Zucchinisuppe

Weiter geht es mit den Suppe. Heute gibt es eine Zucchinisuppe, die sehr cremig schmeckt, aber mit 2 EL Creme fraiche auskommt. Sehr lecker.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Zucchinisuppe
Kategorien: Zucchini, Suppe
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1     Zwiebel
150 Gramm   Kartoffeln
1     Knoblauchzehe
2 Essl.   Olivenöl
600 ml   Gemüsebrühe
2     Grüne Zucchini
40 Gramm   Speck, gewürfelt
1 Essl.   Öl
2 Essl.   Crème fraîche
      Salz
      Pfeffer
1 Spritzer   Zitronensaft

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 7/2013
  Erfasst *RK* 26.07.2013 von
  T.S.

Zubereitung

1. Zwiebel fein würfein. Kartoffeln schälen und würfeln. Knoblauchzehe hacken. Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Kartoffeln kurz mitdünsten, Gemüsebrühe zugießen, aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 10 Min. kochen.

2. Zucchini putzen, 50 g beiseitestellen, den Rest grob schneiden und zu den Kartoffeln geben. Alles weitere 5 Min. kochen.

3. Restliche Zucchini klein würfeln. Speck mit 1 El Öl in einer Pfanne knusprig braten, Zucchiniwürfel zugeben und rundherum hellbraun braten.

4. 1 El Crème fraîche zur Suppe geben und alles mit dem Schneidstab fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und 1 Spritzer Zitronensaft abschmecken.

5. 1 El Crème fraîche glatt rühren. Suppe mit den Speck-Zucchini- Würfeln und Crème fraîche servieren.

* ZUBEREITUNGSZEIT 30 Minuten
* PROPORTION 10 g E, 30 g F, 17 g KH = 385 kcal (1612 kJ)

=====

Veggie-Tag: Zucchini und Zitronen Spaghetti

Es sollten mal wieder Zucchini mit Pasta sein und da habe ich dieses Rezept im Blog von ‚oh my veggies‘ entdeckt.

Gut, es sind keine Spaghetti und die Zucchini nicht längs geschnitten, aber der Rest stimmt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Zucchini und Zitronen Spaghetti
Kategorien: Nudeln, Zucchini, Gemüse
Menge: 2 Personen

Zutaten

200 Gramm   Spaghetti
3 Teel.   Olivenöl, extravergine
2 mittl.   Zucchini, längs in dünne Scheiben geschnitten
3     Knoblauchzehen, fein gehackt
1 1/2 Teel.   Frischer Salbei, gehackt
1 1/2 Teel.   Frischer Rosmarin, gehackt
2 Teel.   Geriebener Parmesan oder Pecorino
120 Gramm   Feta-Käse, zerkrümelt (optional)
      Zitronenzesten einer halben Zitrone
      Meersalz
      Pfeffer a.d.M

Quelle

  Blog: Oh my veggies, dd. 08.04.2013
  Übersetzung: Katja Brenner
  Erfasst *RK* 18.06.2015 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Nudeln nach Packungsanweisung ‚al dente‘ kochen. Abschütten. Mit Olivenöl betreufeln und beiseite stellen.

In einer großen Pfanne 3 TL Olivenöl auf mittlere Hitze erhitzen und dann die Zucchini zugeben. 4-5 min anbraten. Knoblauch und Kräuter zugeben und alles gut vermischen. Weiter anbraten bis sich die Aromen gut vermischt haben und die Zucchini weich sind.

Die Nudeln zum Gemüse geben und gut vermischen. Den Fetakäse und die Zitronenzesten zugeben, mit Salz vorsichtig würzen (da der Feta schon salzig ist) und etwas pfeffern. Je nach Geschmack mit etwas Parmesan bestreuen.

=====

Zucchini-Lachs-Pfanne

Ich gebe zu – absolut nicht jahreszeitengerecht. Gekocht habe ich das Rezept schon im Sommer 2013 und dann ist es vom Radar verschwunden. Zur Zeit versuche ich mal wieder mich insgesamt besser zu organisieren und da ist es wieder aufgetaucht.

