Archiv des Tags ‘Backen’

Walnuss-Brownies (e&t)

Samstag, den 13. Januar 2018

Nachdem wir die Weihnachtsferien sehr genossen haben, obwohl sie letztendlich doch nicht ganz so ruhig waren, wie geplant, geht es hier im Blog weiter.

Eigentlich möchte ich den Blog auf eine aktuelle Wordpress-Version umstellen, da ich irgendwann mit den Updates aufgehört habe. Jetzt stehen erstmal wieder Jahresabschlüsse auf dem Plan und dann sehe ich weiter. Fastnacht und die nächsten Ferien kommen sicher.

Heute gibt es im Blog Brownies. Ich backe immer mal mit meiner Tochter, die ein großer Sally-Fan ist und Rührkuchen, Muffins und Brownies gehen schon sehr gut.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Walnuss-Brownies (e&t)
Kategorien: Kuchen, Brownies, Nüsse
Menge: 16 Stücke

Zutaten

75 Gramm   Mehl
30 Gramm   Kakaopulver
1 Teel.   Weinsteinbackpulver
1/2 Teel.   Lebkuchengewürz
200 Gramm   Zartbitterschokolade
150 Gramm   Walnusskerne
150 ml   Öl
3     Eier (Kl. M)
150 Gramm   Zucker
      Salz

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 11/2014
  Erfasst *RK* 09.11.2014 von
  T. S.

Zubereitung

1. Den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Den Boden einer eckigen Backform (ca. 21 x 21 cm) mit Backpapier auslegen.

2. Mehl, Kakaopulver, Backpulver und Lebkuchengewürz mischen. 75 g Schokolade und 100 g Walnusskerne klein hacken, beiseitestellen. Restliche Schokolade grob hacken und in einer Metallschüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen. Aus dem Wasserbad nehmen und das Öl unterrühren.

3. Eier, Zucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers mind. 5 Min. sehr cremig rühren. Schoko-Öl-Mischung und Mehlmischung nacheinander langsam unterrühren. Restliche Schokolade und gehackte Nüsse unterheben. Teig in die Backform füllen und mit den übrigen Walnusskernen belegen.

4. Im heißen Ofen auf dem Rost auf der mittleren Schiene 25-30 Min. backen. In der Form vollständig abkühlen lassen, dann den Rand mit einem Messer lösen und 16 quadratische Brownies zuschneiden.

* ZUBEREITUNGSZEIT 50 Minuten
* PRO STÜCK 4 g E, 21 g F, 19 g KH = 288 kcal (1206 kJ)

BROWNIES…

… kommen aus den USA und sollen durch einen Küchenunfall entstanden sein: Durch zu wenig Backpulver ging der schwere Schokoteig nicht luftig auf, blieb klebrig, war dafür aber supersaftig. Bei unserer Variante haben wir den Teig nicht vollständig durchgebacken. Dadurch ist der Brownie außen locker gebacken, im Inneren aber noch saftig.

=====

Weihnachts-Cantuccini

Dienstag, den 12. Dezember 2017

Bei mir ging es dieses Jahr ungewohnt früh mit der Weihnachtsbäckerei los.
Wir haben in der Patchworkgruppe ein Adventskalenderprojekt. Dafür sollten 12 Geschenke gekauft und 12 Geschenke von jeder gebastelt werden. Und ein Teil der selbsthergestellten Türchen waren Weihnachts-Cantuccini und Cantuccini mit Pinienkernen.

Leider ist schon alles weg, aber mit Hilfe meiner Tochter sind schon die nächsten Dosen gefüllt.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Weihnachts-Cantuccini
Kategorien: Backen, Weihnachten, Plätzchen, Biscotti
Menge: 80 Stück

Zutaten

260 Gramm   Mehl
1 Teel.   Backpulver
180 Gramm   Zucker
1 Pack.   Vanillezucker
1 1/2 Teel.   Lebkuchengewürz
1 Prise   Salz
40 Gramm   Fein gewürfelte Marzipanrohmasse
25 Gramm   Weiche Butter
2     Eier (Kl. M)
90 Gramm   Geschälte Mandelkerne
90 Gramm   Geschälte Haselnusskerne

Quelle

  www.livingathome.de, Weihnachtsbäckerei
  Erfasst *RK* 31.10.2006 von
  C.S.

Zubereitung

1. Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Lebkuchengewürz, 1 Prise Salz, Marzipanrohmasse, weiche Butter, Eier mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verarbeiten. Mandelkerne und Haselnusskerne unterkneten.

