Archiv des Tags ‘Kürbis’

Veggie-Tag: Kartoffel-Kürbis-Tortillia

Samstag, den 11. Oktober 2014

Da von den Penne mit Kürbis und Pepperonici und dem Kürbis-Risotto mit Walnuss immer noch Hokkaido übrig war, gab es eine improvisierte Kartoffel-Kürbis-Tortillia.

Leider sieht das Foto gar nicht so lecker aus, wie es letztendlich geschmeckt hat.

Kartoffel-Kürbis-Tortillia

Nachgekocht: Kürbis-Risotto mit Walnuss

Dienstag, den 7. Oktober 2014

Dieses leckere Kürbis-Risotto habe ich bei Deichrunner entdeckt und es kam auf die Nachkochliste. Da von den Penne noch Kürbis übrig war, bot sich das Rezept an. Und was soll ich sagen. Es ist ein superleckeres, herbstliches Risotto.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kürbis-Risotto mit Walnuss
Kategorien: Risotto, Kürbis, Walnuss
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1     Zwiebel
400 Gramm   Hokkaido-Kürbis
600-800 ml   Gemüsebrühe
1 Essl.   Butter
5 Essl.   Öl
150 Gramm   Risotto-Reis
100 ml   Weißwein
5 Stiele   Petersilie
2 Essl.   Walnusskerne
      Salz
      Pfeffer
50 Gramm   Geriebener italienischer Hartkäse (z.B. Grana padano)

Quelle

  essen&trinken - Für jeden Tag
  Erfasst *RK* 15.09.2009 von
  Eva Ohrem

Zubereitung

Zwiebel würfeln. Kürbis putzen, mit einem Löffel entkernen und das ungeschälte Fruchtfleisch 1,5 cm groß würfeln. Brühe in einem Topf erhitzen und warm halten.

Butter und 1 El Öl in einem weiten Topf erhitzen. Zwiebeln darin glasig dünsten. Kürbis und Reis zugeben und 2 Minuten mitdünsten. Mit Weißwein ablöschen und vollständig einkochen lassen. So viel Brühe zugießen, dass der Reis bedeckt ist. Offen bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren 20-25 Minuten garen. Dabei immer wieder etwas heiße Brühe zugießen, sobald sie vom Reis fast aufgesogen ist.

Petersilie abzupfen und hacken. Walnusskerne hacken und mit der Petersilie und 4 El Öl mischen.

Risotto mit Salz und Pfeffer würzen und den Käse unterrühren. Mit dem Walnuss-Petersilien-Öl servieren.

Zubereitungszeit: 40 Minuten

=====

Veggie-Tag: Penne mit Kürbis und Peperonicini

Donnerstag, den 2. Oktober 2014

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es mal wieder leckere Nudeln mit Kürbis, der durch die Zwiebel/Knoblauch/Peperonici-Beigabe sehr würzig schmeckt.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Penne mit Kürbis und Peperoncini
Kategorien: Nudeln, Kürbis, Vegetarisch
Menge: 4 Personen

Zutaten

400 Gramm   Penne
1     Zwiebel, klein
2     Knoblauchzehen
1     Peperoncino, klein scharf
400 Gramm   Kürbisfleisch, fruchtiger Hokkaido
2 Essl.   Olivenöl
3 Essl.   Tomatenpüree
1 Handvoll   Petersilie, gehackt
30 Gramm   Parmesan, gerieben
100 Gramm   Ricotta
      Kräutersalz
      Pfeffer a.d.M
2-4 Essl.   Kürbiskernöl
      Geröstete Kürbiskerne

Quelle

  vegetarisch fit! 10/2007, Seite 50
  Erfasst *RK* 01.02.2012 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Penne nach Packungsanweisung in Salzwasser bissfest garen. 200 ml Kochwasser abmessen und beiseite stelle. Rest abgießen.

2. Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein hacken. Peperoncino längs halbieren, entkernen, waschen und in dünne Streifen schneiden. (Katja: mit der Zauberstabmühle gehackt) Kürbis in feine Streifen schneiden oder raspeln.(Katja: auf der groben Reibe)

3. Zwiebeln, Knoblauch und Peperoncino in Öl andünsten, Kürbis zugeben und mitdünsten. Tomatenpüree unterrühren. Etwas Nudelwasser zugeben ca. 5-8 min köcheln. Mit den Penne mischen und Petersilien, Parmesan und Ricotta unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Kürbiskernöl beträufeln und mit Kürbiskernen bestreut servieren.

