Veggie-Tag: Spinat-Tomaten-Curry mit Kichererbsen

Nachdem wir das Alltags-Dal von Meera Sodha so gerne essen, habe ich in der Bücherei nach ihren Kochbüchern geschaut und sie hatten das vegetarische Kochbuch tatsächlich in der Ausleihe.

Ich habe erstmal nach Rezepten geschaut, die auch meine Tochter mögen wird – die anderen hebe ich mir dann auf, wenn sie wieder öfter in der Mensa isst und wir mittags alleine essen.

Was mir sehr gut gefällt, ist, dass oft ganze Gewürze verwendet werden, zB Pfefferkörner, Nelken, Kreuzkümmel, Koriander etc, die erst im ganzen angebraten werden und später entweder entfernt oder gemahlen bzw. gemörsert werden. (das mit dem Mörser klappt nicht ganz so gut, da muss ich mir mal etwas anderes überlegen – hat jemand einen Tipp?)

Das erste Rezept, dass ich nachgekocht habe, ist das Spinat-Tomaten-Curry mit Kichererbsen. Die Zubereitung braucht etwas länger, da die Gewürze, die Zwiebeln und die Saucen immer etwas länger schmurgeln, aber da lohnt sich jede Minute.

Im Rezept wird Babyspinat verwendet. Leider hatte ich keinen bekommen und habe Spinat verwendet, den ich grob gehackt habe. Das war mir lieber als TK-Ware.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spinat-Tomaten-Curry mit Kichererbsen
Kategorien: Curry, Spinat, Hülsenfrüchte, Vegetarisch, Indien
Menge: 4 Personen

Zutaten

3 Essl.   Rapsöl
1/2 Teel.   Schwarze Senfsamen
1 Teel.   Kreuzkümmensamen
2 groß.   Zwiebeln, gewürfelt
5     Knoblauchzehen, zerdrückt
1 Stück   Ingwer (2cm) geschält und gerieben
1 Dose   Eiertomten (400 g)
2 Dosen   Kichererbsen (a 400 g)
1 1/2 Teel.   Gemahlener Koriander
1 Teel.   Cayennepfeffer
1/2 Teel.   Gemahlene Kurkuma
1 Teel.   Salz
500 Gramm   Babyspinat, gewaschen

Quelle

  Meera Sodha, Indisch vegetarisch, Seite 105
  Erfasst *RK* 25.07.2021 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Das Öl in einem großen Topf erhitzen und Senf- und Kreuzkümmelsamen hineingeben. Bei mittlerer Hitze 1 min unter Rühren anrösten, bis die Samen platzen, dann die Zwiebeln hinzufügen.

Etwa 10 bis 12 min andünsten, bis sie glasig sind und zu karamelisieren beginnen, dann Knoblauch und Ingwer hinzugeben. Unter Rühren 3 min braten, danach die Tomaten über dem Topf aus der Dose in die Hand gleiten lassen und zerdrücken. Die Dose zu einem Drittel mit Wasser füllen und in den Topf entleeren.

Ungefähr 10 min köcheln lassen, bis die Mischung recht trocken und pastös ist. Die Kichererbsen dazugeben und einige Minuten erhitzen, dann Koriander, Cayennepfeffer, Kurkuma und Salz unterrühren. Anschließend den Spinat hinzufügen. Das ist am Anfang nicht leicht, aber die Blätter fallen relativ schnell in sich zusammen.

Das Curry 5 min köcheln lassen, bis der Spinat zart und gar ist, dann mit Chapatis oder Basmatireis und einem Klecks Joghurt servieren.

=====

Schnelle After-Work-Kichererbsenpfanne

In der siebten Runde von Koch mein Rezept habe ich für Wonnie von Münchner Küchenexperimente gekocht.
Bei der Vorstellung des Blogs habe ich mich für das feurige Ofengemüse entschieden, aber sie hat noch so viele tolle Rezepte auf ihrem Blog. Außer dem Ofengemüse habe ich die schnelle After-Work-Kichererbsenpfanne ausprobiert, die wirklich schnell geht und sehr lecker ist. Wir haben Fladenbrot dazu gegessen.

