Bulgursalat mit Zuckerschoten und Erbsen

Logo #wirrettenwaszurettenist

Ich bin heute wieder mit dem Rettungstrupp unterwegs und wir haben uns zur Aufgabe gemacht, Gerichte zu retten, die man im Supermarkt kaufen kann, aber selber besser und oft auch schneller herzustellen. In diesem Monat retten wir Salate.

Ich sehe beim Einkaufen zur Zeit immer viele Bulgur- oder Couscoussalate und sie sehen wirklich immer sehr appetitlich aus, aber bisher bin ich standhaft geblieben, denn gerade Bulgur und Cousous lassen sich so schnell selbst zubereiten. Bulgur bekommt man in Bioqualität mittlerweile in jedem Supermarkt. Für Bulgur-Pilaw verwende ich gerne etwas gröberen Bulgur, den bekomme ich im türkischen Supermarkt.

Für die Rettungsaktion habe ich mich für einen Bulgursalat mit Zuckerschoten und Erbsen von essen&trinken entschieden. Bei uns gab es Cevapcici dazu.

Meine Mitretter haben sich für diese leckeren Salat entschieden:

Brittas KochbuchPrinzessbohnen-Kaiserschotensalat mit Orange und Haselnüssen
Cakes, Cookies and moreHörnlisalat
BrotweinRote Bete Salat mit Walnüssen und Joghurt
Pane-BisteccaSchweizer Nuesslisalat mit Ei, Speck und selbstgemachten Croutons
CorumBlog 2.0Feldsalat mit Weißwurst und Paprika-Dressing
Das Mädel vom LandeBloody Mary-Salat
Cahama – Budapester Salat

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Bulgursalat (e&t)
Kategorien: Salat, Bulgur, Vegetarisch, Hülsenfrüchte
Menge: 2 Portionen

Zutaten

600 ml   Gemüsebrühe
1     Knoblauchzehe
150 Gramm   Bulgur
1/2 Teel.   Harissa-Paste
1 Essl.   Tomatenmark
100 Gramm   Zuckerschoten
100 Gramm   TK-Erbsen
3     Frühlingszwiebeln
1 Bund   Glatte Petersilie
5 Essl.   Zitronensaft
      Salz
      Pfeffer
5 Essl.   Olivenöl
2 Stiele   Minze
150 Gramm   Sahnejoghurt
2 Essl.   Milch

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 6/2015
  Erfasst *RK* 10.05.2015 von
  T.S.

Zubereitung

1. Gemüsebrühe aufkochen. Knoblauchzehe dazupressen, Bulgur, Harissa- Paste und Tomatenmark unterrühren. Zugedeckt bei milder Hitze 10-12 Min. quellen lassen.

2. Zuckerschoten schräg dritteln, mit den Erbsen 1 Min. in kochendem Salzwasser blanchieren, eiskalt abschrecken und gut abtropfen lassen. Frühlingszwiebeln putzen, das Weiße und Hellgrüne in schräge, dünne Ringe schneiden.

3. Bulgurmischung in eine weite Schüssel geben und etwas abkühlen lassen. Blätter von der Petersilie abzupfen und grob hacken. 4 El Zitronensaft, 2 El Wasser, etwas Salz, Pfeffer und Olivenöl verrühren, mit Petersilie, Frühlingszwiebeln, Erbsen und Zuckerschoten unter den Bulgur mischen. 10 Min. ziehen lassen.

4. Blätter von der Minze abzupfen, fein hacken und mit Sahnejoghurt, Milch, 1 El Zitronensaft, etwas Salz und Pfeffer verrühren. Bulgursalat evtl. mit Salz und Pfeffer nachwürzen, mit dem Joghurt- Dip servieren.

* ZUBEREITUNGSZEIT 35 Minuten plus Abkühlzeit
* PRO PORTION 15 g E, 34 g F, 68 g KH = 680 kcal (2846 kJ)

=====

12 Antworten auf „Bulgursalat mit Zuckerschoten und Erbsen“

  1. Einmal und nie wieder habe ich mir einen fertigen Couscous-Salat gekauft. Und war entsetzt, dass er mit Konservierungsmittel versetzt ist, obwohl es ja eigentlich ein Frischeprodukt ist … Selbermachen ist halt einfach IMMER die bessere Variante!
    Danke für dein Rezept und liebe Grüße!

  2. Ich habe auch noch nie einen Fertigsalat mit Couscous oder Bulgur gekauft, warum auch? Dein Salat zeigt doch deutlich, dass man das nicht braucht.

    Liebe Grüße, Sus

    P.S.: Manchmal photographiere ich solche Fertigsalate im Supermarkt als Inspiration…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.