Cornish Pastys

Logo #wirretten Streetfood

Es ist wieder soweit, der Rettungstrupp ist unterwegs. In diesem Monat ‚retten‘ wir Streetfood und wir möchten beweisen, dass man dieses Speisen gar nicht unbedingt kaufen muss, sondern einfach auch selbst herstellen kann.

Mir ist bei diesem Thema sofort wieder mein dreiwöchiger Englandaufenthalt eingefallen. Wir sind damals an der Küste von Kent nach Cornwall gefahren und in Cornwall gab es überall diese leckeren Cornish Pastys. In Mürbeteig eingepackte Speisen, die man wunderbar aus der Hand essen konnte.
Der Ursprung geht auf Bergleute zurück , die unter Tage Cornish Pastys als Mittagessen zu sich genommen haben.

Die Pastys sind leichter herzustellen als man glaubt. Früher hatte ich immer Angst vor Mürbeteig – völlig unbegründet. Mürbeteig herstellen, Füllung herstellen, füllen, backen, fertig!

Es gibt bereits ein vegetarisches Rezept in meinem Blog, das ich für die kulinarische Weltreise nach Großbritanien gebacken hatte.

Vielen Dank an Tamara und Martin für die Organisation.

Hier findet ihr die Rezepte meiner ‚Mitretter‘: Ich schon sehr gespannt und freue mich auf Inspirationen zum Nachkochen.
Brittas KochbuchLahmacun
Cakes, Cookies and moreMomos
Turbohausfrau Streetfood
BrotweinGelbes Thai Curry Rezept
Anna Antonia-HerzensangelegenheitenWaffeln für die Rettungstruppe
Pane-BisteccaKwek Kwek one of Manila’s Streetfood
CorumBlog 2.0 Döner in Dürüm
Cahama Sommerrollen
Labsalliebesibzamini

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Cornish Pasties
Kategorien: Imbiss
Menge: 5 Stück

Zutaten

60 Gramm   Kartoffeln
125 Gramm   Hackfleisch
1 klein.   Zwiebel
      Salz, Pfeffer
4 Essl.   Wasser oder Brühe
250 Gramm   Mehl
125 Gramm   Schmalz (Katja: Butter)

Quelle

  die Rezeptsammlung der UNIX-AG an der Uni
  Kaiserslautern
  Erfasst *RK* 26.07.2005 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Die Zwiebel fein hacken, mit den Kartoffeln und dem Fleisch vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Wasser oder Brühe zufügen und die Masse glattrühren.

Das Mehl in eine Schüssel sieben und den Schmalz in Stückchen dazufügen. Eine Prise Salz zugeben und unter Zugabe von etwas kaltem Wasser zu einem festen Teig kneten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ungefähr 6mm dick ausrollen. Kreise von 10 bis 15 cm Durchmesser ausschneiden.

Etwas von der Fleischmasse auf jeden Kreis geben, die Ränder anfeuchten, in die Mitte einschlagen und wellenförmig zusammenpressen.

Auf einem gefetteten Backblech bei 200 Grad für ungefähr eine Stunde backen, eventuell nach 20 Minuten die Hitze etwas reduzieren.

Katja: man kann die Pastys vor dem Backen noch mit Milch oder Eistreiche einpinseln, dann bekommen sie einen schöneren Glanz.

=====

Hähnchen mit Pilzen von Jamie Oliver

Zu Weihnachten hat mir mein Sohn Buch ‚Jamie kocht Italien‘ geschenkt – von meiner Tochter gab es das Backbuch von Ross Anthony.

Zu diesem Buch gab es auch eine Serie, in der Jamie Oliver gemeinsam mit Gennaro Contaldo durch Italien fährt und zusammen mit Nonnas kocht. Diese Frauen werden im Buch porträtiert und ihre Rezepte gezeigt. Es sind viele leckere Rezepte enthalten und die Fotos machen Lust auf Kochen und leckeres Essen. Mal schauen, welche Rezepte ich davon auf unserem Speiseplan unterbringen kann.

Den Anfang machen die Hähnchenkeulen mit Pilzen. Die Zubereitung ist wieder sehr gut erklärt und es klingt aufwändiger als es ist. Die Zutaten werden in einer Pfanne angeröstet und diese kommt dann in den Ofen und das Gericht wird dort weitergegart. Da meine Pfannen alle einen Plastikgriff haben, habe ich alles in eine Auflaufform umgefüllt und darin weiter gegart.