Im Rezept wird geräuchertes Paprikapulver verwendet. Ich habe schon in vielen Blogs davon gelesen. Meist war das geräucherte Paprikapulver in schicken Blechdosen aus dem Spanienurlaub. Ich habe das Paprikapulver jetzt im türkischen Supermarkt entdeckt und gleich mitgenommen. Da meine Tochter nicht so scharf isst, habe ich das Pulver erstmal so probiert und fand es okay. Aber Vorsicht, nach dem Erwärmen im Essen legt es einige Punkte auf der Schärfeskala zu.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Schnelle After-Work-Kichererbsenpfanne
Kategorien: Gemüse, Hülsenfrüchte, Vegetarisch, Spinat
Menge: 2 bis 3 Portionen

Zutaten

1 Dose   Kichererbsen, abgetropft
1 Dose   Stückige Tomaten
1 Handvoll   Pilze
1 Handvoll   Babyspinat
1/2     Rote Paprika
1/2 klein.   Zwiebel
1 klein.   Stück Schafskäse
1     Knoblauchzehe
  Etwas   Öl zum Braten
H GEWÜRZE
      Kreuzkümmel
      Salz
      Pfeffer
      Chili
      (geräuchertes) Paprikapulver

Quelle

  Münchner Küchenexperimente dd. 21.03.2021
  Erfasst *RK* 19.07.2021 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Schnappt euch eine Pfanne und erhitzt etwas Öl darin. Die Zwiebel fein hacken und im Öl anbraten. Knoblauch ebenfalls hacken. Wenn die Zwiebel anfängt, glasig zu werden, gebt ihr den Knoblauch hinzu sowie die abgetropften Kichererbsen hinzu.

Die Paprika in grobe Würfel schneiden und zufügen. Die Pilze in Scheiben schneiden und ebenfalls zugeben und mitbraten. Die Dose stückige Tomaten aufgießen und die Gemüsemischung mit 1/2 TL Kreuzkümmel, 1 TL geräuchertem Paprikapulver, Salz, Pfeffer und Chili nach Belieben würzen. Das Gemüse garen, bis die Paprika weich ist. Kurz vor Ende der Garzeit den Babyspinat und – wenn ihr mögt – Schafskäse zufügen und unterrühren.

=====

Veggie-Tag: Grüne Mac’n’Cheese

Auch zum Veggie-Tag gibt es ein Rezept von Jamie Oliver. Wir hatten ja nach dem Englandaufenthalt meiner Tochter schon Mac’n’Cheese ausprobiert, und es gibt auch ein weiteres Jamie Rezept für Mac’n’Cheese, mit vier verschiedenen Käsesorten. Leider ist mein Mann nicht so ein großer Käse-Fan und zu viel fetter Käse geht bei mir auch nicht so gut.

In Jamies Grüner Mac’n’Cheese ist der Käseanteil überschaubar (nicht mehr als bei jedem anderen Auflauf auch) und es kommen sogar noch Spinat und Brokkoli dazu. Den von Jamie verwendete Brokkoli gab es im Dorf nicht, deshalb habe ich ihn durch ’normalen‘ Brokkoli ersetzt.

Die Käsekruste war nicht sämig, sondern sehr fest. Beim nächsten Mal würde ich den Käse entweder später darüber geben oder den Auflauf beim Backen – zumindest am Anfang – abdecken. Der zugegebene Spinat wird mit der Bechamel püriert und verteilt sich so sehr gut unter den Nudeln und dem Brokkoli.

