim Einkaufen haben mich die Auberginen angelacht und es gab schon so lange keine Moussaka mehr, dass die Auberginen mit mussten. Ich habe mich für ein Rezept vom ARD-Buffet entschieden, dass in meiner Rezeptdatenbank gespeichert war.

Im Dorfsupermarkt haben sie mich mit großen Augen angeschaut, als ich nach Lammhack gefragt habe. Der türkische Metzger hat geschlossen und dann habe ich stattdessen Rinderhack verwendet.

Leider wollte sich die Moussake von mir nicht fotografieren lassen, deshalb gibt es nur ein Foto, auf dem man eigentlich gar nicht viel erkennen kann.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Moussaka (ARD-Buffet)
Kategorien: Auflauf, Auberginen, Kartoffeln, Griechenland
Menge: 4 Personen

Zutaten

300 Gramm   Kartoffeln, fest kochend
  Etwas   Meersalz
3     Auberginen
8 Essl.   Olivenöl
2     Fleischtomaten
1     Zwiebel
2     Knoblauchzehen
2 Essl.   Mehl
350 ml   Milch
1     Lorbeerblatt
500 Gramm   Lammhackfleisch aus der Schulter
1 Prise   Zimt
1 Prise   Piment
150 Gramm   Feta
250 Gramm   Griechischer Joghurt
1     Salatgurke
1/2     Zitrone
  Etwas   Pfeffer aus der Mühle
1/2 Bund   Zwiebellauch

Quelle

  ARD-Buffet, Jacqueline Amirfallah
  Mittwoch, 21. Mai 2014
  Erfasst *RK* 03.05.2014 von
  F.L.

Zubereitung

Die Kartoffeln waschen und in einem Topf mit Salzwasser bissfest garen, abschütten und pellen. Die Auberginen waschen, der Länge nach in 5 mm starke Scheiben schneiden, salzen und 10-15 Minuten ziehen lassen. Die Auberginenscheiben abwaschen, trocken tupfen und in einer Pfanne mit 2 EL Olivenöl anbraten (oder die Scheiben mit Olivenöl bespinseln, auf ein Backblech geben und im Ofen bei 180 Grad garen).

Die Tomaten am Stielansatz einritzen, mit kochendem Wasser überbrühen, häuten, entkernen und würfeln. Die Kartoffeln pellen und in dünne Scheiben schneiden.

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln.

In einem Topf mit 1 EL Olivenöl das Mehl anschwitzen und unter Rühren die kalte Milch zugeben. Leicht salzen und ein Lorbeerblatt zugeben. Die Sauce ca. 10 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren.

In einer Pfanne mit 2 EL Olivenöl das Hackfleisch anbraten, mit Zimt, Salz und Piment würzen, Zwiebel und 2/3 vom gewürfelten Knoblauch zugeben und ein paar Minuten mitbraten lassen, dann die Tomatenwürfel zugeben.

Den Feta zerbröseln. Die Sauce mit 2 EL Joghurt und der Hälfte vom Feta abschmecken.

Den Backofen auf 250 Grad Oberhitze vorheizen.

In eine mit Olivenöl ausgepinselte feuerfeste Form abwechselnd Kartoffelscheiben, Auberginenscheiben und Hackfleisch schichten. Die Sauce darüber gießen und restlichen, zerbröselten Käse darauf geben. Im Backofen bei Oberhitze ca. 15 Minuten garen.

Die Gurke waschen und in Scheiben schneiden. Von der Zitrone den Saft auspressen. Gurkenscheiben mit Zitronensaft, 2 EL Olivenöl, etwas Salz und Pfeffer mischen.

Zwiebellauch waschen, putzen und fein schneiden. Zwiebellauch unter den Gurkensalat mischen. Restlichen Joghurt mit Salz und restlichem Knoblauch abschmecken.

Die Moussaka anrichten und mit Gurkensalat und Knoblauchjoghurt servieren.

Tipp: In Griechenland wird das Gericht auch ohne Kartoffeln gegessen, statt dessen wird dazu Fladenbrot gereicht.

