Schnelle Quiche vom Blech

Weiter geht es mit einem Rezept unserer Jamie Oliver Woche. Nachdem es ja schon Risotto, Auflauf und Suppe gab, fehlt natürlich noch etwas von unseren Lieblingsgerichten: genau, eine Quiche mit Gemüse.

Hier haben wir uns für eine schnelle Quiche von Blech entschieden. Schnell aus dem Grund, da der Teig nicht selbst gemacht wird, sondern gekaufter Filoteig verwendet wird. Außerdem kommt unser sehr beliebter Brokkoli in die Quiche und Cheddar rein und oben auf.

Die Quiche ist wirklich schnell zubereitet, wobei ich für Filoteig zu grobmotorisch veranlagt bin und mir ein Mürbeteig wahrscheinlich schneller von der Hand gegangen werden.
Sonst war die Quiche sehr lecker und der Filoteig schön knusprig.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Schnelle Quiche vom Blech
Kategorien: Quiche, Vegetarisch, Brokkoli, Zucchini, Jamie Oliver
Menge: 4 Portionen

Zutaten

      Olivenöl
6     Freilandeier Größe M
1 Bund   Frühlingszwiebeln
55 Gramm   Cheddarkäse, gereift
1     Zucchini, groß
300 Gramm   Brokkoli
250 Gramm   Filoteig

Quelle

  Homepage Jamie Oliver
  frei übersetzt: Katja Brenner
  Erfasst *RK* 02.05.2021 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

2. Ein 25*35 cm großes Blech mit 1 TL Öl einölen. Die Eier in eine Schüssel aufschlagen und mit einer Gabel verrühren.

3. Die Filoteigblätter auf dem Blech auslegen – immer abwechselnd horizontal und vertikal, dabei zwischendrin die Teigblätter mit ein bißchen Ei einstreichen. (Dabei darauf achten, dass die ersten Blätter den Boden bedecken und dann an den Seiten so liegen, damit die Füllung nicht rausläuft).

4. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und zu den restlichen Eiern zugeben. Den Cheddar grob reiben (ein bißchen für oben beiseite stellen) und die Zucchini ebenfalls grob reiben und beides zu den Eiern zugeben. Den Brokkoli in Röschen brechen und dünn schneiden. Mit Meersalz und Pfeffer abschmecken und alles gut verrühren.

5. Die Mischung vorsichtig auf den Teig geben und gleichmäßig verteilen, so dass es eine glatte Fläche ist, dann den restlichen Käse darüber verteilen.

6. Auf der unteren Schiene 35 min backen, bis der Filoteig goldbraun ist und die Füllung fest.

=====

Veggie-Tag: Vegetarische Pizzabrötchen

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es leckere, vegetarische Pizzabrötchen.

Das Rezept habe ich bei eatsmarter gefunden, wo ich mich zur öfter mal inspirieren lasse. Wir waren etwas skeptisch, ob wir davon wirklich satt werden, wobei ich ja sowieso immer für vier koche, obwohl wir nur noch zu dritt essen. Zur Sicherheit habe ich dann fünf Vollkornbrötchen beim Bäcker geholt und habe das Gemüse nicht so streng abgewogen und habe den Dosenmais weggelassen.

Die fünf Brötchen hätten wir nicht wirklich gebraucht, da es sehr sättigend ist, aber bis abends waren alle dann doch auf wundersame Weise verschwunden.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Vegetarische Pizzabrötchen
Kategorien: Pizza, Vegetarisch, Brötchen
Menge: 1 Rezept

Zutaten

1     Zwiebel
150 Gramm   Mais (Dose)
1     Rote Paprikaschote
150 Gramm   Champignons
100 Gramm   Cocktailtomaten
2 Essl.   Tomatenmark
100 Gramm   Schlagsahne
200 Gramm   Schmand
      Salz
      Pfeffer
1/2 Teel.   Getrockneter Oregano
1/2 Teel.   Getrockneter Basilikum
150 Gramm   Mittelalter Gouda
4     Vollkornbrötchen
3 Stiele   Basilikum

Quelle

  eatsmarter
  Erfasst *RK* 21.03.2021 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Zwiebel schälen und fein würfeln. Mais in einem Sieb abgießen. Paprika putzen, waschen, halbieren, von Kernen und weißen Häutchen entfernen und Fruchtfleisch fein würfeln. Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden. Tomaten putzen, waschen, trocken reiben und vierteln.