Das Rezept ist für vier Personen. Wir haben es zu zweit ohne Beilage gegessen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Zucchini-Lachs-Pfanne
Kategorien: Fisch, Lachs, Zucchini
Menge: 4 Portionen

Zutaten

3     Zucchini
2     Zwiebeln
2     Knoblauchzehen
60 Gramm   Pinienkerne
500 Gramm   Lachsfilet ohne Haut
1-2 Essl.   Zitronensaft
1/2 Bund   Thymian
3 Essl.   Öl (z.B. Olivenöl)
      Salz, Pfeffer
3-4 Essl.   Crème fraîche

Quelle

  Einfach gut kochen, Heft 7/8 2004
  Erfasst *RK* 23.08.2005 von
  A.N.

Zubereitung

1. Zucchini waschen, putzen, quer in 4 cm breite Stücke schneiden. Die Stücke in dickere Stifte schneiden. Zwiebeln und Knoblauch abziehen, in dünne Scheiben teilen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten. Lachs abbrausen, trockentupfen, in 2-3 cm breite Streifen schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln. Thymian waschen, trockenschütteln. Spitzen zum Garnieren beiseite legen, vom Rest die Blättchen abzupfen und hacken.

2. Öl in einer grossen Pfanne erhitzen. Lachs darin auf jeder Seite 1 Minute anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen, aus der Pfanne nehmen. Zucchini, Zwiebeln und Knoblauch ins Bratfett geben, 3-4 Minuten braten. Mit Salz, Pfeffer und gehacktem Thymian würzen.

3. Lachs und Pinienkerne unterheben, kurz erhitzen und auf Tellern anrichten. Mit Thymianspitzen garnieren und jeweils einen Klecks Crème fraîche darauf geben. Nach Belieben mit Zitronenspalten servieren.

Pro Portion: 400 kcal/1680 kJ 8 g Kohlenhydrate, 30 g Eiweiss, 27 g Fett

Und dazu… … knuspriges Röstbrot: Baguette- oder Ciabatta- Scheiben mit Olivenöl beträufeln und unter dem heissen Backofen- Grill goldgelb rösten. Anschliessend mit Pesto und/oder Olivenpaste bestreichen.

=====

Zucchini-Lachs-Pizza

Ich wünsche Euch allen ein Gesundes Neues Jahr!

Ich hoffe, ihr habt es gut angefangen und so soll es auch weiter gehen.

Wir hatten sehr entspannte Tage von Weihnachten bis jetzt. Dieses Mal ohne lange Autobahnfahrten und Völlerei. Wir waren zuhause, der Crockpot hat gekocht und wir haben die Zeit genossen.

Heute geht es weiter mit einem leckeren Rezept. Ich muss gestehen, dass ich wirklich fertigen Pizzateig genommen habe, aber es schmeckt sicher auch mit Eurem ‚Hausteig‘.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Zucchini-Lachs-Pizza
Kategorien: Pizza, Fisch, Zucchini
Menge: 2 bis 3 Portionen

Zutaten

150 Gramm   Zucchini
1     Rote Zwiebel
4 Stiele   Dill
150 Gramm   Schmand
      Salz
      Pfeffer
1     Rolle Pizzateig (Kühlregal)
100 Gramm   Räucherlachs (in Scheiben)
1 Essl.   Olivenöl

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 3/2013
  Erfasst *RK* 24.02.2013 von
  T.S.

Zubereitung

1. Ein Blech im heißen Ofen bei 250 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert). Zucchini in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel in feine Ringe schneiden oder hobeln. Die Ästchen vom Dill abzupfen. Die Hälfte des Dills hacken. Schmand mit gehacktem Dill, Salz und Pfeffer verrühren.

2. Pizzateig mit dem Papier entrollen. Den Teig mit Dillschmand einstreichen und mit Zucchini und Zwiebeln belegen. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Teig mithilfe des Papiers auf das heiße Blech ziehen und im heißen Ofen im unteren Drittel 20 Min. backen.

3. Lachsscheiben halbieren und auf der gebackenen Pizza verteilen. Restlichen Dill darüberstreuen. Mit Öl beträufelt sofort servieren.

