Zucchini-Nudel-Auflauf vom Blech

24. September 2016

Dieses Rezept gab es schon vor längerer Zeit und es sollte noch verbloggt werden, solange es noch Zucchini gibt.

Ein leckeres, sättigendes Familienessen.Es kann auch gut vorbereitet werden und dann noch schnell in den Backofen. (Entschuldigt das Foto, ich habe es nicht besser hinbekommen).

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Zucchini-Nudel-Auflauf vom Blech
Kategorien: Auflauf, Nudeln, Tim Mälzer
Menge: 6 Portionen

Zutaten

450 Gramm   Penne
      Salz
2     Zucchini (à 150 g)
3 Essl.   Butter, weich
300 Gramm   Cabanossi
5     Eier (Kl. M)
250 ml   Vollmilch
250 ml   Schlagsahne
      Pfeffer
      Muskatnuss, frisch gerieben
200 Gramm   Cheddar, gerieben (ersatzweise Gouda)
4 Essl.   Semmelbrösel

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 7/2015
  Erfasst *RK* 23.06.2015 von
  T.S.

Zubereitung

1. Ofen auf 220 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert). Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen. Inzwischen Zucchini putzen, in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Am Ende der Nudelgarzeit ins Nudelwasser geben und 1/2 Min. mitgaren. Alles abgießen und abtropfen lassen.

2. Ein tiefes Backblech mit 1 El Butter bepinseln. Cabanossi in 1 cm große Stücke schneiden. Eier, Milch und Sahne in einer großen Schüssel kräftig verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

3. Die heiße Nudel-Zucchini-Mischung und Cabanossi unter die Eiersahne mischen und alles auf dem Backblech verteilen. Käse und Brösel mischen, über die Nudeln streuen. Restliche Butter in Flöckchen darauf verteilen. Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 20-25 Min. goldbraun backen.

* ZUBEREITUNGSZEIT 40 Minuten
* PRO PORTION 51 g E, 88 g F, 93 g KH = 1404 kcal (5878 kJ)

TIMS TIPP

"Pasta ist ‘ne Bank - bei den Großen und den Kleinen. Vor allem, wenn sie schön würzig schmeckt, haben auch Väter das Gefühl, etwas Handfestes zu bekommen. Und weil Mädels ja oft nicht ohne Grünzeug können, zaubern die Muttis noch einen knackfrischen Blattsalat dazu."

=====

Veggie-Tag: One-Pot Pasta Olivia

22. September 2016

Auf der Suche nach weiteren One-Pot Pasta Rezepten bin ich über Pinterest bei diesem One-Pot Pasta Olivia Rezept von Herbs and Chocolate gelandet.

Mein erster Versuch war mit Dinkelvollkornspaghetti und dauernder Abwesenheit in der Küche. Dabei waren die Nudeln dann noch bissfest und das ganze Gericht sehr trocken. Der zweite Versuch war dann mit Linguine und ich bin dabei geblieben. Das Gericht wurde dann richtig lecker.

Für ein schnelles Mittagessen unter der Woche genau das Richtige.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: One-Pot-Pasta ‘Olivia’
Kategorien: Nudeln, One-Pot, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

200 Gramm   Vollkornnudeln (Katja: Linguine)
200 Gramm   Cocktail-Tomaten
2     Knoblauchzehen
1/2     Zwiebel
      Handvoll frisches Basilikum
1-2     Getrocknete Tomaten in Öl
8     Schwarze Oliven
      Salz
      Pfeffer
500 ml   Wasser
      Parmesan nach Belieben

Quelle

  Herbs-and-Chocolate.de
  Erfasst *RK* 19.09.2016 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Cocktail-Tomaten waschen und längs vierteln oder sechsteln. Zwiebel und Knoblauch abziehen und hacken. Getrocknete Tomate abtropfen lassen und ebenfalls hacken, genauso die Oliven und das gewaschene Basilikum.

2. Alle Zutaten zusammen mit dem Wasser in einen großen Topf oder eine tiefe Pfanne geben - am besten so groß, dass die Spaghetti darin flach liegen können. Einmal aufkochen lassen und dann ca. 12 min lang ohne Deckel leise köcheln lassen, bis alles Wasser verkocht bzw. aufgenommen ist. Dabei gelegentlich umrühren.

