Süßkartoffel-Möhren-Suppe

Dafür, dass wir so Suppenkasper sind, gab es schon länger keine Suppe mehr. Bei der Suche nach einem leckeren Rezept wurden wir mal wieder bei Essen und Trinken fündig. Ich war erst etwas verwirrt, da ich dachte, es gab doch erst eine Suppe mit Quinoa und war das vielleicht diese.

Nein, diese war es nicht, es war die Möhren-Quinoa-Suppe von Ulrike Küchenlatein.

Quinoa bekommt man mittlerweile überall, sogar beim Discounter. Ich habe ihn auch oft bei der Unverpacktstation im Supermarkt geholt, aber zur Zeit es hängt sehr vom Supermarkt ab, ob man da in mitgebrachte Gefäße abfüllen darf oder in Einwegtüten.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Süßkartoffel-Möhren-Suppe
Kategorien: Suppe, Süßkartoffel, Möhren, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

75 Gramm   Quinoa (rot)
      Salz, Pfeffer
1 1/4 Ltr.   Gemüsefond
300 Gramm   Möhren
500 Gramm   Süßkartoffeln
3 Essl.   Olivenöl
100 Gramm   Zwiebeln
1     Knoblauchzehe
2 Teel.   Currypulver (mild)
100 ml   Orangensaft (frisch gepresst)
2 Essl.   Crème fraîche
1 Teel.   Apfelessig
5 Stiele   Dill
4 Stiele   Minze

Quelle

  essen&trinken 4/2016
  Erfasst *RK* 16.05.2021 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Quinoa im Sieb abspülen und nach Packungsanweisung in Salzwasser garen. Abschrecken und im Sieb abtropfen lassen.

2. Fond in einem Topf erhitzen. Möhren und Süßkartoffeln schälen, grob in Würfel schneiden und in einem Topf mit 2 El Öl 10 Minuten rundum braten. Zwiebeln und Knoblauch in feine Würfel schneiden, zugeben und glasig dünsten. Curry zugeben und kurz anrösten. Mit 50 ml Orangensaft ablöschen und mit dem heißen Fond auffüllen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und 15 Minuten zugedeckt garen.

3. Crème fraîche zur Suppe geben und mit dem Schneidstab fein pürieren. Mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken. Dill und Minze mit den zarten Stielen fein hacken und mit Quinoa, restlichem Öl und restlichem Orangensaft mischen. Suppe und Quinoa in Schalen anrichten und servieren.

=====

Frühlings-Minestrone

Auch wenn es heute gar nicht nach Frühling aussieht – bei uns war es regnerisch-stürmig – dann gibt es aber Frühling auf dem Teller.

Ich war mir nicht so sicher, wie (grüner) Spargel und Fenchel bei meiner Tochter so ankommen, deshalb waren die Stücke groß genug, dass sie diese zur Not rausfischen kann. Der Spargel ging gut, der Fenchel weniger, so dass einer gemeinsamer Mahlzeit mit grünem Spargel nichts mehr im Wege steht.

Auf vielfachen Wunsch gab es kleine Muschelnudeln als Suppeneinlage, die separat gekocht und erst zum Schluss zugegeben werden. Dies verhindert, dass die Nudeln sehr durch sind, während das Gemüse noch zu hart ist.

Die Suppe uns sehr gut geschmeckt, das Basilikumöl hätten wir nicht unbedingt gebraucht.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Frühlings-Minestrone
Kategorien: Suppe, Nudeln, Vegetarisch, Spargel, Fenchel
Menge: 4 Portionen

Zutaten

50 Gramm   Kleine Nudeln
1 Dose   Weiße Bohnen, klein (400 g Füllmenge)
1     Zwiebel
2     Möhren
1 klein.   Fenchelknolle
250 Gramm   Grüner Spargel
2     Tomaten
5 Essl.   Olivenöl
1 1/4 Ltr.   Gemüsebrühe
      Salz
      Pfeffer
      Zucker
2     Lorbeerblätter
1 Bund   Basilikum
1 Teel.   Bio-Zitronenschale, abgerieben
2 Essl.   Öl, neutral

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 6/2014
  Erfasst *RK* 20.05.2014 von
  T.S.

