Archiv des Tags ‘Crockpot’

Schwedische Hackbällchen (aus dem Crockpot)

Samstag, den 18. Februar 2017

Mal wieder ein fauler Sonntag und ein unkompliziertes Crockpotgericht.

Und dieses Gericht zeigt mal wieder die tolle Welt der Foodblogger. Ursprünglich war es bei Gabi im Kochbuch, Ulrike Küchenlatein hat dann die Tütenzutat ersetzt und eine Bemerkung für die nächste Zubereitung gemacht, die wiederum dann Paprika meets Kardamom umgesetzt hat.

Und dort habe ich es gefunden… Auch wenn das Foto nicht so ganz gelungen ist, es hat sehr lecker geschmeckt und die Kinder wollten Nachschlag. Das kommt einem Ritterschlag gleich…

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Schwedische Hackbällchen
Kategorien: Crockpot, Slowcooker, Fleisch
Menge: 3 ,5 l Slowcooker

Zutaten

250 Gramm   Champignons
500 Gramm   Hackfleisch (halb/halb)
2-4 Essl.   Semmelbrösel
1     Ei
1     Knoblauchzehe (hier: confierter Knoblauch)
      Salz, Pfeffer
      Muskat
1     Schluck Öl
1     Zwiebel
1     Apfel
1     Lorbeerblatt
1/4 Teel.   Currypulver
200 ml   Kondensmilch
200 ml   Wasser
1 Essl.   Stärke

Quelle

  Paprika meets Kardamom dd. 13.05.2014
  Erfasst *RK* 02.02.2017 von
  Katja Brenner

Zubereitung

(1) Die Pilze putzen und in Scheiben schneiden. In den Behälter legen. Die Zwiebel häuten und fein würfeln. Den Apfel waschen und ohne Gehäuse in kleine Würfel schneiden. (2) Aus dem Hackfleisch, Ei, Semmelbröseln, Knoblauch, Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss einen Teig kneten. Etwa walnussgroße Bällchen formen. (3) Etwas Öl in einer Pfanne bei mittelhoher Hitze erwärmen. Die Hackbällchen von allen Seiten kurz anbraten. Die angebratenen Bällchen dann auf die Pilze legen, das Lorbeerblatt zwischen die Bällchen klemmen. Im restlichen Fett die Zwiebel- und Apfelwürfel anbraten. (4) In einer Schüssel für die Sauce die Kondensmilch mit dem Wasser, Currypulver, Zwiebeln und Apfel verrühren. Über das Fleisch und die Pilze gießen. Vier Stunden auf der Stufe HIGH garen. (5) Die Stärke mit wenig Wasser oder Kondensmilch verrühren und in der letzten halben Stunde der Garzeit unter die Hackbällchen rühren.

Dazu Kartoffeln oder Bandnudeln oder Spätzle sowie Preiselbeerkompott servieren.

Katja: oder Reis.

=====

Shredded Beef for Tacos

Sonntag, den 12. Februar 2017

Ich bin immer noch für faule Sonntage zu haben und das wird auch erst im Frühjahr wieder besser, wenn ich nicht mehr zwingend warm angezogen und mit Handschuhen und Mütze rausgehen muss.

Dieses Mal hatten die Kinder gefragt, ob wir mal Tacos machen können. Auf Pinterest habe ich dieses Rezept bei Elly says opa gefunden und nachgekocht. Ich bin ja immer noch etwas skeptisch, wenn so wenig Flüssigkeit in den Crockpot kommt, aber es hat wieder gut funktioniert.
In die Tacos kamen dann noch Salat, Mais und Bohnenpüree (aus der Dose).

Sehr lecker!