3. Nochmal abschmecken mit Salz und Pfeffer, anrichten und nach Belieben mit Parmesan o.ä. bestreuen.

Bemerkung Katja: Bei Vollkornnudeln braucht es mehr Wasser, sonst wird das Gericht zu trocken. Beim Versuch mit Linguine bin ich mit der Wassermenge hingekommen.

: http://herbs-and-chocolate.de/2014/08/one-pot-pasta-wenig-aufwand-groer.html

=====

Leichter Hühner-Reis Eintopf

20. September 2016

Leider ist die Zeit der kalten Suppen vorbei. Der Kürbiswagen steht auch schon wieder am Straßenrand und es gab auch schon den ersten Pflaumenkuchen. Für mich ist der Wechsel zum Herbst immer der schlimmste Jahreszeitenwechsel - trotz Flammkuchen, Quiche und Crockpot-Speisen.

Da durfte es dann mal wieder eine etwas kräftigere Suppe sein. So viel die Wahl auf diesen leichten Hühner-Reis Eintopf. Auf dem Foto sieht es eher wie ein Reisgericht aus. Ich habe die Brühe nicht ganz so einkochen lassen, wie es im Rezept stand und die Zutaten waren schon feucht, aber es schwamm nicht in der Hühnerbrühe.

Wir haben die Portion zu zweit gegessen.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Leichter Hühner-Reis Eintopf
Kategorien: Suppe, Eintopf, Huhn, Reis
Menge: 4 Portionen

Zutaten

2     Hühnerschenkel (ca. 600 gr)
2     Möhren
1 groß.   Stange Porree
1/2 Bund   Glatte Petersilie
150 Gramm   Reis
2 Essl.   Olivenöl
      Worchestersauce
      Salz
      Pfeffer

Quelle

  http://www.goslarsche.de (4. September 2007)
  Erfasst *RK* 05.09.2007 von
  M.L.

Zubereitung

Entfernen Sie die Haut von den Hähnchenschenkeln und kochen Sie sie dann etwa 25 Minuten auf kleiner Stufe in 1 Liter leicht gesalzenem Wasser. In der Zeit schneiden Sie die geputzte Möhre in Stücke und das Weiße und Hellgrüne der Lauchstange in Scheiben. Die Möhrenstücke und die Lauchscheiben geben Sie 10 Minuten vor Ende der Kochzeit zu den Hähnchenschenkeln.

Danach nehmen Sie die Schenkel und das Gemüse aus der Brühe, das Fleisch lösen Sie von den Knochen und schneiden es in mundgerechte Stücke. Die Brühe reduzieren Sie auf etwa 1/3 (Katja:1/2) Liter.

Den Reis kochen Sie nach der Pilawmethode, indem Sie ihn zuerst im Olivenöl anrösten, dann die Brühe von den Schenkeln zugeben, kurz aufkochen und dann auf kleinster Stufe quellen lassen.

Zum Schluß heben Sie das Fleisch, das Gemüse und klein gehackte Petersilienblätter unter den Reis und schmecken mit Pfeffer, Salz und einigen Spritzern Worchestersauce ab.

Unser Getränketipp: Weißburgunder aus der Pfalz

=====

Kalte Paprikasuppe

13. September 2016

Eine kalte Suppe sollte es sein. Da traf es sich auch noch gut, dass im Kühlschrank noch Schinkenwürfel und ein angebrochenes Glas Ajvar standen.

Sehr lecker und angenehm bei diesen Temperaturen. Wir haben das Rezept verdoppelt und für zwei mit Baguette war es ausreichend.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kalte Paprikasuppe
Kategorien: Suppe, kalt
Menge: 1 Portion

Zutaten

1     Tomate (150 g)
1/4     Salatgurke
1     Rote Paprikaschote
1-2 Essl.   Ajvar mild oder scharf (Paprikapaste),
      – je nach Geschmack
1 Essl.   Weißweinessig
      Salz
20 Gramm   Schinkenwürfel, roh
1     Brötchen

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 7/2016
  Erfasst *RK* 29.06.2016 von
  T.S.