Pro Portion: 642 kcal / 2691 kJ

28 g Kohlenhydrate, 41 g Eiweiß, 39 g Fett

=====

Veggie-Tag: Italienischer Nudelauflauf

Donnerstag, den 10. März 2016

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es mal wieder Pasta, aber dieses Mal lecker überbacken.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Italienischer Nudelauflauf
Kategorien: Auflauf, Nudeln, Vegetarisch, Italien
Menge: 2 bis 3 Personen

Zutaten

1 klein.   Aubergine
125 Gramm   Nudeln
      Salz
1     Zwiebel
2     Möhren
1 Stange   Staudensellerie
1 Dose   Geschälte Tomaten
5 Essl.   BERTOLLI Olivenöl extra vergine - Gentile
1/2 Bund   Frisches Basilikum
      Pfeffer
200 ml   Milch
100 ml   Schlagsahne
150 Gramm   Geriebener Käse

Quelle

  vegetarisch fit! 01/2005
  Seite 40
  Erfasst *RK* 18.02.2015 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Aubergine waschen, putzen und in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Auf ein Sieb geben und mit Salz bestreuen. Ca. 30 Minuten stehen lassen. Nudeln nach Packungsanleitung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen. Abgießen und kalt abschrecken.

2. Zwiebel und Gemüse schälen bzw. putzen und anschließend fein würfeln. Tomaten in ein Sieb gießen, abtropfen lassen und grob hacken. Gemüse in 2 EL Olivenöl dünsten. Tomaten zufügen und etwas einkochen lassen. Basilikum waschen, trockenschütteln und fein hacken. Dazugeben und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Nudeln und Gemüse mischen und in eine Auflaufform geben. Auberginenscheiben abspülen und ausdrücken. Im restlichen Olivenöl von beiden Seiten anbraten und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Nudeln mit den Auberginenscheiben abdecken.

4. Milch und Sahne aufkochen. Die Hälfte des Käses einrühren und schmelzen lassen. Über den Auflauf gießen und restlichen Käse darüber streuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 175 °C) ca. 30 Minuten backen.

=====

Veggie-Tag: Polenta-Gemüse-Auflauf

Donnerstag, den 25. Juni 2015

Heute zum Veggie-Tag gibt es einen leckeren Polenta-Gem¨se-Auflauf. Das Rezept dient als Grundlage für viele Gemüsevariationen.
Hier mit Zucchini und Tomaten.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Polenta-Gemüse-Auflauf
Kategorien: Auflauf, Polenta, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1     Zucchini (200 g)
2     Tomaten
80 Gramm   Gouda, mittelalt
4 Essl.   Olivenöl
250 ml   Milch
      Salz
100 Gramm   Polenta (Maisgrieß)
      Pfeffer

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 6/2015
  Erfasst *RK* 23.05.2015 von
  T.S.

Zubereitung

1. Ofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen. Zucchini und Tomaten putzen und in dünne Scheiben schneiden. Gouda klein würfeln oder raspeln.

2. Eine Auflaufform mit 2 El Olivenöl auspinseln. Milch, 200 ml Wasser und 1 gute Prise Salz in einem hohen Topf aufkochen. Polenta unter Rühren einrieseln lassen. Bei milder Hitze einmal aufkochen. Vom Herd ziehen, mit Salz und Pfeffer würzen und 2 El Olivenöl unterrühren.

3. Grießbrei in der Auflaufform verteilen. Mit Zucchini und Tomaten dachziegelartig belegen, salzen und pfeffern. Mit Gouda bestreuen und im heißen Ofen auf einem Rost auf der mittleren Schiene ca. 30 Min. hellbraun überbacken.

* ZUBEREITUNGSZEIT 55 Minuten
* PRO PORTION 19 g E, 37 g F, 46 g KH = 615 kcal (2576 kJ)

=====

Veggie-Tag: Pastinaken-Lauch-Gemüse mit Käsekruste

Donnerstag, den 19. März 2015

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es Pastinaken-Lauch-Gemüse mit Käsekruste. Im Rezept wird Parmesan verwendet, wer aber lieber etwas käsiger mag, der sollte auf einen Bergkäse zurückgreifen.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Pastinaken-Lauch-Gemüse mit Käsekruste
Kategorien: Auflauf, Pastinaken, Lauch, Vegetarisch
Menge: 4 Personen

Zutaten

800 Gramm   Pastinaken
40 Gramm   Butter
250 Gramm   Lauch, nur die weißen Teile
50 ml   Weißwein
200 ml   Sahne
2-3 Zweige   Thymian
      Salz
      Pfeffer, frisch gemahlen
75 Gramm   Parmesan, frisch gerieben

Quelle

  Vegetarisch fit! 11/2004
  Erfasst *RK* 12.01.2006 von
  A.B.