* ZUBEREITUNGSZEIT 40 Minuten
* PRO PORTION (BEI 3) 14 g E, 36 g F, 41 g KH = 561 kcal (2346 kJ)

BELIEBIG BELEGEN!

Erlaubt ist, was Ihnen schmeckt: Die Pizza können Sie statt mit Räucherlachs auch mit Graved Lachs (roh gebeiztem Lachs) belegen. Wer mit Fisch fremdelt, nimmt ersatzweise hauchdünn geschnittenen Serrano- oder Parmaschinken.

=====

Veggie-Tag: Gebratene Pilze und Zucchini

Heute gibt es gebratene Pilze und Zucchini. Im Hofladen gibt es zur Zeit noch Zucchini. Ich hatte dieses Gericht im Sommer schon ein paar Mal gekocht, aber nie fotografiert. Eigentlich ist das eine italienische Vorspeise, die man wahlweise lauwarm oder kalt essen kann.

Wir haben sie warm gegessen und es gab Polenta dazu.

Ich liebe ja Polenta. Wer also ein Rezept hat, dass ich dringend mal testen müsste, dann verlinkt es doch bitte in den Kommentaren.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gebratene Pilze und Zucchini
Kategorien: Vorspeise, Vegetarisch, Italien, Antipasti
Menge: 4 Personen

Zutaten

400 Gramm   Champignons, groß
2     Zucchini
5     Salbeiblättchen
1/2 Bund   Petersilie, glatt
2 Zweige   Rosmarin
2     Knoblauchzehen
6-8 Essl.   Olivenöl
      Salz
      Pfeffer
1     Zitrone; den Saft

Quelle

  Zettelwirtschaft
  Erfasst *RK* 10.02.2012 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Champignons reinigen und vierteln. Die Zucchini waschen und putzen. Längs in dünne Scheiben schneiden.

Die Kräuter waschen und trockentupfen. Rosmarinnadeln von den Stengeln zupfen und mit dem Salbei fein hacken. Die Petersilie fein schneiden, einige Blättchen ganz lassen. Beiseite stellen. Den Knoblauch abziehen und in feine Scheiben schneiden.

In einer Pfanne 1-2 EL Olivenöl erhitzen. Einen Teil der Rosmarin/ Salbeiblättchen und des Knoblauchs darin anbraten. Einen Teil Gemüse zugeben und ca. 5 min braten. Das gebratene Gemüse mit Öl und Kräutern auf eine Platte geben. Immer so weiter fortfahren, bis alles Gemüse gebraten ist.

Die Zucchini und Champignons salzen, pfeffern und mit Zitronensaft beträufeln. Mit der Petersilie bestreuen.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Grundrezept Polenta
Kategorien: Polenta, Beilage
Menge: 2 Portionen

Zutaten

250 ml   Wasser
250 ml   Milch
125 Gramm   Polenta
      Salz
      Geriebener Parmesan

Quelle

  selbst – aus verschiedenen Rezepten
  Erfasst *RK* 26.11.2014 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Wasser mit Milch und einer Prise Salz aufkochen, von Herd nehmen, Polenta einrühren und auf niedriger Hitze quellen lassen. Wenn die Polenta nicht mehr ganz so flüssig ist, den Käse unterrühren. Nach ca. 20 min fertig.

=====

Veggie-Tag: Zucchini Mailänder Art

Zucchinischwemme? Nicht bei mir! Das haben leider die Schnecken verhindert…

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Zucchini Mailänder Art
Kategorien: Gemüse, Beilage, Zucchini, Vegan
Menge: 4 Portionen

Zutaten

3     Zucchini ca. 500 g
4     Tomaten
6     Frühlingszwiebeln
1     Knoblauchzehe
2 Essl.   Olivenöl
1/2 Bund   Basilikum
1 Essl.   Tomatenmark
1     Lorbeerblatt
1 Messersp.   Paprikapulver
2 Essl.   Trockener Weißwein
      Salz
      Pfeffer aus der Mühle

Quelle

  Die besten Zucchini Rezepte, Seite 107
  Erfasst *RK* 02.08.2005 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Zucchini waschen, die Spitzen und Stielansätze entfernen und in Scheiben schneiden.

Die Tomaten mit heißem Wasser überbrühen, häuten, würfeln und entkernen, dabei die Stielansätze entfernen.