Zubereitung

1. Von der Tomate den Stielansatz entfernen, Tomate vierteln. Gurke schälen, 2 Scheiben abschneiden und klein würfeln. Restliche Gurke in grobe Stücke schneiden. Paprikaschote vierteln und putzen. Ein Viertel klein würfeln und mit den Gurkenwürfeln beiseitestellen. Rest grob schneiden.

2. Tomaten-, Gurken- und Paprikastücke zusammen mit 200 ml kaltem Wasser, 1 El Ajvar, Essig und etwas Salz mit dem Mixer oder dem Schneidstab in einem hohen Gefäß sehr fein pürieren. Mit Salz und Ajvar abschmecken. Am besten in ein Thermosgefäß füllen, damit die Suppe schön kühl bleibt.

3. Gurken-, Paprika- und Schinkenwürfel separat, z.B. in einem Twistoff-Glas, zusammen mit der Suppe und dem Brötchen mitnehmen. Später die Suppe mit den Würfeln toppen.

* ZUBEREITUNGSZEIT 20 Minuten
* PRO PORTION 13 g E, 6 g F, 38 g KH = 290 kcal (1217 kJ)

=====

Wok-Nudeln mit süß-scharfen Riesengarnelen

3. September 2016

Manchmal bestimmt sich der Speiseplan auch danach, was dringend aus dem Vorratskeller weg muss. In diesem Fall Wok-Nudeln und Mungobohnensprossen, die es mal im Discounter im Angebot gab.

In der RK-Suite muss ich nur die Zutaten eingeben und ein passendes Rezept wird ‘ausgespuckt’.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Wok-Nudeln mit süß-scharfen Riesengarnelen
Kategorien: WOK, Nudeln, Meeresfrüchte
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1 Pack.   Tegut Riesengarnelen (King Prawns, = 250 g,
      – tiefgefroren)
1 Glas   Mungobohnensprossen (= ca. 330 g) oder 100 g frische Mungobohnensprossen
      Je 1 rote und gelbe Paprikaschote
2     Zucchini
3 Essl.   Öl
500 ml   Gemüsebrühe
250 Gramm   Wok-Nudeln (z.B. von Bernbacher)
3-4 Essl.   Sojasauce (oder Teriyaki-Sauce)
      Pfeffer aus der Mühle
3-4 Essl.   Süße Chillisauce

Quelle

  marktplatz 04/2009, tegut-Kundenzeitschrift Seite 19
  Erfasst *RK* 30.04.2009 von
  Katja Brenner

Zubereitung

:Zubereitungszeit ca. 20 Min.
:Garzeit ca. 10 Min.

1. Riesengarnelen in einem Sieb unter kaltem Wasser oder bei Zimmertemperatur auftauen und abtropfen lassen, mit Küchenpapier trocken tupfen. Mungobohnensprossen ebenfalls in einem Sieb abtropfen lassen.

2. Paprikaschoten und Zucchini waschen, putzen, in nicht zu kleine Stücke schneiden. 2 El Öl im Wok erhitzen, Paprika- und Zucchinistücke unter Rühren darin anbraten, Gemüsebrühe angießen, Wok-Nudeln zugeben und ca. 4 Min. unter Rühren garen. Sprossen unterheben, alles mit Sojasauce (oder Teriyaki-Sauce), Pfeffer aus der Mühle würzen.

3. Garnelen separat in restlichem Öl von beiden Seiten jeweils ca. 2 Min. braten, süße Chillisauce darübergeben. Garnelen kurz ziehen lassen, auf den Wok-Nudeln anrichten und servieren.

