Spargel

Wie langjährige Leser wissen, wohne ich in einem Spargelanbaugebiet und dafür esse ich eigentlich wenig Spargel – oder nur in wenig verschiedenen Variationen.

Hüttchen stehen (gefühlt) an jeder Ecke, an denen man Spargel (und Erdbeeren) direkt vom Erzeuger kaufen kann. Es gibt von Kreis organisierte Spargeltage mit viel Programm um das königliche Gemüse. Und in den letzten Jahren gab es sogar eine Spargelkönigin.

Spargelbude

Es gibt auch einen Spargelehrpfad, der von einem ortsansässigen Spargelbauern angelegt wurde und auf dem auch regelmäßig Führungen statt finden. Da möchte ich schon immer mal hingehen…

Zum Einstieg in die Spargelsaison gab bereits in der Pfanne gedünsteten Spargel und Spargel in der Folie.

In der Sidebar gibt es auch einen Link auf eine Seite, auf der alle Spargelrezepte verlinkt sind.

Veggie-Tag: Spargel-Risotto

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es ein Spargelrisotto. Ich lebe ja in einem Spargelanbaugebiet und hier stehen an jeder Ecke Verkaufsbuden. Ich kaufen den Spargel trotzdem im Hofladen, der ihn von einem befreundeten Landwirt aus der Gegend bezieht.

Für das Spargelrisotto habe ich ein Bund dünnen, kurzen Spargel gekauft. Wir haben den Risotto zu zweit mit 300 g Risotto-Reis gegessen, aber waren danach auch richtig satt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spargel-Risotto mit Forellen-Kaviar
Kategorien: Reis, Risotto, Italien
Menge: 5 Portionen

Zutaten

1 1/2 Ltr.   Gemüse- oder Geflügelfond
1 klein.   Zwiebel
250 Gramm   Spargel (evtl. je zur Hälfte weißer und grüner Spargel) Katja:500g weißer
50 Gramm   Butter
350 Gramm   Risotto-Reis
100 ml   Trockener Sekt oder Champagner (oder Brühe)
60 Gramm   Parmesan-Käse
1 Essl.   Olivenöl
      Meersalz
      Frisch gemahlener Pfeffer
5 Teel.   Forellenkaviar

Quelle

  www.brigitte.de
  Erfasst *RK* 23.07.2007 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Gemüse- oder Geflügelfond aufkochen.

Zwiebel abziehen und fein würfeln. Weißen Spargel ganz, grünen nur im unteren Drittel schälen. Spargelstangen schräg in Scheiben schneiden, Spargelköpfe beiseite legen.

Butter in einem Topf aufschäumen lassen. Zwiebel zugeben und hellgelb dünsten. Den trockenen Reis zugeben unter Rühren 2-3 Minuten dünsten. Sekt oder Champagner zugießen und unter Rühren einkochen lassen. Kochend heißen Fond kellenweise immer dann zugeben, wenn die Flüssigkeit im Risotto aufgesogen ist. Dabei zwischendurch umrühren, damit nichts anbrennt.

Parmesan grob reiben. Nur die Spargelköpfe im heißen Öl 2 Minuten braten und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die rohen Spargelscheiben 5 Minuten vor Ende der Garzeit zum Risotto geben. Mit Salz und Pfefffer abschmecken.

Zum Servieren die gebratenen Spargelköpfe über das fertige Risotto streuen und mit Forellenkaviar servieren.

Fertig in 45 Minuten.

=====

Spargelquiche mit Parmesan

Heute gibt es Spargel mal als Quiche-Variante. Für dieses Wetter war es etwas mächtig, aber lecker.
Es empfiehlt sich, die Quiche gleich ganz aufzuessen oder aufzuwärmen, denn kalt schmeckt sie leider gar nicht.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spargelquiche mit Parmesan
Kategorien: Quiche, Spargel
Menge: 1 Rezept

Zutaten

H TEIG
200 Gramm   Mehl
150 Gramm   Butter
3 Essl.   Wasser
  Etwas   Salz
H FÜLLUNG
500 Gramm   Weißer Spargel
80 Gramm   Zwiebel, gewürfelt
30 Gramm   Butter
H GUSS
300 ml   Sahne
100 ml   Milch
2     Eigelb
2     Volleier
80 Gramm   Parmesan, gerieben
1 Essl.   Kerbel, gehackt
      Salz und Pfeffer aus der Mühle