Die Frühlingszwiebeln putzen und in dünne Ringe schneiden. Die Knoblauchzehe abziehen und fein hacken. 2 EL Olivenöl in einer großen, schweren Pfanne erhitzen und die Zucchinischeiben, Frühlingszwiebeln und den Knoblauch darin 3 Minuten anbraten.

Das Gemüse dabei mehrfach wenden. Das Basilikum waschen, trockenschwenken, die Blätter abzupfen und fein schneiden.

Basilikum zusammen mit dem Tomatenmark und dem Lorbeerblatt in die Pfanne geben und einrühren. Das Paprikapulver über das Gemüse stäuben und ebenfalls unterrühren.

Den Weißwein darüber gießen, verrühren und zum Kochen bringen.

Weitere 15 min bei schwacher Hitze kochen lassen. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und heiß servieren.

=====

Nachgekocht: Zucchini-Flammkuchen

So als Kompromiss zwischen Sommer und Herbst gab es bei uns letzte Woche einen Zucchini-Flammkuchen. Das Rezept war schon länger auf meiner Nachkochliste – das Original-Reste-Verwertungs-Rezept kommt aus dem Blog von Chaosqueen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Zucchini-Flammkuchen
Kategorien: Zucchini, Hefeteig
Menge: 1 Backblech

Zutaten

H HEFETEIG
200 Gramm   Mehl
110 ml   Wasser
5 Gramm   Hefe
1 Teel.   Öl
1/2 Teel.   Salz
H BELAG
100 Gramm   Saure Sahne
2 klein.   Zucchini
50 Gramm   Schinkenwürfel oder Streifen
75 Gramm   Emmentaler oder anderen würzigen Käse
      Pfeffer
      Salz

Quelle

  eigenes Rezept (Link s.u.)
  Erfasst *RK* 10.09.2009 von
  Chaosqueen

Zubereitung

Aus den Zutaten für den Teig einen Hefeteig zubereiten und zwei Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.

Den Backofen auf maximale Temperatur Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig in Backblechgröße ausrollen, mit der sauren Sahne bestreichen und mit Pfeffer und Salz würzen.

Die Zucchini in 1-2 mm dicke Scheiben schneiden und diese nebeneinander in einer Lage auf dem Teig verteilen.

Die Schinkenwürfel über die Zucchinischeiben geben und den geriebenen Käse gleichmäßig verteilen.

Den Zucchini-Flammkuchen in den Ofen geben und in ca. 15 Minuten knusprig und leicht braun backen.

Anmerkung Im Manz bei 270°C mit entferntem Abschirmblech gebacken

: http://chaosqueen.net/2009/09/10/zucchini-flammkuchen/

=====

Veggie-Tag: Zucchini-Muffins mit Parmesan und Olivenöl

Nachdem schon der Cake mit den getrockneten Tomaten so lecker war, habe ich nach einem ähnlich leckeren Rezept gesucht und bin bei Coconut&Vanilla fündig geworden.

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es (nachgebackene) Zucchinimuffins mit Parmesan und Olivenöl.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Zucchinimuffins mit Parmesan und Olivenöl
Kategorien: Muffins, Pikant
Menge: 12 Stück

Zutaten

1     Knoblauchzehe, fein gehackt
300-400 Gramm   Zucchini, grob geraspelt
100 Gramm   Parmesan, grob geraspelt
3     Eier
100 Gramm   Crème fraîche
100 ml   Olivenöl
200 Gramm   Dinkelmehl (z.B. Type 1050)
15 Gramm   Backpulver (1 Päckchen)
1 Teel.   Meersalz oder 1,5 – 2 TL Kräutersalz
      Pfeffer

Quelle

  Blog: Coconut & Vanilla, dd. 31.07.2013
  Erfasst *RK* 01.08.2013 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Den Ofen auf 150° C (Umluft; E-Herd: 175° C) vorheizen.

Eier, Crème fraîche und Olivenöl cremig verrühren. Mehl, Backpulver und Salz unterrühren. Kräftig mit Pfeffer würzen. Knoblauch, Zucchini und Parmesan unterheben.