Zubereitung

1. Nudeln nach Packungsanweisung in reichlich kochendem Salzwasser garen, abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Bohnen abgießen, abspülen und abtropfen lassen.

2. Zwiebel in Streifen schneiden. Möhren schälen, längs halbieren und schräg in Scheiben schneiden. Fenchel putzen, halbieren, den Strunk keilförmig herausschneiden. Knolle in 1 cm breite Streifen schneiden. Vom Spargel die Enden 2 cm breit abschneiden. Stangen in 3 cm lange Stücke schneiden. Von den Tomaten den Stielansatz entfernen. Tomaten grob würfeln.

3. 3 El Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln und Möhren darin bei mittlerer Hitze andünsten. Gemüsebrühe zugießen, aufkochen und mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und den Lorbeerblättern würzen. Zugedeckt 5 Min. kochen. Tomaten, Fenchel und Spargel zugeben, aufkochen und weitere 8-10 Min. bei mittlerer Hitze zugedeckt kochen.

4. Inzwischen 20 g Basilikumblättchen und die Zitronenschale mit 2 El von der Suppenbrühe und dem neutralen Öl in einem hohen Gefäß fein pürieren. 2 El Olivenöl unterrühren. Nudeln und Bohnen in der Suppe erhitzen, evtl. nachwürzen. Mit dem Basilikumöl und einigen Basilikumblättchen servieren.

* ZUBEREITUNGSZEIT 45 Minuten
* PRO PORTION 10 g E, 18 g F, 27 g KH = 326 kcal (1363 kJ)

=====

Lentil & Pasta Soup – Linsensuppe mit Nudeln

Weiter geht es mit dem nächsten Jamie Oliver Rezept. Dieses Mal aus dem jamie-Magazin, das leider eingestellt wurde.

Dieses Rezept war schon länger auf meiner Nachkochliste, aber ich musste mich erst über rote Linsen an braune Linsen rantasten. Mittlerweile gab es diese schön öfter und sie sind jetzt kein Problem mehr.

Die Suppe ist sehr lecker und sehr sättigend. Es war für drei dann doch ein bißchen viel, so dass wir am nächsten Tag einfach nochmal 500 ml Gemüsebrühe zugegeben haben und sie hat nochmal für zwei Personen gereicht.

Bei meiner Tochter war ich erst ein bißchen skeptisch, aber auch ihr hat die Suppe sehr gut geschmeckt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Lentil & Pasta Soup (Linsensuppe mit Nudeln)
Kategorien: Suppe, Hülsenfrüchte, Pasta, Italien
Menge: 6 bis 8 Portionen

Zutaten

1     Zwiebel, gehackt
2     Knoblauchzehen, fein gehackt
      Olivenöl, extra vergine
400 Gramm   Tomaten, enthäutet, entkernt und gehackt
1 Teel.   Chiliflocken
300 Gramm   Ditalini oder andere Suppennudeln
      Geriebener Pecorino oder Parmesan zum Servieren
H LINSEN
400 Gramm   Linsen
1 klein.   Zwiebel, halbiert
1 Stange   Staudensellerie
1     Lorbeerblatt
      Olivenöl

Quelle

  jamie – mehr Leben in der Küche
  Januar/Februat 2012, Seite 19
  Erfasst *RK* 09.03.2012 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Die Linsen mit Zwiebeln, Sellerie und Lorbeerblatt und 1 Schuß Olivenöl in leicht gesalzenem Wasser in 25 – 30 min weich kochen. Wenn sie gar sind, abgießen und Gemüse und Lorbeerblatt wegwerden.

2. Zwiebeln und Knoblauch in 1 Schuß Olivenöl weich dünsten. Die Tomaten mit den Chiliflocken zugeben und ebenfalls weich dünsten. Die abgegossenen Linsen und 1 l Wasser zugeben und 10 min köcheln lassen.

