Nachgekocht: Linsen-Karotten-Süppchen

Lange habe ich in verschiedenen Blogs gelesen und auch die Diskussionen in der Rezeptgruppe verfolgt. Sollte ich mir einen Slowcooker/Crockpot anschaffen oder nicht? Letzte Woche gab es das Exemplar, das auf meiner Wunschliste stand im Angebot und da habe ich zugeschlagen.

Dann bin ich auf Rezeptsuche gegangen und habe mir als Einstandsrezept das Linsen-Karotten-Süppchen mit Kokosmilch vom Crocky-Blog entschieden.

Und was soll ich sagen, es war extrem lecker. Die Suppe lief fünf Stunden auf ‚High‘ und die Karotten und die Linsen waren noch zu erkennen. Es hat sehr lecker geschmeckt und wir haben jeder drei Teller gegessen. Der Rest reichte dann noch für eine Person zum Mittagessen.

Ich werde jetzt ersteinmal erprobte Rezepte nachkochen und meine Erfahrungen mit verschiedenen Zutaten machen. Als nächstes steht Chili con Carne auf dem Programm.

Blog Widget by LinkWithin

4 Antworten auf „Nachgekocht: Linsen-Karotten-Süppchen“

  1. Jau, wieder jemand bekehrt 😉 Als Einsteigergerichte empfehle ich immer die Paprikaschoten, das Afrika-Huhn und die Schnitzelröllchen – sind wirklich supereinfach und ebenso lecker…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.