Mandarinen-Joghurt-Muffins

Weiter geht es mit leckeren, fluffigen Mandarinen-Joghurt-Muffins, die auch bei warmen Sommerwetter hervorragend schmecken.

Leider sind uns die Mandarinen etwas abgerutscht. Mittlerweile haben wir ein Muffinsblech mit ‚Stacheln‘. Das werden wir beim nächsten Mal verwenden.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Mandarinen-Joghurt-Muffins
Kategorien: Kuchen, Muffins
Menge: 12 Stück

Zutaten

H TEIG
1 klein.   Dose Mandarinen
3     Eier
180 Gramm   Butter
180 Gramm   Zucker
1/2 Pack.   Vanillezucker
125 Gramm   Naturjoghurt
180 Gramm   Mehl
1 1/2 Teel.   Backpulver
H FÜR DIE FORM
  Etwas   Butter

Quelle

  Muffins leicht gemacht
  Erfasst *RK* 07.06.2000 von
  H.L.

Zubereitung

1. Mandarinen abtropfen lassen;

2. Muffinform ausfetten, kühl stellen. Den Backofen auf 200°C (Umluft 180°C, Gas Stufe 3-4) vorheizen;

3. Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, Butter und Joghurt dazu, und glattrühren. Mehl und Backpulver daraufsieben und unterheben.

4. Die Vertiefung der Form zu 2/3 ihrer Höhe mit Teig füllen. Die Mandarinenstücke darauf verteilen und leicht in die Masse drücken.

5. Muffins 20-25 Minuten backen, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestauben.

=====

Kastenkuchen mit Mohn und Kirschen

Heute gibt es einen weiteren Kastenkuchen mit Mohn, der, soweit er bis Montag überlebt, gut in die Pausenbox für die Schule taugt.

Gefunden habe ich das Rezept schon vor langer Zeit auf dem Bärenhunger-Blog.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kastenkuchen mit Mohn und Kirschen
Kategorien: Kuchen, Mohn, Kirschen
Menge: 1 Kastenform

Zutaten

3-4     Eier
125 Gramm   Zucker
125 Gramm   Butter
150 Gramm   Mohn
100 Gramm   Mehl
1 Prise   Salz, Backpulver
150 Gramm   Kirschen, entkernt

Quelle

  Bärenhunger, DD 21.08.2013
  Erfasst *RK* 22.08.2013 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren.

Die Eier einzeln einschlagen und unterrühren.

Dann den Mohn mit dem Mehl, Backpulver und einer Prise Salz vermischen.

Gemeinsam mit den entkernten Kirschen unter den Teig heben.

Diesen in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und den Kuchen bei 175° ca 40min backen.

=====

Mohn-Orangen-Kuchen

Zum Wochenende wird immer mal gebacken. Meist Kastenkuchen, Brownies oder Muffins, damit man montags auch noch etwas davon in die Pausenbrotdose legen kann.

Und da noch ein offenes Päckchen Mohn im Vorratsschrank war, wurde in der RK-Suite nach einem Kuchen mit Mohn gesucht und herausgekommen ist diesere leckere Mohn-Orangen-Kuchen aus e&t.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Mohn-Orangen-Kuchen
Kategorien: Kuchen, Kasten, Mohn, Rührteig
Menge: 30 Cm Kasten

Zutaten

2     Orangen, (Bio)
200 Gramm   Zucker
250 Gramm   Mehl
2 Teel.   Weinstein-Backpulver
      Salz
3     Eier , (Kl. M)
200 Gramm   Sahnejoghurt
80 ml   Olivenöl
60 Gramm   Mohn, (gemahlen)
80 Gramm   Puderzucker

Quelle

  Essen&Trinken 12/2016
  Erfasst *RK* 08.01.2017 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Orangen heiß waschen, trocken abreiben und ca. 70 ml Saft auspressen. Zucker und die Hälfte der Orangenschale in einer Schüssel gründlich vermengen, bis der Zucker orange gefärbt ist und kräftig nach Orange duftet.

