Upside Down Kuchen mit Ananas und Karamell

In den letzten Wochen hatte man ja unfreiwilliger Weise oft Zeit, die man unter anderen Umständen auf dem Tennisplatz, bei Freunden oder sonst unterwegs verbracht hätte. Diese Zeit führt bei mir zum Einen zur Anlage von Gemüsebeeten und zum Anderen zu viel Zeit auf Insta.

Bei einer meiner Insta incl. ‚ich schaue alle Storys‘ Besuchen habe ich auf einer englischen Seite (BBC Food, Nigella Lawson, Jamie Oliver, Ottolenghi) – ich weiß es nicht mehr, eine Tarte Tarin mit Ananas gesehen, die mich sofort angelacht hat.

Gefunden habe ich dann das Rezept für diesen Upside Down Kuchen mit Ananas und Karamell bei Kathrin von backen macht glücklich.

Mein Exemplar ist etwas verrutscht, was aber dem Geschmack keinen Abbruch getan hat. Vier Stücke sind in der WG gelandet und haben dort geschmeckt. Wir essen Kuchen meist dann am Wochenanfang noch in unserer Homeoffice-Digitales Lernen – Pause, aber der Kuchen war wohl zu feucht, denn er hat recht schnell zum Schimmeln angefangen. Also besser gleich komplett essen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Upside Down Kuchen mit Ananas und Karamell
Kategorien: Kuchen, Rührteig, Ananas
Menge: 26 Cm Springform

Zutaten

H FÜR DIE OBST-KARAMELL-SCHICHT
60 Gramm   Butter
60 Gramm   Brauner Zucker
7     Ringe Ananas aus Dose mit 340g Abtropfgewicht
7 Stücke   Maraschino-Kirschen
H FÜR DEN TEIG
180 Gramm   Butter weich
150 Gramm   Zucker
3 mittl.   Eier
250 Gramm   Weizenmehl
50 Gramm   Gemahlene Mandeln
1 Teel.   Abgeriebene Zitronenschale
2 Teel.   Backpulver
1/2 Teel.   Natron
150 ml   Buttermilch
50 ml   Ananassaft

Quelle

  backen macht glücklich dd. 29.06.2019
  Erfasst *RK* 05.06.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Den Boden einer Springform (26 cm) mit Backpapier bespannen. Den Rand einfetten. Ofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

2. Die Butter für die Karamellschicht schmelzen lassen. In die vorbereitete Form geben, braunen Zucker gleichmäßig darüber verteilen.

3. Die Ananas aus der Dose abtropfen lassen, Saft auffangen. Ananasringe in der Form verteilen. In die Löcher jeweils eine Maraschinokirsche legen.

4. Für den Teig die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Eier einzeln nach und nach gut unterrühren. Mehl, Mandeln, Zitronenschale, Backpulver und Natron mischen. Im Wechsel mit Buttermilch und Ananassaft kurz, aber kräftig unterrühren.

5. Den Teig mit einem Esslöffel gleichmäßig auf die Ananasscheiben verteilen, sodass wirklich überall Teig ist, sich die Ringe und Kirschen aber nicht verschieben. Dafür am besten Teig-Kleckse auf jeden Ring sowie in die Zwischenräume geben. Am Schluss glattstreichen.

6. Springform auf ein Blech stellen, falls die Karamellschicht etwas tropfen sollte, und den Kuchen ca. 45 Minuten backen. Achtung, der Kuchen kann gegen Ende etwas dunkel werden, also sicherheitshalber nach 35 Minuten mal nachsehen.

7. Kuchen ca. 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann vorsichtig auf eine Kuchenplatte stürzen. Backpapier abziehen.

=====

Kartoffel-Spinat-Eintopf

Spinat zählt bei uns zu den Zutaten, die nach mehrmaligem Verzehr des vegetarischen Gerichts in der Schulmensa funktionieren und da ich frischen Spinat selber sehr gerne esse, kommt dieser jetzt auch mal öfter auf den Tisch.

Dieses Mal kommt er mit einem Kartoffel-Spinat-Eintopf her, der nicht nur an richtig kalten Tagen, auch mal an bewölkten Sommertagen sehr gut funktioniert und wärmt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffel-Spinat-Eintopf
Kategorien: Suppe, Eintopf, Vegetarisch, Spinat, Kartoffeln
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1     Zwiebel
500 Gramm   Kartoffeln
300 Gramm   Möhren
      Öl
800 ml   Gemüsebrühe
100 Gramm   Baby-Blattspinat
1     Brötchen, altbacken
1/2 Teel.   Paprikapulver, edelsüß
      Salz
      Pfeffer
      Muskatnuss, frisch gerieben

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 11/2014
  Erfasst *RK* 16.11.2014 von
  T.S.