3. In der Zwischenzeit die Pasta in reichlich Wasser nach Packungsanweisung kochen. Abgießen, zur Suppe geben und 2-3 min köcheln. Zum Servieren mit etwas geriebenem Pecorino oder Parmesan bestreuen und mit Olivenöl beträufeln.

=====

Nudel-Brokkoli-Eintopf

Ich bin ja immer auf der Suche nach leckeren Suppen. Zur Zeit sind Champignons und Brokkoli sehr gern gegessen. Die Suite hat mir dann diesen Nudel-Brokkoli-Eintopf aus einer alten Ausgabe von ‚Meine Landrezepte‘ ausgeworfen. (Diese Zeitung hat die örtliche Bücherei, aber das war in einem anderen Leben.)

Ich hatte erst Bedenken, ob mir die Suppe zu fett wird, wenn ein Becher Sahne zugegeben wird. Die Menge war gerade richtig. Orechette habe ich leider keine bekommen, deshalb gab es Gnocchetti Sardi (Dorfsupermarkt-Hausmarke). Die Kochzeit kam aber trotzdem hin.

Eine schmackhafte, schnell zubereitete Suppe, die man auch an Homeoffice-Tagen gut kochen kann.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Nudel-Brokkoli-Eintopf
Kategorien: Suppe
Menge: 4 Portionen

Zutaten

300 Gramm   Braune Champignons
500 Gramm   Brokkoli
1     Rote Zwiebel
3 Stiele   Salbei
6 Stiele   Thymian
350 Gramm   Öhrchennudeln
250 ml   Soja-Kochcreme (z. B. von Alpro) (Katja: Sahne)
1 Essl.   Fenchelsaat
      Salz, Pfeffer
150 Gramm   Junger Blattspinat
50 Gramm   Geröstete Pinienkerne

Quelle

  Mein Landrezept
  Gute Nudelküche
  02/2017
  Erfasst *RK* 23.04.2017 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Brokkoli waschen und in Röschen teilen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Kräuter waschen und trocken tupfen. Salbeiblätter in Streifen schneiden. Thymianblättchen von den Stielen zupfen.

2. Champignons, Brokkoli, Zwiebel, Kräuter, Öhrchennudeln, 750 ml Wasser, Soja-Kochcreme und Fenchelsaat in einen großen Topf geben. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und auf mittlerer Stufe 10-12 Min. köcheln lassen, gelegentlich umrühren.

3. Inzwischen den Blattspinat waschen, verlesen und trocken schleudern. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Zugabe von Fett goldbraun rösten. Eintopf mit beidem anrichten und servieren.

=====

Brokkolicremesuppe

Ausnahmsweise gibt es mal sonntags eine Suppe – sonst blogge ich diese meist am Dienstag. Aber vielleicht seid ihr ja zufälligerweise gerade, wie ich, dabei, Euren Speiseplan für die nächste Woche zu schreiben. Da kann ich Euch diese Brokkolicremesuppe ans Herz legen, die ich aus einem Newsletter von Valentinas Kochbuch habe.

Brokkoli geht bei uns und den Kindern immer. Und diese Suppe wird mit Kokosmilch anstatt mit Sahne gemacht. Sie ist nach dem Pürieren nicht ganz so fein geworden, wie meine Brokkolisuppe sonst, aber trotzdem sehr lecker und sättigend. Natürlich kann man auch noch Toast, Brötchen oder Brot dazu essen, aber uns hat die Suppe zu dritt satt und zufrieden gemacht.

Mir fehlt noch ein Essen für die nächste Woche, habt ihr eine Anregung für mich?