Das Rezept ist für 6 Personen und ich habe für zwei Personen die Zutaten halbiert und drei Hähnchenkeulen zubereitet. Es hat uns sehr gut geschmeckt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Hähnchen mit Pilzen
Kategorien: Fleisch, Huhn, Pilze, Jamie Oliver
Menge: 6 Portionen

Zutaten

20 Gramm   Getrocknete Steinpilze
100 Gramm   Geräucherter Pancetta oder durchwachsener Speck am Stück
      Olivenöl
6     Hähnchenkeulen
6     Schalotten
400 Gramm   Braune Champignons
4     Knoblauchzehen
200 ml   Gavi di Gavi Weißwein
4     Kartoffeln
4 Zweige   Thymian
200 Gramm   Creme fraiche

Quelle

  Jamie Oliver
  Jamie kocht Italien
  Seite 236
  Erfasst *RK* 18.01.2022 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Steinpilze in einen Becker bröckeln und mit heißem Wasser übergießen. Die Pancetta in dicke Scheiben schneiden. Mit 1 EL Öl in einen großne Schmortopf geben und bei mittlerer bis starker Hitze das Fett auslassen. Sobald sie gebräunt ist, in eine große Schüssel geben. Den Topf mit dem Fett auf dem Herd lassen.

2. Die Hähnchenkeulen in den Topf legen. Die Schalotten schälen und im Ganzen hinzufügen. Die Hähnchenkeulen immer wieder wenden, bis sie rundherum goldbraun sind, dann mit den Schalotten in eine Schüssel mit der Pancetta geben. Die Pilze halbieren oder vierteln und immer gleich in den Topf geben. Durchschwenken, bis sie goldbraun sind. Den Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Zu den Pilzen geben und mitbraten, bis er etwas Farbe angenommen hat, dann den Wein angießen und auf die Hälfte einkochen lassen. Die Kartoffeln schälen, würfeln und untermischen, dann Hähnchen, Schalotten und Pancetta sowie die Flüssigkeit, die sich in der Schüssel gesammelt hat, in den Topf geben.

3. Die Steinpilze und das Einweichwasser (bis auf den sandigen Rest) hinzufügen. Die Thymianzweige zusammenbinden und ebenfalls in den Topf geben. Den Topf für 1 Stunde in den Ofen stellen, bis das Hähnchenfleisch durchgegart ist; die Keulen alle 20 min mit Garflüssigkeit begießen. An diesem Punkte sollte die Sauce schön reduziert sein, es darf also Creme fraiche untergerührt werden. Den Topf nochmal für 5 min in den Ofen stellen, damit die Aromen sich verbinden können.

Katja: für zwei Personen die Zutaten halbiert. Sind gut satt geworden.

Katja: alles in der Pfanne zubereitet und dann in eine Auflaufform umgefüllt und in den Ofen gestellt, da meine Pfannen alle einen Plastikgriff haben

=====

Koch mein Rezept – Kaffeebohne zu Gast bei Chili und Ciabatta – Asia Pasta mit Schweinehack und würziger Erdnusssauce

Blogger Aktion "Koch mein Rezept - der große Rezepttausch" von @volkermampft

Koch mein Rezept – ins Leben gerufen von Volker mampft – geht in die neunte Runde – und in eben dieser Runde koche ich für Petra von Chili & Ciabatta.

Als ich die Auslosung gesehen habe, habe ich mich sehr gefreut. Ich lese den Blog von Petra schon länger als es meinen eigenen Blog gibt und sie hat mich durch ihren Blog auf den Geschmack des Bloggens gebracht. (Den Blog von Petra gibt es seit April 2004 und war der erste Foodblog in Deutschland.) Damals gab es auch noch Yahoo-Gruppen, über die man sich ausgetauscht hat und mit Petra, ihrem Brotkasten, den vielen Rezepten und Tipps, die es dort gab, habe ich die ersten Brotbackversuche gestartet.
Ich glaube Anfang der 2000er haben Petras Kinder noch zuhause gewohnt und ich erinnere mich auch an (mehrere?) Gastkinder, aus deren Heimatküchen Rezepte ausprobiert wurden.

Bei Petra findet man aufwändige Rezept, die etwas länger in der Zubereitung brauchen und es gibt auch schnelle Rezepte. Es gibt Rezepte, die 5:2 Rezepte sind und genauso lecker schmecken, wie alle anderen und zeigen, dass gesund essen nichts mit Entbehrung zu tun haben müssen.
Außerdem gibt es die Kategorie ‚Freitags kocht der Mann‘, in der Petras Mann Helmut kocht, grillt und smoked. Und hat man eine Frage, dann hilft einem Petra mit ihrer Erfahrung.

Petra nimmt regelmäßig am World Bread Day und an der Kulinarischen Weltreise teil. Hier backt sie meist ein Brot und kocht mindestens ein Gericht. Ihr Kochbuchregal muss ein ganzes Zimmer einnehmen, so viele verschiedene Quellen gibt sie an. Außerdem verwendet sie die RK-Suite (dazu gab es auch von vielen Jahren mal eine tolle Yahoo-Gruppe), was es mir leicht macht, die Rezepte, die sie verbloggt in meine Rezeptverzeichnis zu übernehmen.