Zubereitung

1. Zwiebel würfeln. Kartoffeln schälen und in 1,5 cm große Stücke schneiden. Möhren schälen und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.

2. 2 El Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten. Kartoffeln und Möhren 2 Min. mitdünsten. Gemüsebrühe zugießen und aufkochen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 15 Min. garen.

3. Inzwischen den Blattspinat waschen und trocken schleudern. Brötchen 1 cm groß würfeln und in einer Pfanne mit 3 El Öl bei mittlerer Hitze rundum goldbraun rösten. Mit Salz und Paprikapulver würzen, beiseitestellen.

4. Eintopf mit dem Schneidstab nur leicht anpürieren, sodass eine leichte Bindung entsteht. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Spinat zugeben, unterheben und zerfallen lassen. Mit den Croûtons servieren.

* ZUBEREITUNGSZEIT 35 Minuten
* PRO PORTION 10 g E, 26 g F, 55 g KH = 505 kcal (2114 kJ)

=====

Kräuterpalette

Ich hatte während der Corona-Zeit nicht wahnsinnig mehr Zeit, da wir normal weiterarbeiten durften. Mein Mann und ich sind immer im Homeoffice und so lief alles seinen (fast) gewohnten Gang, aber die Freizeitgestaltung war eine andere. Keine Treffen mit der Patchworkgruppe und vor allem kein Tennis.

Da ich zum Aufräumen, Entrümpeln etc. so gar keine Lust hatte, habe ich mich auf den Garten gestürzt und mit Hingabe Beete von Unkraut und Efeu befreit und habe mit dem Gemüseanbau angefangen. Tomaten im Kübel gab es bei uns jedes Jahr, aber dieses Jahr sogar mit selbst vorgezogenen Tomaten, Kürbissen, Gurken etc. Die Bau- und Gartenmärkte haben mit mir viel Umsatz gemacht.

Wir hatten aus einer unserer Renovierungsaktionen noch eine Palette im Garten herumstehen, die ich immer mal verbauen wollte. Ich habe mir Zinkeinsätze dafür gekauft und alle möglichen Kräuter, die vorher in verschiedenen Töpfen waren, umgetopft und beim Gärtner noch ein paar dazu gekauft. Unten rechts ist noch ein Einsatz leer, da muss ich nochmal zum Blumenladen meines Vertrauens fahren…

Die Palette steht unter dem Küchenfenster vor dem Haus, da komme ich während des Kochens schnell hin. Meine Tochter ist jetzt auf Natur-Frischkäse umgestiegen und sammelt sich frisch die Kräuter zum Drauflegen. (Dabei fällt mir ein, wir wollten in den Sommerferien Frischkäse selber herstellen. Hat jemand von Euch Erfahrung, wie wir das ohne Lab herstellen können?)

Kräuterpalette

Es gibt Petersilie, Schnittlauch (oben links), Cocktailminze, Zitronenmelisse (oben rechts), Majoran, Oregano (Mitte links), Petersilie, Basilikum (Mitte rechts), Salbei und Thymian (unten links).

In den Zinkeimern befinden sich noch Rosmarintöpfchen aus verschiedenen Jahren und im gelben Töpfchen ist ein hängender Thymian.

#synchronbacken #48 – Ciabatta

#synchronbacken Juni 2020

Das #synchronbacken – organisiert von Zorra aus dem Kochtopf und Sandra From snuggs kitchen – geht in die nächste Runde.

Normalerweise hätte ich dieses Wochenende wahrscheinlich auf einer Tribüne gesessen und meiner Tochter beim Tennis die Daumen gedrückt. Aus Gründen sind diverse Meisterschaften im Jugendbereich abgesagt/verschoben und die Runde beginnt am Samstag. Also bleibt Zeit aus bei diesem Synchronbacken dabei zu sein.

Lustigerweise habe ich beim Synchronbacken im März bei der großen Rezeptauswahl schon ein Ciabatta gebacken, das dem ganzen vom Aussehen etwas näher kam. Dieses Mal haben Zorra und Sandra ein Rezept von King Arthur Flour ausgewählt, das ihr hier bei Zorra finden könnt.