2. Tomatenmark mit Schlagsahne und Schmand mit einem Schneebesen gut verrühren. Mit Salz, Pfeffer, Oregano und Basilikum würzen.

3. Käse reiben und etwa die Hälfte zusammen mit dem Gemüse zu der Sahnemischung geben und vermengen.

4. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Brötchen halbieren, auf das Backblech geben und mit Sauce bestreichen. Restlichen Käse darüber streuen.

5. Vegetarische Pizzabrötchen bei 200 °C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) etwa 15-20 Minuten backen.

6. Inzwischen Basilikum waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen, fein hacken und über die fertigen Brötchen streuen.

: https://eatsmarter.de/rezepte/vegetarische-pizzabroetchen-0

=====

Veggie-Tag: No-waste Curry mit buntem Gemüse

Ich hatte ja schon erwähnt, dass mir das Raussuchen von neuen Rezepten etwas schwer fällt. Ich schaue auch in alte Kochzeitschriften und lass mich oft von Insta inspirieren. Wir haben ja nicht nur das Veggie-Thema, sondern auch viele Gemüsesorten, die bei meiner Tochter durchs Raster fallen.

Das Rezept zum No-waste Curry habe ich im Kundenmagazin von Edeka gefunden. Ein herrliches ‚Wochesupp‘-Rezept (oder Rumfort-Rezept). Bei uns gab es das Curry am Anfang der Woche mit den frischen Gemüsen, aber es wird es auch noch mit Rumfort geben.

Als Beilage hatten wir gekauftes Naan, es musste schnell gehen. Wenn etwas mehr Zeit ist, dann kann man auch das leckere Naan von Caros Küche dazu servieren. Oder Reis.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: No-Waste Curry mit buntem Gemüse
Kategorien: Curry, Vegetarisch, Gemüse
Menge: 4 Portionen

Zutaten

2 Teel.   Kreuzkümmelsamen
1/4     Zimtstange
4     Nelken
4     Schalotten
20 Gramm   Ingwer
1-2     Grüne Chilischoten
1 Bund   Koriander
2 Teel.   Currypulver
100 Gramm   Erdnussbutter
2 Teel.   Zucker
      Salz
      Pfeffer
800 Gramm   Verschiedene Gemüsesorten (Brokkoli, Möhren, Paprika, Zucchini, Bohnen, Tomaten)
3 Essl.   Erdnussöl
400 ml   Kokosmilch
200 ml   Naturjoghurt
  Etwas   Paprikapulver
2 Essl.   Olivenöl
4     Fertige Naan-Brote

Quelle

  mit Liebe 01/2021
  Erfasst *RK* 28.02.2021 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Kreuzkümmel, Zimt und Nelken in einer Pfanne ohne Öl anrösten, bis sie durften. Anschließend im Mörser grob zermahlen. Die Schalotten und den Ingwer schälen und zusammen mit der Chili fein hacken. Alles mit den gemahlenen Gewürzen, 1/2 Bund Koriander, Currypulver, Erdnussbutter, dem Zucker, 1 TL Salz und 20 ml warmen Wasser fein pürieren.

