Veggie-Tag: Basilikum-Käsespätzle mit Tomatensalat

Das wir gerne hausgemachte Spätzle essen ist ja kein Geheimnis. Uns war mal wieder danach und die Rezeptverarbeitung hat mir ein Rezept aus einer essen&trinken aus dem Jahr 2013 angeboten.

Da das Küchenbasilikum gut trägt (ich knipse immer erst die oberen Blätter ab, dann wächst es buschiger) habe ich mir für das Rezept entschieden.
Bei der Zubereitung des Teiges bin ich etwas erschrocken, da der Teig durch das pürierte Basilikum sehr grau aussah und nicht so frisch grün, wie ich es mir vorgestellt hatte. Das Grau ist glücklicherweise beim Kochen völlig verschwunden, aber ganz so grün wie ich dachte, wurden sie nicht.

Im Gegensatz zu den Allgäuer Käsespätzle, in die ordentlich Käse reinkommt, wird hier eher sparsam Parmesan verwendet, was dem Gericht nur eine leichte Käsenote verleiht. Der Tomatensalat passt sehr gut dazu.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Basilikum-Käsespätzle mit Tomatensalat
Kategorien: Nudeln, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H SPÄTZLE
40 Gramm   Basilikum
6     Bio-Eier (Klasse M)
      Salz
150 ml   Mineralwasser mit Kohlensäure
400 Gramm   Mehl (gesiebt)
400 Gramm   Lauch
60 Gramm   Butter
      Pfeffer
      Muskat
40 Gramm   Italienischer Hartkäse, zB Parmesan
H TOMATENSALAT
3 Essl.   Rotweinessig
5 Essl.   Olivenöl
      Salz
      Pfeffer
      Zucker
800 Gramm   Tomaten
1/2 Bund   Schnittlauch
      Butter für die Form

Quelle

  essen&trinken 09/2013, Seite 35
  Erfasst *RK* 11.09.2013 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Basilikumblätter abzupfen, mit den Eiern in einen hohen Rührbecker geben und mit dem Schneidstab sehr fein pürieren. Eimasse in einer Schüssel mit 1 Prise Salz und 100 ml Mineralwasser verquirlen. Mehl mit einem Schneebesen einrühren.

2. Den Teig mit einem Kochlöffel 5-10 min schlagen, bis er seidig glänzt und geschmeidig wird. Ist der Teig zu fest, weiteres Mineralwasser zugießen. Den Teig mit einem Tuch bedecken und 20 min ruhen lassen.

3. Den Lauch putzen, gut waschen und das Weiße und Hellgrüne schräg in dünne Scheiben schneiden. Butter in einer Pfanne zerlassen und den Lauch darin bei mittlerer Hitze 10 min dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

4. Für den Salat Essig mit Öl und 2 EL Wasser mischen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Die Stielansätze der Tomaten herausschneiden, die Tomaten in Scheiben und den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Alles mischen.

5. Reichlich leicht gesalzenes Wasser in einem großen Topf aufkochen. Spätzleteig portionsweise mit der Spätzlepresse (oder mit einem Hobel) ins kochende Wasser pressen. Sobald die Spätzle oben schwimmen mit einer Schaumkelle herausheben und kurz abtropfen lassen.

6. Spätzle mit dem geriebenen Käse in eine ausgebutterter Form schichten und bei 80 g im Ofen warm halten (Umluft nicht empfohlen). Zum Schluss den geschmorten Lauch darübergeben und sofort mit dem Tomatensalat servieren.

=====

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.