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Brokkolicremesuppe
Kategorien: Suppe, Brokkoli, Vegetarisch
Menge: 3 bis 4 Portionen

Zutaten

1 groß.   Stange Lauch
1 Essl.   Natives Olivenöl extra plus etwas mehr zum
      — Garnieren
2     Knoblauchzehen, geschält und zerdrückt
1 mittl.   Brokkoli
1 1/2 Teel.   Weißweinessig
500 ml   Gemüsebrühe
250 ml   Fettarme Kokosmilch plus 60 ml zum Garnieren
60-80 Gramm   Spinatblätter
      Saft von 1 kleinen Zitrone (nach Belieben)
      Chiliflocken (nach Belieben)

Quelle

  Original:
  Vegetarisch mit Liebe – 120 Rezepte
  von Apfel bis Zucchini
  Jeanine Donofrio
  via Valentinas Kochbuch Newsletter
  Erfasst *RK* 28.02.2021 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Die weißen und hellgrünen Teile des Lauchs in Ringe schneiden und in einem Durchschlag gründlich abspülen.

2. Das Olivenöl in einem großen Topf auf mittlerer Stufe erhitzen. Lauch, Knoblauch und reichlich Salz und Pfeffer hineingeben. Umrühren und 5 Minuten dünsten, bis der Lauch weich ist. Den Brokkoli putzen, mit Stiel in kleine Stücke schneiden und zum Lauch in den Topf geben. Rühren und 3 Minuten garen, bis der Brokkoli weich wird.

3. Essig, Brühe und Kokosmilch einrühren. Die Hitze reduzieren und 5 Minuten köcheln lassen.

4. Die Suppe leicht abkühlen lassen, dann gegebenenfalls in mehreren Portionen in einen Standmixer geben und glatt pürieren. Den Spinat putzen, zufügen und erneut pürieren. Mit Salz, Pfeffer und nach Belieben etwas Zitronensaft abschmecken. Mit zusätzlicher Kokosmilch und Olivenöl garnieren. Mit Chiliflocken, falls verwendet, bestreut servieren.

=====

Erdnuss-Ramen mit Ei

Auf meiner permanenten Suche nach Rezepten bin ich bei pinterest über diese leckere Suppe gestoßen. Zur Zeit fällt es mir immer schwerer neue Rezepte zu finden, denn mittlerweile ist ja ein leckeres Mittagessen schon das Highlight des Tages.

Auf dem Foto war das Ei nur eine Spur wachsweicher. Außerdem wurden Ramennudeln verwendet, aber die bekomme ich im Dorfsupermarkt leider nicht. Mit meinem Sohn gehe ich immer mal in einen etwas größeren Supermarkt, der hatte Chow Mien Nudeln, das war für uns mal etwas Neues. Wo kauft ihr denn Ramen Nudeln?

Ansonsten war das eine sehr lecker Suppe, die man Mittags unkompliziert und relativ schnell zubereiten kann. Ich kann mir da auch noch sehr gut andere Gemüsesorten in dieser Suppe vorstellen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Erdnuss-Ramen mit Ei
Kategorien: Suppe, Ramen, Ei, Nudeln, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1     Rote Chilischote
1     Walnussgroßes Stück Ingwer
2     Knoblauchzehen
2 Essl.   Kokosöl
2 Essl.   Sojasoße
2 Essl.   Rohrohrzucker
2 Essl.   Misopaste
1 Teel.   Currypaste
4 Essl.   Erdnussmus
2 Ltr.   Gemüsebrühe
300 Gramm   Ramen Nudeln
4     Eier
200 Gramm   Kaiserschoten
2     Möhren
1/2     Spitzkohl
250 Gramm   Braune Champignons
1     Limette

Quelle

  rewe
  Erfasst *RK* 21.02.2021 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Chili waschen, entkernen, Hälfte hacken. Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken. Kokosöl in einem großen Topf erhitzen. Chili, Ingwer und Knoblauch darin anrösten. Mit Sojasoße ablöschen, Zucker, Misopaste, Currypaste und Erdnussmus einrühren und alles mit der Gemüsebrühe aufgießen. Suppe ca. 20 Minuten köcheln lassen.

2. In der Zwischenzeit die Nudeln in einem separaten Topf nach Packungsanweisung garen. Eier in ca. 4 Minuten wachsweich kochen. Kaiserschoten putzen, waschen und in Streifen schneiden. Möhren schälen und mit einem Sparschäler in dünne, lange Streifen schneiden. Spitzkohl putzen, in feine Streifen schneiden und waschen. Champignons putzen, ggfs. halbieren und in dünne Scheiben schneiden.