2. Gemüse waschen, putzen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Öl in einem breiten Topf erhitzen. Schalotten-Ingwer-Chili-Paste darin bei mittlerer bis starker Hitze unter ständigem Rühren ca. 2 min anbraten (Vorsicht, es könnte spritzen). Das Gemüse hinzufügen und für weitere 2 Minuten mitbraten. Mit der Kokosmilch ablöschen. Aufkochen, Hitze reduzieren und 6-8 Minuten köcheln lassen. Evtl. mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

3. In der Zwischenzeit Joghurt mit Paprikapulver und Olivenöl leicht vermischen. Das Gemüsecurry mit den restlichen Korianderblättern bestreuen und zusammen mit dem Joghurt und den Naan-Broten servieren.

=====

Gemüsesuppe aus dem Slowcooker

Neben den Kochbüchern von Gabi Frankemölle, sind ihr Blog Slowcooker.de eine gute Quelle für Slowcooker Rezepte. Es gibt aber auch viele deutschsprachige Blogs, auf den man fündig wird. Dazu gehören Ulrike von Küchenlatein, Petra von Chili&Ciabatta, Petra von Food Freak, Jutta von Schnuppschnüss ihr Manzfred, Simone von Zimtkringel und es gibt auch einige amerikanische Blog, bei denen von ‚Scratch‘ gekocht wird und keine Halbfertigprodukte wie Taco-Sauce o.ä. verwendet werden.

Diese leckere Suppe habe ich auch bei Ulrike gefunden. Lustigerweise ist der Link, den ich mir gespeichert habe, noch für die alte Seite von Ulrike und ich musste gerade erstmal den richtigen Link suchen. Da wird mir immer wieder bewusst, wie lange wir schon dabei sind.

Das Originalrezept ist für einen 6,5 l Crockpot. Da ich einen 3,5 l Topf habe, habe ich die Zutatenliste halbiert, da ist überhaupt kein Problem. Und bei uns gehört Parmesan auf die Suppe drauf.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gemüsesuppe aus dem Crockpot
Kategorien: Crockpot, Slow Cooker, Suppe
Menge: 6 Portionen

Zutaten

3 Essl.   Olivenöl
1     Zwiebel, gewürfelt
2 klein.   Karotten, fein gewürfelt
2 Stangen   Staudensellerie, gewürfelt
2 klein.   Zucchini, Enden entfernt, gewürfelt
1     420-g-Dose Kidney Bohnen, Abtropfgewicht 255 g, gut abgetropft
1 Teel.   Salz
1     Lorbeerblatt
      Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen, nach Geschmack
15 Gramm   Petersilie, gehackt; ca.
800 Gramm   Tomaten aus der Dose , grob zerkleinert,mit Saft
300 Gramm   Brechbohnen
750 ml   Hühnerfond
250 Gramm   Makkaroni, kurz, gegart
      Parmesan, frisch gerieben, optional

Quelle

  abgewandelt nach:
  Not your Mother’s Slow Cooker Cookbook
  ISBN 978-155832245-5
  Erfasst *RK* 19.01.2009 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Die Zwiebel, Karotte, Sellerie und Zucchini in etwa 5 Minuten leicht dünsten. Alles in den Keramikeinsatz des Crockpot geben, die Kidnebohnen, Salz, Lorbeerblatt, Pfeffer, Petersilie, Tomaten und -saft sowie die Brechbohnen, Rotwein und den Hühnerfond zufügen. Bei Bedarf soviel Wasser hinzufügen, dass die Flüssigkeit etwa 2 cm über dem Gemüse steht. Deckel aufsetzen und auf "low" etwa 8 h kochen lassen.

Das Lorbeerblatt entfernen und die gekochte Pasta zufügen und etwa 5 Minuten Temperatur nehmen lassen.

Die Suppe mit Parmesankäse servieren.

:Slow Cooker Größe: 6,5 Liter
:Garzeit: 8 h
:Stufe: low

=====

Pilz-Gemüse-Korma (aus dem Slowcooker)

Bei mir ist ein neues Kochbuch eingezogen und zwar das neue Slowcooker-Veggie-Kochbuch von Gabi Frankemölle, die ihr sicher aus ihren Blogs, Slowcooker.de oder usakulinarisch kennt.