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Shredded Beef for Tacos
Kategorien: Crockpot, Slowcooker, Rind
Menge: 3 ,5 l Crockpot

Zutaten

1 kg   Rinderbraten (Katja: Bug)
1 Essl.   Rapsöl
1     Zwiebel, in Scheiben geschnitten
4     Knoblauchzehen, fein gewürfelt
1/2 Essl.   Tomatenmark
175 ml   Rinderbrühe
1/2 Teel.   Petersilie
2 Teel.   Chilipulver
1 1/2 Teel.   Kreuzkümmel, gemahlener
1/2 Teel.   Cayennepfeffer
1/2 Teel.   Paprika, edelsüß
1/2 Teel.   Oregano, gerebelt

Quelle

  Blog: elly says opa, Eintrag vom 29.03.2011
  Übersetzung Katja Brenner
  Erfasst *RK* 31.01.2017 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Eine große Pfanne mit schwerem Boden auf mittlere Hitze wärmen und dann 1 EL Rapsöl zugeben. Den Rinderbraten großzügig mit Salz und Pfeffer einreiben. Wenn das Öl warm ist, den Rinderbraten von allen Seiten jeweils 2 min anbraten. Dann in den Crockpot legen.

Die Zwiebeln in die Pfanne geben und 2 min anbraten. Danach den Knoblauch und das Tomatenmark zugeben und 1 min mit anbraten. Die Gewürze und die Rinderbrühe in die Pfanne geben. Das Eingebrannte vom Pfanneboden lösen und dann die Gewürzbrühe mit den Zwiebeln und dem Knoblauch über den Rinderbraten im Crockpot geben.

Auf Low 8 bis 10 Stunden im Crockpot lassen. Mit einer Gabel den Rinderbraten zerrupfen. Wenn das Fleisch die Soße aufsaugen soll, den Crockpot auf High stellen und das Fleisch noch ein bißchen im Crockpot lassen.

=====

Bauerntopf mit Hack

Dienstag, den 31. Januar 2017

Die Suppe dieser Woche hat mal wieder der Slowcooker zubereitet. (ich sage nur: faule Sonntage). Meist essen wir dann nur zu zweit und es bleibt etwas zum Einfrieren übrig - für die Tage, an denen sich die Kinder ‘Kinderessen’ wie Pfannkuchen wünschen.

Dieses Rezept ist direkt aus dem Crocky-Blog auf meine Nachkochliste gehüpft und rief zum Nachkochen. Es ist unkompliziert in der Vorbereitung und schmeckt sehr lecker. Dieses Mal hat das große Kind sogar mitgegessen und es ist nichts übrig geblieben.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Bauerntopf mit Hack
Kategorien: Crockpot, Slowcooker, Eintopf, Fleisch
Menge: 3 ,5 l

Zutaten

600 Gramm   Kartoffeln, geschält, mehlig kochend
2     Paprikaschoten, rot
2 Stangen   Staudensellerie, in 5 mm großen Stücken
2 Essl.   Öl
500 Gramm   Hackfleisch (gemischt)
1     Zwiebel, fein gehackt
1     Knoblauchzehe, zerdrückt
      Salz, Pfeffer
70 Gramm   Tomatenmark
800 ml   Gemüsebrühe
1-2 Teel.   Paprika (edelsüß oder scharf, nach Geschmack)
      Je 1/2 TL Thymian, Majoran, Oregano (getrocknet)

Quelle

  Crocky-Blog dd. 09.05.2015
  Erfasst *RK* 09.05.2015 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Kartoffeln in nicht zu dicke Schnitze (maximal 5mm) schneiden und auf den Boden des Slowcookereinsatzes geben. Die Paprika in mundgerechte Stücke schneiden und obenauf legen, ebenso die Selleriestücke.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und darin das Hackfleisch bei starker Hitze mit Zwiebel und Knoblauch krümelig braten, dabei salzen und pfeffern. Das Hack auf das Gemüse geben.

Tomatenmark mit Gemüsebrühe verquirlen und den Sud mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und getrockneten Kräutern abschmecken. Auf das Gemüse gießen.

Auf Stufe HIGH 3,5 Stunden garen, auf LOW sind es etwa 7.

Mit einem Klecks saurer Sahne servieren, falls gewünscht.

=====

Beef Stew aus dem Slowcooker

Sonntag, den 8. Januar 2017

Es war mal wieder Zeit für einen faulen Sonntag und das geht immer einher mit einem Slowcookergericht.