=====

Veggie-Tag: Kürbissuppe mit Kokos und Tomate

Donnerstag, den 25. September 2014

Zum heutigen Veggie-Tag gibt jahreszeitengerecht eine Kürbissuppe.

Die Suppe ist sehr mächtig und eher dickflüssig. Die restliche Suppe habe ich am nächsten Tag als Sauce zu Nudeln gegessen. Auch das war sehr lecker.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kürbissuppe mit Kokos und Tomate
Kategorien: Suppe, Kürbis, Vegetarisch, Vegan
Menge: 4 Personen

Zutaten

1 klein.   Hokkaidokürbis (Katja: brutto 1kg)
400 ml   Kokosmilch
4 Essl.   Tomatenmark
1/2 Teel.   Kreuzkümmel gemahlen
1 Prise   Chilipulver
      Salz
      Wasser

Quelle

  BioMomente Rezept vom 25.10.2012
  von BIOSpitzenköchin Mayoori Buchhalter
  Erfasst *RK* 26.10.2012 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Den Kürbis vierteln, entkernen, in große Stücke schneiden. Zusammen mit der Kokosmilch, dem Tomatenmark, Kreuzkümmel, Chili und 200ml Wasser aufkochen.

30 Minuten köcheln. Pürieren und mit Salz, Kreuzkümmel und Chili abschmecken.

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

=====

Veggie-Tag: Kürbis-Apfel-Ingwer-Suppe

Donnerstag, den 3. Oktober 2013

Ich muss es ja leider seit einiger Zeit eingestehen - es ist Herbst. Speiseplantechnisch bin ich noch nicht so ganz drauf eingestellt, aber die Ofengerichte häufen sich.

Heute gibt es eine Kürbis-Apfel-Ingwer-Suppe aus dem aktuellen Jamie-Heft. Sie kommt ohne Sahne und Schmand aus und ist so auch veganertauglich.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kürbis-Apfel-Ingwer-Suppe
Kategorien: Suppe, Herbst, Vegetarisch, Kürbis
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1 Essl.   Olivenöl
1     Zwiebel, geschnitten (Katja: fein gewürfelt)
2     Knoblauchzehen, gepresst
1     Kürbis, geschält, in 2 cm großen Stücken (Katja: Hokkaido)
60 Gramm   Frischer Ingwer, geschält, gerieben
1 1/4 Ltr.   Gemüsebrühe
2     Äpfel, gerieben
      Krustenbrot zum Servieren

Quelle

  jamie - mehr Leben in der Küche
  Heft 5, September/Oktober 2013
  Seite 113
  Erfasst *RK* 30.09.2013 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln vorsichtig mit 1 Prise Salz 5-7 min darin andünsten. Knoblauch und Kürbis zugeben, 15 min unter ständigem Rühren garen.

Ingwer zugeben, dann die Brühe zugeben. Aufkochen, 15-20 min köcheln lassen, bis der Kürbis gar ist.

Abkühlen lassen, Äpfel zugeben, Suppe pürieren.

Wenn sie zu dickflüssig ist, Wasser zugeben, dann aufwärmen.

=====

Veggie-Tag: Makkaroni mit Kürbis-Sahne-Sauce

Donnerstag, den 8. November 2012

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es - passend zur Jahreszeit - Makkaroni mit Kürbis-Sahne-Sauce.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Makkaroni mit Kürbis-Sahne-Sauce
Kategorien: Nudeln
Menge: 4 Portionen

Zutaten

450 Gramm   Kürbisfleisch (entkernt gewogen)
1     Zwiebel
2     Knoblauchzehen
2 Essl.   Olivenöl
250 ml   Tomatensauce
150 ml   Sahne
      Meersalz
      Pfeffer
500 Gramm   Makkaroni
80 Gramm   Geriebenen Parmesan
2 Essl.   Basilikum

Quelle

  Kistenpost KW 29/2007, www.diebeziehungskiste.de
  Erfasst *RK* 29.07.2007 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Das Kürbisfleisch fein würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Kürbis dazugeben und alles ca. 2-3 Minuten schmoren.

Tomatensauce und Sahne in die Pfanne geben und weitere 15 Minuten kochen lassen.

In der Zwischenzeit die Nudel in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen, abgießen und abtropfen lassen.