Das neue Kochbuch ist im Riva-Verlag erschienen und ist sehr schick, hat aber leider die Spiralbindung nicht mehr, die ich so liebe. Da ich aber meine Rezepte sowieso alle in die RKSuite übertrage, arbeite ich jetzt mit den Ausdrucken daraus.

Im neuen Kochbuch sind viele Rezepte, die mich ansprechen. Wir mögen zur Zeit indisches Essen sehr und bestellen auch gerne mal beim Inder. Da Pilze und TK-Erbsen immer gut angekommen, haben wir uns für das Pilz-Gemüse-Korma entschieden – als Beilage gab es Reis.

Die Vorbereitung ist etwas aufwändiger als bei anderen Slowcooker Rezepten, aber das Ergebnis war super und der Vormittag war komplett frei.

Die Cashew-Mischung habe ich dann vor lauter Hunger völlig vergessen, wir haben sie auch nicht vermisst.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Pilz-Gemüse-Korma
Kategorien: Slowcooker, Crockpot, Vegetarisch, Pilze, Gemüse
Menge: 3 ,5 l

Zutaten

H FÜR DEN SAUCENANSATZ 1. SCHRITT
2 Essl.   Ghee
1 Teel.   Kreuzkümmelsamen
1/2 Teel.   Bockshornklee
1/2 Teel.   Senfsaat
1/2 Teel.   Koriander, ganz
H FÜR DEN SAUCENANSATZ 2. SCHRITT
2     Zwiebeln, gehackt
2     Knobizehen, zerdrückt
1 Stück   Frischer Ingwer, walnussgroß, fein gehackt
200 Gramm   Tomate, gehackt
50 Gramm   Tomatenmark
1 Teel.   Korianderpulver
2 Teel.   Graham Masala
1 Teel.   Salz
1/2 Teel.   Kurkuma
      Chilipulver nach Geschmack
400 ml   Kokosmilch
1 Teel.   Limette- oder Zitronensaft
100-250 ml   Wasser
H GEMÜSEMISCHUNG
200 Gramm   Kartoffeln, geschält in Würfeln
150 Gramm   Karotten, in Scheibchen
250 Gramm   Champignons, geputzt, halbiert
150 Gramm   Grüne TK-Brechbohnen (aufgetaut)
150 Gramm   TK-Erbsen (aufgetaut)
H ZUM FERTIGSTELLEN
1 Handvoll   Cashewnüsse
50 ml   Wasser
      Koriander, frisch gehackt

Quelle

  Gabriele Frankemölle
  Vegetarisch Kochen mit dem Slow Cooker
  Seite 69
  Erfasst *RK* 24.01.2021 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Ghee in einem Topf erhitzen, die ganzen Gewürze (Kreuzkümmelsamen, Bockshornklee, Senfsaat und Koriander) hineingeben und rösten, bis sie zu platzen beginnen. Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch hinzufügen und rösten, bis alles glasig ist – das dauert etwa fünf Minuten.

2. Tomaten, Tomatenmark und die Gewürzpulver dazugeben, mit Kokosmilch, Zitronensaft und Wasser ablöschen (Wassermenge je nach gewünschter Dicke der Sauce). Kurz aufkochen lassen, Kartoffeln und Karotten zugeben und etwa 5 min kochen, damit die ‚harten‘ Gemüsesorten einen Garvorsprung haben.

3. Alles in den Slow Cooker füllen, das restliche Gemüse zugeben, Deckel aufsetzen. Auf Stufe LOW 4-6 Stunden garen. (HIGH 2-3 Stunden)

4. Cashewnüsse im Mixer mit dem Wasser zu einer Paste zerkleinern und ins Curry rühren. Mit gehacktem Koriander bestreuen.