Quelle

  www.landhaus-henze.de, Christian Henze
  Aus dem Buch: Einfach gut kochen
  Erfasst *RK* 28.12.2005 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Das Mehl auf eine Arbeitsflache sieben. In der Mitte eine Vertiefung anbringen Die weiche Butter, Wasser und Salz zugeben und mit den Fingerspitzen die Butter von innen nach außen. feinbröselig verreiben und anschließend zu einem Teig kneten, kühl stellen.

Zwischenzeitlich die Spargelstangen von oben nach unten schälen und das Spargelende abschneiden. (eventuell für eine Spargelsuppe verwenden) .

2. Den Spargel in ca. l/2 cm dicke Streifen schneiden und mit den Zwiebeln in genügend Butter bei maximaler Hitze drei Minuten anschwitzen. Mit Salz würzen.

3. Den Teig auswallen und in eine gebutterte Springform (oder eine Auflaufform) gehen. Den Spargel zugeben.

4. Alle Zutaten für den Guss kräftig aufrühren mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf den Spargel geben. Den Quiche bei 180 Grad C ca. 40 Minuten backen

=====

Der erste Spargel für dieses Jahr…

Ich wohne in einem Spargelanbaugebiet und die Hüttchen stehen (gefühlt) an jeder Ecke. Im Laufe der Jahre sind immer mehr Spargelfelder mit Planen bedeckt, was etwas befremdlich aussieht.
Ich kaufe den Spargel immer im Hoflädchen; dort wird der Spargel eines Bauers aus der Umgebung verkauft.

Mein erste Spargel in diesem Jahr wurde in der Pfanne gedünstet und nur mit Butter und Parmesan genossen.

Spargel mit Minz-Zitronen-Butter

Das Buch ‚Natürlich Jamie‘ befindet sich natärlich in meinem Besitz und ich habe mal nachgeschaut, welche Spargelrezepte er so im Angebot hat. Jamie arbeitet aber mehr mit grünem Spargel, den ich in meinem Hoflädchen nicht so oft bekomme.

Das einzige Rezept für weißen Spargel ist der ‚Spargel mit Minz-Zitrone-Butter‘. Bei der letzten Zubereitung in der Folie habe ich gewöhnlichen Zutaten durch die Zutaten der Minz-Zitronen-Butter ausgetauscht, aber geschmacklich war das nicht so toll.

Beim nächsten Versuch habe ich mich näher an das Rezept gehalten, wobei ich Spargel nicht mehr im Topf zubereite, sondern dann in der Pfanne dünste. Leider hatte ich keine Minze zur Hand und habe diese durch Zitronenmelisse ersetzt. Der Spargel war noch bißfest und es hat richtig lecker geschmeckt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spargel mit Minze-Zitronen-Butter
Kategorien: Gemüse, Spargel
Menge: 4 Personen

Zutaten

800 Gramm   Spargel
2 Handvoll   Minze
100 Gramm   Butter
1     Bio-Zitrone

Quelle

  Natürlich Jamie, Seite 14
  Erfasst *RK* 13.05.2011 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Mit einem Sparschäler 5 cm unterhalb der Köpfe ansetzen und die Spargelstangen bis zu den Enden sauber abschälen. Zu einem Bund zusammenfassen und mit Küchengarn verschnüren. Einen Spargeltopf mit Wasser füllen, salzen und zum Kochen bringen. Den Spargel hineinstellen und 5 min kochen. Dann den Herd ausschalten und weitere 10 min ziehen lassen.

Inzwischen 2 Handvoll frisch Minzblätter im Mörser zu einem Mus pürieren. In einer Pfanne 100 g Butter mit etwas Meersalz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer leicht aufschäumen. Die zerriebene Minze und den Saft von 1 großen Zitrone in die Butter geben und unterrühren. Sobald die Mischung erneut aufschäumt, vom Herd nehemn.