Uns hat diese Version der Mac’n’Cheese sehr gut geschmeckt und wenn ich mir die Wettervorhersage für die nächsten Tage so anschauen, dann könnten wir eigentlich nochmal grüne Mac’n’Cheese machen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Grüne Mac ’n‘ Cheese
Kategorien: Nudeln, Vegetarisch, Jamie Oliver
Menge: 6 Portionen

Zutaten

1     Knoblauchknolle (Katja: Zehe?)
2     Lauchstangen
400 Gramm   Violetter Brokkoli oder Sprossenbrokkoli
40 Gramm   Butter
1/2 Bund   Thymian
2 Essl.   Mehl
1 Ltr.   Milch
450 Gramm   Kurze Röhrennudeln
30 Gramm   Parmesan
150 Gramm   Gereifter Cheddar
100 Gramm   Junger Spinat
50 Gramm   Mandelblättchen

Quelle

  rtl-living.de
  Erfasst *RK* 10.04.2021 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Zunächst den Backofen auf 180 Grad Celsius vorheizen. Den Lauch putzen, längs halbieren und waschen. Den Knoblauch schälen. Die Brokkoliröschen beiseite legen und die Stiele, den Lauch und den Knoblauch in feine Scheiben schneiden.

2. Butter in einem Topf zerlassen. Die Scheiben sowie den Thymian dazugeben und bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten andünsten. Dabei regelmäßig umrühren. Anschließend das Mehl einrühren und die Milch dazugießen. Zehn Minuten köcheln und eindicken lassen, dabei weiter umrühren.

3. Währenddessen die Pasta 5 Minuten in kochendem Salzwasser garen und abgießen.

4. Unter die Soße den geriebenen Parmesan sowie einen Großteil des Cheddars rühren. Dann in den Mixer geben und zusammen mit dem Spinat mixen, bis eine glatte Mischung entstanden ist.

5. Die Soße sorgfältig mit Meersalz und schwarzem Pfeffer abschmecken, Pasta und Brokkoliröschen unterrühren und mit einem Schuss Milch verdünnen.

6. Dann alles in eine große ofenfeste Form (25 x 35 Centimeter) füllen. Mit dem restlichen geriebenen Cheddar und Mandelblättchen bestreuen und im Ofen 30 Minuten goldbraun überbacken.

Tipp: Der Spinat kann auch durch anderes frisches oder tiefgefrorenes Gemüse ersetzt werden.

Katja: evtl. abdecken, damit der Käse nicht zu schnell trocken wird.
Für drei Personen habe ich jeweils ca. 2/3 der Zutaten verwendet.

=====

Risoni-Spinat-Auflauf

Auf Insta bin ich bei ninamanie den Risoni-Spinat-Auflauf gesehen und diese kam gleich in der nächsten Woche auf meinen Speiseplan.

Ninamanie bereitet den Auflauf mit Lachs zu, aber das geht bei uns aus Gründen ja nicht. Aber Risoni und Spinat gehen sehr gut.
Schaut mal bei ihr vorbei. Ich merke immer wieder, dass ich an meinen Fotokünsten arbeiten, aber meist ist der Hunger größer…

Der Auflauf ist super-lecker. Für drei Esser war es ein bißchen viel (war ja auch ein Rezept für 6), aber auf wundersame Weise war bis abends dann nichts mehr übrig.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Risoni-Spinat-Auflauf
Kategorien: Auflauf, Nudeln, Spinat, Vegetarisch
Menge: 6 Portionen

Zutaten

250 Gramm   Risoni-Nudeln
1 Kugel   Mozarella
80 Gramm   Geriebener Gauda
1/2 Bund   Petersilie
  Einige   Blätter Basilikum
1 Stange   Lauch
200 Gramm   Babyspinat
1 Pack.   Stremellachs (Katja: weggelassen)
5     Eier
90 Gramm   Mehl
1 Teel.   Backpulver
      Salz, Pfeffer

Quelle

  Ninamanie.com dd 02.03.2021
  Erfasst *RK* 02.03.2021 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Nudeln in reichlich Salzwasser al dente kochen. Abgießen und abkühlen lassen.