Es lag noch Rindergulasch im Tiefkühler und ein paar Erbsen. Da bot sich das Rezept von Skinyms gerade zu an.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Beef Stew aus dem Slowcooker
Kategorien: Crockpot, Slowcooker, Fleisch, Rind, Gemüse
Menge: 3 ,5 l

Zutaten

500 Gramm   Rindergulasch
  Etwas   Mehl
2 Essl.   Olivenöl
2 Stangen   Sellerie, in Scheiben geschnitten
3 groß.   Karotten, in Scheiben geschnitten
100 Gramm   TK-Erbsen
2 mittl.   Kartoffeln, gewürfelt
1     Rote Spitzpaprike, gewürfelt
1 mittl.   Zwiebel, gewürfelt
2     Knoblauchzehen, gehackt
1     Lorbeerblatt
2 Teel.   Getrockneter Thymian
1 Teel.   Salz
1/2 Teel.   Schwarze Pfefferkörner, halbiert
1 1/2 Ltr.   Rotwein
      Gehackte Petersilie zum Garnieren

Quelle

  frei nach : Skinny Ms
  Erfasst *RK* 01.01.2017 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Rindfleischwürfel mehlieren. In einer Pfanne bei mittlere Hitze das Olivenöl erhitzen und das Fleisch anbraten. In den Slowcooker geben.

Die Zwiebel und den Knoblauch im Öl anbraten. Sellerie, Karotten, Erbsen, Kartoffeln und Paprika anbraten.

Alle Zutaten (bis auf die Petersilie) in den Slowcooker geben und 10 Stunden auf low garen.

Das Lorbeerblatt entfernen. Mit Petersilie garniert servieren.

(Katja: die Gemüse waren immer noch recht ‘al dente’.)

=====

Indisches Lammcurry Rogan Josh aus dem Slowcooker

Sonntag, den 4. Dezember 2016

Nachdem uns das Lamm aus dem Slowcooker in Form des Lammragouts mit Kichererbsen so gut geschmeckt hat, sollte es nochmal langsam gekochtes Lamm sein.

In der Suite fand ich Indisches Lammcurry - Rogan Josh, dass ich mal auf einer Seite mit Slowcookerrezepten gefunden habe.

Ich habe nur 500 g Fleisch gemacht, da ich davon ausgegangen bin, dass von den Kindern keines mitisst. Falsch gedacht und für vier war es dann etwas wenig Fleisch. Aber so lecker, dass es das auf jeden Fall in nächster Zeit nochmal geben wird.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Indisches Lammcurry - Rogan Josh
Kategorien: Slowcooker, Crockpot, Lamm, Indien
Menge: 4 Portionen

Zutaten

750 Gramm   Lammfilet, in mundgerechte Stücke geschnitten
25 Gramm   Butter
2     Zwiebeln, klein gehackt
2 1/2 cm   Stück frischer Ingwer, geschält und klein gehackt
3     Knoblauchzehen, klein gehackt
1 Teel.   Gelbwurzgewürz
2 Teel.   Garam Masala Gewürz
2 Teel.   Koriandergewürz
2 Teel.   Kreuzkümmelsamen
2 Essl.   Mehl
1/2 Teel.   Getrocknete rote Chilischoten
400 Gramm   Tomaten aus der Dose, klein gehackt
300 ml   Lammbrühe
H ZUM GARNIEREN
4 Essl.   Sahne oder Creme Fraiche
      Rote Zwiebel, klein gehackt
      Frischer Koriander

Quelle

  www.slowcookerrezepte.de
  Erfasst *RK* 08.01.2013 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Butter in einer Pfanne erhitzen und das Lammfleisch hinzufügen

Bei hoher Hitze Lammfleisch von allen Seiten anbraten, bis es braun ist

Lammfleisch in den Slow Cooker geben

Zwiebeln in der Pfanne goldbraun braten

Ingwer, Knoblauch, alle Gewürze und Chilischoten für 1 Minute in der Pfanne braten und dabei umrühren

Mehl hinzugeben und umrühren

Tomaten und Lammbrühe hinzugeben. Alles zum Kochen bringen und dabei umrühren

Die Masse aus der Pfanne über das Lammfleisch im Slow Cooker gießen

Deckel zumachen und auf niedriger Stufe 8-10 Stunden kochen

Vor dem Servieren Sahne unterrühren und mit Zwiebeln und Koriander garnieren.