=====

Gemüsegratin mit Brotkruste

Essenplanung ist ja so eine Sache für sich. Manchmal kommen gar keine Vorschläge, manchmal dann Vorschläge, die zu den Terminen und der ToDo-Liste nicht wirklich passen.

Ich bin jetzt dazu übergegangen, meiner Tochter einfach Kochbücher hinzulegen und sie eine Liste machen zu lassen.

Das Buch, das ich ihr gegeben habe, ist das Buch : Vegetarisch – die 100 besten Rezepte aus aller Welt. (Das Rezept für die Champinones al ajillo ist auch aus diesem Buch.)

Der Auflauf ist ein schönes Winteressen mit Wintergemüsen und Wirsing. Die Steckrüben habe ich im Dorfsupermarkt nicht bekommen und habe diese durch Möhren ersetzt. Die Bohnen waren noch im Vorratsschrank und mussten mal weg. Ich habe sie auf dem Herd gekocht, sie lassen sich aber auch wunderbar im Slowcooker garen lassen. (gerne auch gleich das ganze Päckchen und den Rest dann zB in Gläsern einfrieren). Als Topping habe ich Panko verwendet. Panko ist bei mir eingezogen, da ich die knusprigen Ofenkartoffeln von Caros Küche schon mehrfach zubereitet habe und diese werden mit Panko vermischt.

Weiße Bohnen und Wirsing gehören nicht so zu den Lieblingen meiner Tochter. Ich glaube, sie hat das bei der Rezeptwahl gar nicht bemerkt und sie es hat ihr – wie uns – gut geschmeckt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gemüsegratin mit Brotkruste
Kategorien: Auflauf, Vegetarisch, Gemüse, Winter, USA
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H FÜR DIE BOHNEN
250 Gramm   Weiße Bohnen (Cannellini)
      Salz
1     Lorbeerblatt
3 Zweige   Thymian
H FÜR DAS GEMÜSE
100 Gramm   Zwiebeln
2     Knoblauchzehen
500 Gramm   Steckrüben (Katja: Möhren)
350 Gramm   Kürbis
300 Gramm   Wirsing
2 Essl.   Olivenöl
1/4 Ltr.   Gemüsefond
      Salz
      Frisch gemahlener Pfeffer
300 Gramm   Tomaten
H AUSSERDEM
25 Gramm   Semmelbrösel (Katja: Panko)
3 Essl.   Olivenöl
      Salz

Quelle

  Vegetarisch – die 100 besten Rezepte aus aller Welt
  Seite 190
  Erfasst *RK* 10.01.2021 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Getrocknete Bohnen über Nach in kaltem Wasser einweichen, abgießen und gut abspülen. Die Bohnen in einem Topf mit 1 l Salzwasser, dem Lorbeerblatt und den Thymianzweigen zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren und die Bohnen in etwa 1 Stunde weich köcheln.

2. Zwiebeln und Knoblauch schälen. Die Zwiebeln in Ringe schneiden und den Knoblauch fein hacken. Die Steckrüben schälen. Von dem Kürbis mit einem Esslöffel die Kerne und das faserige Innere entfernen, die Schale mit einem scharfen Messer ablösen. Steckrüben und Kürbis erst in etwa 4 mm dicke Scheiben, dann in Stifte schneiden. Vom Wirsing die äußeren Blätter entfernen. Innere Blätter abtrennen, die dicken Rippen herausschneiden, in 5 mm breite Streifen schneiden.

3. Das Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin hell anschwitzen. Das Gemüse zugeben, den Fond aufgießen und 15 min köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Inzwischen die Tomaten blanchieren, häuten und vierteln, Stielansatz und Samen entfernen und die Viertel quer halbieren.

4. Von den Bohnen das Kochwasser abgießen, Lorbeerblatt und Thymianzweige entfernen. Die Bohnen und die Tomatenstücke unter das Gemüse mischen. Alles in eine Auflaufform füllen. Semmelbrösel mit Öl und Salz vermengen und gleichmäßig über der Gemüsemischung verteilen. Bei 200°C im vorgeheizten Ofen 15 min backen.