=====

Veggie-Tag: Kartoffeln-Radieschen-Salat

1. September 2016

Um unseren Hasenmann mit seinen geliebten Radieschenblättern zu versorgen, mussten wir mal wieder etwas mit Radieschen zubereiten. Die Wahl fiel auf diesen leckeren Kartoffel-Radieschen-Salat.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffel-Radieschen-Salat
Kategorien: Salat, Kartoffeln, Radieschen, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

500 Gramm   Kartoffeln, festkochend
1     Zwiebel
3 Essl.   Öl
200 ml   Gemüsebrühe
3-4 Essl.   Obstessig
1 Essl.   Senf, scharf
      Salz
      Pfeffer
1/2 Bund   Radieschen
4 Stiele   Petersilie, kraus

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 4/2009
  Erfasst *RK* 23.03.2009 von
  T. S.

Zubereitung

Da fühlen sich Radieschen und Kartoffeln sauwohl: Dank Obstessig, Brühe und Senf gerät die Vinaigrette schön leicht und aromatisch

1. Kartoffeln waschen und ungeschält 20 Min. garen. Inzwischen Zwiebel fein würfeln und in heißem Öl glasig dünsten. Brühe und Essig zugießen. Zugedeckt aufkochen und bei milder Hitze 5 Min. kochen lassen.

2. Brühe vom Herd nehmen, Senf unterrühren, salzen und pfeffern. Kartoffeln abschrecken und pellen. In dünnen Scheiben direkt in die heiße Brühe schneiden und vorsichtig mischen. Mind. 30 Min. durchziehen lassen.

3. Radieschen putzen, waschen und in dünne Scheiben hobeln oder schneiden. Petersilienblättchen abzupfen und hacken. Radieschen und Petersilie unter die Kartoffeln heben und evtl. nachwürzen.

=====

Auberginen-Curry

30. August 2016

Und weil es immer noch so schöne Auberginen gibt, mussten sie nochmal mit.

Dieses Mal landeten sie im Eintopf.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Auberginen-Curry
Kategorien: Eintopf, Auberginen, Asien, Indien, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

4 Essl.   Bratbutter / Butterschmalz
2 mittl.   Zwiebeln, fein gehackt
2 Essl.   Madras-Curry
1 kg   Auberginen, in 2 cm großen Würfeln
400 ml   Gemüsebrühe
100 Gramm   Rosinen
2     Knoblauchzehen, in Scheiben
4     Geschälte Tomaten, klein gewürfelt
1 Essl.   Ingwer, gerieben
1     Unbehandelte Zitrone, abgeriebene Schale
1 Becher   Naturjoghurt (180 g)
1/2 Bund   Koriander, grob gehackt
      Meersalz
      Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
4 Essl.   Geröstete Kürbis- oder Sonnenblumenkerne

Quelle

  Armin Zogbaum "Eintöpfe aus aller Welt", Hädecke-
  Verlag 2003
  ISBN 3-7750-0419-X
  Erfasst *RK* 12.10.2005 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Zwiebeln mit Curry in der heißen Bratbutter in einem Topf glasig dünsten. Auberginen zugeben, bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren etwa 5 Minuten mitdünsten, bis alles hellbraun ist. Gemüsebrühe angießen. Rosinen, Knoblauch, Tomaten, Ingwer und Zitronenschale zugeben, bei schwacher Hitze 10 Minuten kochen.

2. Den Topf von der Wärmequelle nehmen, Joghurt und Koriander unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit Kürbiskernen bestreuen.

Tipps: Mit Basmatireis oder einem indischen Fladenbrot servieren. Noch feiner wird der Eintopf, wenn Curryblätter (indisches Spezialitätengeschäft) mit den Rosinen zugegeben werden.

=====

Moussaka (ARD-Buffet)

27. August 2016

Beim Einkaufen haben mich die Auberginen angelacht und es gab schon so lange keine Moussaka mehr, dass die Auberginen mit mussten. Ich habe mich für ein Rezept vom ARD-Buffet entschieden, dass in meiner Rezeptdatenbank gespeichert war.

Im Dorfsupermarkt haben sie mich mit großen Augen angeschaut, als ich nach Lammhack gefragt habe. Der türkische Metzger hat geschlossen und dann habe ich stattdessen Rinderhack verwendet.