Bei der Frage, was ich für diese Runde ‚Koch mein Rezept‘ nachkoche, habe ich mich in den Kategorien Pasta und Suppen umgeschaut. Außerdem wusste ich noch, dass ich mir im Sommer ein Rezept für gefüllte Paprika gespeichert hatte, das noch auf meiner Nachkochliste stand.
Nachgekocht habe ich den Süßkartoffelgulasch mit Champignons, besagte Spitzpaprika mit Couscousfüllung und pikanter Tomatensauce und die Asia-Pasta mit Schweinehack mit würziger Erdnusssauce. Alle drei Gerichte haben super geschmeckt. Für die Asia-Pasta habe ich mich entschieden, da es schnell geht und uns das Thema ‚Kochen im Homeoffice‘ wahrscheinlich noch ein bißchen beschäftigen wird.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Asia-Pasta mit Schweinehack und würziger Erdnusssauce
Kategorien: Nudel, Sauce, Hackfleisch, Erdnuss, Asien
Menge: 2 Personen

Zutaten

200 Gramm   Saucenfreundliche Nudeln (Rotini, Shipli, Fusilli)
      Salz
3/4 Essl.   Geröstetes Sesamöl
3     Frühlingszwiebeln; Weiß und Grün getrennt in Scheiben geschnitten
1 Essl.   Fein gehackter Ingwer
1     Knoblauchzehe; fein gehackt
250 Gramm   Schweinehackfleisch
2 Essl.   Sojasauce
1 Essl.   Reisessig
1/2 Essl.   Sriracha oder Sambal Oelek; mehr nach Geschmack
1/2 Essl.   Zucker
60 Gramm   Stückige Erdnussbutter (crunchy)
80-100 ml   Hühnerbrühe
      Frisches Koriandergrün; falls vorhanden
1     Limette; in Vierteln, zum Servieren

Quelle

  Fine Cooking Issue 136
  Erfasst *RK* 16.10.2020 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Einen Topf mit 2 l Salzwasser erhitzen. Sojasauce, Essig, Sriracha (oder eine andere Chilisauce nach Wahl) und Zucker in einem Gefäß mischen.

Eine ausreichend große Pfanne erhitzen und das Sesamöl hineingeben. Das Weiße der Frühlingszwiebeln darin etwa 1 Minute rührbraten. Ingwer und Knoblauch zugeben und kurz mitbraten. Jetzt das Schweinefleisch hineingeben und etwa 5 Minuten krümelig braten.

Gegen Ende dieser Zeit die Nudeln ins kochende Wasser geben und nach Anweisung kochen.

Die Sojasaucen-Mischung zum Hackfleisch geben und aufkochen lssen, dann die Erdnussbutter hinzufügen und alles glatt rühren. Zum Schluss die Brühe zufügen und etwa 2 Minuten köcheln lassen.

Die Nudeln abgießen, dabei etwas vom Nudelwasser auffangen, und wieder in den Topf zurückgeben. Die Erdnuss-Hackfleischsauce sowie das Frühlingszwiebelgrün zu den Nudeln geben und alles gut vermischen. Nach Bedarf noch etwas Nudelwasser einrühren.

Die Nudeln nach Belieben mit Koriandergrün bestreuen und mit Limettenvierteln servieren.

Anmerkung Petra: schnell gemacht und sehr lecker!

=====

Hähnchenschenkel aus dem Slowcooker

Wir hatten mal wieder Lust auf Fleisch und die Zubereitung sollte unkompliziert sein. Da kommt bei mir meist der Slowcooker ins Spiel.

In meiner Rezeptverarbeitung habe ich das Rezept für die Slowcooker Chicken Drumsticks von Confessions of a cooking diva gefunden – ich wollte Euch das Originalrezept verlinken, aber die Seite gibt es nicht mehr.
Ich habe das Rezept gewürztechnisch etwas abgeändert, da ich nicht alle Gewürze vorrätig hatte, dafür einen Fleisch ‚Alleswürzer‘, in dem der Großteil der Gewürze schon drinnen war.

Ich bin ja nicht so der Fan davon, Halbfertigprodukte zu verwenden, aber dieses Mal habe ich doch einen Fertigsoße gekauft (250 ml Knorr BBQ Soße). Die Flasche habe ich noch mit Wasser ausgespült und habe das ebenfalls dazugegeben.

Da ich nur für zwei gekocht habe, habe ich den kleinen Crockpot verwendet, der hat ein bißchen mehr Power als mein großer Murphy Richards. Ich habe 6 Stunden auf LOW gekocht und das Fleisch war so zart, dass es vom Knochen gefallen ist. Dazu gab es auf Wunsch griechische Reisnudeln.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Slowcooker Chicken drumsticks
Kategorien: Crockpot, Slowcooker, Fleisch, Huhn
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1 Essl.   Brauner Zucker
1 Essl.   Paprikapulver
1 Teel.   Senfpulver *
1 Teel.   Kreuzkümmel *
1 Teel.   Knoblauchpulver *
1 Teel.   Zwiebelpulver *
4 Teel.   Fleischgewürz (Katja: anstatt *)
1 Messersp.   Cayennepfeffer
      Salz
      Pfeffer
4-6     Hähnchenunterkeulen (Katja: Hähnchenschenkel)
1 1/2 Tassen   BBQ Sauce (Katja: 250 ml Knorr BBQ, Flasche mit
      — Wasser ausgeschwenkt und dazugegeben)

Quelle

  abgewandelt nach : Confessions of a cooking Diva
  Erfasst *RK* 14.03.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. In einem kleinen Gefäß alle Gewürze gut vermischen. Dann auf einen Teller streuen.