=====

Curry-Suppe mit Glasnudeln

Das heutige Rezept ist mir – wie die gefüllten Paprika mit Tomatenrisotto – auch bei Pinterest über den Weg gelaufen, was mich weiter auf den Blog von Knusperstübchen geführt hat.

Die Curry-Suppe hat mich dort optisch schon angesprochen und ich muss neidlos anerkennen, dass ihr Foto viel besser aussieht als meins.

Ich habe diese Mal wirklich Reisnudeln verwendet – meine Tochter mag eigentlich lieber Mie-Nudeln, deshalb ersetze ich sie manchmal mit Mie, aber die Reisnudeln mussten weg. Und das war echt ein Glück. Ich habe die Reisnudeln ein bißchen köcheln lassen (ziehen wäre besser gewesen) und die übriggebliebene Brühe wurde eher dickflüssig. Ich habe, da es mir die Brühe etwas wenig vorkam, nochmal 500 ml Brühe zugegeben.

Die dickflüssigere Brühe hatte aber den Effekt, dass die Konsistenz der Suppe wirklich der Konsistenz im China-Restaurant sehr nah kam – das hatte ich bisher noch nie geschafft. Auch sonst hat uns die Suppe sehr gut geschmeckt und sie wird es wieder geben. Bei mir hat sich auch noch Blumenkohl dazugeschmuggelt, der war übrig und musste weg.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Curry-Suppe mit Glasnudeln
Kategorien: Suppe, Vegetarisch, Nudeln
Menge: 4 bis 6 Personen

Zutaten

3 Essl.   Pflanzenöl
4-6     Möhren
2     Paprika
1 Stange   Lauch
2     Zwiebeln
2     Knoblauchzehen
2 Essl.   Scharfes Currypulver
1 Essl.   Paprik
1 Teel.   Chiliflocken
1/2 Teel.   Zitronengras gemahlen
1 Teel.   Gemahlenen Ingwer
1-2 Teel.   Pfeffer
1 Teel.   Cayennepfeffer
1 Teel.   Ingwer
1-2 Essl.   Tomatenmark
800 ml   Gemüsebrühe (+500 ml zugegeben)
400 ml   Kokosmilch
1 klein.   Kopf Brokkoli oder TK Brokkoli (Blumenkohl)
125 Gramm   Reisnudeln
      Petersilie und andere frische Kräuter
      Nach BeliebenSalz nach Belieben
      Currypaste nach Belieben

Quelle

  Knusperstübchen.net
  Erfasst *RK* 20.12.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Brühe aufkochen und die Glasnudeln in der Brühe fünf Minuten ziehen lassen. Nudeln durch ein Sieb geben und die Brühe auffangen.

Derweil Gemüse in feine Streifen schneiden. Öl in einem großen Topf erhitzen und Zwiebel sowie Möhren- und Paprikastreifen und Lauch in das Öl geben, anschwitzen. Die Hälfte des Currypulvers hinzugeben und anrösten.

Mit der Brühe abschrecken und die Masse 15 Minuten köcheln lassen. Einen Teil des Gemüses aus der Masse schöpfen und beiseite stellen, den Rest grob pürieren. Kokosmilch, Tomatenmark und Gewürze hinzugeben und köcheln lassen. Das Gemüse und den Brokkoli hinzugeben, 5 Minuten ziehen lassen. Zum Schluss die Nudeln in die Masse geben und mit Salz und Pfeffer nochmals abschmecken.

Mit frischen Kräutern servieren.

=====

Veggie-Tag: Überbackene Kürbis-Spinat-Nudeln

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es leckere überbackene Kürbis-Spinat-Nudeln. Das Rezept kam über einen essen&trinken Newsletter und es sah so lecker aus, dass es gleich auf meiner Nachkochliste gelandet ist.

