Falafeltalern mit Röstkarotten und würzigem Joghurtdip

Bei Koch mein Rezept Runde 7 habe ich für Wonnie von Münchner Küchenexperimente gekocht und dafür das feurige Ofengemüse nachgekocht.

Da ich mich nicht entscheiden konnte gab es auch noch die Schnelle After-Work-Kichererbsenpfanne und diese Falafeltaler mit Röstkarotten, die mich auch so angelacht haben und ich suche ja immer Frikadellen-Alternativen.

Wonnie hat als Grundlage für die Falafeltaler eine Falafelmischung genommen, da sie kein Kichererbsenmehl bekommen hatte und so habe ich das auch gemacht. Die Taler sind schnell zubereitet und sehr lecker. Mit der Bindung gab es wieder mal Probleme, aber das kenne ich ja schon. Vielleicht noch ein Ei dazu, beim nächsten Mal.

Was für mich die Entdeckung war, waren die Röstkarotten. Bei mir gibt es so oft Reis, Nudeln oder Kartoffeln als Beilage, das ich nie darauf komme, dass auch ein Gemüse der Star sein kann.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Falafeltalern mit Röstkarotten und würzigem Joghurtdip
Kategorien: Gemüse, Vegetarisch, Joghurt
Menge: 5 Taler

Zutaten

1 Pack.   Alnatura Falafel-Mischung
5     Bunte Karotten
1 Becher   Griechischer Joghurt
1 Teel.   Tahini
1 Spritzer   Zitronensaft
  Etwas   Koriander
  Ein paar   Spritzer Chipotle Sauce (oder andere scharfe Sauce)
      Salz
      Pfeffer
      Paprika
      Kurkuma
      Kreuzkümmel
      Chili
      Knoblauchpulver
      Olivenöl

Quelle

  Münchner Küchenexperimente dd. 09.12.2018
  Erfasst *RK* 14.07.2021 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Zunächst die Karotten putzen und grob in Stücke schneiden. In eine Schüssel geben und mit 1 TL Olivenöl, 1/2 TL Kurkuma, 1/2 TL Kreuzkümmel, etwas Salz, 1/2 Paprika und einer Prise Pfeffer vermengen.

Bei 200 Grad Umluft für ca. 20 Min. im Ofen backen.

In der Zwischenzeit 250 ml Wasser zum Kochen bringen. Die Falafelmischung mit Knoblauchpulver, etwas Kreuzkümmel und Chili würzen. Falafelmischung mit dem kochenden Wasser vermengen und für einige Minuten quellen lassen. Laut Packungsanweisung 15 Min., ich habe aber nur maximal 5 Min. gewartet.

Joghurt mit Paprika, Salz, dem Spritzer Zitronensaft und einem TL Tahini vermengen und beiseite stellen. Koriander grob hacken (Petersilie geht natürlich auch, für die Koriander-Verächter).

Aus der Falafelmasse zunächst Kugel in der Größe einer Eiskugel formen. Diese dann platt drücken und in einer Pfanne mit Öl rundherum knusprig braun braten.

Wenn die Karotten gar sind, alles zusammen anrichten und zum Schluss ein paar Spritzer Chipotle-Sauce über den Puffern verteilen.

=====

Eine Antwort auf „Falafeltalern mit Röstkarotten und würzigem Joghurtdip“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.