2. Jeder Unterkeule in der Gewürzmischen rollen. Darauf achten, dass alles gut mit den Gewürzen bedeckt ist.

3. In den Slowcooker legen.

4. Die BBQ Sauce darüber geben. (Katja: Flasche mit Wasser ausschwenken und ebenfalls dazugeben.)

5. Auf ‚LOW‘ sechs Stunden garen.

=====

Doch lieber ein anderes Rezept für Hähnchenkeulen?

Hähnchenkeulen vom BlechHähnchenkeulen vom Blech Hähnchenschenkel in TomatenbettHähnchenschenkel im Tomatenbett Hähnchen in der FolieHähnchen in der Folie

Scharfe Asia-Hühnersuppe

Das ich ein Suppenkasper bin, habt ihr ja sicher schon gemerkt. Seit März gehe ich regelmäßig einmal pro Woche mit einer Freundin und ihrem Hund eine große Runde spazieren und danach gibt es noch ausgiebig Kaffee (einer meiner wenigen Sozialkontakte). Damit dann trotzdem das Mittagessen rechtzeitig im Pausenfenster meines Mannes (Homeoffice seit 7 Jahren) fertig ist, gibt es immer ein schnelles Gericht und das meist aus dem Slowcooker. Meine Tochter isst an diesem Tag in der Mensa und dann kann in der Suppe auch mal eine Fleischeinlage sein. Von der Menge reicht für uns der 1,5 l Slowcooker. Und falls nicht, dann gibt es einen Nachtisch.

Dieses Mal habe ich mich für eine Suppe aus Gabriele Frankemölles Suppenkochbuch – 52 Wochen – 52 Suppen entschieden. Ich glaube, das ist das Kochbuch, aus dem ich schon am Meisten nachgekocht habe. (Oh, beim Verlinken sehe ich, dass das Kochbuch ein Facelift erhalten hat. Ich habe noch das mit den Nudelbuchstaben.)

Wenn ich mir das Foto so anschaue, dann könnte ich gleich wieder einen Teller davon essen…

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Scharfe Asia-Hühnersuppe
Kategorien: Slowcooker, Crockpot, Suppe, Fleisch, Asien
Menge: 1 ,5 l

Zutaten

250 Gramm   Hühnerbrust
500 ml   Hühnerfond
1     Möhre, in feinste Scheibchen geschnitten
1     Dünne Stange Lauch, in feinen Ringen
1     Knoblauchzehe
1 Teel.   Zitronensaft
2 Teel.   Rote Currypaste
200 ml   Kokosmilch
1/4     Paprikaschote, in feinsten Würfeln
25 Gramm   Zuckerschoten (in feinsten Streifen)
      Salz
      Pfeffer
1 Teel.   Sojasoße
3 Stängel   Koriander
50 Gramm   Glasnudeln

Quelle

  52 Wochen – 52 Suppen
  Gabriele Frankemölle
  Seite 82
  Erfasst *RK* 27.10.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Das Hühnchen in schmale Streifen schneiden und in den Keramikeinsatz des Slowcookers geben. Möhren, Lauch, zerdrückten Knoblauch, Zitronensaft obenauf geben. Hühnerbrühe mit Currypaste verrühren und über Fleisch und Gemüse gießen. Auf Stufe LOW 6 Stunden oder auf HIGH 3 Stunden garen.

Anschließend Kokosmilch, Paprikaschote und Zuckerschoten einrühren, mit Salz, Pfeffer, Sojasauce und evtl. weiterer Currypaste abschmecken und weitere 30 min erhitzen.

Die Glasnudeln zehn Minuten vor Garzeitende in kaltes Wasser einlegen, dann abtropfen und kurz in der Suppe heiß werden lassen. Suppe mit gehacktem Koriander servieren.

: Katja: das Originalrezept ist für den 3,5 l Topf, ich habe das Rezept auf den kleinen Topf umgerechnet.

=====

Koch Mein Rezept – Kaffeebohne zu Gast bei Jenny is baking – Arepas mit Hähnchen-Guacamolefüllung

Banner Koch Mein Rezept

Der Event ‚Koch Mein Rezept‘ – ins Leben gerufen von Volker von Volker mapft – geht in die zweite Runde. Dieses Mal darf ich für Jenny von Jenny is baking kochen.

Der Blog von Jenny war mir schon ein Begriff, aber ich kann mich nicht mehr erinnern, woher ich ihn kannte. Als ich den Blog dann das erste Mal intensiver angeschaut habe, war ich doch etwas eingeschüchtert, denn die Torten sind der Hammer und das liegt mir so gar nicht.