2. Den Teig in 4 gleich große Stücke teilen und zu 35 cm langen Rollen formen. In Folie gewickelt 1 Std. kalt stellen.

3. Die Teigrollen im Abstand von 8 cm auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 15 Min. vorbacken.

4. Abkühlen lassen und schräg in 1 cm dicke Scheiben schneiden.

5. Die Cantuccini mit der Schnittfläche auf das Backblech legen und noch einmal 8-10 Min. goldbraun backen.

=====

Vegane Schokocookies

Samstag, den 14. November 2015

Ich habe uns vor kurzem bei meinem veganen Bruder zum Kaffee eingeladen und angeboten, das Backen zu übernehmen. Der Rest seiner Familie lebt nicht vegan, da konnte ich bei den Kindern mit den bereits erprobten Kinder-Schokoladen-Muffins punkten.

Die meisten veganen Kuchen treffen nicht so meinen Geschmack, aber bei neulich im Leben habe ich dieses Rezept für vegane Schokocookies gefunden. Man braucht dafür auch keine ungewöhnlichen Zutaten, außer Sojamargarine, die es in jedem Supermarkt gibt.

Die Cookies sind sehr gut angekommen.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: vegane Schokocookies
Kategorien: Cookies, Vegan, Schokolade
Menge: 50 Stück

Zutaten

350 Gramm   Mehl
1 Teel.   Natron
1 Teel.   Salz
110 Gramm   Weißer zucker
110 Gramm   Brauner zucker
200 Gramm   Schokoladenstücke
100 Gramm   Gehackte Walnüsse
250 Gramm   Marganine - vegan

Quelle

  neulich-im-leben dd. 13.04.2013
  Erfasst *RK* 24.10.2015 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Im Rezept steht, die Menge reicht für etwa 40-50 cookies. Das kommt natürlich auf die Größe an, bei mir wurdens eher 25. Die Margarine unbedingt einige Zeit vorher aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie beim Verarbeiten weich ist.

Den Ofen auf 190°C vorheizen.

Die Margarine zusammen mit dem braunen sowie weißen Zucker vermixen, bis eine cremige Masse entsteht. Mehl, Natron und Salz in einer separaten Schüssel miteinander vermengen. Im Anschluss gut mit der Margarine-Zucker-Mischung vermixen. (Ehrlich gesagt - mit dem Kneten von Hand kommt man hier weiter!) Die gehackten Walnüsse und Schokostücke unterheben.

Backpapier auf ein Blech legen. Mit einem Teelöffel kleine Teighäufchen in gleichmäßigen Abständen auf das Backpapier verteilen und leicht platt drücken. Für 9-12 Minuten backen (die Kekse sollten nicht braun werden, denn dann sind sie schon zu hart und schmecken nicht so gut).

=====

Erdnussbutter-Brownies

Samstag, den 18. April 2015

Zum Samstagnachmittagkaffee gibt es heute leckere Erdnussbutter-Brownies.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Erdnussbutter-Brownies
Kategorien: Kuchen, Brownies, Erdnuss
Menge: 16 Stücke

Zutaten

75 Gramm   Mehl
30 Gramm   Kakaopulver
1 Teel.   Backpulver
150 Gramm   Zartbitterschokolade
175 Gramm   Butter, weich
120 Gramm   Erdnussbutter
40 Gramm   Puderzucker
3     Eier (Kl. M)
150 Gramm   Zucker
1/4 Teel.   Salz

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 11/2014
  Erfasst *RK* 11.11.2014 von
  T.S.

Zubereitung

1. Den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Den Boden einer eckigen Backform (ca. 21 x 21 cm) mit Backpapier auslegen.

2. Mehl, Kakaopulver und Backpulver mischen. Schokolade grob hacken und zusammen mit 150 g Butter in einer Metallschüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen. Vom Wasserbad nehmen. Erdnussbutter, 25 g Butter und Puderzucker in einer Metallschüssel ca. 1/2 Min. über dem Wasserbad leicht erwärmen und mit den Quirlen des Handrührers verrühren.

3. Eier, Zucker und Salz mit den Quirlen des Handrührers mind. 5 Min. schaumig schlagen. Schokoladen-Butter-Mischung und Mehlmischung nacheinander langsam unterrühren.

4. Teig in die Backform füllen. Erdnussbuttercreme auf dem Teig verteilen und mit einer Gabel leicht marmorieren.

5. Im heißen Ofen auf dem Rost auf der mittleren Schiene 25-30 Min. backen. In der Form vollständig abkühlen lassen, dann den Rand mit einem Messer lösen und 16 quadratische Brownies zuschneiden.