2. Mehl, Backpulver und 1 Prise Salz in einer Schüssel mischen. Orangenzucker, Eier, Joghurt und 50 ml Orangensaft glatt rühren, zur Mehlmischung geben und zügig unterheben. Olivenöl einrühren. Den Teig so wenig wie möglich rühren, sonst wird der fertige Kuchen eher zäh als locker.

3. Kastenform (30 cm Länge) gründlich fetten und die Hälfte vom Teig einfüllen. Mohn in den restlichen Teig rühren und in die Kastenform füllen. Mit einer Gabel marmorieren und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 50-60 Minuten backen. In der Form auf einem Kuchengitter 15 Minuten ruhen lassen. Kuchen aus der Form stürzen und auskühlen lassen.

4. 1-2 El Orangensaft und Puderzucker glatt rühren und in einen kleinen Spritzbeutel füllen. Den ausgekühlten Kuchen mit dem Zuckerguss und der restlichen Orangenschale verzieren.

:Zeit 2 h 10 min plus 1:30 Stunden Kühlzeit
:Nährwerte pro Portion 178 kcal, 3 g Eiweiß, 7 g Fett, 24 g KH

=====

Mohn-Quark-Erdbeer-Torte

Es war mal wieder an der Zeit für einen Erdbeerkuchen für den Geburtstag meines Mannes. Außer Erdbeeren sollte auch Mohn involviert sein. Über Pinterest habe ich die Mohn-Quark-Erdbeer-Torte von Tortenlust gefunden.

Mohn-Quark-Erdbeer-Torte

Sehr lecker. Im Rezept steht eine Ø 24 cm Springform, aber wenn man die Bilder vergleicht, dann wurde bei Tortenlust wohl eine etwas größere Form verwendet, denn Boden und Creme sind flacher. Beim nächsten Mal werde ich auch eine etwas größere Form verwenden und mehr Stücke aus dem Torte schneiden.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Mohn-Quark-Erdbeer-Torte
Kategorien: Kuchen, Erdbeeren
Menge: 24 Cm

Zutaten

H BODEN
100 Gramm   Butter
50 Gramm   Zucker
50 Gramm   Zucker
5     Eier
200 Gramm   Mohn, gemahlen
100 Gramm   Mehl
      Vanillearoma
1     Zitrone; Schale und Saft
1 Prise   Salz
H CREME
500 Gramm   Quark
500 Gramm   Sahne
100 Gramm   Zucker
10 Blätter   Gelatine
      Vanillearoma
H GUSS
2 Pack.   Erdbeeren
2 Pack.   Tortenguss
2 Pack.   Vanillezucker
500 ml   Wasser + Erdbeeraromapaste oder Erdbeersaft

Quelle

  Tortenlust
  Erfasst *RK* 29.05.2017 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Boden:

Zunächst die Eier trennen. Anschließend Butter, Eigelbe, Zucker, Saft und Schale der Zitrone sowie das Vanillearoma schaumig rühren. Mohn und Mehl miteinander verrühren. Das Eiweiß mit den anderen 50g Zucker und einer Prise Salz steif schlagen. Zum Schluss das Eiklar sowie die Mehlmohnmischung unter die Eigelbmasse heben. Alles in eine mit Backpapier ausgelegte 24er Springform geben und bei 170°C Umluft ca 30 Minuten backen. Stäbchenprobe.

Creme:

Die Gelatine einweichen. Quark, Vanillearoma sowie Zucker miteinander verrühren. Die Gelatine auflösen und zunächst mit einem Löffel Quarkcreme verrühren. Anschließend die Gelatinemischung unter den gesamten Quark rühren. Sahne steif schlagen und unterheben. Um den ausgekühlten Boden einen Tortenring stellen und die Quarkmasse einfüllen. Im Kühlschrank fest werden lassen. (Mindestens 3 Stunden)

Guss:

Zum Schluss die Erdbeeren waschen und halbieren und von außen nach innen, kreisförmig auf die Torte legen. Aus 500ml Wasser bzw. Saft und 2 Pck. roten Tortenguss nach Packungsanweisung einen Guss zubereiten und über die Erdbeeren geben. Mindestens 1 Stunde kühl stellen.