=====

Lammragout mit Kichererbsen

Samstag, den 26. November 2016

Ich hatte mal wieder Lust auf Fleisch aus dem Slowcooker. Da es gerade Lammgulasch im Angebot gab, bot sich das Lammragout mit Kichererbsen aus dem Crocky-Blog an.

Und was soll ich sagen, es war super lecker. Ich hatte noch nie (Trocken)Obst zusammen mit Fleisch zubereitet, aber das Süße mit dem Würzigen hat sehr gut geschmeckt. Das gibt es wieder.

Bei uns gab es als Beilage Reis.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Lammragout mit Kichererbsen
Kategorien: Crockpot, Slowcooker, Lamm, Kichererbsen
Menge: 4 bis 6 Portionen

Zutaten

2 Essl.   Olivenöl
1     Zwiebel, in Würfeln
2 Stangen   Staudensellerie, in Scheibchen
1     Möhre, in Scheibchen
1     Knoblauchzehe, zerdrückt
500 Gramm   Süßkartoffel, in Würfeln von einem halben cm
      Salz, Pfeffer
500 Gramm   Lammfleisch (in Würfeln)
1-2 Essl.   Ras El Hanout (nordafrikanische Würzmischung)
50 Gramm   Getrocknete Aprikosen
1 Dose   Tomatenstücke (425 ml)
250 ml   Tomatenpüree (Tetra-Pak)
1 Dose   Kichererbsen (425 ml, abgetropft)
H RAS EL HANOUT
      Kreuzkümmel
      Kurkuma
      Kardamom
      Muskatnuss
      Koriander
      Zimt
H ZUM SERVIEREN
      Couscous, glatte Petersilie

Quelle

  Crocky-Blog, dd. 10.08.2014
  Erfasst *RK* 10.08.2014 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und darin die Gemüse (Zwiebel, Knoblauch, Sellerie, Möhre und Süßkartoffel) gut fünf Minuten anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und in den Einsatz des Slowcookers geben. Deckel aufsetzen und Topf auf High anstellen.

In weiterem Öl die Lammfleischwürfel mit dem Ras el Hanout kurz bei großer Hitze braten, ebenfalls in den Topf geben.

Aprikosen, Tomaten und Kichererbsen dazu geben, alles durchrühren und mit Ras el Hanout und (falls gewünscht) Harissa-Paste abschmecken - zunächst vorsichtig, die Aromen verstärken sich noch.

Auf LOW etwa sechs Stunden fertig garen, auf HIGH sind es etwa 3,5.

Couscous nach Anweisung zubereiten, mit dem Ragout servieren.

=====

Einfaches Chicken Tikka Masala (Crockpot)

Samstag, den 9. April 2016

Auf der Suche nach leckeren Rezepten bin ich auch immer öfter auf Pinterest unterwegs. Dort habe ich auch das Chicken Tikka Masala von The iron you gefunden.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Einfaches Chicken Tikka Masala (Crockpot)
Kategorien: Slowcooker, Crockpot, Fleisch, Huhn
Menge: 3 ,5 l Crockpot

Zutaten

H FLEISCH
900 Gramm   Hühnerbrust, in 1 bis 2 cm Streifen geschnitten
1     Zwiebel, groß, fein gehackt
4     Knoblauchzehen, fein gewürfelt
2 Teel.   Ingwer, frisch gerieben
800 Gramm   Stückige Tomaten aus der Dose
H GEWÜRZE
2 Teel.   Olivenöl
1 Teel.   Garam Masala
2 Teel.   Kreuzkümmel, gemahlen
2 Teel.   Koriander, gemahlen
2 Teel.   Paprika, scharf
1 Teel.   Gelbwurz
1/2 Teel.   Zimt
1/2 Teel.   Cayennepfeffer
1/2 Teel.   Schwarzer Pfeffer, gemahlen
H SONSTIGES
1     Lorbeerblatt
1/2 Dose   Kokosmilch
2 Teel.   Maisstärke

Quelle

  inspiriert durch
  Blog: the iron you, dd. 30.01.2015
  Erfasst *RK* 08.04.2016 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Den Crockpoteinsatz mit Olivenöl einpinseln.

