Grüne-Erbsen-Penne

Vor einiger Zeit gab es bei uns Vegane Linsen-Pasta mit Pesto Rosso und Rucola, die uns gut geschmeckt hat. Jetzt wollten wir die Erbsen-Pasta auch mal ausprobieren und das passende Rezept habe ich bei Klara’s Life gefunden.

Den Blog von Klara’s Life kannte ich noch nicht. Schaut mal vorbei. Dort gibt es tolle Rezepte und mindestens genauso tolle Fotos – da bin ich immer ein bißchen neidisch, denn da fehlt es mir immer noch.

Zurück zum Rezept: Die Kombination Nudeln mit Bohnen, Erbsen und Tomaten schmeckt sehr lecker und sommerlich leicht. Die Erbsen-Penne an sich waren allerdings nicht so unser Fall. Diese wird es sicher nicht mehr geben, aber man kann ja auch andere Nudeln verwenden. Und ein paar Rezepte von Klara habe ich mir schon zum Nachkochen vorgemerkt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Grüne-Erbsen-Penne
Kategorien: Nudeln, Gemüse, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

125 Gramm   Grüne Erbsen Penne
2     Zwiebel
4     Lauchzwiebeln
140 Gramm   Buschbohnen
120 Gramm   TK Erbsen
160 Gramm   Oliven
4     Reife aromatische Tomaten
2     Knoblauchzehe
      Meersalz
      Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
8 Essl.   Olivenöl
2 Essl.   Mehl
8 Essl.   Trockener Weißwein
120 ml   Hafersahne oder normale Kochsahne
  Etwas   Frischen Rosmarin
      Frischen Thymian
      Frischen Basilikum
2     Chilischote
      Korianderkörner
      Tomatenflocken
      Wasser

Quelle

  Klaras Life 15.08.2019
  Erfasst *RK* 22.08.2021 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Grüne Erbsen Pasta al dente kochen und beiseite stellen.

In einem Topf das Olivenöl erhitzen und die gehackten Zwiebeln, den Knoblauch sowie den feingehackten Thymian und Rosmarin darin anrösten. Pfeffern und salzen und das Mehl hinzufügen kurz anbraten. Dann mit dem Wein ablöschen, etwas Wasser hinzufügen. Danach mit der Sahne aufgießen und die blanchierten Buschbohnen, und die aufgetauten Erbsen, die Oliven, die gemahlenen Chili-, Koriander und Tomatenflocken einrühren.

Bei Bedarf etwas Flüssigkeit hinzufügen und nochmals abschmecken.

Vom Herd nehmen und die fein geschnittenen Lauchzwiebelringe sowie die Tomatenfruchtfleischstreifen unterrühren.

Jetzt mit den abgetropften Penne… vermengen.

Auf einem schönen Teller anrichten und mit frischen Basilikumblättern dekorieren.

Bon Appetit!

Notizen Tipp 1: die TK Erbsen in warmen Wasser auftauen lassen. Tipp 2: beim Nudel kochen an die Wassermenge + Energieverbrauch denken. Tipp 3: Gewürzmischungen einfach und gezielt selbst herstellen

=====

Schnelle After-Work-Kichererbsenpfanne

In der siebten Runde von Koch mein Rezept habe ich für Wonnie von Münchner Küchenexperimente gekocht.
Bei der Vorstellung des Blogs habe ich mich für das feurige Ofengemüse entschieden, aber sie hat noch so viele tolle Rezepte auf ihrem Blog. Außer dem Ofengemüse habe ich die schnelle After-Work-Kichererbsenpfanne ausprobiert, die wirklich schnell geht und sehr lecker ist. Wir haben Fladenbrot dazu gegessen.