: Katja: beim nächsten Mal eine größere Form wählen. Für die 24er sind zwei Pack Erdbeeren und zwei Pack Tortenguss zu viel und die Creme ist sehr hoch.

=====

Pull-Apart Bread mit Mohn

Auf der Nachkochliste stehen einige Pull-Apart Brote und den Anfang macht ein Pull-Apart Brot mit Mohn.
Das von mir verwendete Rezept ist einen Kombination von verschiedenen Rezepten aus dem Netz.
Viele Rezepte, die ich gefunden haben, werden mit fertigem Mohnback zubereitet, aber das muss auch ohne gehen.

Meine Füllung war dann eher oben auf dem Brot und wurde etwas trocken. War aber trotzdem sehr lecker.

Mal sehen, welches Pull-Apart Brot ich als nächstes zubereite.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Pull-Apart Bread mit Mohn
Kategorien: Kuchen, Hefe, Mohn
Menge: 22 Cm

Zutaten

H HEFETEIG
20 Gramm   Hefe
150 ml   Milch
50 Gramm   Zucker
1/2 Teel.   Salz
2     Eier
375 Gramm   Mehl
H FÜR DIE FÜLLUNG
70 Gramm   Gemahlene Mohnsamen
2 Essl.   Zucker
2 Essl.   Heißes Wasser
2 Essl.   Öl
1 Essl.   Mehl
1 Essl.   Stärke

Quelle

  diverse Rezepte
  Erfasst *RK* 11.04.2017 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die zerbröckelte Hefe mit etwas Zucker in der Milch auflösen und 10 min gehen lassen. Zusammen mit den anderen Zutaten zu einem Teig verarbeiten und ca. 1,5 h gehen lassen.

Mohn und Zucker mischen und mit heißem Wasser und Öl übergießen. Gut vermischen. Danach Mehl und Stärke unterrühren.

Den Hefeteig auf einem bemehlte Arbeitsfläche geben und mit einem bemehlten Nudelholz zu einem Rechteck ausrollen. (ca. 52*26)

Die Füllung auf den Teig geben und an den Seiten einen kleinen Rand freilassen.

Den Teig in acht Streifen schneiden (ca. 6,5 * 26). Jeweils vier Streifen aufeinander legen und in vier rechteckige Stücke schneiden.

Eine Kastenform (22 cm) gut einfetten oder mit Backpapier auslegen.

Die rechteckigen Stücke in die Kastenform legen und mit einem Küchentuch bedeckt nochmal 30 min gehen lassen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C 30 bis 40 min backen.

=====

Rosinenschnecken

Beim Durchblättern des Jamie-Magazins sind mir die Rosinenschnecken gleich entgegengesprungen. Ich wollte diese schon ewig mal probieren, aber ich weiß nicht, warum es beim wollen geblieben ist.

Die Zubereitung des Teiges ist etwas aufwändig, aber lohnend. Das Orangeat habe ich weggelassen und das Lebkuchengewürz durch Zimt ersetzt.

Meine Viereck-Springform ist zu groß und die Schnecken am Rand hatten keinen Widerstand und konnten sich wild ausbreiten.

Ich werde das nächste Mal nach einem Rezept in einer runden Spingform suchen. Mit einer etwas saftigeren Füllung und einem dickeren Zuckerguss.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rosinenschnecken
Kategorien: Kuchen, Hefe, Jamie Oliver
Menge: 12 Stück

Zutaten

H TEIG
25 Gramm   Hefe
50 ml   Milch, warm
500 Gramm   Mehl (Typ 550)
50 Gramm   Zucker
1 Teel.   Salz
50 Gramm   Butter, weich
1     Ei, verquirlt
      Eiermilch (1 Ei, verquirlt mit 1-2 EL Milch, zum
      — Bestreichen)
H FÜLLUNG
50 Gramm   Butter, weich
70 Gramm   Orangeat
50 Gramm   Brauner Zucker
1     Bio-Zitrone, dünn abgeriebene Schale davon
1 Teel.   Lebkuchengewürz
110 Gramm   Rosinen
H GLASUR
3 Essl.   Zucker

Quelle

  Jamie-mehr Leben in der Küche
  Heft 1 – Januar/Februar 2017
  Seite 110
  Erfasst *RK* 24.01.2017 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Zerbröselte Hefe und Milch in einer kleinen Schüssel mischen und zugedeckt ca. 10 min gehen lassen.