Zubereitung

1. Pastinaken schälen, längs vierteln und in 3-4 cm große Stücke schneiden. Butter im Topf zerlassen und Pastinaken darin ca. 10 Min. dünsten.

2. Backofen auf 220°C (Umluft 200°C) vorheizen. Lauch putzen, waschen und in feine Ringe schneiden, zu den Pastinaken geben, kurz mitdünsten und mit Weißwein ablöschen. Gemüse aufkochen lassen, Sahne zugießen und köcheln lassen, bis die Pastinaken weich sind. Thymianblättchen von den Stielen zupfen und zum Schluss dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Gemüse in eine Auflaufform geben, mit Parmesan bestreuen und im Backofen ca. 15-20 Min. goldbraun überbacken.

Zubereitungszeit: ca. 30 Min. + 20 Min. Backzeit

=====

Veggie-Tag: Sauerkraut-Auflauf mit Paprikabröseln

Donnerstag, den 12. März 2015

In meiner Kindheit gab es Sauerkraut immer nur aus der Dose und das mochte ich überhaupt nicht. Jetzt gibt es Sauerkraut frisch im Hofladen und seitdem schmeckt es wieder.

Das Rezept für den Sauerkraut-Auflauf habe ich im Biokisten-Kochbuch von Cornelia Schirnharl entdeckt, welches ich mir aus der Bücherei ausgeliehen habe. Darin habe ich noch einige Rezepte gefunden, die auf die Nachkochliste gewandert sind.

Die Kombination mit den Nudeln fand ich etwas ungewöhnlich, aber sehr lecker. Und die Brösel liebe ich sowieso. (nur fototechnisch etwas schwierig)

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Sauerkraut-Auflauf mit Paprikabröseln
Kategorien: Auflauf, Sauerkraut, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

      Salz
200 Gramm   Kurze Vollkorn-Nudeln(zB Spiralen)
1     Zwiebel
1/2 Bund   Petersilie
400 Gramm   Sauerkraut
1 Essl.   Öl
150 Gramm   Feta
100 Gramm   Sahne
3     Eier (Größe M)
      Pfeffer
2 Essl.   Butter
50 Gramm   Semmelbrösel
1 Teel.   Rosenscharfes Paprikapulver

Quelle

  Cornelia Schirnharl
  Biokiste 100% vegetarisch
  Seite 135
  Erfasst *RK* 02.02.2015 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Für die Nudeln reichlich Wasser zum Kochen bringen und salzen. Die Nudeln darin nach Packungsangabe sehr bissfest kochen. In einem Sieb kalt abschrecken und abtropfen lassen.

2. Schon während das Wasser heiß wird, die Zwiebeln schälen und fein hacken. Die Petersilie kalt abbrausen, trocken schütteln und die Blättchen fein schneiden. Das Sauerkraut abtropfen lassen und grob kleiner schneiden.

3. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebel darin bei mittlerer Hitze andünsten. Das Sauerkraut dazugeben und unter Rühren etwa 5 min dünsten. Die Petersilie untermischen und nur zusammenfallen lassen. Kraut salzen und abkühlen lassen.

4. Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. Den Feta in grobe Stücke krümeln. Sahne und Eier in einer großen Schüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Sauerkraut, Schafskäse und Nudeln dazugeben, gut vermengen und in einer feuerfesten Form verteilen.

5. Die Butter in einer Pfanne bei schwacher Hitze zerlassen, die Semmelbrösl einrühren und mit Salz und dem Paprikapulver würzen. Paprikabrösel auf der Nudelmischung verteilen. Den Auflauf im heißen Ofen (mitte) etwa 35 min backen, bis er schön gebräunt ist. Aus dem Ofen nehmen, kurz ruhen lassen und servieren.

Dazu schmeckt Salat, zB Feld- oder Endiviensalat.

