Johannisbeeren-Käsekuchen

Das Einzige, das gerade in meinem Garten gut wächst, sind Johannisbeeren. Die Tomaten zieren sich, eine Zucchini ist wieder den Schnecken zum Opfer gefallen, die Minigurken wollen auch nicht so richtig. Aber die Johannisbeeren.

Im Müsli kann ich sie nicht so gut essen, zum Sirup kochen war ich zu faul, aber auf Backen hatte ich viel Lust. Auf Insta habe ich bei Sheepy’s Bakery das Rezept für den Johannisbeeren-Käsekuchen gefunden.

Das Rezept sagt Speisequark mit 20% oder 40 %. Ich habe dann ein Päckchen 20% und ein Päckchen 40 % verwendet. Die Käsecreme ist sehr cremig, die Johannisbeeren verlieren das Saure und der Kuchen ist echt super lecker.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Johannisbeer-Käsekuchen
Kategorien: Kuchen, Mürbeteig, Johannisbeeren, Käsekuchen
Menge: 22 Cm Springform

Zutaten

H MÜRBETEIG
150 Gramm   Mehl
100 Gramm   Gemahlene Mandeln
125 Gramm   Zucker
100 Gramm   Kalte Butter
1 Pack.   Vanillezucker
1     Ei
H FÜLLUNG
500 Gramm   Speisequark
250 Gramm   Doppelrahmfrischkäse
200 Gramm   Zucker
2 Teel.   Vanillearoma
2     Eigelbe
20 Gramm   Speisestärke
500 Gramm   Rote Johannisbeeren

Quelle

  Insta sheepys.bakery
  Erfasst *RK* 14.07.2021 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Alle Zutaten für den Teig zu einer glatten Kugel kneten. Anschließend ca. 30 min kühlen.

In der Zwischenzeit Quark, Frischkäse, Zucker, Ei, Speisestärke und Vanillearoma zu einer glatten Creme rühren. Die Johannisbeeren zupfen und waschen. Die Hälfte unter die Füllung heben.

Den Ofen auf 180 g Ober/Unterhitze vorheizen und eine Backform fetten. Den Teig ca. 0,5 – 0,7 cm dick ausrollen und die Form damit auskleiden.

Die Creme darauf verteilen. Die restlichen Johannisbeeren darüberstreuen. Anschließend auf mittlerer Schiene ca. 60-70 min backen. Danach auskühlen lassen.

=====

2 Antworten auf „Johannisbeeren-Käsekuchen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.