Jenny wurde in Uruguay geboren, hat untern anderem in den USA und in Kanada gelebt, ist mit einem Kolumbianer verheiratet und lebt zur Zeit in Süddeutschland. Ihre Rezeptsammlung umfasst Rezepte aus Süd- und Nordamerika, aber auch Rezepte aus Deutschland sind bei ihr zu finden. Jenny bloggt seit über drei Jahren und im Blog findet man hauptsächlich Kuchen, Torten, Kekse und Desserts. Außerdem trinkt sie mit ihren Lesern Kaffee und ich finde es etwas schade, dass sie das in 2020 noch gar nicht gemacht hat. Wie wäre es denn mit einem Pumpkin Spice Latte mit Deinen Lesern, liebe Jenny?

Leider hatte ich in den letzten Wochen am Wochenende nicht so viel Zeit, dass ich, wie in Runde 1, mehrere Sachen ausprobiern konnte, wobei ich mir ganz sicher bin, dass ich in der Weihnachtszeit auf jeden Fall Kekse von Jenny nachbacken werde und auch die Pflaumentarte mit Zimtstreuseln steht schon auf der Liste für die Herbstferien. Und hatte ich die saftige Himbeer-Schoko-Torte schon erwähnt?

Ich habe mich dann an etwas für mich Unbekanntes herangewagt und habe die Arepas mit Hähnchen-Guacamolefüllung nachgekocht. Super lecker sage ich Euch. Die Arepas werden sicher mit zunehmender Erfahrung immer besser, aber auch beim ersten Versuch waren sie lecker und sie sind eine tolle Alternative zu Weizentortillas. Die Füllung ist schnell gemacht und die Guacamole schmeckt sehr gut dazu. Ich werde sicher noch öfter Arepas zubereiten und auch vegetarisch für mein Tochter füllen.

!Buen provecho!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Arepas mit Hähnchen- und Guacamolefüllung
Kategorien: Fleisch, Huhn, Venezuela
Menge: 4 bis 5 Stück

Zutaten

H AREPAS
300 Gramm   Warmes Wasser
15 Gramm   Butter
1 Prise   Zucker
1 Teel.   Salz
250 Gramm   Maismehl (evtl. mehr, hängt sehr stark von der Mehlsorte ab)
H FÜLLUNG
      Öl zum Anbraten
400 Gramm   Hähnchenbrustfilet
1 Bund   Frühlingszwiebeln
2     Kleinere Tomaten
1     Knoblauchzehe
      Cumin, Salz und Pfeffer
1 groß.   Avocado
1/2 klein.   Tomate
1     Schalotte
1 Teel.   Salz
1 Teel.   Cumin
1/2 Teel.   Cayennepfeffer
1/2     Frisch ausgepresste Limette
1 Bund   Frischer Koriander
H OPTIONAL: SCHEIBEN KÄSE

Quelle

  Jenny is baking dd. 16.08.2020
  Erfasst *RK* 20.09.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Für die Arepas das warme Wasser mit der Butter mischen, sodass diese schmilzt. Dann die restlichen Zutaten hinzufügen, sodass ein feuchter Teig entsteht. Ggf. etwas Wasser oder mehr Maismehl hinzufügen. Aus dem Teig ca. 5 Arepas von ca. 20cm Durchmesser per Hand formen. Etwas Butter in der Pfanne zerlassen und die Arepas bei mittlerer Hitze einige Minuten von beiden Seiten goldbraun braten.

2. Derweil das Hähnchen in kleine Stückchen schneiden und mit etwas Öl kräftig von allen Seiten anbraten, herausnehmen und mit Salz und Pfeffer würzen. In der gleichen Pfanne die klein geschnittenen Frühlingszwiebeln und die ausgepresste Knoblauchzehe glasig dünsten, dann die kleingewürfelten Tomaten hinzufügen nochmals ein paar Minuten mitdünsten. Das Hähnchenfleisch hinzufügen und alles kräftig mit Cumin abschmecken und noch einige Minuten auf niedriger Hitze dünsten.

3. Für die Guacamole die Avocado halbieren, den Stein entfernen und die beiden Hälften mit einem Löffel aushöhlen und in eine Schüssel geben. Mit einer Gabel zerdrücken. Die Tomate sehr fein schneiden, ebenso die Schalotte und ebenfalls in die Schüssel eben. Cumin, Cayennepeffer, ausgepresste Limette und den feingehackten Koriander ebenfalls hinzugeben und alles gut miteinander vermischen. Zum Schluss nach Gusto mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Die fertigen Arepas nicht ganz durchschneiden und mit Hähnchenstückchen und Guacamole füllen und mit etwas frischem Koriander servieren. Wer mag, kann noch eine Scheibe Käse obenauf geben.

=====

Cheeseburger-Suppe (aus dem Slowcooker)

Ich bin ja ein kleiner Suppenkasper. Lange Zeit gab es sehr regelmäßig eine Suppe. In 2006 hatte ich das Suppenprojekt von Heidi von 101cookbooks aufgenommen und habe insgesamt 24 Suppen geschafft.