Im Rezept wird geräuchertes Paprikapulver verwendet. Ich habe schon in vielen Blogs davon gelesen. Meist war das geräucherte Paprikapulver in schicken Blechdosen aus dem Spanienurlaub. Ich habe das Paprikapulver jetzt im türkischen Supermarkt entdeckt und gleich mitgenommen. Da meine Tochter nicht so scharf isst, habe ich das Pulver erstmal so probiert und fand es okay. Aber Vorsicht, nach dem Erwärmen im Essen legt es einige Punkte auf der Schärfeskala zu.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Schnelle After-Work-Kichererbsenpfanne
Kategorien: Gemüse, Hülsenfrüchte, Vegetarisch, Spinat
Menge: 2 bis 3 Portionen

Zutaten

1 Dose   Kichererbsen, abgetropft
1 Dose   Stückige Tomaten
1 Handvoll   Pilze
1 Handvoll   Babyspinat
1/2     Rote Paprika
1/2 klein.   Zwiebel
1 klein.   Stück Schafskäse
1     Knoblauchzehe
  Etwas   Öl zum Braten
H GEWÜRZE
      Kreuzkümmel
      Salz
      Pfeffer
      Chili
      (geräuchertes) Paprikapulver

Quelle

  Münchner Küchenexperimente dd. 21.03.2021
  Erfasst *RK* 19.07.2021 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Schnappt euch eine Pfanne und erhitzt etwas Öl darin. Die Zwiebel fein hacken und im Öl anbraten. Knoblauch ebenfalls hacken. Wenn die Zwiebel anfängt, glasig zu werden, gebt ihr den Knoblauch hinzu sowie die abgetropften Kichererbsen hinzu.

Die Paprika in grobe Würfel schneiden und zufügen. Die Pilze in Scheiben schneiden und ebenfalls zugeben und mitbraten. Die Dose stückige Tomaten aufgießen und die Gemüsemischung mit 1/2 TL Kreuzkümmel, 1 TL geräuchertem Paprikapulver, Salz, Pfeffer und Chili nach Belieben würzen. Das Gemüse garen, bis die Paprika weich ist. Kurz vor Ende der Garzeit den Babyspinat und – wenn ihr mögt – Schafskäse zufügen und unterrühren.

=====

Rote Linsen mit gebratenen Zwiebeln

Einmal wöchentlich gibt es bei uns irgendeine Art von Hülsenfrüchten – sehr gerne rote Linsen. Unser Lieblingsgericht ist das Alltags-Dal von Meera Sodha. Damit mal Abwechslung in den Speiseplan kommt, suche ich immer mal nach einem anderen Gericht. In meiner Rezeptdatenbank habe ich diese Rote Linsen mit den gebratenen Zwiebeln gefunden.

Ich habe mich genau an das Rezept gehalten. Die Linsen waren sehr flüssig (was ich vorher hätte merken können) und es glich mehr einer Suppe. Außerdem würde ich beim nächsten Mal mehr Gewürze verwenden und diese auch anbraten. Was uns sehr gut gefallen hat, waren die gebratenen Zwiebeln auf den Linsen. Das werde ich beim nächsten Mal beim Alltags-Dal übernehmen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rote Linsen mit Gebratenen Zwiebeln
Kategorien: Gemüse, Hülsenfrüchte, Indien
Menge: 4 Portionen

Zutaten

200 Gramm   Rote Linsen
1 Ltr.   Wasser
1/4 Teel.   Kurkuma
1/4 Teel.   Kreuzkümmel, gemahlen
2     Tomaten, gehackt
1/2 Teel.   Salz
2     Grüne Chili, evtl. mehr
1 Essl.   Korianderblätter oder Petersilie
3 Essl.   Ghee (Butterschalz)
3     Knoblauchzehen
150 Gramm   Zwiebeln in Scheiben

Quelle

  Vegetarisches aus Indien
  erfaßt von D.D.

Zubereitung

Die Linsen mit dem Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Kurkuma, Kreuzkümmel und Tomaten zugeben und mit den Linsen mischen.

Die Hitze reduzieren und ca. 20-30 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen weich sind. Das Salz und Korianderblätter oder Petersilie beifügen. Den Topf vom Herd nehmen.

In einem kleinen Topf das Ghee erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch darin goldgelb braten. Die Mischung auf dem Gemüse verteilen und mit Reis servieren.

Katja: weniger Wasser, mehr Gewürze und die Gewürze evtl. vorher anbraten

=====

vegetarisches Linsen-Chili mit Reis

Hülsenfrüchte stehen bei uns regelmäßig auf dem Speiseplan und Chili con Carne gab es früher auch oft. Ich bin nicht wirklich ein Fan von Fleischersatzprodukten und wir kommen auch gut ohne diese aus.