Ich hatte noch Pilze übrig, die habe ich mit den Schalotten angedünstet und sie mit in den Auflauf gemogelt.

Leckeres Comfordfood.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Überbackene Kürbis-Spinat-Nudeln
Kategorien: Auflauf, Kürbis, Nudeln, Spinat, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1     Schalotte
250 Gramm   Blattspinat (tiefgekühlt, aufgetaut)
400 Gramm   Kürbis (z. B. Hokkaido)
1 Essl.   Butter
      Salz
      Pfeffer
250 Gramm   Penne
200 Gramm   Mozzarella
50 Gramm   Italienischer Hartkäse (z. B. Grana padano)
300 ml   Sahne
      Muskatnuss

Quelle

  essen&trinken
  Erfasst *RK* 18.11.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Schalotte fein würfeln. Spinat leicht ausdrücken. Kürbis entkernen, schälen und in dünne Spalten schneiden.

2. Schalotte in 1 El zerlassener Butter 2 Min. dünsten. Spinat zugeben und zugedeckt bei mittlerer Hitze 3 Min. dünsten, salzen und pfeffern. In einer Pfanne 1 El Butter erhitzen und den Kürbis 5 Min. anbraten, salzen und pfeffern.

3. Penne in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen. Inzwischen Mozzarella in dünne Scheiben schneiden. Käse fein reiben. Sahne mit Salz, Pfeffer und 1 Prise frisch geriebener Muskatnuss würzen.

4. Eine Auflaufform (ca. 25 x 20 cm) mit 1 Tl Butter fetten. Nudeln abgießen und mit Spinat, Kürbis und Käse in die Form schichten. Alles mit der gewürzten Sahne begießen. Im heißen Ofen bei 200 Grad auf der mittleren Schiene 20 Min. goldbraun überbacken (Umluft nicht empfehlenswert).

=====

Scharfe Asia-Hühnersuppe

Das ich ein Suppenkasper bin, habt ihr ja sicher schon gemerkt. Seit März gehe ich regelmäßig einmal pro Woche mit einer Freundin und ihrem Hund eine große Runde spazieren und danach gibt es noch ausgiebig Kaffee (einer meiner wenigen Sozialkontakte). Damit dann trotzdem das Mittagessen rechtzeitig im Pausenfenster meines Mannes (Homeoffice seit 7 Jahren) fertig ist, gibt es immer ein schnelles Gericht und das meist aus dem Slowcooker. Meine Tochter isst an diesem Tag in der Mensa und dann kann in der Suppe auch mal eine Fleischeinlage sein. Von der Menge reicht für uns der 1,5 l Slowcooker. Und falls nicht, dann gibt es einen Nachtisch.

Dieses Mal habe ich mich für eine Suppe aus Gabriele Frankemölles Suppenkochbuch – 52 Wochen – 52 Suppen entschieden. Ich glaube, das ist das Kochbuch, aus dem ich schon am Meisten nachgekocht habe. (Oh, beim Verlinken sehe ich, dass das Kochbuch ein Facelift erhalten hat. Ich habe noch das mit den Nudelbuchstaben.)

Wenn ich mir das Foto so anschaue, dann könnte ich gleich wieder einen Teller davon essen…

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Scharfe Asia-Hühnersuppe
Kategorien: Slowcooker, Crockpot, Suppe, Fleisch, Asien
Menge: 1 ,5 l

Zutaten

250 Gramm   Hühnerbrust
500 ml   Hühnerfond
1     Möhre, in feinste Scheibchen geschnitten
1     Dünne Stange Lauch, in feinen Ringen
1     Knoblauchzehe
1 Teel.   Zitronensaft
2 Teel.   Rote Currypaste
200 ml   Kokosmilch
1/4     Paprikaschote, in feinsten Würfeln
25 Gramm   Zuckerschoten (in feinsten Streifen)
      Salz
      Pfeffer
1 Teel.   Sojasoße
3 Stängel   Koriander
50 Gramm   Glasnudeln