In 2014/2015 habe ich es nochmal versucht und sogar 52 Suppen geschafft.

Das habe ich zwar aktuell nicht geplant, aber ich möchte zumindest wieder mehr Suppen kochen. Besonders die Zubereitung im Slowcooker bietet sich ja für Suppen an. Morgens alles vorbereiten, reinwerfen, anschalten und dann zur Mittagszeit wieder danach schauen. Zwischendrin bleibt dann Zeit für andere Dinge.

Heute gibt es eine Cheeseburger-Suppe. Die gab es, als mein Sohn zu Besuch war und meine vegetarische Tochter lange Schule hatte. Das Rezept habe ich beim Crockyblog von Gabi Frankemölle gefunden.
Da mein Mann nicht so gerne Käse isst, haben wir den Cheddar nicht mit in die Suppe, sondern je nach Geschmack als Topping oben drauf gegeben.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Cheeseburger-Suppe
Kategorien: Crockpot, Slowcooker, Suppe, Fleisch
Menge: 3 ,5 l

Zutaten

H FÜR DIE SUPPE
1 Essl.   Öl
500 Gramm   Rinderhack
1     Zwiebel, fein gehackt
2     Knoblauchzehen, zerdrückt
800 ml   Rinderfond oder Gemüsebrühe (auch aus Instant)
400 Gramm   Mehlig kochende Kartoffeln, in 1x1cm-Würfeln
1 Dose   Pizzatomaten (400 g)
70 Gramm   Tomatenmark
1 Teel.   Honig
50 ml   Gurkenbrühe
1 Essl.   Senf
125 ml   Sahne
      Salz, Pfeffer
100 Gramm   Cheddar, gerieben
H ALS TOPPINGS
      Gehackte Gurken
      Gehackte Zwiebeln
      Geriebener Cheddar
H ZUM SERVIEREN
3     Hamburgerbrötchen, halbiert, getoastet

Quelle

  slowcooker.de dd. 19.10.2019
  Erfasst *RK* 19.10.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Den Instant Pot / Crockpot Express auf die Saute/High stellen und vorheizen. Öl hineingeben und Hack, Zwiebeln und Knoblauch ineingeben und unte Rühren braten, bis das Hack nicht mehr rosa ist. Alle restlichen Zutaten (bis auf den geriebenen Käse) hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gut umrühren. Deckel aufsetzen, Ventil schließen und auf Stufe MANUAL / HIGH PRESSURE fünf Minuten unter Druck garen. Zehn Minuten abkühlen lassen, dann erst das Ventil (vorsichtig!) öffnen und abdampfen lassen. Den Käse einrühren. Brötchen halbieren und toasten. Mit Gurken- und Zwiebelwürfeln und weiterem Käse (optional) servieren.

Notizen

Falls ihr die Suppe im Slowcooker zubereitet, wird Schritt 1 in einem separaten Topf erledigt. Beim Angießen lasst ihr aber die Sahne (noch) weg. Gegart wird etwa 3-4 Stunden auf HIGH und ihr solltet unbedingt mehlig kochende Kartoffeln verwenden. Sahne und Käse gebt ihr ganz zum Schluss für etwa 15 bis 30 Minuten hinzu.

: https://slowcooker.de/2019/cheeseburger-suppe-instant-pot-rezept/

=====

Low Carb Tex Mex Auflauf

Nachdem ich mal wieder öfter bei den Ernährungsdocs reinschaue – was mich oft sehr fasziniert, wie viel Einfluss die Ernährung doch auf uns hat – versuche ich meine Speiseplanung so zu gestalten, dass ein Low Carb Gericht pro Woche auf dem Speiseplan steht. Meist bestehen die Rezepte, die ich so finde, aus Fleisch und Gemüse, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf und suche weiter nach vegetarischen Rezepten.

In der Speiseplanung zu berücksichtigen ist dann immer noch, ab das vegetarische oder der fleischliebende Kind mit am Tisch sitzen werden. Diesen Auflauf gab es dann mit einem hungrigen, fleischliebenden Teenager und deshalb habe ich auch gleich die ganze Dose Bohnen mit hinzugegeben. Wir sind zu dritt gut satt geworden und es hat sehr lecker geschmeckt. Gefunden habe ich das Rezept bei leckerabnehmen.de .

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Low Carb Tex Mex Auflauf
Kategorien: Auflauf, LowCarb, Fleisch
Menge: 3 Portionen

Zutaten

500 Gramm   Fettarmes Bio Hackfleisch / Faschiertes
2     Paprika
1     Zwiebel
2     Knoblauchzehen
1 Essl.   ÖL
100 Gramm   Kidneybohnen
1 klein.   Dose Mais (80g)
1 Essl.   Tomatenmark
1 Schuss   Passierte Tomaten
      Chili, Salz, Pfeffer
100 Gramm   Käse zum Überbacken, zum Beispiel Gouda

Quelle

  lecker abnehmen.de
  Erfasst *RK* 12.01.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. ) Die Zwiebel fein hacken und in Öl anrösten. Das Hackfleisch dazu geben und ebenfalls anrösten.