=====

Paprika-Brät-Gratin

Samstag, den 31. Januar 2015

Ab und an esse ich die Fleischbällchen aus grober Bratwurst sehr gerne. Erstens, da sie für die schnelle Küche geeignet sind und zweiten, da beim Metzger ganz anders gewürzt wird, als bei meinen Standard-Frikadellen.
Die Paprikasoße ist mal eine Abwechslung zur Tomatensoße, die sonst zu Nudeln und Fleischbällchen zum Einsatz kommt.
Leckere Familienküche.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Paprika-Brät-Gratin
Kategorien: Auflauf, Gratin, Fleisch, Nudeln, Paprika
Menge: 4 Portionen

Zutaten

400 Gramm   Farfalle
      Salz
4     Bratwürste, grob (500g)
1 Essl.   Öl
2     Schalotten
450 Gramm   Paprika, gegrillt, aus dem Glas
2 Teel.   Paprikapulver, edelsüß geräuchert
125 ml   Schlagsahne
      Pfeffer
      Zucker
125 Gramm   Büffelmozzarella
4 Stiele   Basilikum

Quelle

  e&t 12/2011, Seite 60
  Erfasst *RK* 31.12.2011 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Die Farfalle nach Packungsanweisung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen.

2. Bratwürste halbieren und das Brät in etwa 2 cm großen Stücken herausdrücken und zu Klößen formen. Das Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen, die Brätklöße darin bei mittlerer bis starker Hitze braun anbraten. Die Schalotten fein würfeln und kurz mitbraten.

3. Paprikaschoten in einem Mixer fein pürieren. Paprikapulver zu den Klößen geben und kurz mitbraten. Sahne und Paprikapüree zugeben, aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Nudeln abgießen, abtropfen lassen und untermischen.

4. Nudelmischung in eine Auflaufform (Länge 35 cm) geben. Mozzarella klein würfeln und darauf verteilen. Unter dem vorgeheizten Backofengrill bei 250 g auf dem Rost auf der 2. Schiene von oben 5 min übergrillen. Basilikumblättchen auf das Gratin streuen.

=====

Veggie-Tag: Kartoffel-Zucchini-Auflauf mit Schafskäse

Donnerstag, den 29. Januar 2015

Heute gibt es einen Kartoffel-Zucchini-Auflauf mit Schafskäse. Das Rezept ist mir beim Aussortieren der Vegetarisch fit! über den Weg gelaufen.

Man benötigt dafür Pellkartoffeln, aber wenn man mit einem wöchentlichen Speiseplan arbeitet, dann kann man ja ein Gericht kochen, bei dem Kartoffeln gebraucht werden und kocht einfach mehr - oder man setzt morgens mal schnell ein paar Kartoffeln im Schnellkochtopf auf.

Ich esse sehr gerne gekochte, lauwarme Pellkartoffeln und wenn ich Kartoffelsalat zubreite, dann ist da immer mit Verlust beim Schälen zu rechnen.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffel-Zucchini-Auflauf mit Schafskäse
Kategorien: Auflauf, Kartoffeln, Zucchini, Käse, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

750 Gramm   Pellkartoffeln
500 Gramm   Zucchini
100 Gramm   Zwiebeln
1     Knoblauchzehe
150 Gramm   Schafskäse
500 Gramm   Tomaten
50 Gramm   Emmentaler, gerieben
      Salz
      Pfeffer
      Kräutermischung
      Fett für die Form

Quelle

  vegetarisch fit! 07/2006, Seite 58
  Erfasst *RK* 14.02.2012 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Pellkartoffeln in Scheiben schneiden, Zucchini putzen, waschen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Zwiebeln und Knoblauch abziehen und hacken. Zwiebeln, Knoblauch und Zucchini in heißem Öl ca. 7 min dünsten und mit Salz und Pfeffer würzen.

2. Backofen auf 200°C (Umluft 180°C) vorheizen. Hälfte der Kartoffelscheiben in eine gefettete Auflaufform legen, mit Salz, Pfeffer und Kräutermischung würzen. Zucchini-Zwiebel-Mischung darauf legen. Schafskäse zerbröckeln und darüber streuen. Restliche Kartoffeln darauf schichten. Tomaten waschen, Strunk entfernen und in Scheiben schneiden. Tomaten als letzte Schicht auf dem Auflauf anrichten und nachwürzen. Mit dem Emmentaler bestreuen und im Backofen ca. 20 min überbacken.

=====

Veggie-Tag: Mediterrane Käse-Polenta

Donnerstag, den 15. Januar 2015

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es eine leckere Mediterrane Käse-Polenta.

Ich weiß, es gibt Polenta-Liebhaber und Polenta-Hasser (wie es Robert hier beschrieben hat). Wir scheinen südlich des Polentagrabens zu leben, da wir Polenta lieben. Als gelben Kuhfladen mit Gemüse oder wie hier überbacken mit Gemüse.