* ZUBEREITUNGSZEIT 50 Minuten
* PRO STÜCK 5 g E, 17 g F, 21 g KH = 257 kcal (1077 kJ)

=====

Erdbeerkuchen mit Rührteig-Tortenboden

Sonntag, den 2. Juni 2013

Es war mal wieder höchste Zeit für einen Erdbeerkuchen, obwohl die deutschen Erdbeeren ja zur Zeit nicht wirklich günstig sind. Dieses Mal habe ich einen Tortenboden aus einem Brigitte-Heft ausprobiert. In den Rührteig kam auch ein Esslöffel Kakaopulver. Das gab dem Teig eine interessante Farbe und ein bißchen Schokoaroma.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Grundrezept Tortenboden: Rührteig
Kategorien: Kuchen, Grundrezept, Tortenboden
Menge: 1 Rezept

Zutaten

100 Gramm   Weiche Butter
75 Gramm   Zucker
1 Pack.   Vanillezucker
      Salz
2     Eier
150 Gramm   Dinkelmehl (Typ 1050)
1 Teel.   Backpulver
1 gestr. EL   Kakaopulver
125 Gramm   Schlagsahne
      Fett und Mehl für die Form

Quelle

  Brigitte 14/2006, Seite 174
  Erfasst *RK* 28.07.2007 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Backofen auf 180 grad, Umlfut 160 grad, Gas Stufe 3 vorheizen.

Butter, Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers cremig schlagen.

Eier einzeln unterrühren. Mehl, Backpulver uund Kakao mischen und abwechselnd mit der Sahne unterrühren.

Eine Obsttortenbodenform (22 cm Ø) fetten, leicht mit Mehl bestäuben und den Teig einfüllen.

Im Ofen etwa 20 min backen.

Auf einem Kuchengitter etwa 10 min abkühlen lassen, dann vorsichtig stürzen. Rührteig abkühlen lassen.

=====

Lemon Almond Butter Cookies

Sonntag, den 13. Januar 2013

Ich brauchte ein Mitbringsel für einen Geburtstagskaffee. Da ich mir sicher war, das ausreichend Kuchen vorhanden sein werden, wollte ich trotzdem etwas backen, was sich dann aber auch ein paar Tage hält.

Meine Wahl fiel auf Lemon Almond Butter Cookies, die ich mal aus einem ausgeliehenen Buch abgeschrieben hatte. Leider hatte ich keine gehackten Mandeln mehr, aber dafür um so mehr gemahlene Mandeln, die ich dann verwendet habe.

Im Rezept steht, man soll ein Glas in Zucker tunken und dann mit dem Glasboden die Kekse flachdrücken. Ich habe es dann nach dem Snickerdodles-Rezept von Feines Gemüse gemacht: die Keksteigbällchen in Zucker wälzen und dann flach drücken. Hat wunderbar geklappt.

Die Kekse schmecken auch noch nach ein paar Tagen lecker und frisch.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Lemon Almond Butter Cookies Zitronen-Mandel-Butterkekse
Kategorien: Backen, Cookies, USA
Menge: 45 Stück

Zutaten

170 Gramm   Weiche Butter
210 Gramm   Zucker
1     Ei
1 Pack.   Citroback (Katja: Abrieb einer Bio-Zitrone)
210 Gramm   Mehl
60 Gramm   Gehackte Mandeln (Katja: gemahlene Mandeln)
      Zucker zum Eintauchen

Quelle

  American Cookies
  Erfasst *RK* 08.03.2006 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Die Butter und den Zucker schaumig schlagen. Das Ei gut unterrühren. Das Citroback hinzufügen und alles gründlich miteinander verrühren.

2. Das Mehl dazusieben und das Ganze gründlich zu einem glatten Teig verrühren. Zuletzt die Mandeln zum Teig geben und mit einem großen Löffel unterheben. Den Ofen auf 180 °C vorheizen.

3. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Aus dem Teig etwa 3 cm große Bällchen formen. (Katja: Die Bällchen dann in einer Schüssel mit Zucker wälzen). Diese mit etwa 7 cm Abstand nebeneinander auf das Backblech legen.

4. Den Boden eines Trinkglases in Zucker tauchen, die Bällchen damit flachdrücken, bis sie etwa 1 cm dick sind. (Katja: hat bei mir nicht funktioniert. siehe oben.) Die Kekse auf der mittleren Schiene in etwa 12 Minuten goldbraun backen.

=====

Makronen

Sonntag, den 16. Dezember 2012

Die erste Klasse, in die meine Tochter geht, hat Plätzchen gebacken. Ich habe mich mit einer Teigspende beteiligt und bekam ein hundertfach erprobtes, gelingsicheres Rezept. Bei diesem Teig wurden nur die Eigelbe verwendet, so dass ich dann 8 Eiweiß übrig hatte. Auf der Rückseite des Rezeptes gab es dann gleich das passende Kokosmakronenrezept für 8 Eiweiß.