Wir hatten mal wieder Lust auf Chili, aber mal anders als Chili con Carne sin Carne. Und wie so oft, bin ich bei eatsmarter fündig geworden. Kichererbsen waren bei meiner Tochter lange nicht gefragt, aber seit dem sie Hummus als vegetarischen Brotaufstrich entdeckt hat, gehen diese auch im Essen. Außerdem war noch ein angebrochenes Päckchen Parboiled Reis (den muss ich bei den Panikkäufen mitgenommen haben, als es eine zeitlang keinen Basmati gab) im Küchenschrank, da hat dieses Rezept perfekt gepasst.

Anstatt der 150 g stückigen Tomaten, habe ich dann die ganze Dose zugegeben. Wir mögen es gerne etwas mehr Soße und ich war ehrlich gesagt zu bequem, um den Rest wieder einzufrieren.

Das Rezept ist schnell zubereitet, sehr lecker und eine schöne Abwechslung zu Chili mit Kidney Bohnen und Mais.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Vegetarisches Linsen-Chili mit Reis
Kategorien: Hülsenfrüchte, Vegetarisch, Reis, Gemüse
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1     Rote Paprikaschote
1     Zucchini
70 Gramm   Staudensellerie (1 Stange)
1     Möhre
1     Schalotte
1     Knoblauchzehe
20 Gramm   Ingwer (1 Stück)
1 Essl.   Kokosöl
80 Gramm   Gelbe Linsen
1 Teel.   Currypulver
100 ml   Gemüsebrühe
150 Gramm   Geschälte Tomatenstücke (Dose)Katja: Ganze
      — Dose
200 Gramm   Parboiled Reis
      Salz
5 Gramm   Petersilie (0.25 Bund)
240 Gramm   Kichererbsen (Dose; Abtropfgewicht)
      Pfeffer
2 Essl.   Limettensaft

Quelle

  eatsmarter.de
  Erfasst *RK* 16.06.2021 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Paprikaschote halbieren, entkernen, waschen und würfeln. Zucchini, Sellerie und Möhre putzen, waschen, gegebenfalls entfädeln oder schälen und in Würfel schneiden. Schalotte, Knoblauch und Ingwer schälen und hacken.

2. Kokosöl in einem Topf erhitzen. Schalotte, Knoblauch und Ingwer darin 2 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Möhren und Linsen zugeben und etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Paprika, Zucchini, Sellerie und Curry zugeben und 3 Minuten dünsten. Brühe und Tomaten zugeben und zugedeckt etwa 8 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.

3. Inzwischen Reis in der 2,5-fachen Menge Salzwasser nach Packungsanleitung etwa 8-10 Minuten kochen. Währenddessen Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken.

4. Kichererbsen mit dem Chili mischen und 2 Minuten erwärmen. Dann mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken. Chili mit dem Reis anrichten und mit Petersilie bestreut servieren.

=====

Schnelles Linsen-Dal

Ich versuche regelmäßig Hülsenfrüchte auf den Tisch zu bringen, da sie als sehr gesund gelten und einfach lecker schmecken. Rote und braune Linsen gehen bei uns sehr gut und so langsam sind auch bei meiner Tochter Kichererbsen möglich, nachdem sie Hummus für sich entdeckt hat.

Ich wollte verschiedene Dals ausprobieren (es gab schon das Linsen-Dal nach Meera Sodha und ein Ayuverisches Dal, das ich bei 1000leckerbissen im Rahmen von Koch mein Rezept entdeckt hatte).

Auf der Nachkochliste stand noch dieses Dal, dass ich bei den Küchengöttern gefunden hatte.

Auch dieses Dal schmeckt lecker. Doch bleibt das Rezept von Meera Sodha unser Favorit. Ich werde mich mal auf die Suche nach weiteren vegetarischen Rezepten von Meera Sodha machen.
Habt ihr schon mal etwas von Meera Sodha gekocht?

