Zwetschgenröster

Mit Zwetschgen geht es mir wie mit allen anderen Saisonobstsorten. Wenn es sie gibt, dann wird erst einmal von der Hand in den Mund verzehrt. Und wenn es dann genug Früchte ‚pur‘ waren, dann geht es an die Verarbeitung. Irgendwie waren die Wochenenden so voll, dass ich dieses Jahr leider gar keinen Zwetschgenkuchen gebacken habe. Dafür habe ich mir die Zwetschgen in Form des Zwetschgenrösters noch eine zeitlang gerettet.

Ich hatte zuerst vom Zwetschgenröster bei der Kaltmamsell gelesen und bin dann auf die Suche nach einem Rezept gegangen. Die meisten enthielten Portwein und das wollte ich wegen der Kinder nicht so gerne. Das Rezept der Küchengötter verwendet Rotwein, der durch Traubensaft ersetzt werden kann. Das erste Glas war schnell gegessen, das zweite Glas habe ich meiner Freundin geschenkt. Zwei weitere Gläser stehen noch im Kühlschrank.

Wir haben den Zwetschgenröster mit leckerem (gekauftem, das gute Zeugs) Vanilleeis gegessen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Zwetschgenröster (Küchengötter)
Kategorien: Dessert
Menge: 2 Gläser

Zutaten

500 Gramm   Zwetschgen
1     Bio-Orange
100 ml   Rotwein (auch fein: Traubensaft)
100 Gramm   Brauner Zucker
1     Zimtstange
2     Twist-o. -Gläser (je 400 ml)

Quelle

  küchengötter.de
  Erfasst *RK* 26.09.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Zutaten abwiegen und bereitstellen.

Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen. Die Orange heiß waschen und abtrocknen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen.

Rotwein, Orangensaft und Zucker in einem Topf aufkochen. Orangenschale, Zimt und die Zwetschgen dazugeben und bei geringer Hitze ca. 15 Min. sanft köcheln lassen, bis die Früchte beginnen zu zerfallen.

Gut ein Drittel der Zwetschgen aus dem Topf nehmen, mit einem Pürierstab fein zerkleinern und wieder zurück in den Topf geben. Aufkochen und dann sofort in die gründlich gesäuberten Gläser füllen, verschließen. Im Kühlschrank aufbewahren. Haltbarkeit: mind. 4 Monate. Dazu passen Topfenknödel, Mohnudeln, Grießflammeri, -pudding oder -brei.

=====

Blog Widget by LinkWithin

Eine Antwort auf „Zwetschgenröster“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.