2. Eine Auflaufform mit Backpapier auslegen. Es sollte ein Rand überstehen.

3. Backofen auf 180°C vorheizen.

4. Lauch putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Spinat, sehr gut abtropfen und grob hacken. Petersilie und Basilikum-Blätter hacken. Eier mit Mehl, Backpulver, Salz und Pfeffer verquirlen. Hälfte des Gaudas hinzugeben und auch Mozzarella dazu zupfen. Kräuter, Spinat und Lauch unterheben und gut vermengen. Lachs mit einer Gabel zerrupfen und unter die Mischung heben.

5. Masse in die Auflaufform füllen, glatt streichen und mit dem restlichen Gauda bestreuen. Für etwa 45 Minuten in den Ofen geben, bis der Risoni-Spinat-Auflauf schön goldbraun ist. Kurz etwas abkühlen lassen, dann anschneiden.

=====

Veggie-Tag: Dinkelnudeln mit Spinat und Bohnen

Beim Erstellen des Speiseplans lasse ich mich auch gerne mal von Insta inspirieren und so auch beim folgendem Rezept. Das kam über die Ernährungsdocs, die ich gerne schaue, zu mir und wurde direkt auf die Nachkochliste aufgenommen.

Es passte sehr gut, da ja auch für den Gemüsegratin mit Brotkruste weiße Bohnen benötigt wurden. Ich hatte noch ein Päckchen aus dem indischen Supermarkt und da habe ich gleich die ganze Packung im Slowcooker gekocht und dann bis zur Verwendung aufgehoben. Die Bohnen aus dem indischen Supermarkt haben trotz langem Einweichen viel länger gebraucht, um gar zu werden, als die, die ich sonst verwende. Die Bohnen waren dann noch etwas bissfest und garen ja bekanntlich auch nicht nach, wenn sie erstmal abgekühlt waren. Da muss ich beim nächsten Mal mehr Zeit einplanen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Dinkelnudeln mit Spinat und Bohnen
Kategorien: Nudeln, Spinat, Hülsenfrüchte, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

240 Gramm   (Sorte Bandnudeln) Dinkel-Vollkornnudeln
      Alternativ: Rote-Linsen-Nudeln
2 Zehen   Knoblauch
360 Gramm   Kirschtomaten
400 Gramm   Baby-Blattspinat
4 Essl.   Olivenöl
480 Gramm   (aus dem Glas) Weiße Bohnen
      Pfeffer
2 Essl.   Getrocknetes Basilikum
80 Gramm   Parmesan
8 Blätter   Basilikum

Quelle

  Ernährungsdocs
  Erfasst *RK* 31.12.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser bissfest garen. Währenddessen den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Tomaten waschen. Den Spinat verlesen, waschen und trocken schleudern. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und Knoblauch und Tomaten darin bei mittlerer Hitze anbraten. Den Spinat dazugeben und zusammenfallen lassen.

Die Bohnen in einem Sieb abbrausen und abtropfen lassen, anschließend in die Pfanne dazugeben und erwärmen. Alles mit Salz, Pfeffer und getrocknetem Basilikum würzen.

Die gegarten Nudeln in einem Sieb abtropfen lassen, zum Gemüse geben und alles mischen. Den Parmesan grob reiben. Die Basilikum-Blätter waschen und trocken tupfen. Zum Servieren die Nudelpfanne auf Teller verteilen, mit Parmesan bestreuen und mit Basilikum-Blättern garnieren.

Hinweis: Hülsenfrüchte sollte man immer gekocht essen, da sie Protease-Inhibitoren und Lektine enthalten, die lange als schädlich galten. Neuen Studien zufolge haben diese aber auch positive Effekte: Sie können den Blutzuckerspiegel stabilisieren und die Krebsentstehung hemmen. Kochen zerstört diese Inhaltsstoffe allerdings fast vollständig.