3. Gemüse ca. 3 Minuten vor Ablauf der 20 Minuten in die Suppe geben und kurz garen. Mit Saft der Limette abschmecken.

4. Nudeln auf 4 Schalen verteilen, mit Brühe aufgießen. Eier pellen, halbieren und auf der Suppe anrichten. Übrige Chili in dünne Ringe geschnitten darüber streuen.

=====

Gemüsesuppe aus dem Slowcooker

Neben den Kochbüchern von Gabi Frankemölle, sind ihr Blog Slowcooker.de eine gute Quelle für Slowcooker Rezepte. Es gibt aber auch viele deutschsprachige Blogs, auf den man fündig wird. Dazu gehören Ulrike von Küchenlatein, Petra von Chili&Ciabatta, Petra von Food Freak, Jutta von Schnuppschnüss ihr Manzfred, Simone von Zimtkringel und es gibt auch einige amerikanische Blog, bei denen von ‚Scratch‘ gekocht wird und keine Halbfertigprodukte wie Taco-Sauce o.ä. verwendet werden.

Diese leckere Suppe habe ich auch bei Ulrike gefunden. Lustigerweise ist der Link, den ich mir gespeichert habe, noch für die alte Seite von Ulrike und ich musste gerade erstmal den richtigen Link suchen. Da wird mir immer wieder bewusst, wie lange wir schon dabei sind.

Das Originalrezept ist für einen 6,5 l Crockpot. Da ich einen 3,5 l Topf habe, habe ich die Zutatenliste halbiert, da ist überhaupt kein Problem. Und bei uns gehört Parmesan auf die Suppe drauf.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gemüsesuppe aus dem Crockpot
Kategorien: Crockpot, Slow Cooker, Suppe
Menge: 6 Portionen

Zutaten

3 Essl.   Olivenöl
1     Zwiebel, gewürfelt
2 klein.   Karotten, fein gewürfelt
2 Stangen   Staudensellerie, gewürfelt
2 klein.   Zucchini, Enden entfernt, gewürfelt
1     420-g-Dose Kidney Bohnen, Abtropfgewicht 255 g, gut abgetropft
1 Teel.   Salz
1     Lorbeerblatt
      Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen, nach Geschmack
15 Gramm   Petersilie, gehackt; ca.
800 Gramm   Tomaten aus der Dose , grob zerkleinert,mit Saft
300 Gramm   Brechbohnen
750 ml   Hühnerfond
250 Gramm   Makkaroni, kurz, gegart
      Parmesan, frisch gerieben, optional

Quelle

  abgewandelt nach:
  Not your Mother’s Slow Cooker Cookbook
  ISBN 978-155832245-5
  Erfasst *RK* 19.01.2009 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Die Zwiebel, Karotte, Sellerie und Zucchini in etwa 5 Minuten leicht dünsten. Alles in den Keramikeinsatz des Crockpot geben, die Kidnebohnen, Salz, Lorbeerblatt, Pfeffer, Petersilie, Tomaten und -saft sowie die Brechbohnen, Rotwein und den Hühnerfond zufügen. Bei Bedarf soviel Wasser hinzufügen, dass die Flüssigkeit etwa 2 cm über dem Gemüse steht. Deckel aufsetzen und auf "low" etwa 8 h kochen lassen.

Das Lorbeerblatt entfernen und die gekochte Pasta zufügen und etwa 5 Minuten Temperatur nehmen lassen.

Die Suppe mit Parmesankäse servieren.

:Slow Cooker Größe: 6,5 Liter
:Garzeit: 8 h
:Stufe: low

=====

Quinoa-Möhrensuppe

Zur Zeit befindet sich meist einmal in der Woche eine Suppe auf dem Speiseplan und wenn möglich, dann mit saisonalem Gemüse. Bei der Suche nach einer neuen Suppe in meiner Rezeptverarbeitung habe ich die Quinoa-Möhrensuppe wiedergefunden, die ich bei Ulrike von Küchenlatein gefunden hatte und gleich auf meine Nachkochliste gehüpft war.