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Schnelles Rotes Linsen-Dal
Kategorien: Hülsenfrüchte
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1 Stück   Frischer Ingwer (ca. 2 cm)
2     Knoblauchzehen
2 Essl.   Erdnussöl
250 Gramm   Rote Linsen
1 Teel.   Gemahlener Kreuzkümmel
2 Teel.   Currypulver
400 ml   Gemüsebrühe
200 Gramm   Passierte Tomaten (Dose)
1/2 Bund   Koriandergrün
      Salz
      Pfeffer
2-3 Teel.   Frisch gepresster Zitronensaft

Quelle

  Küchengötter
  Erfasst *RK* 28.07.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Ingwer und Knoblauch schälen und fein würfeln. In einem Topf im heißen Öl 1 Min. andünsten. Linsen, Kreuzkümmel und Currypulver kurz mitdünsten. Die Brühe zugießen, Tomaten einrühren, alles zugedeckt bei mittlerer Hitze 10-12 Min. kochen, bis die Flüssigkeit fast vollständig aufgesogen ist und die Linsen weich sind.

2. Inzwischen Koriandergrün abbrausen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und hacken. Dal mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Koriander untermischen. Dazu passt gebratener Tofu.

=====

Veggie-Tag: Vegane Linsen-Pasta mit Pesto Rosso und Rucola

Ich habe im Bekanntenkreis schon gehört, dass Pasta aus Hülsenfrüchte zubereitet wurden, aber die Begeisterung hielt sich in Grenzen. Im Supermarkt sind mir die Nudeln bisher gar nicht aufgefallen, aber beim Discounter lagen sie neben der Pasta – aus Linsen, Erbsen oder Kichererbsen.

Bei meiner Suche nach Rezepten bin ich zur Zeit auch öfter mal auf eatsmarter.de unterwegs und habe dort dieses Rezept gefunden. Ich lese zur Zeit mal wieder ein Ernährungsbuch und Nudeln kommen da nicht so gut weg, aber Hülsenfrüchte um so besser. Also haben wir mal Nudeln aus Hülsenfrüchten ausprobiert.

Von der Konsistenz waren sie etwas weicher und wenn ich nichts gesagt hätte, hätte sicher niemand etwas gemerkt. Sie haben lecker geschmeckt und liegen preislich bei 1,59 Euro für 250 g. Normalerweise kochen wir zu dritt schon 300 g Nudeln, aber mit den weiteren Zutaten sind wir alle satt geworden. (zur Not ist immer ausreichend Eiscreme für den Nachtisch im Tiefkühler).

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Vegane Linsen-Pasta mit Pesto rosso und Rucola
Kategorien: Nudeln, Vegan, Pesto
Menge: 3 Portionen

Zutaten

50 Gramm   Pinienkerne
2 klein.   Knoblauchzehen
125 Gramm   Getrocknete Tomate in Öl (abgetropft)
4 Essl.   Olivenöl
1 Teel.   Balsamessig
1 Teel.   Zitronensaft
      Salz
      Pfeffer
80 Gramm   Rucola (1 Bund)
10 Gramm   Basilikum (0.5 Bund)
1     Rote Zwiebel
250 Gramm   Cherrytomate
250 Gramm   Linsennudeln

Quelle

  eatsmarter.de
  Erfasst *RK* 09.05.2021 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Pinienkerne in einer heißen Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze 3 Minuten anrösten; dann abkühlen lassen. Knoblauch schälen und hacken.

2. 40 g Pinienkerne mit Knoblauch, getrockneten Tomaten, 3 EL Öl, Essig und Zitronensaft fein pürieren. Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Rucola und Basilikum waschen, trocken schütteln und beides grob hacken. Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. Tomaten waschen und halbieren.

4. Linsen-Pasta nach Packungsanleitung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen. In ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.

5. Inzwischen restliches Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel darin 2 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Tomaten zugeben und 2 Minuten mitbraten.

6. Pesto, Nudeln, Rucola und Basilikum zufügen, mischen und mit restlichen Pinienkernen garniert servieren.

=====

Grüner Erbsen-Risotto mit Zitronen-Ricotta

Es war mal wieder Zeit für ein neues Risotto-Rezept. Risotto gibt es bei uns ja sehr oft. Meist bereite ich ein Risotto nach dem Grundrezept zu und währenddessen brate ich Gemüse an, das es dann dazu gibt. Noch schneller geht es, wenn man einfach ein paar Löffel Pesto vor dem Servieren unterzieht (da fällte mir ein, dass ich noch ein Bärlauchpesto im Kühlschrank habe).