Ich habe mich dann aber für zwei andere Rezepte entschieden.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kokosmakronen
Kategorien: Plätzchen, Weihnachten
Menge: 1 Rezept

Zutaten

4     Eiweiß
200 Gramm   Zucker
1 Messersp.   Gemahlenen Zimt
2 Tropfen   Backöl Bittermandel
200 Gramm   Kokosraspeln
      Butter oder Margarine
1 Essl.   Quark (Katja)

Quelle

  hr Kochen um die Wetten von Bettina Kahl, Wesel
  Erfasst *RK* 16.10.2006 von
  ER

Zubereitung

Eiweiß steif schlagen, nach und nach Zucker, Zimt und Bittermandelöl unterschlagen. Die Kokosraspeln (und 1 EL Quark) vorsichtig unter den Eierschnee heben (nicht rühren).

Von dem Teig mit 2 Teelöffeln Häufchen auf ein mit Butter oder Margarine gefettetes Backblech setzen (oder Backpapier).

Im Ofen bei 130-150°C ca. 20-25 Minuten backen, wobei sie keine Farbe bekommen sollen.

=====

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kaffee-Mandel-Makronen
Kategorien: Xmas, Makronen, Gebäck
Menge: 45 Stück

Zutaten

3     Eiweiß
225 Gramm   Zucker
2 Pack.   Bourbon Vanillezucker
1 Prise   Salz
1 Teel.   Zitronensaft
200 Gramm   Mandeln, gemahlen
1 Teel.   Zimt
3 geh. TL   Kaffeepulver (z. B. Idee Kaffee Classic)
40 Gramm   Mandeln, gehobelt

Quelle

  Combi-Prospekt
  November 2006
  Erfasst *RK* 17.11.2006 von
  YN

Zubereitung

Eiweiß sehr steif schlagen, dabei Zucker, Vanillezucker, Salz und Zitronensaft einrieseln lassen. Mandeln, Zimt und Kaffeepulver mischen und vorsichtig unterheben.

Mit zwei Teelöffeln Makronen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Jeweils einige Mandelblättchen auf Makronen streuen und im vorgeheizten! Backofen bei 150 °C (U: 130 °C/G: Stufe ca. 25 Min. backen.

:Zubereitungszeit 55 Min. + Ruhezeit
:Schwierigkeitsgrad leicht
:Pro Stück 53 kcal (224 kj)
:1 g E
:5 g KH
:3 g F

=====

Brownies mit Walnüssen

Sonntag, den 19. August 2012

Ich habe angefangen meine Kochböcher bei Rezept-Index- die KochBUCHHaltung zu verwalten. Um den Überblick nicht zu verlieren, habe ich erstmal von der linken Seite des Regals angefangen. Dabei habe ich ‘Coffee & Espresso’ wiederentdeckt und diese Brownies daraus gebacken.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Brownies mit Walnüssen
Kategorien: Kuchen, Brownies, Nüsse
Menge: 20 Stück

Zutaten

100 Gramm   Zartbitterschokolade
125 Gramm   Butter, weich
125 Gramm   Zucker
2     Eier
100 Gramm   Mehl
1/2 Teel.   Backpulver
      Salz
1 Teel.   Bourbon-Vanillezucker
150 Gramm   Wallnusskerne
      Fett für die Form
      Kakaopulver zum Bestäuben

Quelle

  Coffee & Espresso
  Seite 54
  Erfasst *RK* 05.08.2012 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Die Schokolade grob hacken. Im Wasserbad unter Rühren schmelzen lassen und herausnehmen.

2. Die Butter und den Zucker in einer Schüssel mit dem Handrührgerät schaumig rühren. Nach und nach die Eier und die flüssige Schokolade dazugeben und unterrühren.

3. Den Backofen auf 200°C vorheizen. Das Mehl mit Backpulver, 1 Prise Salz und Vanillezucker mischen. Die Walnüsse hacken und mit der Mehlmischung unter den Teig rühren.

4. Eine Backform von 20 cm Kantenlänge einfetten. Den Teig in die Form füllen und im Backofen etwa 30 min backen. Mit einem Holzstäbchen prüfen, ob das Gebäck fertig ist.

5. Das Gebäck auf ein Gitter stürzen und vollständig abkühlen lassen. Mit Kakaopulver bestäuben und zum Servieren in etwa 5 cm große Stücke schneiden.