Die Zubereitung hat super geklappt. Der Teig war wirklich sehr weich und irgendwie ist mir der Teig dann beim letzten Gehen lassen doch sehr verlaufen. Vielleicht hätte ich doch nochmal ein bißchen formend eingreifen soll. Was solls, jetzt ist es etwas flach, aber der Geschmack ist super. Die Kruste ist schön fest und der Teig ist watteweich.

Edit: ein Ciabatta ging in die WG meines Sohnes und es wurde nachbestellt. Es hat also auch dort geschmeckt.

Synchronbacken Ciabatta King Arthur

Schaut doch mal, wie meinen Mitbäckern das Ciabatta gelungen ist:
zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf
Britta von Backmaedchen 1967
Désirée von Momentgenuss
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum
Ilka von Was machst du eigentlich so?!
Geri von Lecker mit Geri
Tina von Küchenmomente
Simone von zimtkringel
Petra von Obers trifft Sahne
Britta von Brittas Kochbuch
Dani von Leberkassemmel
Conny von Mein wunderbares Chaos
Birgit M.
von Backen mit Leidenschaft
Manuela von Vive la réduction!
Bettina von homemade & baked
Tamara von Cakes, Cookies and more
Tanja von Tanja’s „Süß & Herzhaft“
Sandra von From-Snuggs-Kitchen
Volker von Volkermampft
Tanja von Miss Golosinas
Anna von Frau M aus M
Christine von Anna Antonia

Blog-Event: Deutsche Küche – Bayern – Rohrnudeln mit Pflaumenmarmelade

Deutsche Küche – die Foodblogger-Aktion

Mit Sylvia von Brotwein erkunden wir die deutsche Küche und der erste Halt ist Bayern. Ich habe letzte Woche schon aus dem Bayrisch vegetarisch Kochbuch von Birgit Fazis einen leckeren Brezensalat beigesteuert, aber bei den vielen schönen Rezepten wollte ich gerne noch eines ausprobieren und teilnehmen lassen.

Es sind Rohrnudeln mit Aprikosenmarmelade. Ich habe zu Weihnachten ein Gläschen selbstgemachte Pflaumenmarmelade geschenkt bekommen und diese durfte in die Rohrnudeln. Ich kenne Rohrnudeln aus meiner Kindheit als Buchteln, das kann aber daran liegen, dass meine Großmutter mütterlicherseits aus dem Erzgebirge stammt und laut Wiki kommen die Buchteln ursprünglich aus Böhmen und haben sich in andere Regionalküchen eingeschlichen.

Die Brotbäcker unter Euch wären sicher mit entsprechender Teigführung und Zeit auch mit viel weniger Hefe hingekommen als ich – ich habe mich sklavisch ans Rezept gehalte und den kompletten Würfel für die 500 g Mehl verwendet. (Zumindest bei uns kann man Hefe wieder ohne Mengenbeschränkung kaufen.) Außerdem überlebt bei mir der angefangene Hefewürfel nie, sondern schimmelt immer. Egal ob ich den Rest wieder in das Papier einwickle oder in Butterbrotpapier oder in ein Tupperdöschen packe. Ich habe Hefe auch schon eingefroren, aber danach ging sie nicht mehr so gut. Vielleicht hat ja jemand von Euch einen guten Tipp.

Das Rezept ist nicht schwer, es braucht nur ein bißchen Zeit. Das Füllen ging auch recht gut. In irgendeiner Kitchen impossible Folgen musste Tim M. mal etwas füllen und genau so habe ich das auch gemacht.

Wir haben die Rohrnudeln warm mit selbstgemachter, ebenfalls warmer Vanillesoße gegessen. Auch kalt haben die Rohrnudeln am nächsten Tag noch lecker und locker geschmeckt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rohrnudeln mit Aprikosenmarmelade
Kategorien: Dessert, Hefe
Menge: 14 Stück

Zutaten

500 Gramm   Mehl
175 ml   Milch
80 Gramm   Zucker
1 Würfel   Frische Hefe
125 Gramm   Weiche Butter
1     Ei
2     Eigelbe
1 Prise   Salz
      Abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
14 Teel.   Aprikosenmarmelade; ca.
      Butter und Mehl für die Form
      Puderzucker zum Bestäuben

Quelle

  Birgit Fazis
  Bayrisch vegetarisch
  Seite 97
  Erfasst *RK* 07.06.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Das Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen.