Die Gewürze gut vermischen. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer zugeben und gut untermischen. Dann das Hühnchenfleisch zugeben und alles vermischen, bis jedes Hühnchenteil von der Gewürzmischung umgeben ist.

In den Crockpot geben, die stückigen Tomaten zugeben und alles nochmal gut verrühren. Das Lorbeerblatt darauf legen.

8 Stunden auf low garen.

Das Lorbeerblatt entfernen. Die Kokosmilch mit der Maisstärke vermischen, in den Crockpot geben, gut verrühren und weitere 20 min kochen lassen und die Sauce eindicken lassen. Zitronensaft zugeben und nochmal gut umrühren.

Dazu passt Reis.

: http://www.theironyou.com/2015/01/easy-creamy-crock-pot-chicken-tikka.html

=====

Slow Cooker Wintergemüsesuppe mit roten Linsen

Dienstag, den 15. März 2016

Weiter geht es mit einer leckeren Wintergemüsesuppe aus dem Slowcooker. Das Rezept basiert auf der Slow Cooker Winter Vegetable Soup with split red lentils von a beautiful plate. Ich habe das Rezept etwas abgewandelt und ausprobiert. Sehr lecker.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Slowcooker Wintergemüsesuppe mit roten Linsen
Kategorien: Slowcooker, Crockpot, Suppe, Hülsenfrüchte, Vegetarisch
Menge: 3 ,5 l

Zutaten

H GEMÜSE
2 Teel.   Olivenöl
1     Zwiebel, groß, gewürfelt
3 Stangen   Sellerie, gewürfelt
3     Möhren, mittelgroß, längs halbiert, in Scheiben
2     Zucchini, mittelgroß, längs halbiert, in Scheiben
3     Kartoffeln, geschält, gewürfelt
H SONSTIGES
150 Gramm   Rote Linsen
1 Dose   Tomatenstücke
2     Lorbeerblätter
3-4 Zweige   Thymian, frisch
1 1/4 Ltr.   Gemüsebrühe
1 Teel.   Salz
      Pfeffer a.d.M
H GARNITUR
      Petersilie, frisch gehackt
      Parmesan, frisch gerieben

Quelle

  abgewandelt nach:
  a beautiful plate dd. 09.12.2015 - Link unten
  Erfasst *RK* 13.03.2016 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln glasig dünsten, danach die anderen Gemüse zugeben und mitdünsten.

2. In den Slowcooker füllen. Linsen, Tomatenstücke, Gewürze und Gemüsebrühe zugeben. Salz und Pfeffer zugeben und alles gut verrühren.

3. 4 Stunden auf high kochen. Lorbeerblätter und Thymianstiele entfernen.

4. Mit Petersilie und Parmesan servieren.

: http://www.abeautifulplate.com/slow-cooker-winter-minestrone-with-split-red-lentils/

=====

Hühnersuppe mit Wildreis aus dem Crockpot

Dienstag, den 23. Februar 2016

Weiter geht es mit einer Suppe aus dem Crockpot, die ich bei Iowa Girl eats gefunden habe. Leider ging der erste Versuch mit dem rohen Reis in der Suppe gründlich daneben.

Der zweite Versuch war besser.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Hühnersuppe mit Wildreis aus dem Crockpot
Kategorien: Crockpot, Slowcooker, Suppe, Huhn, Reis
Menge: 3 ,5l Crockpot

Zutaten

1 Essl.   Olivenöl
1 klein.   Zwiebel, fein gewürfelt
2     Karotten, gewürfelt
1 Stange   Sellerie, gewürfelt
2     Knoblauchzehen, fein gewürfelt
450 Gramm   Hühnerbrust
1/2-1 Teel.   Salz
1/2 Teel.   Pfeffer a.d.M
1/2 Teel.   Thymian, getrocknet
1/4 Teel.   Salbei, getrocknet
1/4 Teel.   Rosmarin, getrocknet
1     Lorbeerblatt, groß
2 Teel.   Butter
1 1/2 Ltr.   Hühnerbrühe (instant)
150 Gramm   Wildreis, gegart

Quelle

  abgewandelt nach
  Blog Post: Iowa Girl Eats vom 07.10.2015
  Crock Pot Chicken and Wild Rice Soup
  Erfasst *RK* 22.02.2016 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel-, Karotten-, Knoblauch- und Selleriewürfel glasig dünsten.