(Ich habe mal wieder alte Kochzeitschriften durchgeschaut und weitergeben. Dabei ist mir dieses Rezept aufgefallen.)

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Mediterrane Käse-Polenta
Kategorien: Polenta, Vegetarisch, Gemüse
Menge: 4 Portionen

Zutaten

2 Essl.   Olivenöl
1/4 Teel.   Getrockneter Thymian
1/4 Teel.   Oregano
500 ml   Gemüsebrühe
160 Gramm   Maisgrieß
      Fett für die Form
1     Zwiebel
2     Knoblauchzehen
1     Rote Paprikaschote
1/2 Teel.   Paprikapulver
2 Messersp.   Cayennepfeffer
      Salz
      Pfeffer
100 Gramm   Bergkäse
1     Unbehandelte Zitrone
2 Essl.   Petersilie
200 Gramm   Zucchini

Quelle

  vegetarisch fit! 07/2004
  Seite 33
  Erfasst *RK* 02.01.2015 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen, Thymian und Oregano darin kurz andünsten und mit Brühe ablöschen. Maisgrieß einrühren, ca. 3 min kochen und anschließend 10 min quellen lassen. Polenta in eine gefettete Auflaufform streichen.

2. Zwiebel und Knoblauch abziehen und in feine Würfel schneiden. Paprika waschen, putzen und klein würfeln. Paprika-, Zwiebel- und Knoblauchwürfel im restlichen Öl andünsten. Mit Paprikapulver, Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer kräftig würzen.

3. Backofen auf 200°C (Umluft 180°C) vorheizen. Bergkäse grob reiben. Zitrone heiß waschen, abtrocknen und Schale fein abreiben. Zitrone halbieren, eine Hälfte auspressen. Abgeriebene Zitronenschale mit Käse, Petersilie und Rosmarin sorgfältig unter Paprikagemüse rühren.

4. Zucchini putzen, waschen und in dünne Stifte schneiden. Mit 2 EL Zitronensaft und Salz würzen und auf Polenta verteilen. Paprikagemüse darüber geben und Polenta im Backofen ca. 20-25 min backen. Auf Wunsch mit Rosmarinzweigen garnieren.

=====

Bohnen-Lachs-Gratin

Samstag, den 15. November 2014

Das Rezept für diesen Bohnen-Lachs-Gratin habe ich schon vor einiger Zeit zubereitet, aber irgendwie ist es mir durchgerutscht und wie das oft so ist, habe ich es gefunden, während ich etwas ganz anderes gesucht hatte ;-)

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Bohnen-Lachs-Gratin
Kategorien: Auflauf, Gratin, Fisch, Bohnen
Menge: 2 Portionen

Zutaten

350 Gramm   Kartoffeln, mittelgroß
      Salz
400 Gramm   Schneidebohnen
150 Gramm   Creme fraiche
2 geh. TL   Körniger Senf
      Pfeffer
320 Gramm   Lachsfilet ohne Haut (evtl. TK, aufgetaut)

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 8/2012
  Erfasst *RK* 22.07.2012 von
  T. S.

Zubereitung

1. Kartoffeln schälen und längs vierteln. In kochendes Salzwasser geben und 15 Min. kochen.

2. Stielenden von den Schneidebohnen abschneiden. Bohnen schräg in 1/2 cm dicke Streifen schneiden. Zu den Kartoffeln geben, zugedeckt aufkochen und weitere 5 Min. kochen lassen.

3. Creme fraiche mit Senf, Salz und Pfeffer verrühren. Lachs in 3 cm große Stücke schneiden, rundum salzen und pfeffern.

4. Kartoffel-Bohnen-Mischung abgießen und abtropfen lassen. Mit dem Lachs in einer gefetteten Form (Länge 25 cm) verteilen. Senf- Cremefraiche darüber verteilen.

5. Bohnen-Lachs im heißen Ofen bei 200 Grad auf dem Rost auf der mittleren Schiene 10-12 Min. gratinieren (Umluft nicht empfehlenswert).

* ZUBEREITUNGSZEIT 40 Minuten
* PRO PORTION 41 g E, 41 g F, 33 g KH = 678 kcal (2830 kJ)

=====

Blog Widget by LinkWithin