Koch mein Rezept – Kaffeebohne zu Gast in Caros Küche – Indische Samosa

Blogger Aktion "Koch mein Rezept - der große Rezepttausch" von @volkermampft

Volker mapft, den viele auch von der Kulinarischen Weltreise kennen, ‚verkuppelt‘ regelmäßig Foodblogger miteinander. Ich habe schon für Zimtkringel, Jenny is baking und für Herbs & Chocolate gekocht und in der 4. Runde darf ich für Caros Küche kochen.

Caro lebt mit ihrer Familie in Berlin. Die Rezepte in ihrem Blog sehen alle superlecker aus. Man findet bei ihr vegane und vegetarische Rezepte, aber auch Fleisch und Fisch. Eines haben die Rezepte von Caro gemeinsam, sie sind für die gesunde Alltagsküche geeignet und auch mit Kind und Homeoffice gut zu kochen. Caro liebt Pasta und Teigtaschen und diese Rezeptkategorien findet man auch gleich oben in der Menüleiste. Caro hat sogar schon ein E-Book über Teigtaschen veröffentlicht.

Ich schreibe in jeder Runde ‚meinen beiden Bloggern für diese Runde‘ immer eine Postkarte zur Begrüßung der neuen Runde. Dort hatte ich Caro angekündigt, dass ich meine vegetarische Tochter ein Rezepte aussuchen lassen werde. Dann war ich aber bei meiner Lieblingsfreundin und sie hat Kochbücher gewälzt, da sie gerne mal wieder Samosa machen wollte. Als ich dann bei Caro im Blog gestöbert habe, sind mir gleich Samosa über den Weg gelaufen und die habe ich nachgekocht. Ich habe sie etwas abgewandelt und habe zusätzlich zu Blumenkohl und Erbsen auch noch Kartoffeln in die Füllung gepackt. Die Samosa waren super und wir sind zu dritt auch satt geworden. Bei uns gab es mangels Mango-Chuttney eine Tomatensoße zu den Samosa.

Die Ofenkartoffeln gab es bei uns jetzt auch schon öfter. Außerdem sind noch den Weichkäse und das Knoblauchnaan auf die Nachkochliste gehüpft. Mit Teigtaschen habe ich noch nicht so viel Erfahrung. Es könnte gut sein, dass die eine oder andere Teigtasche (die nicht in die Friteuse muss – habe ich nämlich nicht) noch nachgekocht wird.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Indische Samosa
Kategorien: Teigtaschen, Kartoffeln, Blumenkohl, Vegetarisch
Menge: 15 Stück

Zutaten

H FÜR DEN TEIG
240 Gramm   Weizenmehl Type 405
2 Teel.   Backpulver
1 Teel.   Salz
120 ml   Wasser
30 ml   Rapsöl
H FÜR DIE FÜLLUNG
1     Blumenkohl klein
100 Gramm   Erbsen TK
1     Zwiebel
2     Knoblauchzehen
1 Teel.   Kumin
2 Teel.   Garam Masala
1 Teel.   Kurkuma

Quelle

  Caros Küche dd.
  Erfasst *RK* 21.12.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Teig und Füllung vorbereiten

Für den Teig alle Zutaten miteinander vermengen und für etwa fünf Minuten gut verkneten. Ist der Teig zu fest, noch etwas Wasser hinzugeben. Klebt er zu stark, fehlt etwas Mehl.

Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und etwa 30 Minuten stehen lassen.

Um die Füllung zuzubereiten, den Blumenkohl von den Blättern befreien und die Rosen grob zerteilen.

In einen Topf geben, mit Wasser auffüllen und aufkochen. Dann für etwa 15 Minuten kochen. Nach der Hälfte der Kochzeit die Erbsen hinzugeben.

In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und grob hacken. Den Knoblauch ebenfalls schälen und hacken oder pressen.

Das Gemüsewasser abgießen und den Topf noch einmal auf die Herdplatte stellen. Zwiebeln und Knoblauch dazugeben, außerdem die Gewürze in den Topf geben und gut umrühren. Für etwa 5 Minuten gemeinsam anschwitzen.

Den Topf vom Herd nehmen und die Füllung mit einem Kartoffelstampfer grob stampfen.

Samosas füllen

Vorbereitung: Den Backofen auf 180°C vorheizen. Wasser zum Anfeuchten des Teigs in eine kleine Schüssel geben. Zwei Bleche mit Backpapier auslegen.

Den Teig auswickeln und in 4 Stücke teilen. Diese wieder in 2 Stücke teilen. Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche geben. Die Stücke einzeln zu Kugeln formen, dann mit dem Nudelholz dünn rund ausrollen. Mit einem Messer mittig halbieren.

Mit einem Teelöffel die Füllung vorsichtig in die Mitte des Teigs setzen und den Rand außen mit dem Finger mit Wasser anfeuchten.

Um die Samosas zu einem Dreieck zu klappen, erst den halbrunden Rand zur Mitte klappen. Dann die linke und rechte Teigseite nacheinander umschlagen.

Auf dem Backblech die Samosas mit Wasser oder verquirltem Ei bestreichen, dann für 25 Minuten backen.

=====

2 Antworten auf „Koch mein Rezept – Kaffeebohne zu Gast in Caros Küche – Indische Samosa“

  1. Hallo liebe Katja,
    ach, Samosas sind auch echt so wunderbar! Ganz lieben Dank fürs Nachkochen – Tomatensoße dazu finde ich auch klasse!
    Wir haben sie auch schon mit ganz vielen unterschiedlichen Füllungen gegessen, hier müsste ich auch mal ein aktualisiertes Rezept veröffentlichen …
    Viele liebe Grüße
    Caor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.