2. Mehl, 50 g Zucker und Salz in einer Rührschüssel mischen. Butter zufügen und alles zwischen den Fingern zu feinen Krümeln verreiben oder mit den Knethaken des Handrührers kurz zu einer krümeligen Mischung verkneten.

3. Verquirltes Ei, Hefemilch und 150 ml lauwarmes Wasser mit einem Kochlöffel oder den Händen unterrühren, bis sich alles leicht verbunden hat. Zugedeckt ca. 5 min gehen lassen.

4. Anschließend den Teig mit den Knethacken des Handrührers bei mittlerer Geschwindigkeit 6-8 min kneten, bis er glänzt und geschmeidig ist und sich von der Schüssel löst.

5. Teig auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche geben und mit bemehlten Händen ca. 10 min durchkneten. In eine saubere Schüssel geben, mit einem Geschirrtuch abdecken. Teig an einem warmen Ort ca. 1,5 h gehen lassen, bis er sich ungefährt verdoppelt hat.

6. Teig nachmals 2-3 min von Hand durchkneten, dann 5 min ruhen lassen. Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche mit einem bemehlten Rollholz zu einem 40*25 cam großen Rechteck ausrollen.

7. Für die Füllung alle Zutaten (außer Rosinen) gut vermischen und gleichmäßig auf der Teigplatte verteilen, dabei an der oben liegenden Längsseite einen ca. 2 cm breiten Rand frei lassen. Teigplatte mit Rosinen bestreuen und von der Längsseite her stramm aufrollen, Nahtstelle gut andrücken.

8. Eine große rechteckige Backform mit Backpapier auslegen. Teigrolle mit einem großen scharfen Messer in 12 gleich große Stücke schneiden, diese mit der Schnittfläche nach oben dicht an dicht in die Form setzten. Zugedeckt an einem warmen Ort weitere ca. 30 min gehen lassen.

9. Ofen auf 200 Grad vorheizen. Schnecken mit der Eiermilch bestreichen, im heißen Ofen 15-20 min goldbraun backen.

10. In einem kleinen Topf 3 EL Zucker mit 2 EL Wasser köcheln lassen, bis sich der Zucker gelöst hat.

11. Rosinenschnecken noch heiß mit der Zuckerglasur bestreichen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

: Pro Stück: 295 kcal, 6,3 g Fett (3,5 g gesättigte Fettsäuren), 6,6 g Eiweiß, 57 g KH, 22,3 g Zucker)

=====

Kokos-Muffins

Das Rezept für diese leckeren Kokos-Muffins habe ich im Blog bei Baking Bites gefunden.

Die Muffins sind sehr einfach in der Zubereitung (ich lasse mir zur Zeit öfter von meiner Tochter helfen) und eignen sich sehr gut für die Pausenbox der Kinder.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kokos Muffins
Kategorien: Kuchen, Muffins, Kokos
Menge: 12 Portionen

Zutaten

H TROCKENE ZUTATEN
250 Gramm   Mehl
225 Gramm   Zucker
1 Teel.   Backpulver
1/2 Teel.   Natron
1/4 Teel.   Salz
H FEUCHTE ZUTATEN
175 ml   Milch
50 ml   Öl
1     Ei (groß)
2 Teel.   Vanilleextrakt (Katja: Vanillepulver)
H SONSTIGES
90 Gramm   Kokosraspel
H DEKO
12 Teel.   Kokosraspel

Quelle

  nach: Baking Bits dd: 06.01.2017
  Übersetzung: Katja Brenner
  Erfasst *RK* 24.01.2017 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Das Muffinsblech mit Papierförmchen auskleiden.

In einer großen Schüssel die trockenen Zutaten gut vermischen.

Die feuchten Zutaten in eine Kuhle in den trockenen Zutaten zugeben. Mit einem Schneebesen gut vermischen. Die Kokosflocken zugeben. Solange rühren, bis alles gut vermischt ist.