=====

Glupschaugen

Sonntag, den 27. November 2011

Wie bei vielen Bloggern, geht auch hier die Weihnachtsbäckerei los. Ich habe zwar nicht so ordentlich geplant wie Juliane von Schöner Tag noch! und einen Blogevent wie Petra von Brot und Rosen habe ich auch vor.

Da ich sehr froh bin, dass sich die Terminflut der letzten Monate jetzt legt und die einzigen Abendtermine drei Weihnachtsessen in netter Gesellschaft sind, werde ich backen, wenn mir danach ist oder es bleiben lassen, wenn ich keine Lust darauf habe. Und ich werde wie jedes Jahr versuchen in den letzten Wochen des Jahres zu entschleunigen.

Letzte Woche habe ich bei Nell von Shabby-Roses-Cottage die Glupschaugen gesehen, die sie wiederum bei Benbino gefunden hatte.

Die Plätzchen sind einfach in der Zubereitung, Kinder können gut dabei helfen, sie sind relativ schnell fertig und schmecken lecker. Kurz gesagt: gut geeigent für einen Backnachmittag mit Kindern.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Glupschaugen
Kategorien: Backen, Weihnachten, Laktosefrei
Menge: 40 Stück

Zutaten

200 Gramm   Pflanzenmargarine
100 Gramm   Zucker
1 Pack.   Vanillezucker
2     Eigelb, etwas Salz
300 Gramm   Mehl
80 Gramm   Gemahlene Haselnüsse
50 Gramm   Puderzucker
150 Gramm   Marmelade

Quelle

  Benbinoblog, Eintrag vom 03.11.2007
  Erfasst *RK* 16.11.2011 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Margarine mit dem Zucker und dem Eigelb schaumig rühren. Vanillezucker und Salz hinzugeben. Das Mehl zugeben und die Haselnüsse zufügen. Alles zu einem glatten Teig verkneten.

Den Teig in 4 Portionen teilen und zu 4 Rollen formen. Dann je Rolle ca. 10 Stücke abschneiden und zu kleinen Kugeln formen und auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen. In die Kugeln mit dem Kochlöffelstiel eine kleine Vertiefung drücken.

Das Backblech im vorgeheizten Backofen bei 160°C (Umluft) ca. 20 Min. backen. Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Die Marmelade in einem kleinen Topf erhitzen und mit einem Teelöffel in die Vertiefungen der Kulleraugen füllen. Etwas ruhen lassen.

:http://benbinoblog.blogspot.com/2007/11/glupschaugen.html

=====

Heute sammelt Fräulein Text.

Lolly Cakes

Sonntag, den 11. September 2011

Letzte Woche wollte ich im Haushaltwarenladen noch den Einfälltrichter für die Weck-Gläser kaufen. Meine fünfjährige Tochter begleitete mich, da sie den Arm geschient hatte und nicht in den Kindergarten wollte.

Sie hat sofort die Form für die Lolly Cakes gesehen. Wir hatten schon mal darüber gesprochen, weil sie irgendwo Lolly Cakes gegessen hatte. Also haben wir die Form (mit den putzigen Tieren: v.l.n.r.: Schaf, Hase mit Knickohr, Huhn, Schmetterling) gekauft.

Hier ist unser erster Versuch, allerdings ohne Guss, dass haben wir nicht mehr geschafft, bevor ihr Kaffeebesuch kam.

Das Puddingpulver habe ich durch 40 g Stärke und Vanillepulver ersetzt.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: LollyCakes
Kategorien: Kuchen, Kinder
Menge: 16 Lollis

Zutaten

100 Gramm   Zucker
100 Gramm   Butter
100 Gramm   Mehl
1 Pack.   Puddingpulver Vanille (Katja: 40 g Stärke,
      – Vanillepulver)
2     Eier
1 Teel.   Backpulver
1 Prise   Salz

Quelle

  nach: Städter, Verpackung der Lollyform
  Erfasst *RK* 11.09.2011 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Form einfetten. Alle Zutaten aufschlagen und mit einem Spritzbeutel mit Lochtülle in die Lolly-Formen dressieren. Die Lolly-Formen zu 2/3 füllen. Das Stileende auf den gespritzten Teig legen und in den Teig drehen, sodass das Stielende mt Teig bedeckt ist, dann den Stil in die markierte Fläche ablegen. Die Lollys bei 170°C ca. 12 min backen. Die LollyCakes etwas auskühlen lassen und ausformen. Den restlichen Teig we angegeben in der Lolly-Form backen. Nach Gusto könne die LollyCakes mit Schokoladenglasur überzogen und ausgarniert werden.

=====

Blog Widget by LinkWithin