Nährwerte (pro Portion) bei Verwendung von Dinkel-Vollkornnudeln: 485 kcal, 26 g Eiweiß 18 g Fett 55 g Kohlenhydrate, 13 g Ballaststoffe

Nährwerte (pro Portion) bei Verwendung von Linsennudeln: 494 kcal, 34 g Eiweiß, 18 g Fett, 48 g Kohlenhydrate, 13 g Ballaststoffe

=====

Veggie-Tag: Quiche mit Baby-Spinat

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es mal wieder ein Quiche. Dieses Mal mit Spinat. Ich persönlich finde Spinat in der Quiche etwas ungewöhnlich, aber ich weiß, dass es Rezepte aus Griechenland gibt, wo dies gerne zu Ostern gegessen wird; mit versunkenen Eiern in der Füllung. (Das Rezept kommt aus einer Schrot&Korn und die Quiche wird dort beim Osterbrunch serviert.)

Der Teig besteht aus Maisgrieß und Dinkelmehl und der ist mir leider nicht so gut gelungen. Ich hatte noch ein wenig Wasser zugegeben, aber es ist keine wirkliche Bindung entstanden. Beim Essen war er auch nicht so schön butterig, wie Mürbeteig aus weißem Mehl und meine Familie meinte auch, beim nächsten Mal könnte ich auch wieder normalen Mürbeteig verwenden. Auch die Füllung ist etwas ungewöhnlich, aber sie hat viel besser geschmeckt, wie das Foto vermuten lässt.

Das Originalfoto und -rezept gibt es hier.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Quiche mit Babyspinat
Kategorien: Quiche, Spinat, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H FÜR DEN TEIG
100 Gramm   Feiner Maisgrieß (Polenta) + etwas Grieß für die Form
150 Gramm   Dinkelmehl
      Salz
125 Gramm   Kalte Butter, etwas Butter für die Form
1     Ei
      Hülsenfrüchte zum Blindbacken
H FÜR DIE FÜLLUNG
2     Knoblauchzehen
200 Gramm   Babyspinat
2     Frühlingszwiebeln
4     Eier
200 ml   Milch
      Pfeffer
200 Gramm   TK-Erbsen
150 Gramm   Ziegenfeta
100 Gramm   Mildes Ajvar
      Basilikumblätter zum Garnieren (nach Belieben rot und grün)
      Schwarzer Pfeffer

Quelle

  Schrot&Korn 03/2016 – Fröhlicher Osterbrunch
  Erfasst *RK* 19.07.2016 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Für den Teig Grieß und Mehl mit 1/4 TL Salz mischen. Butter fein würfeln und mit dem Mehl mischen. Ei und 1 EL Wasser zugeben. Mit den Händen kurz zu gleichmäßigen Bröseln verreiben. Eine Tarteform buttern und mit etwas Grieß ausstäuben. Brösel gleichmäßig darin verteilen und andrücken, sodass keine Löcher bleiben. Teig am Rand 2 cm hoch ziehen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen. Abgedeckt 1 Stunde kalt stellen.

Backofen auf 200 Grad (Umluft 180) vorheizen. Teig mit einem Blatt Backpapier abdecken und die Hülsenfrüchte darauf verteilen. Auf der untersten Schiene 15 Minuten blindbacken.

Inzwischen für die Füllung Knoblauch abziehen. Spinat abspülen und trocken schütteln. Grob hacken. Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Eier mit Milch, Koblauch und 2/3 des Spinats in einen Mixbecher geben und fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Tarteboden aus dem Ofen nehmen. Hülsenfrüchte entfernen. Boden mit Erbsen, restlichem Spinat und Frühlingszwiebeln belegen. Eiermasse darüber gießen. Käse zerbröseln und auf der Eiermasse verteilen. Ajvar mit einem Teelöffel auf die Tarte geben. Tarte auf der zweiten Schiene von unten 30-35 Minuten fertig backen.

Vor dem Servieren etwas abkühlen lassen. Mit Basilikum garniert servieren.