2. Milch mit 1 TL Zucker lauwarm erwärmen und die Hefe darin auflösen. Die Milchmischung in die Mehlmulde geißen und mit etwas Mehl vom Rand bestäuben. An einem warmen Ort abgedeckt etwa 30 min ruhen lassen.

3. Anschließend 75 g weiche Butter, den restlichen Zucker, das Ei und die 2 Eigelbe, das Salz sowie den Zitronenabrieb hinzufügen und mit der Küchenmaschine oder den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort 45 min gehen lassen.

4. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten, halbieren und jeweils zu einer Rolle formen. Jede Rolle in 7 gleich große Stücke schneiden und diese mit bemehlten Händen zu kleinen Kugeln rollen. In jede Kugel eine Mulde drücken, diese mit jeweils 1 TL Aprikosenmarmelade füllen, die Kugeln zusammendrücken und verschließen. Die Rohrnudeln mit der verschlossenen Seite nach unten in eine große, leicht gebutterte und bemehlte Auflaufform setzen (Katja: 26er Springform). Dabei kleine Abstände lassen. Die Rohrnudeln weitere 30 min abgedeckt ruhen lassen.

5. Den Backofen auf 180°C (Ober/Unterhitze) vorheizen.

6. Die restlichen 50 g Butter zerlassen, die Rohrnudeln damit bestreichen und etwa 25-30 min im vorgeheizten Backofen backen.

7. Anschließend kurz abkühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und pur oder mit Vanillesoße servieren.

=====

Hier findet ihr noch mehr Highlights der Bayrischen Küche
Dani von Leberkassemmel und mehr mit Lammschäufele aus dem Römertopf
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Heidelbeerstriezel aus dem Bayerwald | Gebrannte Grießsuppe
Rike von genial lecker mit Rahmschmarren
Nadine von Möhreneck mit Rahmschwammerl mit Spätzle (vegan)
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Prinzregententorte
Sus von CorumBlog 2.0 mit Erdbeer-Scheiterhaufen
Volker von Volkermampft mit Knieküchle – Fränkische „Auszogne“ Krapfen
Susanne von magentratzerl mit Saueres Kartoffelgemüse
Britta von Brittas Kochbuch mit Erdäpfelkas
Conny von Mein wunderbares Chaos mit Zwetschgenbavesen – arme Ritter auf Bayrisch
Sylvia von Brotwein mit Frankenlaib – fränkisches Bauernbrot mit Kümmel und Sauerteig | Fränkische Kipf – Weck ohne und mit Kümmel (Brötchen) | Winzerbrot – fränkisches Bauernbrot mit Wein und Brotgewürz | Bierbrot – bayrisches Klosterbrot mit Bier und Brotgewürz | Bayrischer Kartoffelsalat mit Gurke, Brühe, Essig und Öl | Käsespätzle mit Röstzwiebeln im Ofen selber machen | Schweinebraten im Backofen – bayrisch mit Biersoße und Knödel | Saure Zipfel – fränkische Bratwürstchen in Essigsud (blaue Zipfel)

Veggie-Tag: Kriharaki mit Spinat und Feta

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es ein Rezept, dass für uns nach Urlaub schmeckt. Da wir im Sommer nicht wegfahren werden, holen wir uns den Urlaub nach Hause.

Beim Surfen habe ich dieses Rezept gefunden, habe die Fertigprodukte ersetzt und habe meine Version daraus gemacht.

Die Reisnudeln gibt es im Dorfsupermarkt oder um einiges günstiger im türkischen Supermarkt in der nächst größeren Stadt. Meist halte ich da mal an, wenn ich meine Tochter zum Chor bringe oder wenn ich sie ausnahmsweise mal mit dem Auto in der Schule abhole. Dort gibt es immer herrliches Obst und Gemüse und auch mal anderes, als die Standardware im Dorfsupermarkt. Da es zur Zeit keinen Chor und hauptsächlich digitales Lernen gibt, war ich schon länger nicht mehr dort.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kritharaki mit Spinat und Feta
Kategorien: Auflauf, Nudeln, Spinat, Käse, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H GRUNDZUTATEN
250 Gramm   Kritharaki
400 Gramm   Blattspinat
4 Essl.   Rapsöl
2     Knoblauchzehen
H BECHAMEL
4 Essl.   Butter
4 Essl.   Mehl
500 ml   Milch (1,5%)
      Salz
      Pfeffer
  Etwas   Muskatnuss
H TOPPING
2 Teel.   Gyrosgewürz
200 Gramm   Fetakäse
4 Essl.   Mandelblättchen

Quelle

  inspiritert durch: maggi Homepage
  Erfasst *RK* 26.05.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze (200°C Umluft) vorheizen. Kritharaki nach Packungsanweisung zubereiten, anschließend über einem Sieb abtropfen lassen.