Die Suppe ist an Homeoffice-Tagen schnell zubereitet und schmeckt sehr lecker. Die Zitrone verleiht ihr eine angenehme Frische und der Honig eine angenehme Süße.

Links zu weiteren Quinoa-Rezepten im meinem Blog, findet Ihr am Ende des Rezeptes.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Quinoa-Möhrensuppe
Kategorien: Suppe, Quinoa, Möhren, Vegetarisch
Menge: 3 Portionen

Zutaten

50 Gramm   Quinoa
2 Essl.   Rapsöl
600 Gramm   Möhren, geschält, in feine Würfel geschnitten
1 klein.   Zwiebel, geschält, in Würfel geschnitten
1 Zehe   Knoblauch, geschält, in feine Würfel geschnitten
1/2 Essl.   Kreuzkümmel, gemahlen
1/2 Teel.   Paprika, edelsüß
750 ml   Gemüsebrühe
1     Zitrone, abgeriebene Schale und Saft
150 Gramm   Doppelrahmfrischkäse; ohne Zusatzstoffe wie Verdickungsmittel
5 Stiele   Kräuter; z.B. Petersilie und Minze, Blätter grob gehackt
      Salz
      Pfeffer, frisch gemahlen
      Honig

Quelle

  Kuechenlatein.com dd. 12.11.2019
  abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
  LECKER 11/2017
  Erfasst *RK* 12.11.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Quinoa heiß abspülen und in 1/8 l Salzwasser ca. 15 Minuten garen.

Möhren, Zwiebel und Knoblauch im heißen Öl andünsten. Kreuzkümmel und Paprika darüberstäuben und kurz mit anschwitzen. Brühe zugeben, aufkochen und etwa 10 Minuten köcheln lassen.

Zitronenschale, -saft und Hälfte Käse zur Suppe geben und mit StabmixerB000A7N4EW* fein pürieren.

Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Honig abschmecken. Mit Quinoa, Rest Käse und Kräutern anrichten. Dazu passt Fladenbrot

=====

Ihr seid an weiteren Rezepten mit Quinoa interessiert? Wie wäre es hiermit?

Kichererbsen-Quinoa-Eintopf
Indischer Kichererbsen-Quinoa-Eintopf aus dem Slowcooker
Spinat-Kichererbsen-Topf mit Zitronen-Quinoa
Spinat-Kichererbsen-Topf mit Zitronen-Quinoa
Süßkartoffel-Hühnchen-Quinoa Eintopf
Süßkartoffel-Hühnchen-Quinoa-Eintopf

Reis-Kartoffel-Suppe mit Parmesan

Bei Luisa von the wednesday chef ist der Januar der Suppenmonat und so gab es in ihrem Blog eine weitere Suppe, die sofort auf meinem Speiseplan gelandet ist: Reis-Kartoffel-Suppe mit Parmesan.

Das Originalrezept sieht Risottoreis oder Langkornreis vor. Ich habe mich für den Risottoreis entscheiden, da ich es sehr mag, wenn die Suppe damit sämig wird. Eine wohltuende Suppe für kalte Wintertage.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Reis-Kartoffel-Suppe mit Parmesan
Kategorien: Suppe, Reis, Kartoffeln, Käse, Vegetarisch
Menge: 6 Portionen

Zutaten

3 Essl.   Olivenöl
2     Karotten, mittelgroß, fein gewürfelt
2 Stängel   Staudensellerie, fein gewürfelt
4-5     Kartoffeln, mittelgroß, geschält und in 1,5 cm große Würfel geschnitten
      Salz
      Pfeffer
1 Essl.   Tomatenmark
220 Gramm   Risotto-Reis
1 Ltr.   Gemüse- oder Hühnerbrühe
2     5*5 cm große Stücke Parmsanrinde
1     Lorbeerblatt
1 Handvoll   Glatte Petersilie, gehackt

Quelle

  The Wednesday Chef dd. 29.01.2021
  Original: Lidia Bastianich
  frei übersetzt: Katja Brenner
  Erfasst *RK* 06.02.2021 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. In einem großen Topf das Olivenöl bei mittlerer Hitze erwärmen. Die Karotten- und Selleriewürfel darin mit Salz und Pfeffer unter Rühren anbraten, bis sie weich sind, das dauert ca. 3 bis 5 min. Die Kartoffeln zugeben und das Gemüse rühren. Das Tomatenmark zugeben und unterrühren bis das Gemüse vom Tomatenmark umhüllt ist.