2. ) Die Paprika in kleine Würfel schneiden und den Knoblauch fein hacken. Beides in die Pfanne geben und mitdünsten.

3. ) Bohnen und Mais abspülen und ebenso in die Pfanne geben. Tomatenmark und passierte Tomaten hinzufügen und gut umrühren.

4. ) Gut mit den Gewürzen abschmecken und kurz köcheln lassen.

5. ) Alles in eine Auflaufform füllen und mit dem Käse bestreuen.

6. ) Den Auflauf im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad Ober- und Unterhitze etwa 10 Minuten backen bis der Käse goldbraun ist.

=====

Kulinarische Weltreise China – Rind mit Cashewnüssen – Xiang Gen Niu Song

Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise" von @volkermampft hält in China

Nachdem die kulinarische Weltreise unter Reiseleiter Volker letzten Monat noch in Großbritanien unterwegs war, geht es in diesem Monat nach China.

Bis nach China hat es mich bisher nicht verschlagen und ich glaube auch nicht, dass ich in absehbarer Zeit dorthin reisen werde. Chinesisches Essen kenne ich nur aus den Asia-Palästen, die es in Deutschland ja zuhauf gibt und die auf wundersame Weise die gleiche Speisekarte haben und bei denen alle Gerichte gleich schmecken. Mein Mann hat Kollegen, die mit Chinesinnen verheiratet sind, die uns versichert haben, dass das nichts mit der chinesischen Küche zu tun hat und sie sich auch nie dorthin verirren. (Natürlich habe ich versucht diese Quellen nach Rezepten anzuzapfen, aber da wird nach original Kochbüchern gekocht und die werde ich nicht verstehen. Ich habe aber die Hoffnung noch nicht aufgegeben).

Ich habe aber ein GU-Küchen der Welt Kochbuch aus 1996, dass die Region Kanton behandelt. Und aus diesem Kochbuch gibt es heute Rind mit Cashewnüssen – Xiang Gen Niu Song. Das Rindfleisch wird im Wok gebraten und dann in Kopfsalatblätter verpackt und mit der Hand gegessen. Ich war sehr skeptisch, ob das dann nicht nur nach Kopfsalat schmeckt, aber das tut es gar nicht und es ist wirklich sehr lecker.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Xiang Gen Niu Song – Rind mit Cashewnüssen
Kategorien: Wok, Fleisch, Rind, China
Menge: 4 Portionen

Zutaten

300 Gramm   Rinderhackfleisch
1     Eiweiß
1 Teel.   Austernsauce
1 Essl.   Sojasauce
1 Teel.   Reiswein
      Weißer Pfeffer, frisch gemahlen
1/2 Teel.   Sesamöl
1 Teel.   Speisestärke
4 Essl.   Neutrales Pflanzenöl
20 Gramm   Cashewnüsse
1 Bund   Koriander
1     Kopfsalat
4 Essl.   Hühnerbrühe (selbstgemacht oder instant)

Quelle

  Kanton
  Küchen der Welt: Südchina
  Thomas Gwinner, Zhenhuan Zhang
  Seite 55
  Erfasst *RK* 13.12.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Das Hackfleisch in einer Eßschale mit Eiweiß, Austernsauce, Sojasauce, Reiswein, 1 Prise Pfeffer, Sesamöl und Speisestärke vermengen.

2. Einen Wok bei mittlerer Hitze anwärmen. 1 EL Öl angießen. Cashewnüsse hineingeben und unter Rühren bei schwacher Hitze etwa 3 min rösten. Dann herausnehmen, abkühlen lassen und fein hacken oder zerstoßen.

3. Koriander waschen und fein hacken. Kopfsalat putzen, waschen, trockenschleudern und auf einen Teller geben.

4. Den Wok bei mittlerer Hitze erwärmen. 3 EL Öl angießen und in etwa 1 Min heiß werden lassen. Rinderhack und Koriander hineingeben, unter Rühren kurz anbraten, die Hühnerbrühe drüber gießen, bei starker Hitze zum Kochen bringen. Dann bei mittlerer Hitze so lange kochen, bis nicht mehr viel Flüssigkeit im Wok ist. Rinderhack in eine Schüssel geben und servieren.

5. Zum Essen je 1 Salatblatt auf den Teller legen, etwa 1 1/2 EL Hackfleisch darauf geben und mit Cashewnüssen bestreuen. Alles im Salatblatt einwickeln und aus der Hand essen.

Variante: Die Füllung schmeckt auch mit Schweinehackfleisch oder feingehackten Krabben. Sie können zu dem Rinderhack noch Reis geben und im Salatblatt mit einwickeln.

