Veggie-Tag: Aloo Gobi

Heute gibt es zum Veggie-Tag etwas nachgekochtes aus dem Blog von Foodfreak. Foodfreak gehöhrt mit zu den ersten Blogs, die ich gelesen habe bevor ich mich auch zum Bloggen entschieden habe.

Ich stelle immer wieder fest, dass ich viel zu selten Blumenkohl zubereite, dabei ist Blumenkohl in Kombination mit Kartoffeln und schönen Gewürzen so lecker. Genau wie dieses Aloo Gobi.

Hat jemand ein genauso leckeres Rezept für den Slowcooker?

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Aloo Gobi
Kategorien: Curry, Kartoffel, Blumenkohl, Vegetarisch, Indien
Menge: 4 Portionen

Zutaten

400 Gramm   Fest kochende Kartoffeln, geschält, in 2 1/2-cm-Stücken
800 Gramm   Blumenkohl, in Röschen und Stengelstücke zerteilt (etwas größer als die Kartoffeln)
3 Essl.   Ghee, oder Butterschmalz
1 Teel.   Kreuzkümmelsamen
3     Schalotten, in feinen Ringen
2     Knoblauchzehen, fein gehackt
1 Essl.   Frisch geriebener Ingwer
1 klein.   Dose Kirschtomaten, grob zerteilt
2 Teel.   Koriandersamen, trocken in einer Pfanne angeröstet und zermörsert
1 Teel.   Scharfes Paprikapulver
1/2 Teel.   Kurkuma
3 klein.   Grüne Chilis, längs aufgeschlitzt
1 Teel.   Salz
1-2 Teel.   Garam Masala, hier: Punjabi Garam Masala
1     Limette, den Saft
  Etwas   Koriandergrün, gehackt, optional

Quelle

  Foodfreak dd. 21.11.2016
  Erfasst *RK* 13.01.2018 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. In einem großen, breiten Topf mit Deckel das Ghee erhitzen. Die Kreuzkümmelsamen darin kurz anrösten, bis sie knistern, dann die Kartoffeln zugeben und goldgelb anbraten. Herausheben, den Blumenkohl ebenso anbraten, und in eine separate Schüssel füllen.

2. Die Hitze etwas reduzieren, nach Bedarf noch etwas Fett in den Topf geben. Die Schalotten im Fett langsam anschwitzen (sie sollen Farbe nehmen, aber nicht braun werden). Nun Knoblauch und Ingwer einrühren, und alles ein paar Minuten sacht garen lassen. Die Tomaten, das Korianderpulver, den scharfen Paprika und Kurkuma zugeben und alles unter Rühren anbraten, bis es sich miteinander verbunden hat.

3. Die Kartoffeln mit den frischen Chilies und dem Salz zufügen. Alles zum Köcheln bringen, und den Deckel auflegen. Abgedeckt knapp 5 Minuten garen lassen. Nun den Blumenkohl und einen großzügigen Schuß Wasser zugeben. Das Ganze zugedeckt garen lassen, bis Blumenkohl und Kartoffeln weich sind, dabei ab und zu umrühren, damit es nicht anhängt, und nach Bedarf noch etwas Wasser angießen.

4. Vom Herd ziehen, das Garam Masala unterrühren, und alles 10 Minuten durchziehen lassen. Mit dem Limettensaft und ggf. Salz abschmecken, dann (nach Wunsch) das Koriandergrün untermengen.

5. Mit Reis und/oder Naan und einem Pickle servieren.

=====

Blog Widget by LinkWithin

Eine Antwort auf „Veggie-Tag: Aloo Gobi“

  1. Freut mich, dass dir das Rezept gefällt! Hast du ein Pickle dazu serviert, und wenn ja was für eines?

    Das Rezept solltest du mit diesen Zutaten im Grunde auch im Slow Cooker machen können, allerdings würde ich auch dafür den Blumenkohl und die Kartoffeln vorher anbraten, um die Textur zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.