2. Den Reis, die Brühe, die Käserind und das Lorbeerblatt zugeben. Zum Kochen bringen, gut umrühren, die Hitze reduzieren bis die Suppe schwach köchelt. Zugedeckt ca. 18 bis 20 min ziehen lassen. Abschmecken. Je nach Geschmack noch Brühe zugeben (Katja: 0,5 l). Den Topf vom Herd nehmen. Das Lorbeerblatt entfernen und die Petersilie einrühren. Die Käserinde entfernen, klein schneiden und auf die Teller verteilen. Die Suppe daraufgeben und servieren.

=====

Veggie-Tag: Pasta e fagioli aus dem Slowcooker

Pasta e fagioli gab es im Blog schon öfter. Hier mit sommerlichem Gemüse, hier mit Wintergemüse und hier mit Fadennudeln.

Im Homeoffice ist der Slowcooker ein wahrer Freund. Uns geht es oft so, dass jeder zu einer anderen Zeit Mittagspause machen muss. Auch wenn der Slowcooker nach Ende der Kochzeit ausgeschaltet wird, hält die Suppe noch zwei Stunden warm (oder man hat einen Slowcooker mit Warmhaltefunktion).

Aufgrund einiger Vorratschrankfunde (1/2 Päckchen bunte Hülsenfrüchtemischung und in angebrochenes Päckchen Corallini, die noch aus einem Supermarktüberfall in Südtirol stammen könnten) sollte es Pasta e fagioli geben, doch ich habe kein passendes Rezept gefunden. Selbst ist die Frau e voila. Beim nächsten Mal werde ich auch noch anderes (saisonalles) Gemüse zugeben.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Pasta e Fagioli aus dem Slowcooker
Kategorien: Slowcooker, Crockpot, Suppe, Hülsenfrüchte, Vegetarisch
Menge: 3 ,5 l

Zutaten

H SUPPE
1 groß.   Karotte
3 Stängel   Staudensellerie
1 klein.   Zwiebel
4 Zehen   Knoblauch
1 Essl.   Öl
2 Dosen   Tomaten in Stücken (á 400 g)
500 Gramm   Bohnen, gekocht, entweder aus der Dose, bei mir
      — war es ein halbes Päckchen Bohnenmischung, am
      — Vortag gekocht; ca.
1 Ltr.   Gemüsebrühe
1/2 Teel.   Getrocknete Italienische Gewürze
H NUDELEINLAGE
150 Gramm   Suppennudeln zB Ditalini (getrocknet)
      Salz
      Pfeffer
H ZUM SERVIEREN
      Nach Belieben Parmesan

Quelle

  selbst, nach Inspiration von diveresen aus dem Internet
  Erfasst *RK* 03.02.2021 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Die Karotte schälen und in Scheiben schneiden. Beim Stangensellerie die Fäden abziehen und in feine Scheiben schneiden. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und fein würfeln.

2. Das Gemüse kurz in Öl andünsten.

3. Die Suppenzutaten in einen 3,5 l Slowcooker geben und 6 bis 8 Stunden auf low kochen.

4. Ca. 30 min vor dem Servieren die Nudeln zugeben. Je nach dem wie schwer die Nudeln sind, alle 10 min umrühren, damit sie nicht zum Boden sinken und dort festkleben. (Katja: ich hatte noch einen Rest Corallini Nudeln, die waren so klein, die sind in der oberen Hälfte geblieben und haben nicht am Boden geklebt).

5. Wenn die Nudeln durch sind die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Parmesan servieren.

=====