2. Zusammen mit allen anderen Zutaten - außer dem Wildreis - in den Crockpot geben und 3,5 Stunden auf ‘low’ kochen.

3. Den Wildreis zugeben und 30 min in der Suppe erwärmen.

4. Das Hühnchen aus dem Crockpot nehmen und zerrupfen. Zurück in den Crockpot geben, mit der Suppe verrühren und dann alles zusammen servieren.

=====

Schmorfleisch aus dem Slowcooker

Dienstag, den 22. Dezember 2015

Weiter geht es mit dem ‘Weihnachtsessentest’. Dieses Mal gibt es Schmorfleisch aus dem Slowcooker.
Gefunden habe ich das Rezept auf der Seite von Cincy Shopper entdeckt.

Die Gemüse habe ich eher in 2cm Würfel geschnitten, weil diese in meine Slowcooker immer länger brauchen oder noch ‘al dente’ sind. Die Soße haben wir uns gespart und den Braten ohne Soße gegessen.

War sehr lecker.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Schmorfleisch aus dem Slow Cooker
Kategorien: Crockpot, Slowcooker, Fleisch, Rind, Kartoffeln
Menge: 3 ,5 l

Zutaten

1 kg   Rinderbraten (Katja: Bug); ca.
1 Teel.   Olivenöl
1 Teel.   Salz
2 Teel.   Pfeffer
1 Teel.   Thymian, getrocknet
1 Teel.   Estragon, getrocknet
2 Teel.   Knoblauch, gehackt
450 Gramm   Karotten
900 Gramm   Kartoffeln (Katja: Drillinge)
1     Zwiebel, groß
1 Ltr.   Rinderbrühe
3 Teel.   Maisstärke

Quelle

  Blog: Cincyshopper.com
  übersetzt: Katja Brenner
  Erfasst *RK* 21.12.2015 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Karotten schälen und in 2,5 bis 7,5 cm große Stücke schneiden.

2. Zwiebel schälen und in 2,5 bis 7,5 cm große Stücke schneiden.

3. Kartoffeln waschen und in schälen und in 2,5 bis 7,5 cm große Stücke schneiden.

4. Salz, Pfeffer, Thymian und Estragon mischen.

5. Das Rindfleisch mit Olivenöl einreiben und mit 2/3 der Gewürzmischung würzen.

6. In einer Pfanne bei mittlerer Hitze von allen Seiten anbraten.

7. Das Fleisch in den Slowcooker legen.

8. Die Gemüsewürfel leicht in Olivenöl schwenken und mit dem Rest der Gewürzmischung würzen.

9. Die Gemüsewürfel in den Slowcooker geben.

10. Ein bißchen Brühe in die Pfanne geben und den Bratenansatz lösen.

11. Die Flüssigkeit aus der Pfanne in den Slowcooker geben.

12. Die restliche Rinderbrühe ebenfalls in den Slowcooker geben.

13. Auf ‘high’ 5 Stunden oder auf ‘low’ 10 Stunden kochen - bis die Gemüse weich sind und das Fleisch sich leicht löst. (Katja: 12 Stunden, hatte sich so ergeben).

14. Das Fleisch und die Gemüse auf eine Sevierplatte legen.

15. Die Flüssigkeit in eine Pfanne geben und erhitzen.

16. Die Maisstärke mit der gleichen Menge Wasser mischen und verrühren, bis sie gut vermischt ist.

17. Die gelöste Maisstärke zur Soße geben und erhitzen, immer rühren bis die Soße eindickt.

18. Die Soße über das Fleisch und das Gemüse geben.

=====

Blog Widget by LinkWithin