Die Kürbissauce pürieren, mit Salz, Pfeffer und Basilikum abschmecken. Wenn die Sauce zu dickflüssig ist, mit etwas Nudelwasser verdünnen.

Nudeln auf Teller verteilen und mit der Kürbis-Sahne-Sauce überziehen. Mit Parmesan garniert servieren.

=====

Veggie-Tag: Gnocchi auf Kürbis-Curry

Donnerstag, den 1. November 2012

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es Gnocchi auf Kürbis-Curry. Ich habe allerdings gekaufte Gnocchi verwendet. (Reste schmecken auch kalt in der Lunchbox).

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Gnocchi auf Kürbis-Curry
Kategorien: Nudeln, Kartoffeln, Gemüse
Menge: 2 Personen

Zutaten

H FÜR DIE GNOCCHI
350 Gramm   Kartoffeln (mehlig kochend)
100 Gramm   Mehl
25 Gramm   Parmesan (gerieben)
1     Ei
50 Gramm   Butter
      Salz
      Pfeffer
      Muskat
H FÜR DAS KÜRBIS-CURRY
100 Gramm   Kürbis
1/2     Zucchini
1     Schalotte
2     Paprikahälften (rot und gelb)
1     Knoblauchzehe
20 Gramm   Ingwer
      Butter
      Olivenöl
      Basilikumessig
      Zucker
      Curry
      Salz
      Pfeffer

Quelle

  Biomomente Rezept vom 04.09.2008
  von BIOSpitzenkoch Rainer Hensen
  Erfasst *RK* 07.09.2008 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Für die Gnocchi die Kartoffeln unter fließendem Wasser waschen, auf ein Backblech geben und im Ofen etwa 1 Stunde auf mittlerer Temperaturstufe bei Umlufthitze garen. Kartoffeln anschließend pellen und durch ein dünnes Sieb in eine Schüssel streichen.

Parmesan, Mehl, Ei, Salz, Pfeffer und Muskat zur Kartoffelmasse geben und das Ganze zu einem Teig verkneten. Aus dem Kartoffelteig runde, etwa 1,5 cm breite Gnocchi formen.

Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen und die Gnocchi darin blanchieren. Gnocchi anschließend unter kaltem Wasser abschrecken und beiseite stellen. Für das Kürbis-Curry die Schalotte häuten und in feine Stifte schneiden. Ingwer und Knoblauch häuten und zerkleinern.

Butter und Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Schalotte, Ingwer und Knoblauch darin anschwitzen (Katja: ich schwitze den Curry immer schon hier mit an). Kürbis, Zucchini und Paprika waschen, schälen, in Stifte schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben. Mit Curry, Salz, Pfeffer, Zucker und Basilikumessig abschmecken.

Butter in einer Pfanne erhitzen und die Gnocchi kurz darin schwenken. Das Kürbis-Curry mittig auf zwei Teller verteilen und die Gnocchi hierauf anrichten.

Zeit für die Zubereitung: etwa 70 Minuten

Preis pro Person: rund 3 Euro

Tipp:

Bei Biobauern ist vor allem der Hokkaido-Kürbis sehr beliebt, da er bei Fruchtfolge-Bewirtschaftung sehr gut mit Getreide harmoniert. Darüber hinaus deckt das Rankengewächs Böden gut ab und verhindert das Abspülen nährstoffreicher Erde.

=====

Veggie-Tag: Kürbis-Orangen-Suppe

Donnerstag, den 8. Dezember 2011

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es eine fruchtige Kürbis-Orangen-Suppe. Wer sie nachkochen will, der muss sich ranhalten, denn es wird schwieriger noch Kürbisse zu bekommen.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kürbis - Orangen - Suppe
Kategorien: Suppe, Kürbis, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

800 Gramm   Kürbisse (Hokkaido)
250 Gramm   Karotten
800 ml   Gemüsebrühe
3     Orangen
90 ml   Sahne
1 Essl.   Crème fraîche
      Kräutersalz
      Pfeffer
      N. B. Kräuter

Quelle

  Chefkochnewsletter #586, Kürbiss
  Erfasst *RK* 08.09.2011 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Kürbis gut abbürsten, teilen, Kerne entfernen und Kürbisfleisch würfeln. Karotten ebenfalls würfeln. Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Kürbis und Karotten hineingeben und zugedeckt ca. 20 Minuten leicht köcheln lassen. Anschließend pürieren. Orangen auspressen. Den Saft mit der Sahne und der Crème fraîche zur Suppe geben. Erneut erhitzen. Mit Salz und nach Belieben etwas Pfeffer abschmecken. Wer will, kann auch noch ein paar frische Kräuter darüber streuen.