Den Teig auf die Muffinsformen verteilen. Mit jeweils einem TL Kokosraspeln bestreuen.

Auf der mittleren Schiene 20 bis 25 min backen. (Stäbchenprobe).

Auf einem Rost abkühlen lassen.

=====

Nachgebacken: Pflaumenkuchen mit Walnuss-Streuseln

Eine der guten Seiten am Herbst, ist, dass es wieder leckere, süße Pflaumen zu kaufen gibt.
Auf diesem Blog gibt es schon einige Pflaumenkuchenrezepte, wie zB den Pflaumen-Butterkuchen, Pflaumenkuchen vom Blech, Mandelkuchen mit Pflaumen und Orangen oder auch den leckeren Fruit-Crumble.

Dieses sehr leckere Pflaumenkuchenrezept habe ich bei Petra gefunden. Ich lese den Blog Chili & Ciabatta schon länger als ich selber blogge und die Rezepte von Petra haben Gelinggarantie. So wie auch dieser Pflaumenkuchen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Pflaumenkuchen mit Walnuss-Streuseln
Kategorien: Kuchen, Früchte, Nuss, Streusel
Menge: 1 Kuchen

Zutaten

H STREUSEL
100 Gramm   Mehl
100 Gramm   Brauner Zucker
50 Gramm   Walnüsse; grob gehackt
90 Gramm   Butter; in Flöckchen
1 Teel.   Zimt
1/4 Teel.   Gemahlene Muskatnuss
H TEIG UND BELAG
120 Gramm   Weiche Butter
150 Gramm   Zucker
2 groß.   Eier
1     Vanilleschote: das ausgekratzte Mark
175 Gramm   Mehl
1 Teel.   Backpulver
1/2 Teel.   Salz
350-400 Gramm   Rote runde Pflaumen; in Spalten, Menge anpassen
      Puderzucker; zum Bestreuen

Quelle

  nach
  Gourmet September 1995
  Erfasst *RK* 20.09.2016 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 175°C vorheizen. Eine runde Springform (24 cm Durchmesser) mit Backpapier belegen, den Rand buttern.

Für die Streusel alle Zutaten mit den Händen verreiben und zu Streuseln zusammendrücke, kalt stellen.

Für den Teig die Butter mit dem Zucker in einer Schüssel mit dem Rührgerät hellcremig aufschlagen. Die Eier nacheinander zugeben, dabei jeweils so lange weiterschlagen, bis die Masse gut bindet. Mehl, Backpulver und Salz zusammen sieben und unter die Crememasse ziehen.

Den Teig in die vorbereitete Form geben und glattstreichen. Die Pflaumenspalten überlappend in konzentrischen Kreisen darauf legen. Die Streusel gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen.

Den Kuchen etwa 50 Minuten backen (Stäbchentest), die Streusel sollen goldbraun sein.

Den Kuchen bei Raumtemperatur servieren.

Anmerkung Petra: Relativ kleiner Kuchen, sehr lecker! Sahne dazu kann, muss aber nicht unbedingt (wir hatten ihn sogar beim Wandern dabei).

Das Mehl in den Streuseln habe ich wie in den Kommentaren bei epicurious empfohlen auf 100 g reduziert.

=====

Up-Side-Down Cake Aprikosen-Mohn

Uns war mal wieder nach Obstkuchen und da mein Mann sehr gerne Mohn isst, bin ich mit diesen Vorgaben auf die Suche gegangen und wurde via Pinterest bei Backgaudi fündig.

Auf die Glasur habe ich verzichtet, dann konnten wir den Kuchen sogar schon zum Frühstück essen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Up-Side-Down Cake Aprikosen-Mohn
Kategorien: Kuchen, Aprikosen, Mohn
Menge: 26 Springform

Zutaten

500 Gramm   Aprikosen
100 Gramm   Butter
170 Gramm   Zucker
2     Eier
1 Prise   Salz
170 Gramm   Dinkelmehl
10 Gramm   Backpulver
60 ml   Milch
90 Gramm   Mohn
2 Essl.   Aprikosenmarmelade + 1 EL Wasser

Quelle

  Backgaudi dd. 15.05.2015
  Erfasst *RK* 09.08.2016 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Butter und Zucker gut verrühren, danach die Eier dazugeben und schaumig schlagen. Mehl, Salz, Backpulver und Mohn mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren.