2. Blattspinat putzen und waschen, dabei die harten Stiele entfernen. Knoblauchzehen schälen und hacken. 1 EL Rapsöl heiß werden lassen, Knoblauch darin glasig dünsten, Spinat tropfnass zugeben und zusammenfallen lassen. Anschließend über einem Sieb abtropfen lassen.

3. Bechamelsoße nach dem Grundrezept zubereiten.

4. Eine Auflaufform mit 1 EL Rapsöl einpinseln. Nudeln, dann den Spinat hinein geben. Mit Gyrosgewürz würzen und die Sauce darüber geben. Fetakäse zerbröckeln und über den Auflauf streuen. Mit Mandelblättchen bestreuen und im Backofen 15 – 20 Min. backen, bis die Mandelblättchen leicht gebräunt sind.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Grundrezept Béchamelsauce
Kategorien: Grundrezept, Sauce
Menge: 250 Ml

Zutaten

2 Essl.   Butter
2 Essl.   Mehl
250 ml   Milch
      Salz
      Pfeffer
      Frisch geriebene Muskatnuss

Quelle

  Küchengötter.de
  Erfasst *RK* 19.09.2018 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Die Butter bei mittlerer Hitze in einem Topf schmelzen lassen. Das Mehl darüberstäuben und bei schwacher Hitze 2-3 Min. anschwitzen, aber nicht bräunen. Dabei beständig mit dem Schneebesen rühren.

2. Nach und nach die Milch zugießen. Dabei kräftig rühren, damit sich keine Klümpchen bilden. Einmal aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

3. Die Sauce offen bei schwacher Hitze 8-10 Min. ganz leicht köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren. Sollten immer noch hartnäckige Klümpchen vorhanden sein, die Sauce am besten kurz mit dem Pürierstab durchschlagen.

=====

Blog-Event: Deutsche Küche – Bayern – Brezensalat

Deutsche Küche – die Foodblogger-Aktion

Sylvia von Brotwein ist die Gastgeberin des neuen Blog-Events zum Thema ‚Deutsche Küche‘. Los geht es mit Bayern.

Denk ich an Bayern, dann denke ich an Familienurlaube zu meinen Großeltern Ende der 70er Jahre, da meine Eltern durch ihren Hausbau nicht mehr viel für die Urlaubskasse hatten. Meine Großeltern waren im Sommer immer in München und haben unseren Urlaub gesponsort, dafür bestimmten sie Teile des Programms. Viele Besuche zu den Geschwistern meiner Großmutter am Ammersee, viele Wanderungen, die meine Großeltern ohne Auto nicht gut machen konnten. Jedes Jahr aber auch das Deutsche Museum, der Tierpark Hellabrunn, Schloss Nymphenburg, das Dante-Bad, das Olympia-Stadion, Hugendubel, Glockenspiel am Marienplatz, Eis am Rotkreuzplatz (die hatten gefühlt 100 Sorten mehr als die Eisdiele in meinem Dorf), mindestens ein Essen im Hirschgarten, ein Essen beim Metzger Wirt am Kanal, Spaziergänge an der Würm, einmal Essen in Aschau an der Hauptstraße nach der obligatorischen Wanderung an der Kampenwand und unzählige andere Biergarten- und Hüttenessen. Wir waren damals noch Kindergarten- bzw. Grundschulkinder und für uns gab es meistens eine Suppe (Leberknödl war mein Favorit) und Knödl mit Soße. Und ein Stück Schweinsbraten vom elterlichen Teller.

Leider gelingen mir Knödl nie und auch Schweinsbraten mit Kruste bekomme ich nicht so ordentlich hin. Dazu muss ich wirklich mal wieder nach München fahren.