:ca. 45 Min.
:Pro Portion: 385 kcal, F: 26 g, E: 7 g, KH: 29 g

Katja: beim nächsten Mal Mürbeteig aus Weißmehl

=====

Veggie-Tag: Farfalle mit Pilzen, Spinat und Pinienkernen

Heute gibt es nicht nur Veggie, sondern ich habe auch noch ein Päckchen Farfalle aufgebraucht, dass im Vorratskeller lag und dessen Ablaufdatum etwas überschritten war. Ich vermute mal, dass sie in Form eines Geburtstagsgeschenkes den Weg zu uns gefunden hat, denn ich kaufe solche fancy Nudeln normalerweise nicht (auf dem Foto kommt das gar nicht so raus, es sind verschiedenfarbig gestreifte Farfalle).

Wie zu jedem Jahresbeginn wird im Januar aus dem Vorrat und dem Tiefkühler gekocht und so findet sich doch noch das eine oder andere.

Die Wahl fiel auf dieses Rezept, das wir bereits ausprobiert hatten, aber die Sache mit den getrockneten Pilzen hat meiner Tochter nicht so geschmeckt. Also habe ich nur frisch Pilze verwendet und das Einweichwasser durch Gemüsebrühe ersetzt. Damit ich keine angebrochenen Dinge habe, habe ich die ganze Tüte Nudeln (250 g anstatt 225 g) und den ganzen Spinat (200 g anstatt 180 g) verwendet.

So abgewandelt hat es meiner Tochter auch geschmeckt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Farfalle mit Pilzen, Spinat und Pinienkernen (5 Points)
Kategorien: Nudeln, Pilze, Spinat
Menge: 4 Portionen

Zutaten

250 ml   Wasser, kochend
15 Gramm   Pilze, getrocknet, vorzugsweise ital. Porcini
225 Gramm   Nudeln, trocken, vorzugsweise Farfalle
2 Teel.   Olivenöl
2     Knoblauchzehen, mittelgroß, gepresst
300 Gramm   Champignons, braun
1 Prise   Salz
1 Prise   Pfeffer
180 Gramm   Spinat, frisch
1 klein.   Ecke Parmesan, Dreiviertelfettstufe, 30-32 %
      — Fett i.Tr
2 Essl.   Pinienkerne, geröstet

Quelle

  WW
  Erfasst *RK* 09.01.2006 von
  M. L.

Zubereitung

Pasta in einer cremigen Champignonsauce. Den besonderen Frischekick gibt´s mit fein gehackter Petersilie.

1. Die getrockneten Pilze in einer mittleren Schüssel mit dem heißen Wasser 15 min. abgedeckt quellen lassen. In einem mit Küchenpapier ausgelegten Sieb abtropfen lassen, das Einweichwasser auffangen. Pilze abspülen, in feine Stücke schneiden. Beides zur Seite stellen.

2. Pasta nach Packungsanweisung bissfest kochen.

3. Das Öl bei mittlerer Temperatur erhitzen. Knoblauch, die eingeweichten plus frischen Pilze dazu geben. Solange simmern, bis die Champignons ihre Flüssigkeit abgeben – ca. 3 – 5 min.

4. Stärke in 4 EL kaltem Wasser auflösen; mit dem Einweichwasser der Pilze in eine Pfanne geben. Etwa 1 min. einkochen lassen. Nach Geschmack mit Pfeffer und Salz würzen.

5. Die abgetropfte Pasta zur heißen Sauce geben, Spinat vorsichtig unterheben. Durch die Wärme fällt der Spinat ineinander.

6. Parmesan und Pinienkerne einstreuen und gut vermengen.

=====

Veggie-Tag: Überbackene Kürbis-Spinat-Nudeln

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es leckere überbackene Kürbis-Spinat-Nudeln. Das Rezept kam über einen essen&trinken Newsletter und es sah so lecker aus, dass es gleich auf meiner Nachkochliste gelandet ist.

Ich hatte noch Pilze übrig, die habe ich mit den Schalotten angedünstet und sie mit in den Auflauf gemogelt.