Eine Muffinform mit Papierförmchen bestücken und den Teig auf die Förmchen verteilen. Die Muffins ca. 35 Minuten backen bis sie leicht gebräunt sind.

Alternativ kann der Kuchen auch in einer Kastenform gebacken werden. Dann den Kuchen 50-60 Minuten backen (Stäbchenprobe machen!).

Die Muffins auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

: Blog: http://coconutandvanilla.com/de/2013/07/31/ zucchinimuffinsmit-parmesan-und-olivenoel_zucchini-muffins-withparmesan-and-oliveoil/

=====

Veggie-Tag: Gebackene Zucchini mit Farfalle

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es gebackene Zucchini mit Farfalle Tortellioni, die ich beim Kochfrosch gesehen habe und die von dort sofort auf die Nachkochliste gehüpft sind.

Leckeres, schnell zubereitetes Sommeressen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gebackene Zucchini mit Farfalle
Kategorien: Vegetarisch, Vegan, Pasta, Zucchini
Menge: 2 Portionen

Zutaten

350 Gramm   Zucchini (in dünne Scheiben gehobelt)
4 Essl.   Olivenöl
      Salz
      Pfeffer
250 Gramm   Farfalle (Kaffeebohne: Tortellione)
5 Essl.   Balsamico Bianco
75 ml   Gemüsebrühe
2     Knoblauchzehen
2 1/2 Essl.   Minzeblättchen
      Parmesan

Quelle

  www.food-vegetarisch.de
  Erfasst *RK* 24.03.2013 von
  Kathi Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 250° C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Zucchinischeiben in 3 EL Olivenöl wenden und auf dem Backblech verteilen. Salzen und Pfeffern und auf der obersten Schiene für ca. 12 Minuten backen. Inzwischen die Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen. Für die Marinade das restliche Olivenöl mit dem Balsamico Bianco und der Gemüsebrühe verühren. Die Knoblauchzehen dazu pressen. 1-2 EL Minzeblättchen in feine Streifen schneiden und zufügen. Die Marinade mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die frisch gebackenen Zucchinischeiben sofort mit der Marinade vermischen und die abgegossenen Nudeln dazugeben. Mit den restlichen Minzeblättchen und dem Parmesan servieren.

Kochfrosch: Schmeckt sowas von grandios! Noch dazu schnell gemacht perfektes Sommeressen.

: http://kochfrosch.blogspot.de/2013/07/sommerpasta-vom-feinstengebackene.html

=====

Veggie-Tag: Zucchini-Carbonara

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es eine Zucchini-Carbonara aus der aktuellen Ausgabe des Jamie-Magazins.

Ich weiß ja nicht, wie bei Euch die Zucchiniausbeute dieses Jahr ist und ob wieder Zucchini-Schwemmen anstehen. Ich habe dieses Jahr auf den ‚Anbau‘ von Zucchini verzichtet, da meine in den vergangenen Jahren während des Urlaubs meist eingegangen sind.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Zucchini-Carbonara
Kategorien: Nudeln, Zucchini, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

200 Gramm   Linguine (oder Spaghetti)
2 Essl.   Olivenöl
1     Zwiebel, gewürfelt
1     Knobizehe, gehackt
1 Bund   Thymian, klein, Blättchen abgezupft
4     Zucchini, klein, in dünne Scheiben geschnitten
2     Bio-eier
80 Gramm   Hartkäse, gerieben, zB Parmesan

Quelle

  jamie – mehr Leben in der Küche
  Heft Juli/August, Seite 113
  Erfasst *RK* 15.07.2012 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Linguine nach Packungsansweisung al dente kochen. Abgießen und dabei etwas Kochwasser zurückbehalten.

In der Zwischenzeit das Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch und Thymian darin weich dünsten. Die Zucchini zugeben, kräftig würzen und bei milder Hitze weich garen.

Die Eier mit 1 Handvoll Käse und etwas Pfeffer aufschlagen. Die Linguine zu den Zucchini geben und vermengen. Die Eiermischung und etwas Kochwasser zugießen, vermengen und die Eier stocken lassen. Mit dem restlichen geriebenen Käse bestreuen und sofort servieren.

=====

Blog Widget by LinkWithin