Aprikosen waschen und in Spalten schneiden. Eine Springform am Rand einfetten und auf den Boden ein Backpapier legen. Darauf die Aprikosen-Spalten verteilen und den Teig darauf geben.

im vorgeheizten Backofen je nach Backofentyp bei 180 Grad ca. 40 Minuten backen (Stäbchenprobe) Danach den Kuchen auskühlen lassen und vorsichtig stürzen.

Marmelade und Wasser erhitzen und auf den Aprikosen verteilen.

Wer möchte kann noch Mandelblättchen auf dem Kuchen verteilen.

=====

Erdbeer-Tarte

Es war mal wieder Zeit für den ersten Erdbeer-Kuchen der Saison. Das Rezept ist aus E&T. Nix mit Puddingpulver aus der Tüte und kein Fertigguss. Alles selbstgemacht.

Der Kuchen ist sehr lecker. Der Boden ist aber doch schneller weich geworden, als ich dachte. Aber bei der Springformgröße und vier Essern, bleibt sowie nicht viel zum Aufheben übrig.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Erdbeer-Tarte (e&t)
Kategorien: Kuchen, Tarte, Erdbeeren
Menge: 10 Stücke

Zutaten

H TEIG
70 Gramm   Zucker
      Salz
250 Gramm   Mehl
180 Gramm   Butter in kleinen Stücken
20 Gramm   Butter, weich, für die Form
H ZUM BESTREICHEN NACH DEM BACKEN
1     Eiweiß (Kl. M)
H VANILLECREME
1     Vanilleschote
50 Gramm   Zucker
30 Gramm   Speisestärke
3     Eigelb (Kl. M)
500 ml   Vollmilch
H BELAG
500 Gramm   Erdbeeren
4 Essl.   Erdbeerkonfitüre

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 6/2015
  Erfasst *RK* 22.05.2015 von
  T.S.

Zubereitung

1. 70 g Zucker, 1 Prise Salz und Mehl mischen. Butter und 2 El kaltes Wasser zugeben und alles erst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Zu einer Kugel formen und flach drücken. In Klarsichtfolie verpackt 1 Std. kaltstellen.

2. Den Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Eine Tarte- Form mit herausnehmbarem Boden (26 cm Ø) fetten. Teig auf einem großen Stück Klarsichtfolie mit etwas Mehl bestäuben und rund ausrollen (30 cm Ø). Mithilfe der Folie in die Tarte-Form stürzen und in den Rand drücken. Mit einer Gabel mehrmals einstechen. Überstehenden Teig abschneiden. Im heißen Ofen auf einem Rost auf der mittleren Schiene 20-25 Min. goldbraun backen.

3. Heißen Tarte-Boden sofort dünn mit Eiweiß bepinseln und auf einem Gitter vollständig abkühlen lassen.

4. Vanilleschote längs aufschneiden, Mark herauskratzen. Vanillemark, 50 g Zucker und Stärke in einer Schüssel verrühren. Nach und nach Eigelbe und 100 ml Milch mit dem Schneebesen einrühren. 400 ml Milch aufkochen. Eiermilch unter Rühren zugießen. Alles bei mittlerer Hitze einmal aufkochen. Vanillecreme auf den abgekühlten Tarte-Boden gießen und direkt mit Klarsichtfolie bedecken. Erst 1 Std. bei Raumtemperatur, dann 1 Std. im Kühlschrank abkühlen lassen.

5. Folie von der Creme ziehen. Erdbeeren waschen, putzen, halbieren und darauf verteilen. Konfitüre mit 2 El Wasser in einem Topf erhitzen und über die Erdbeeren träufeln. Die Tarte aus der Form lösen und auf eine Kuchenplatte geben.

* ZUBEREITUNGSZEIT 1:15 Stunden plus Kühlzeiten
* PRO STÜCK 6 g E, 20 g F, 44 g KH = 392 kcal (1642 kJ)

=====

Blog Widget by LinkWithin