Leckeres Comfordfood.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Überbackene Kürbis-Spinat-Nudeln
Kategorien: Auflauf, Kürbis, Nudeln, Spinat, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1     Schalotte
250 Gramm   Blattspinat (tiefgekühlt, aufgetaut)
400 Gramm   Kürbis (z. B. Hokkaido)
1 Essl.   Butter
      Salz
      Pfeffer
250 Gramm   Penne
200 Gramm   Mozzarella
50 Gramm   Italienischer Hartkäse (z. B. Grana padano)
300 ml   Sahne
      Muskatnuss

Quelle

  essen&trinken
  Erfasst *RK* 18.11.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Schalotte fein würfeln. Spinat leicht ausdrücken. Kürbis entkernen, schälen und in dünne Spalten schneiden.

2. Schalotte in 1 El zerlassener Butter 2 Min. dünsten. Spinat zugeben und zugedeckt bei mittlerer Hitze 3 Min. dünsten, salzen und pfeffern. In einer Pfanne 1 El Butter erhitzen und den Kürbis 5 Min. anbraten, salzen und pfeffern.

3. Penne in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen. Inzwischen Mozzarella in dünne Scheiben schneiden. Käse fein reiben. Sahne mit Salz, Pfeffer und 1 Prise frisch geriebener Muskatnuss würzen.

4. Eine Auflaufform (ca. 25 x 20 cm) mit 1 Tl Butter fetten. Nudeln abgießen und mit Spinat, Kürbis und Käse in die Form schichten. Alles mit der gewürzten Sahne begießen. Im heißen Ofen bei 200 Grad auf der mittleren Schiene 20 Min. goldbraun überbacken (Umluft nicht empfehlenswert).

=====

Koch mein Rezept – Kaffeebohne zu Gast bei Herbs & Chocolate – Kürbis-Curry mit Spinat und Kokosmilch

Banner Koch Mein Rezept

Der Event ‚Koch mein Rezept‘ – ins Leben gerufen und organisiert von Volker von Volker mapft – geht in die dritte Runde und das Los hat mir Carla vom Blog Herbs & Chocolate zugedacht.

Den Blog kannte ich schon und ich habe sogar schon mal One-Pot Pasta mit Olivia daraus nachgekocht. Jetzt ist der Blog auch auf meiner ‚Watchlist‘.

Der Blog Herbs & Chocolate gehört zu Carla aus München. Der Untertitel lautet ‚vegetarische Rezepte und kleine DIYs‘. Carla bloggt schon seit 2013 und ihre Fotos sehen so lecker aus, dass ich mich am Liebsten gleich zu Carla an den Tisch setzen würde. Mit dem Nachkochen war es dann doch schwieriger als erwartet, denn mein Mann isst keinen Käse (schon gar keinen Gorgonzola, sonst hätte es sofort die Kartoffeln mit Spinat-Gorgonzola-Füllung gegeben) und meine Tochter isst keine Auberginen, die bei Carla zu meiner Freude auch sehr oft in den Kochtopf kommen.

Da wir gerade alle gerne Indisch essen und regelmäßig beim Inder in der Nachbarstadt bestellen, habe ich mich für Kürbis-Curry mit Spinat und Kokosmilch nach Meera Sodha entschieden, das Carla ihren Bloglesern wärmstens empfiehlt. Es war wirklich sehr lecker und – in Zeiten wie diesen – ein echter Seelenwärmer.

Es gibt noch einige Rezepte, die ich von Carla nachkochen möchte, zB die Knabberstangen und die Weihnachtsbäumchen und was mit Auberginen und die Kichererbsen mit dem Grünkohl und …

Carla, vielen Dank, dass ich bei Dir zu Gast sein durfte. Ich hoffe, wir ’sehen‘ uns mal beim Synchronbacken. Das würde mich sehr freuen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kürbis-Curry mit Spinat und Kokosmilch
Kategorien: Curry, Kürbis, Spinat, Vegetarisch
Menge: 2 Personen