Dafür bringe ich Euch einen Brezensalat mit, der mit gleich an Biergärten und Almhütten erinnert hat. Das Rezept stammt aus dem Buch Bayrisch vegetarisch, das ich in der Bücherei entdeckt habe. In dem Buch habe ich noch mehr Rezepte gefunden, die ich gerne nachkochen möchte. Mal schauen, was ich bis zum Ende des Events noch schaffe.

Der Salat ist sehr unkompliziert in der Zubereitung und eine schöne Resteverwertung für Brezen (was bei uns eigentlich nicht vorkommt), ihr könnt aber natürlich auch frische Brezen verwenden. Wir haben den Salat zu dritt gegessen, wobei mein Mann und ich jeweils noch ein Paar Weißwürstl dazugegessen haben.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Brezensalat
Kategorien: Salat, Vegetarisch, Bayern
Menge: 4 Personen

Zutaten

3     Brezen (frisch oder vom Vortag)
4 Essl.   Butter
1 Bund   Radieschen
1/2     Salatgurke
50 Gramm   Babyspinat
6 Essl.   Rapsöl
4 Essl.   Weißweinessig
1 Teel.   Grobkörniger Senf
      Salz
      Schwarzer Pfeffer
3 Essl.   Schnittlauchröllchen

Quelle

  Birgit Fazis
  Bayrisch vegetarisch
  Seite 33
  Erfasst *RK* 07.06.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Brezen in kleine Stücke schneiden. Butter in einer Pfanne zerlassen und die Stücke darin bei mittlerer Hitze rösten, bis sie schön knusprig sind und eine goldbraune Farbe bekommen. Die Brezen- Coutons beiseitestellen und vollständig und abkühlen lassen.

2. Radieschen, Gurke und Babyspinat waschen und putzen. Die Gurke der Länge nach erst halbieren, dann vierteln, die Kerne mit einem Löffel herauslösen und die Gurke anschließend in kleine, mundgerechte Stücke schneiden. Radieschen in Scheiben schneiden, Gurken und Radieschen in eine Salatschüssel geben.

3. Aus Rapsöl, Weißweinessig, Senf, Salz und Pfeffer ein Dressing herstellen und unterrühren.

4. Die Brezen-Croutons und anschließend den Babyspinat unterheben und vorsichtig vermischen. Zum Schluss den Brezensalat mit den Schnittlauchröllchen bestreuen, unterrühren und sofort servieren.

Mein Tipp (von Birgit Fazis):

Wer den Salat nicht als Beilage, sondern als Hauptmahlzeit servieren möchte, kann beispielweise nach 100 g gewürfelten Bergkäse hinzufügen. Der würzige Geschmack des Käses passt wunderbar zu dem Salat und macht ihn gleichzeitig sättigender.

=====

Hier findet ihr noch mehr Highlights der Bayrischen Küche
Dani von Leberkassemmel und mehr mit Lammschäufele aus dem Römertopf
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Heidelbeerstriezel aus dem Bayerwald | Gebrannte Grießsuppe
Rike von genial lecker mit Rahmschmarren
Nadine von Möhreneck mit Rahmschwammerl mit Spätzle (vegan)
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Prinzregententorte
Sus von CorumBlog 2.0 mit Erdbeer-Scheiterhaufen
Volker von Volkermampft mit Knieküchle – Fränkische „Auszogne“ Krapfen
Susanne von magentratzerl mit Saueres Kartoffelgemüse
Britta von Brittas Kochbuch mit Erdäpfelkas
Conny von Mein wunderbares Chaos mit Zwetschgenbavesen – arme Ritter auf Bayrisch
Sylvia von Brotwein mit Frankenlaib – fränkisches Bauernbrot mit Kümmel und Sauerteig | Fränkische Kipf – Weck ohne und mit Kümmel (Brötchen) | Winzerbrot – fränkisches Bauernbrot mit Wein und Brotgewürz | Bierbrot – bayrisches Klosterbrot mit Bier und Brotgewürz | Bayrischer Kartoffelsalat mit Gurke, Brühe, Essig und Öl | Käsespätzle mit Röstzwiebeln im Ofen selber machen | Schweinebraten im Backofen – bayrisch mit Biersoße und Knödel | Saure Zipfel – fränkische Bratwürstchen in Essigsud (blaue Zipfel)

Reloaded: Babka

Im Mai 2020 waren das Thema beim Synchronbacken Babkas. Ich war mit meiner Version nicht so zufrieden, obwohl sie geschmacklich sehr gut war.

