Kichererbsen spanischer Art aus dem Slowcooker

An einigen Tagen in der Woche koche ich nur für zwei und da ist der 1,5l Slowcooker schon eine feine Sache. Da ich noch eine Packung Kichererbsen kurz vor dem Verfallsdatum hatte, habe ich diese am Vortag im Slowcooker gegart und einen Teil für dieses Gericht verwendet und noch drei Gläser à 240 g eingefroren.

Das Rezept habe ich bei myrecipes gefunden und eigentlich dachte ich, das es sich um eine Suppe handelt. Es war dann aber mehr ein Tappas, das sehr lecker mit frischem Brot geschmeckt hat. Die Menge sah erst etwas wenig aus, hat dann aber doch ausreichend satt gemacht.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kichererbsen spanischer Art aus dem Slowcooker
Kategorien: Slowcooker, Crockpot, Eintopf, Kichererbsen, Spanien
Menge: 1 ,5 l

Zutaten

320 Gramm   Kichererbsen, gegart (1,5 Dosen)
1 mittl.   Kartoffel, geschält und gewürfelt
1 Dose   Stückige Tomaten (400 g)
1 klein.   Zwiebel, gewürfelt
1     Knoblauchzehe, gewürfelt
1 Teel.   Paprikapulver (edelsüß oder scharf – je nach Geschmack)
      Salz
      Pfeffer
2 Essl.   Olivenöl
60 Gramm   Babyspinat (Katja: 125 g)

Quelle

  myreceipes.com
  Erfasst *RK* 20.09.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. In einem Slowcooker die Kichererbsen, Kartoffeln, Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Paprika und einen halben TL Salz vermischen. Gut verrühren.

2. Den Deckel auflegen und 4 bis 5 Stunden auf low kochen, bis die Kartoffeln weich sind.

3. Den Spinat einrühren, wieder abdecken und kochen bis dieser zusammenfällt, ca. 10 min. Gut durchrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf Schüssel verteilen und mit Olivenöl beträufeln.

=====

Blog Widget by LinkWithin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.