Zutaten

H KÜRBIS
0,8 kg   Kürbis (bei mir Hokkaido)
3/4 Essl.   Garam Masala
1/2 Teel.   Salz
1 Essl.   Rapsöl
H CURRY
1 klein.   Zwiebeln
1 groß.   Knoblauchzehen
150 Gramm   Tomaten
1 Essl.   Kokos- oder Rapsöl
1 Teel.   Senfsamen
1 Essl.   Getrocknete Curryblätter (nach Belieben)
      Nach Belieben 1 Chili, halbiert und entkernt
300 ml   Kokosmilch
      Großzügige Messerspitze TL Kurkuma
200 Gramm   TK-Spinat (Katja: frischer Babyspinat)
      Salz, Pfeffer

Quelle

  Herbs&Chocolate dd. 22.10.2020
  Erfasst *RK* 11.11.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Kürbis waschen, ggf. schälen (bei Hokkaido nicht nötig), entkernen und zunächst in maximal 2 cm breite Halbmonde schneiden, dann in mundgerechte Stücke. Mit Garam Masala, Salz und Rapsöl vermischen.

2. Auf zwei Backblechen ausbreiten und für 30 min bei 200°C Umluft rösten, bis der Kürbis gar und schön weich ist.

3. Derweil Zwiebel abziehen und in dünne Halbringe schneiden, Knoblauch abziehen und hacken. Tomaten in Spalten schneiden.

4. 1 EL Kokos- oder Rapsöl in einer Pfanne erhitzen, Senfsamen und Curryblätter zugeben und kurz braten, bis die Senfsamen anfangen zu springen. Zwiebel und nach Belieben Chili zugeben und ca. 12 min lang geduldig braten, bis die Zwiebel goldgelb ist. Knoblauch zugeben und einige Minuten weiter braten, dann Tomaten untermischen und einige weitere Minuten garen lassen, bis sie weich sind.

5. Kokosmilch angießen und Kurkuma, 1/4 TL Salz und eine großzügige Ladung Pfeffer unterrühren. Den gerösteten Kürbis und den aufgetauten Spinat dazugeben, 5 min lang durchwärmen lassen, dann mit Salz abschmecken.

=====

Kichererbsen spanischer Art aus dem Slowcooker

An einigen Tagen in der Woche koche ich nur für zwei und da ist der 1,5l Slowcooker schon eine feine Sache. Da ich noch eine Packung Kichererbsen kurz vor dem Verfallsdatum hatte, habe ich diese am Vortag im Slowcooker gegart und einen Teil für dieses Gericht verwendet und noch drei Gläser à 240 g eingefroren.

Das Rezept habe ich bei myrecipes gefunden und eigentlich dachte ich, das es sich um eine Suppe handelt. Es war dann aber mehr ein Tappas, das sehr lecker mit frischem Brot geschmeckt hat. Die Menge sah erst etwas wenig aus, hat dann aber doch ausreichend satt gemacht.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kichererbsen spanischer Art aus dem Slowcooker
Kategorien: Slowcooker, Crockpot, Eintopf, Kichererbsen, Spanien
Menge: 1 ,5 l

Zutaten

320 Gramm   Kichererbsen, gegart (1,5 Dosen)
1 mittl.   Kartoffel, geschält und gewürfelt
1 Dose   Stückige Tomaten (400 g)
1 klein.   Zwiebel, gewürfelt
1     Knoblauchzehe, gewürfelt
1 Teel.   Paprikapulver (edelsüß oder scharf – je nach Geschmack)
      Salz
      Pfeffer
2 Essl.   Olivenöl
60 Gramm   Babyspinat (Katja: 125 g)

Quelle

  myreceipes.com
  Erfasst *RK* 20.09.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. In einem Slowcooker die Kichererbsen, Kartoffeln, Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Paprika und einen halben TL Salz vermischen. Gut verrühren.

2. Den Deckel auflegen und 4 bis 5 Stunden auf low kochen, bis die Kartoffeln weich sind.

3. Den Spinat einrühren, wieder abdecken und kochen bis dieser zusammenfällt, ca. 10 min. Gut durchrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf Schüssel verteilen und mit Olivenöl beträufeln.

=====