Dieses Mal sollte es etwas Neues sein und bei Essen&Trinken bin ich auf das Erbsen-Risotto gestoßen. Es gibt auch eine Variante mit Chorizo, die es auch schon mal bei uns gab, aber das Rezept hat es noch nicht in den Blog geschafft – steht aber auf der ‚Bloggen‘ Liste.

Das Erbsen-Risotto braucht etwas länger, aber es lohnt sich. Bei dieser Variante wird auf den Parmesan verzichtet, stattdessen werden mit Zitrone verfeinerte Ricotta-Nocken verwendet, die trotz des gehaltvollen Ricotta eher leicht schmecken und ein schöne Frische mitbringen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Grüner Erbsen-Risotto mit Zitronen-Ricotta
Kategorien: Risotto, Hülsenfrüchte, Käse, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1 Teel.   Koriandersaat
50 Gramm   Schalotten
1 Ltr.   Gemüsefond
2 Essl.   Olivenöl
200 Gramm   Risotto-Reis
150 ml   Weißwein
300 Gramm   Erbsen (tiefgekühlt)
1 Teel.   Bio-Zitronenschale (fein abgerieben)
200 Gramm   Ricotta
      Salz
      Pfeffer
2 Stiele   Minze

Quelle

  essen&trinken
  Erfasst *RK* 02.05.2021 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Koriander in einer Pfanne ohne Fett rösten, abkühlen lassen.

2. Schalotten fein würfeln. Gemüsefond kurz aufkochen. Öl in einem Topf erhitzen. Schalotten darin glasig dünsten. Reis zugeben und kurz mitdünsten. Mit Weißwein ablöschen und fast komplett einkochen lassen. Mit heißem Fond auffüllen, bis der Reis knapp bedeckt ist. Unter Rühren 16-18 Minuten garen, nach und nach mit restlichem Fond auffüllen. 100 g Erbsen mit 150 ml heißem Fond in einen Rührbecher geben, 2-3 Minuten ziehen lassen. Erbsen sehr fein pürieren und unter den Risotto rühren. 6-8 Minuten vor Ende der Risotto-Garzeit die restlichen Erbsen zum Risotto geben.

3. Koriandersaat fein mahlen. Zitronenschale unter den Ricotta rühren. Den fertig gegarten Risotto mit Salz und Pfeffer abschmecken und in tiefen Tellern anrichten. Vom Ricotta mit 2 nassen Esslöffeln Nocken abstechen. Jeweils 3 Nocken auf dem Risotto verteilen. Mit abgezupften Minzblättern und Koriander bestreuen und servieren.

=====

Linsenfrikadellen

Wir sind ja immer noch auf der Suche nach den ultimativen fleischlosen Frikadellen und haben auch schon viel ausprobiert. Mit Fleischersatzprodukten haben ich es nicht so und viele der vegetarischen Rezepte haben keine gute Bindung und Zerfallen beim Braten.

Im Kundenmagazin von edeka gab es ein Rezept für Linsenfrikadellen. Sie sind beim Braten nicht zerfallen ist und haben ganz lecker geschmeckt. Diese kann ich mir sogar in einer Lunchbox für die Schule oder in der Vesperbox für eine Wanderung vorstellen.

Ich werde zwar weitersuchen, aber diese wird es sicher wieder geben.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Linsenfrikadellen
Kategorien: Hülsenfrüchte, Kartoffeln, Getreide, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

300 Gramm   Mehligkochende Kartoffeln
      Salz
      Pfeffer
150 Gramm   Rote Linsen
1     Rote Chilischote
1     Zwiebel
40 Gramm   Sonnenblumenkerne
2 Essl.   Glatte Petersilie
2-3     Möhren
100 Gramm   Zarte Haferflocken
1     Ei
      Muskat
      Mehl für die Arbeitsfläche
4 Essl.   Bratöl

Quelle

  mit liebe 01/2021
  Erfasst *RK* 28.02.2021 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Die Kartoffeln mit Schale für 30 min in gesalzenem Wasser kochen. Die Linsen waschen und 10 min kochen. Die Kartoffeln abgießen, pellen, durch eine Presse drücken und ausdampfen lassen. Die Linsen abgießen.