Quelle

  52 Wochen – 52 Suppen
  Gabriele Frankemölle
  Seite 82
  Erfasst *RK* 27.10.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Das Hühnchen in schmale Streifen schneiden und in den Keramikeinsatz des Slowcookers geben. Möhren, Lauch, zerdrückten Knoblauch, Zitronensaft obenauf geben. Hühnerbrühe mit Currypaste verrühren und über Fleisch und Gemüse gießen. Auf Stufe LOW 6 Stunden oder auf HIGH 3 Stunden garen.

Anschließend Kokosmilch, Paprikaschote und Zuckerschoten einrühren, mit Salz, Pfeffer, Sojasauce und evtl. weiterer Currypaste abschmecken und weitere 30 min erhitzen.

Die Glasnudeln zehn Minuten vor Garzeitende in kaltes Wasser einlegen, dann abtropfen und kurz in der Suppe heiß werden lassen. Suppe mit gehacktem Koriander servieren.

: Katja: das Originalrezept ist für den 3,5 l Topf, ich habe das Rezept auf den kleinen Topf umgerechnet.

=====

Gemüseeintopf mit Erdnüssen

Auf der Suche nach leckeren Rezepten sind wir mal wieder beim Expo-Kochbuch fündig geworden. Wir hatten uns das in 2000 auf der Weltausstellung in Hannover mitgenommen und im Rahmen des Blogevent ‚Dein Kochbuch das unbekannte Wesen‘ hatte ich im Januar 2009 den Bündner Polentaauflauf mit Speck daraus gekocht.

Mein Mann durfte ein Rezept aussuchen und hat sich für den Gemüseeintopf mit Erdnüssen entschieden.

Ich habe den Eintopf dann nach Rezept zubereitet, aber irgendwie war das für mich zu wenig Brühe, so dass ich die Brühe von 250 ml auf 500 ml erhöht habe. Der Eintopf hat uns so gut geschmeckt, dass wir ihn die Woche danach gleich nochmal gekocht haben. Und da habe ich dann glatt die Dose mit dem Mais vergessen, dafür hat sich eine rote Paprika eingeschlichen 😉

Die Suppe ist so universiell, die funktioniert bestimmt auch mit Wintergemüsen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gemüseeintopf mit Erdnüssen
Kategorien: Suppe, Nüsse, Gemüse, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H SUPPE
1     Zwiebel
3     Rote Chilischoten
      Butter zum Anbraten
1/4 Ltr.   Gemüsebrühe (Katja: 1/2 L)
250 Gramm   Erdnusscreme
1 Dose   Mais (Katja: geht auch ohne)
600 Gramm   Süßkartoffeln
1     Kochbanane (Katja: gab es nicht)
1     Aubergine
250 Gramm   Kürbis oder Zucchini
      Salz
      Schwarzer Pfeffer
2 Essl.   Tomatenmark
H ZUM GARNIEREN
      Geröstete Erdnüsse
      Gehackte Petersilie

Quelle

  Das Expo 2000 Kochbuch – ein kulinarische Weltreise
  Seite 114
  Erfasst *RK* 14.10.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Die Chilischoten aufschlitzen, entkernen, waschen und in Ringe schneiden. Chilies und Zwiebel in Butter goldgelb braten.

2. Die Gemüsebrühe und die Erdnusscreme dazugeben und unter rühren erhitzen, bei schwacher Hitze zugedeckt 10 min köcheln lassen.

3. Den Mais abtropfen lassen. Die Süßkartoffeln und die Kochbanane schälen, die Aubergine waschen. Alls diese sowie das Kürbisfleisch mundgerecht würfeln und mit dem Mais zur Erdnussbrühe geben.

4. Mit Salz, Pfeffer und Tomatenmark würzen und bei schwacher Hitze etwa 20 Minuten köcheln lassen.

=====