Leider wollte sich die Moussake von mir nicht fotografieren lassen, deshalb gibt es nur ein Foto, auf dem man eigentlich gar nicht viel erkennen kann.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Moussaka (ARD-Buffet)
Kategorien: Auflauf, Auberginen, Kartoffeln, Griechenland
Menge: 4 Personen

Zutaten

300 Gramm   Kartoffeln, fest kochend
  Etwas   Meersalz
3     Auberginen
8 Essl.   Olivenöl
2     Fleischtomaten
1     Zwiebel
2     Knoblauchzehen
2 Essl.   Mehl
350 ml   Milch
1     Lorbeerblatt
500 Gramm   Lammhackfleisch aus der Schulter
1 Prise   Zimt
1 Prise   Piment
150 Gramm   Feta
250 Gramm   Griechischer Joghurt
1     Salatgurke
1/2     Zitrone
  Etwas   Pfeffer aus der Mühle
1/2 Bund   Zwiebellauch

Quelle

  ARD-Buffet, Jacqueline Amirfallah
  Mittwoch, 21. Mai 2014
  Erfasst *RK* 03.05.2014 von
  F.L.

Zubereitung

Die Kartoffeln waschen und in einem Topf mit Salzwasser bissfest garen, abschütten und pellen. Die Auberginen waschen, der Länge nach in 5 mm starke Scheiben schneiden, salzen und 10-15 Minuten ziehen lassen. Die Auberginenscheiben abwaschen, trocken tupfen und in einer Pfanne mit 2 EL Olivenöl anbraten (oder die Scheiben mit Olivenöl bespinseln, auf ein Backblech geben und im Ofen bei 180 Grad garen).

Die Tomaten am Stielansatz einritzen, mit kochendem Wasser überbrühen, häuten, entkernen und würfeln. Die Kartoffeln pellen und in dünne Scheiben schneiden.

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln.

In einem Topf mit 1 EL Olivenöl das Mehl anschwitzen und unter Rühren die kalte Milch zugeben. Leicht salzen und ein Lorbeerblatt zugeben. Die Sauce ca. 10 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren.

In einer Pfanne mit 2 EL Olivenöl das Hackfleisch anbraten, mit Zimt, Salz und Piment würzen, Zwiebel und 2/3 vom gewürfelten Knoblauch zugeben und ein paar Minuten mitbraten lassen, dann die Tomatenwürfel zugeben.

Den Feta zerbröseln. Die Sauce mit 2 EL Joghurt und der Hälfte vom Feta abschmecken.

Den Backofen auf 250 Grad Oberhitze vorheizen.

In eine mit Olivenöl ausgepinselte feuerfeste Form abwechselnd Kartoffelscheiben, Auberginenscheiben und Hackfleisch schichten. Die Sauce darüber gießen und restlichen, zerbröselten Käse darauf geben. Im Backofen bei Oberhitze ca. 15 Minuten garen.

Die Gurke waschen und in Scheiben schneiden. Von der Zitrone den Saft auspressen. Gurkenscheiben mit Zitronensaft, 2 EL Olivenöl, etwas Salz und Pfeffer mischen.

Zwiebellauch waschen, putzen und fein schneiden. Zwiebellauch unter den Gurkensalat mischen. Restlichen Joghurt mit Salz und restlichem Knoblauch abschmecken.

Die Moussaka anrichten und mit Gurkensalat und Knoblauchjoghurt servieren.

Tipp: In Griechenland wird das Gericht auch ohne Kartoffeln gegessen, statt dessen wird dazu Fladenbrot gereicht.

Pro Portion: 642 kcal / 2691 kJ

28 g Kohlenhydrate, 41 g Eiweiß, 39 g Fett

=====

Veggie-Tag: One-Pot-Pasta mit buntem Sommergemüse

25. August 2016

Das Grundrezept zur One-Pot-Pasta hatte ich ja schon verbloggt.