=====

Meine Reisebegleiter (wird bis Ende Dezember laufend ergänzt)

Turbohausfrau: Fisolen mit Olivengemüse, Ameisen auf dem Baum
Michelle von The Road Most Traveled: Süßes und Salziges: Snacks aus Hongkong, Chinesisch essen in Oldenburg
Küchenlatein: Chinesische Gemüsebrühe, Scharfe Blumenkohlsuppe mit Glasnudeln, Sellerie-Salbeisuppe mit Hafer, Süßkartoffelsuppe mit Fenchel und Maronen
Wilma von Pane-Bistecca: Yu Xiang Qie Zi – Sichuan – Nach Fish duftende Auberginen, Chinesische Salzwasser Garnelen, Sai Mai Lou – Kokosnuss Sago Suppe, Dou Fu Pao – Knuspertofu mit Knoblauch und Salz, Nian Wuhuarou – Klebriger Schweinebauch
Susanne von magentratzerl: pfannengerührter gai lan, Pfannengerührte Reiskuchen mit Pak Choi, getrockneten Shrimps und Rührei
Simone von zimtkringel : teegeräucherte Ente mit Erdnuss-Sauce
Britta von Brittas Kochbuch: Pekingsuppe, Kung Pao Huhn vegan
Petra von Chili und Ciabatta: Huhn nach Naxi-Art mit Chili, grünen Paprika und Erdnüssen, Scharfes Schweinefleisch mit Bambussprossen und Pilzen, Rotgeschmorter Schweinebauch mit Eiern aus Shanghai – shang hai hong shao rou
Britta von Backmaedchen 1967: Chinesischer Kuchen
Sylvia von Brotwein: Gebackenes Schweinefleisch süß sauer, Ameisen krabbeln auf dem Baum – Glasnudeln mit Hackfleisch
Karin von Brot & Meer: Chinesische Walnusskekse – Knuspriges zum Neuen Jahr
Volker von Volkermampft: Fisch süß-sauer – der „chinesische“ Klassiker mal anders
Cornelia von SilverTravellers: Chinesisch kochen – Putenfleisch mit Ingwer aus dem Wok

Spitzkohl-Bratwurst-Pfanne

Aus Gründen wird es jetzt ab und zu mal ein Low Carb Rezept geben. Ich taste mich langsam an das Thema ran. Ich bin noch auf der Suche nach vegetarischen Low Carb Rezepten, aber die sind meist mit Tofu und der ist nicht so meins. Ich bin auch noch nicht bereit, geschredderten Blumenkohl als Reis, Pizzaboden u.ä. zu verwenden. Mal schauen, wo die Reise hingeht.

Die Bratwürste sind würzige Salsiccia vom Metzger. Aus dem übriggebliebenen Spitzkohl wurde ein leckerer Spitzkohlsalat nach einem Rezept von Björn Freitag, aber leider hat der Salat es nicht auf ein Foto geschafft.

Als Kind gab es bei uns sehr selten Kohl. Evtl. lag das daran, dass das etwas war, was meine Eltern in ihrer Nachkriegskindheit zur Genüge hatten und wie einige andere Gerichte auch, bei uns nie auf den Tisch kam. Eigentlich mag ich Kohl sehr gerne und auch da taste ich mich auch langsam ran.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spitzkohl-Bratwurst-Pfanne
Kategorien: Gemüse, Fleisch, Kohl, Low Carb
Menge: 2 Portionen

Zutaten

400 Gramm   Spitzkohl
1     Zwiebel
2     Bratwürste, fein (gebrüht)
2 Essl.   Öl
1/2 Teel.   Kümmelsaat
2 Teel.   Senf
150 Gramm   Schmand
100 ml   Fleischbrühe
4 Stiele   Glatte Petersilie
      Salz
      Pfeffer

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 7/2012
  Erfasst *RK* 18.07.2012 von
  T.S.

Zubereitung

1. Spitzkohl putzen und vierteln. Kohl ohne den harten Strunk quer in 1 cm dicke Streifen schneiden. Zwiebel klein würfeln.

2. Bratwürste pellen und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Wurstscheiben darin bei mittlerer bis starker Hitze auf beiden Seiten goldbraun braten. Wurstscheiben aus der Pfanne nehmen.

3. Zwiebeln und Kümmelsaat im heißen Bratfett bei mittlerer Hitze glasig braten. Kohl zugeben und 5 Min. mitbraten, dabei gelegentlich wenden. Senf, Schmand und Fleischbrühe verrühren. Mit den Bratwurstscheiben zum Kohl geben und aufkochen. Zugedeckt bei milder Hitze 6-8 Min. schmoren, sodass der Kohl noch bissfest ist.

4. Blättchen von der Petersilie abzupfen und hacken. Kohl mit Salz und Pfeffer würzen und mit Petersilie bestreut anrichten. Dazu passt Kartoffelpüree.

* ZUBEREITUNGSZEIT 35 Minuten
* PRO PORTION 27 g E, 54 g F, 9 g KH = 634 kcal (2655 kJ)

=====