Die Suppe lässt sich auch gut einfrieren. Nach dem Auftauen muss man sie aber nochmals pürieren oder mit einem Schneebesen kräftig durchschlagen, da sich das Kürbisfleisch durch das Einfrieren vom Wasser trennt.

Schwierigkeitsgrad: normal Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

=====

Kürbis-Zwiebel-Kuchen

Dienstag, den 8. November 2011

In unserer Tageszeitung gibt es wöchentlich am Freitag eine Veranstaltungsbeilage. Anläßlich eines Kürbisfestes in der Region wurde dieses Rezept veröffentlicht.

Leider hat der Belag nicht so richtig gestockt, vermutlich weil der Kürbis und der Apfel zu feucht waren. Sonst war es lecker.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kräftiger Kürbis-Zwiebel-Kuchen
Kategorien: Quiche, Tarte, Kürbis, Zwiebeln
Menge: 26 Cm

Zutaten

H TEIG
300 Gramm   Mehl
1/2 Würfel   Hefe
125 ml   Milch, warm
1     Ei
2 Essl.   Öl
      Salz
1 Prise   Zucker
H BELAG
150 Gramm   Creme fraiche
1     Ei
1     Apfel, rot
300 Gramm   Kürbisfleisch
2     Zwiebeln
50 Gramm   Speck
      Salz
      Pfeffer
      Muskatnuss

Quelle

  Pepper für 14.10. bis 22.10.2011, Seite 16
  Erfasst *RK* 17.10.2011 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Zutaten für den Hefeteig in eine Schüssel geben und kneten, bis sich der Teig als ein Kloß aus der Schüssel haben lässt.

20 bis 30 min zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Backofen auf 220° C (Umluft 200°C) vorheizen.

Apfel und Kürbis schälen und grob raspeln oder in Streifen schneiden. Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden, Speck würfeln.

Hefeteig erneut durchkneten und auf gefettetem Backblech (ca. Ø 26 cm) ausrollen. Creme fraiche mit dem Ei vermischen. Geraspelten Kürbis und Apfel daruntermischen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Masse auf dem Teig verteilen. Speckwürfel und Zwiebelringe verteilen.

Bei 220° im vorgeheizten Backofen 30 min backen.

=====

Veggie-Tag: Spaghetti mit Tomaten-Kürbis-Soße

Mittwoch, den 5. Oktober 2011

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es mal wieder Nudeln. Dieses mal ist es ein Rezept aus der (eingestellten) Kochzeitschrift ’schöner essen’, die ich mir früher regelmäßig gekauft habe.

Im Hoflädchen kann ich mir vom Kürbis Stücke abschneiden lassen. Ich habe Muskatkürbis verwendet.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Spaghetti mit Tomaten-Kürbis-Soße
Kategorien: Nudeln, Kürbis
Menge: 2 Portionen

Zutaten

300 Gramm   Kürbis
1     Zwiebel
1 Essl.   Öl
1     Knoblauchzehe
2 Essl.   Tomatenmark
1 Dose   Pizzatomaten (EW 400 g)
400 ml   Gemüsebrühe
200 Gramm   Spaghetti
      Salz
40 Gramm   Feta
1/2 Bund   Basilikum
      Grob zerstoßener Pfeffer

Quelle

  schöner essen 11/2003
  Erfasst *RK* 02.11.2005 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Kerne und das weiche Innere aus dem Kürbis mit einem Löffel herauskratzen. Kürbis schälen und auf der groben Seite der Hasuhaltsreibe raspeln. Zwiebel fein würfeln und in einem weiten Topf im heißen Öl bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Knoblauch dazupressen, Kürbis zugeben und unter Rühren 5 min dünsten.

2. Tomatenmark unterrühren, Pizzatomaten und Gemüsebrühe zugeben, aufkochen und offen 15 min bei kleiner Hitze kochen lassen. Inzweischen die Spaghetti nach Packungsanweisung in Salzwasser bißfest garen. Feta auf der groben Seite der Haushaltsreibe vorsichtig raspeln oder zerbröckeln.

3. Basilikumblättchen abzupfen und in Streifen schneiden. Sauce mit Salz und Pfeffer würzen, Basilikum unterheben und mit den Spaghetti mischen. Feta darüber streuen.

=====

Blog Widget by LinkWithin