Chili con Carne aus dem Slowcooker

Nach meinem ersten Slowcooker-Versuch hatte ich geschrieben, dass ich mich erst einmal nur an erprobten Rezepten probiere. Leider scheiterte das schon beim nächsten angestrebten Gericht.

Wenn ich am Wochenende koche, dann schaue ich nicht so auf die Zeit und dann wird es oft mal ein spätes Mittagessen. Da wir aber sonntags Karten für eine Sportveranstaltung hatten, mußten wir zeitig los. Das ist ein Fall für den Slowcooker.

Es sollte ein Chili werden, da das die Kinder (normalerweise) gut essen. Das erste deutschsprachige Rezept, das ich fand, war das Coffee Chili von Gabi aus dem Crockyblog. Dieses Rezept war mir für meine Kinder dann zu experimentell.
Also habe ich dann auch auf amerikanischen Seiten geschaut und bin aus dem Staunen nicht mehr rausgekommen. Da werden zum Würzen Instantzwiebelsuppen, Salsa Dip, Hot Chili Sauce und Ähnliches verwendet. Da bei uns nichts aus Tüte kommt, war das auch keine Alternative.

Also habe ich mir ein eigenes Rezept gemacht. Es ist nicht scharf, da meine Kinder das nicht essen. Wir würzen dann immer mit Chiliflocken oder Sambal Oelek nach. Den Kakao hatte ich zum ersten Mal drinnen und fand ihn wunderbar, aber den Kindern hat dann die Farbe nicht mehr gefallen. Aber Hauptsache mir hat es geschmeckt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Chili con Carne aus dem Slowcooker
Kategorien: Slowcooker, Crockpot, Eintopf, Hülsenfrüchte
Menge: 4 Personen

Zutaten

1 Essl.   Öl
1     Zwiebel
1     Knoblauchzehe
1 Teel.   Kümmel
250 Gramm   Rinderhack
1     Paprikaschote
3 Teel.   Backkakao
400 Gramm   Tomatenpüree
70 Gramm   Tomatenmark (eine kleine Dose)
400 Gramm   Bohnen
340 Gramm   Mais
450 ml   Rinderbrühe (instant)

Quelle

  selbst
  Erfasst *RK* 25.02.2011 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. Das Öl in der Pfanne erhitzen, die Zwiebel und den Knobi andünsten, bis die Zwiebel glasig ist. Das Hackfleisch und den Kümmel zugeben und krümelig anbraten.

Die Paprika putzen und würfeln. Unten in den Slowcooker geben. Dann Bohnen, Mais, Hackfleisch, Tomatenmark, Tomatenpüree, Kakao und die Rinderbrühe zugeben. Leicht verrühren.

Kochzeit: 5 Stunden low Topf: 3,5 l

=====

Blog Widget by LinkWithin

Eine Antwort auf „Chili con Carne aus dem Slowcooker“

  1. Das Coffee Chili klingt vielleicht experimentell, aber ehrlich – du schmeckst weder Bier, noch Kaffee, noch Kakao raus. Es ist am Ende ein sehr dunkles, sehr dickes und würziges (nicht unbedingt scharfes) Chili, dass noch (fast) jeder gemocht hat. Ausnahme bei mir (sind offensichtlich wie bei dir;-) etwas mäklige Kinder…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.