2. Chilischote waschen. Zwiebel schälen. Beides fein würfeln. Die Sonnenblumenkerne rösten und die Petersilie hacken. Die Möhren schälen und fein raspeln. Die Linsen nun mit den Möhren, Zwiebeln, Haferflocken, Sonnenblumenkernen und Petersilie zur Kartoffelmasse geben. Ei hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Alles gut vermengen. Evtl. etwas Mehl hinzugeben.

3. Aus der Masse 8 Frikadellen formen und in Mehl wenden. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Frikadellen, portiongsweise auf jeder Seite 3 bis 4 min braten.

=====

Koch mein Rezept – Kaffeebohne zu Gast bei 1000Leckerbissen – Ayurvedisches Dal

Blogger Aktion "Koch mein Rezept - der große Rezepttausch" von @volkermampft

Koch mein Rezept – ins Leben gerufen von Volker mampft – geht in die fünfte Runde. Und wieder ist mein Plan aufgegangen und mir wurde ein Blog zugelost, den ich noch nicht kannte.

Ich darf in dieser Runde für Verónica vom Blog 1000Leckerbissen kochen. Verónica kommt aus Venezuela und hat auch chilenisches Blut. Sie lebt mit ihrer Familie im Schwäbischen und sie ist Fitnesstrainerin und studiert seit Jahresbeginn nochmal.

In ihrem Blog findet man viele Gerichte aus ihrer Heimat und ich habe mich sehr über die Empanadas-Rezepte gefreut. Empanadas kenne ich auch einem südamerikanischen Kochkurs der VHS, dort wurden sie allerdings mit Blätterteig gemacht. Das Rezept mit dem Empanadas werde ich in der vegetarischen Variante auch noch ausprobieren. Außerdem gibt es bei Verónica noch Aprepas, die habe ich in der zweiten Runde von Jenny is baking schon nachgekocht, wobei ich die Variante aus dem Waffeleisen sehr spannend finde.

Verónica schreibt nicht nur über Rezepte, sondern auch über ihre Diäterfahrungen, über ihren Sport und sie schreibt auch sehr offen über Krankheit.

Meine Tochter und ich haben uns auf die vegetarischen Rezepte konzentriert und da wir jahrezeitlich kochen wollten, haben wir uns für das ayuvedische Dal entschieden – mit Reis und Möhren. Wir haben auch schon die Quinoa-Quark-Buletten nachgekocht und die Fotos vergessen.

Einige der Rezepte werden wir im Sommer noch nachkochen und auch in der Abteilung Nachtisch und süßem Gebäck sind wir fündig geworden und werden da auch noch das eine oder andere Rezept ausprobieren und darüber berichten.

Liebe Verónica, es war mir eine Freude. Oft ist es schwierig Gerichte aus anderen Ländern nachzukochen, wenn es in Deutschland nicht die entsprechenden Zutaten gibt. Wenn man aber jemanden hat, der die Gerichte seines Heimatlandes schon mit in Deutschland erhältlichen Zutaten verbloggt, dann geht das viel leichter von der Hand. Vielen Dank für die tolle Rezeptauswahl.

Na, seid ihr neugierig auf Verónica und ihren Blog, dann besucht sie doch mal auf 1000Leckerbissen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Ayurvedisches Dal
Kategorien: Hülsenfrüchte, Vegetarisch
Menge: 3 Portionen

Zutaten

1 Tasse   Rote Linsen (am besten über Nacht einweichen)
60 ml   (ca. 1/4 Dose) Kokosnussmilch
1/2     Zwiebel in Würfel geschnitten
1/2     Daumengroße Ingwer in sehr kleine Würfel
      — geschnitten
1     Fingernagel Kurkuma in sehr kleine Würfel
      — geschnitten
      Heißes Wasser für den Topf
2 Teel.   Ghee (oder Öl zum Anbraten)
H GEWÜRZE
1/2 Teel.   Pfeffer
1 Teel.   Fenchelsamen
1 Teel.   Koriandersamen
1/2 Teel.   Kuminsamen
1/2 Teel.   Senfkörner
1 Teel.   Salz
      Mörser

Quelle

  1000leckerbissen.de 09.08.2018
  Erfasst *RK* 14.03.2021 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Alle Gewürze außer das Salz in einen Mörser geben und gut zerdrücken.