Das nächste One-Pot-Rezept ist aus dem ARD-Buffett von Frank Buchholz. Unglücklicherweise habe ich Nudeln mit Ei verwendet und diese sind doch sehr verfallen. Aber sonst war es sehr lecker und für zwei Personen auch sehr reichlich.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: One-Pot-Pasta mit buntem Sommergemüse
Kategorien: Nudeln, Vegetarisch, One-Pot
Menge: 2 Personen

Zutaten

H FÜR DIE ONE-POT-PASTA
1     Aubergine
1     Zucchini
1     Paprikaschote
2     Möhren
1     Knoblauchzehe
1 klein.   Zwiebel
75 Gramm   Getrocknete Tomaten in Öl
150 Gramm   Kirschtomaten
250 Gramm   Conchiglie (Muschel-Nudeln)
500 ml   Gemüsebrühe (instant)
2 Essl.   Tomatenmark
1 Teel.   Honig
  Etwas   Salz
  Etwas   Pfeffer
3 Essl.   Schnittlauchröllchen
2 Essl.   Frisch geriebener Parmesankäse

Quelle

  ARD-Buffet, Frank Buchholz; Montag 27. Juni 2016
  Erfasst *RK* 21.06.2016 von
  F.L.

Zubereitung

1.

Aubergine, Zucchini, Paprika und Möhren putzen, waschen, bzw. schälen. Aubergine, Zucchini und Paprika in feine Würfel schneiden. Möhren in feine Scheiben schneiden.

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Getrocknete Tomaten abtropfen lassen, ggf. kleiner schneiden. Kirschtomaten waschen, trocken reiben und halbieren.

2.

Nudeln, vorbereitetes Gemüse, getrocknete Tomaten, Knoblauch und Zwiebeln in einen großen Topf geben. Gemüsebrühe, Tomatenmark, Honig und 1 TL Salz verquirlen, angießen und alle Zutaten vorsichtig miteinander vermengen.

3.

Die One-Pot-Pasta unter Rühren bei mittlerer Hitze aufkochen. Dann bei schwacher bis mittlerer Hitze zugedeckt ca. 12-15 Minuten sacht köcheln lassen, bis die Nudeln die Flüssigkeit nahezu komplett aufgenommen haben. Zwischendurch gelegentlich vorsichtig umrühren und ggf. etwas Brühe nachgießen. Die Pasta mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Schnittlauch und Parmesan bestreut servieren. Dazu nach Belieben Grissini (siehe auch Zusatzrezept) servieren.

Pro Portion: 443 kcal / 1846 kJ

61 g Kohlenhydrate, 18 g Eiweiß, 9 g Fett

=====

Tomaten-Zucchini-Eintopf

23. August 2016

Auch heute gibt es einen leckeren Sommereintopf, der auf Tomaten basiert. Zur Zeit bekommt man sie ja sehr gut und sie schmecken auch noch. Das Rezept habe ich bei einer gezielten Zutatensuche in meiner Rezeptdatenbank gefunden.
Ich hatte es mal bei einer Zeitungsaufräumaktion in einer vegetarisch fit! gefunden.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Tomaten-Zucchini-Eintopf
Kategorien: Suppe, Eintopf, Vegetarisch, Tomaten
Menge: 4 Portionen

Zutaten

2 Essl.   Margarine
2 Scheiben   Tostbrot
1     Zwiebel
1     Knoblauchzehe
600 Gramm   Tomaten
400 Gramm   Zucchini
2 Essl.   Sonnenblumenöl
1/2 Teel.   Thymian getrocknet
1 Teel.   Zucker
4 Essl.   Gemüse Bouillon

Quelle

  vegetarisch fit! 06/2003, Seite 29
  Erfasst *RK* 06.10.2014 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Butter in einer Pfanne zerlassen. Brot würfeln und darin goldbraun rösten. Herausnehmen und warm stellen. Zwiebeln und Knoblauch abziehen und klein würfeln. Tomaten überbrühen, Haut abziehen und und klein würfeln. Zucchini putzen und waschen. Eine halbe Zucchini raspeln und beiseite stellen. Restliche Zucchini würfeln.

2. Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin etwa 7 min dünsten. Zucchiniwürfel nch 3 min zugeben und mitdünsten. Tomatenwürfel zugeben, 500 ml Wasser zugießen und Thymian und Gemüse Bouillon zufügen. 2 Minuten bei geringer Wärmezufuhr kochen. Den Eintopf mit den Croutons und den Zucchiniraspeln garniert servieren.

=====

Blog Widget by LinkWithin