Ich hatte nach dem Event alle Beiträge der Teilnehmer durchgelesen und so nebenher noch sehr viele Tips und Anregungen bekommen. Eine Woche danach habe ich dann mit meiner Tochter zusammen nochmal Babkas gebacken. Eine haben wir mit dem Mohnback gefüllt und die andere mit geriebener Kuvertüre, die aus der Weihnachtsbäckerei noch übrig war.

Dieses Mal hat alles viel besser funktioniert. Die Hefe ging besser (okay, ich hatte die erste Babka 35 min anstatt 15 min im Tiefkühler und hätte sie danach einfach länger gehen lassen müssen) und das Verschlingen ging auch viel besser. Die Babka mit Mohn war sehr lecker und saftig. Die mit Schokolade war leider etwas trocken.

Babka mit Mohn - Babka mit Schokolade

Blog-Event CLXIV – Einfach gut – One Pot Pasta ‚Caprese‘

Blog-Event CLXIV - Einfach gut! (Einsendeschluss 15. Juni 2020)

Da wir ja zur Zeit alle mehr zu Hause sind (Homeoffice und Digital Learning lassen grüßen), heißt der Blog-Event diesen Monat – Einfach gut und er wird von Zorra aus dem Kochtopf und von Verena von Verena’s Blog schöne Dinge organisiert.

Ich habe Euch für diesen Blog-Event eine One-Pot Pasta mitgebracht. Nicht nur, dass sie schnell gemacht ist, frau muss danach auch nur einen Topf spülen. Anfangs war ich sehr skeptisch, als ich zum ersten Mal ein Martha Stewart Rezept zur One-Pot Pasta gesehen habe (hier ist das deutsche Rezept, dass ich bei kochkarusell gefunden habe), aber als Alternative zu Bringdienst ist die One-Pot Pasta wirklich gut.

Seit meinem ersten One-Pot Test vor vier Jahren sind – mit diesem – noch zehn sehr unterschiedliche Rezepte dazugekommen, die ihr alle unter dem Tag One-Pot finden könnt.

Für den Event bringe ich Euch eine One-Pot Pasta Caprese vegetarisch mit, die ich bei Kleines Kuliversum gefunden habe.

Die One-Pot Pasta ist schnell zubereitet und schmeckt super lecker. Seelenfutter, das wir zur Zeit gut gebrauchen können.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: One Pot Pasta "Caprese"
Kategorien: Nudeln, One-Pot, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

500 Gramm   Fussili oder Penne
125 Gramm   Mozzarella
1 groß.   Glas getrocknete Tomaten in Öl (320 g Abtropfgewicht)
2     Knoblauchzehen
1 Bund   Basilikum
200 Gramm   Sahne
1 Ltr.   Wasser
75 Gramm   Parmesan am Stück
      Salz
      Pfeffer
  Etwas   Zitronenabrieb

Quelle

  kleines kulinarium dd. 12.07.2016
  Erfasst *RK* 10.05.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Den Mozzarella in Würfel schneiden, die Tomaten abgießen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Den Basilikum waschen und die Hälfe davon grob hacken. Den Parmesan reiben und zur Seite stellen.

2. Die Nudeln zusammen mit dem Mozzarella, den Tomaten, dem Basilikum, Knoblauch, Salz, dem Wasser und der Sahne in eine hohe Pfanne oder einen flachen, großen Topf geben. Alles miteinander verrühren und auf höchster Stufe aufkochen lassen.

3. Sobald alles aufgekocht hat, die Hitze auf mittlere Stufe stellen und den Deckel auf die Pfanne/den Topf geben und ca. 10-15 Minuten kochen lassen. Dabei alle 2-3 Minuten kräftig umrühren. Nach 10 Minuten testen ob die Nudeln noch etwas Zeit brauchen. Gegebenfalls noch 50-100 ml Wasser nachgießen.

4. Sobald die Nudeln al dente sind, noch den geriebenen Parmesan unterheben, den Zitronenabrieb dazugeben, den restlichen Basilikum in Streifen schneiden und unterrühren sowie mit Pfeffer abschmecken.

=====

Vielen Dank an Zorra und Verena für die Organisation und dem kleinen Kuliversum für das leckere Rezept.

Tramezzini mit Thunfisch-Tomaten-Creme

Wir retten was zu retten ist - Logo

Im Mai bin ich wieder beim #wirrettenwaszurettenist dabei, das im Hintergrund von Britta nebst Gatten so reibungslos organisiert wird. Vielen Dank!