Linsen mit Wasser abwaschen. Linsen mit Wasser bedecken und am besten über Nacht einweichen.

Nach dem Einweichen, das Einweich- Wasser weggießen. Linsen mit frischem Wasser abwaschen und abtropfen.

Wasser heiß aufkochen.

In einem Kochtopf das Ghee aufwärmen. Zwiebeln und Ingwer dazugeben und kurz anbraten. Gewürze dazugeben und kurz mit anbraten (bis ein Gewürz- Duft aufsteigt).

Die Linsen in den Topf mit den Gewürzen dazugeben. Heißes Wasser und Kokosnussmilch in den Topf dazugeben – bis ca. ein Finger breit über den Linsen – und zum Kochen bringen. Wenn es zu kochen beginnt, die Hitze auf eine mittlere Stufe zurückdrehen.

Die Linsen für etwa 30 Minuten kochen. Sollte das Wasser stark zurückgegangen sein, dann etwas heißes Wasser dazugeben.

Mit Salz abschmecken.

=====

Veggie-Tag: One-Pot Orzo mit Erbsen und Parmesan

Es sollten mal wieder griechische Reisnudeln sein und im Internet bin ich auf diese leckeren One-Pot Orzo von thekitchn.com gestoßen.

Das Gericht ist sehr schnell und sehr unkompliziert zubereitet und ist für mich ein wahres Seelenfutter. Mal schauen, wie ich das demnächst mal abwandle.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: One-Pot Orzo mit Erbsen und Parmesan
Kategorien: Nudeln, Erbsen, One-Pot
Menge: 4 Personen

Zutaten

1/2     Gelbe Zwiebel, Mittelgroß
3     Knoblauchzehen
3 Essl.   Butter oder Olivenöl
1 Teel.   Salz
1     Zitrone, mittelgroß
40 Gramm   Parmesan, gerieben
340 Gramm   Orzo (griechische Reisnudeln)
1 Ltr.   Gemüsebrühe
160 Gramm   TK-Erbsen
H GARNITUR
      Petersilie, grob gehackt
      Parmesan, fein gerieben

Quelle

  thekitchn.com dd.
  frei übersetzt: Katja Brenner
  Erfasst *RK* 21.02.2021 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Die Zwiebel würfeln. Die Knoblauchzehen fein würfeln.

2. Die Butter in einem großen Kochtopf schmelzen (das Öl leicht erhitzen). Die Zwiebelwürfel mit 1/4 TL Salz in 10 min glasig dünsten, zwischendurch immer mal umrühren. Zwischenzeitlich die Zitronenschale fein abreiben (ca. 1,5 TL). Eine halbe Zitrone auspressen. Den Parmesan fein reiben. Evtl. etwas mehr zum Garnieren.

3. Den Knoblauch und die Reisnudeln zugeben und zwei Minuten mitrösten. Die Gemüsebrühe und 3/4 TL Salz zugeben und evtl. festgebackenes vom Topfboden mit einem Holzlöffel wegkratzen. Alls bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen.

4. Die Hitze reduzieren, so dass es nur noch leicht köchelt und ohne Deckel köcheln lassen. Zwischendurch immer mal umrühren, damit die Reisnudeln nicht am Topfboden festkleben. So lange köcheln lassen, bis die Reisnudeln gar sind und der Großteil der Brühe verkocht ist ca. 10 bis 12 min. Evtl. esslöffelweise Wasser zugeben.

5. Den Topf von der Herdplatte ziehen. Die Erbsen und den Parmesan zugeben und rühren, bis die Erbsen warm sind und der Käse geschmolzen ist – ca. 1 min. Die Zitronenzesten und 2 TL Zitronensaft einrühren. Abschmecken und ggf. mit mehr Zitronensaft und Salz würzen. Mit Petersilie und Parmesan garnieren.

=====