Wenn wir früher (in der Vor-Kinder-Phase) in Italien im Urlaub waren, dann haben wir meist abends irgendwo lecker gegessen und tagsüber haben wir uns mit Tramezzini versorgt. Dort gibt es sie in allen denkbaren Varianten frisch aus der Theke – wenn überhaupt, dann in eine Serviette gewickelt.

Im England-Urlaub haben wir uns die Sandwiches immer abgepackt im Supermarkt geholt und sind abends im Pub essen gegangen. Während ich in Frankfurt gearbeitet habe, gab es mal einen Marks and Spencers und dort habe ich mir auch oft in der Mittagspause diese Sandwiches geholt. Nach Deutschland kamen sie irgendwann auch, aber ich bin ja älter und weiser geworden und das viele Plastik vermeide ich jetzt.

Und es ist ja auch so einfach, diese Sandwiches selber zuzubereiten. Ich habe mich bei diesem Event für eine Thunfisch-Tomaten-Creme entschieden. Der Toast auf den Fotos ist dieses Mal gekauft. Im Blog findet ihr aus meinen Bloggeranfangstagen 2005 ein geeignetes Rezept für einen Dinkel-Weizen-Toast. Die Creme ist in paar Minuten zubereitet und frisch schmeckt die Creme am Besten. Oder man bereitet die Creme zu, bewahrt diese im Kühlschrank auf und stellt die Tramezzini kurz vor dem Verzehr fertig. Wem es nichts ausmacht, dass der Toast weich wird, kann auch die fertigen Sandwiches bis zum Verzehr kalt stellen.

Unter dem Rezept findet Ihr alle anderen geretteten Butterbrote/Wraps u.ä.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Tramezzini mit Thunfisch-Tomaten-Creme
Kategorien: Snack, Tramezzini
Menge: 8 Tramezzini

Zutaten

1     Tomate
2     Frühlingszwiebeln
1 Dose   Thunfisch in Öl (185 g)
3 Essl.   Salatmayonaise
      Salz
      Pfeffer
8     Vollkorntoasts

Quelle

  Margit Proebst
  Sandwich & Toast
  Seite 92
  Erfasst *RK* 08.05.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Tomate waschen, quer halbieren, die Samen und den Stilansatz entfernen und die Hälften fein würfeln. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Die Petersilie waschen, trockenschütteln, die Blätter fein hacken.

Den Thunfisch in ein Sieb abgießen, abtropfen lassen und mit einer Gabel zerpflücken. Die Mayonnaise mit Thunfisch, Tomaten, Frühlingszwiebeln und Petersilie verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Vier Toastscheiben mit der Thunfisch-Tomaten-Creme bestreichen, mit den übrigen Scheiben abdecken und diese etwas andrücken. Jedes Sandwich mit einem scharfen Messer entrinden und diagonal halbieren.

Variante:

Noch aromatischer schmeckt folgende Füllung: je 1/2 rote und gelbe Paprikaschote waschen, von den Samen und Scheidewänden befreien und milimeterfein würfeln. 1 EL Karpern (aus dem Glas) abtropfen lassen und hacken. Je 1/2 Bund Petersilie und Basilikum waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein schneiden. 1 große grüne Chilischote längs aufschneiden. Alle vorbereitete Zutaten mit dem Thunfisch unter die Mayonnaise rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

=====

Gerettet wurde auch:
Brittas Kochbuch Roastbeef-Brot mit Remoulade
Cakes, Cookies and more Chicken Wraps
TurbohausfrauSmoerrebroed
BrotweinCrostini – meine besten Rezepte mit Tomate, Steinpilz, Spargel
BrigittasKulinariumFarinata di ceci
Pane-BisteccaAvocado-Spargel-Ei Brot
BackeBackeKuchenGefüllte Partybrezel
CorumBlog 2.0Leinsamen-Buchweizen-Knäckebrot mit Allerlei
evchenkocht Erdbeer-Crostini
genial leckerSandwich mit Grillgemüse
our food creationsSandwiches international
Kleines KuliversumSpargel Ziegenfrischkäse Stulle
Labsalliebe Falafelwrap mit selbstgemachter Tahini Sauce
CahamaHähnchen Fajitas
Lieber LeckerSalami Brot

Blog Widget by LinkWithin