Zur Garprobe ein Stückchen Spargel am Ende einer Stange abschneiden und probieren. Ist es hart, aber noch etwas bissfest, ist der Spargel fertig. Die Stangen herausnehmen, kurz in einem Durchschlag abtropfen lassen und anrichten.

Mit der Minze-Zitronen-Butter übergießen und mit einigen Minzblättern garniert servieren.

=====

Spargelsalat mit Kresse-Pfeffer-Vinaigrette

Wir wohnen im Spargelanbaugebiet und an jeder Ecke steht ein Erdbeer-Spargel-Hüttchen. Dafür, dass wir an der Quelle sitzen und täglichen frischen Spargel bekommen können, dafür essen wir sehr wenig Spargel. Vor einiger Zeit sind wir auf die Zubereitung in der Folie umgestiegen und wenn ich mir nur für mich mittags Spargel mache, dann kaufe ich mir 400 – 500 g Bruch und dünste diesen in der Pfanne.

Im aktuellen Slow-Food Magazin steht ein interessanter Artikel über Spargel, zusammen mit ein paar Rezepten. Der Spargelsalat ist sofort auf meine Nachkochliste gehüpft.

Ich habe den Spargel ca. 20 min in der Pfanne gedünstet und wir haben den Salat lauwarm gegessen. Sehr lecker!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spargelsalat mit Kresse-Pfeffer-Vinaigrette
Kategorien: Salat, Spargel
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1 kg   Weißer Spargel
6 Essl.   Olivenöl
      Meersalz
      Pfeffer
1     Schalotte
2 Essl.   Weißer Balsamessig
1 Prise   Zucker
1 Essl.   Rote Pfefferkörner (-beeren)
1     Beet Kresse

Quelle

  Slow-Food Magazim Nr. 02_2011, Seite 27
  Erfasst *RK* 10.05.2011 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Den Spargel waschen, schälen und putzen und schräg in etwa 3 cm lange Stücke schneiden. 2 EL Öl in einer breiten Pfanne erhitzen und die rohen Spargelstücke darin braten, bis sie leicht gebräunt sind. Zum Schluß leicht salzen und pfeffern.

2. Für die Vinaigrette die Schalotte pellen, fein würfeln und mit dem Balsamessig, Zucker, den Pfefferkörnern, Salz, evtl. auch etwas frisch gemahlenem Pfeffer und dem restlichen Öl eine sämige Salatsauce rühren. Die Kresse mit einer Schere abschneiden, die Hälfte unter die Vinaigrette heben.

3. Nun vorsichtig den Spargel mit der Vinaigrette mischen. Auf Tellern anrichten und mit der restlichen Kresse dekorieren. Mit frischem Brot servieren.

=====

Gebratener Spargel mit Frühlingszwiebeln und Ingwer

Dieses Gericht hätte eigentlich der Beitrag für den Garten-Koch-Event werden sollen, aber irgendwie habe ich die Termine wieder durcheinander gebracht.

Dies ist eine leckere und einfache Art Spargel zuzubereiten. Der Ingwer kam nicht so zur Geltung, aber wahrscheinlich war es zu wenig. Mein Mann, der sehr gerne Ingwer isst, hat sich dann noch frischen Ingwer darüber gerieben.

Dazu gab es geräucherte Forelle. Wir haben das Kilo zu Zweit gegessen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gebratener Spargel mit Frühlingszwiebeln und Ingwer
Kategorien: Gemüse, Spargel
Menge: 4 Personen (Beilage)

Zutaten

1 kg   Weißer Spargel
8     Frühlingszwiebeln
1 klein.   Ingwer-Knolle
1 Bund   Blattpetersilie
100 Gramm   Butter
      Salz und Zucker

Quelle

  BIOMomente v. 11.05.2006
  Erfasst *RK* 16.05.2006 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Den Spargel schälen und in Scheiben schneiden. Bei den Frühlingszwiebeln die Wurzeln und den grünen Stängel entfernen und in Streifen schneiden. Ingwer schälen und auf einer Reibe fein raspeln. Petersilie waschen, abtrocknen und danach grob schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen und schmelzen lassen. Nun den Spargel mit einer Prise Zucker in der Pfanne schwenken. Wenn der Spargel gut angebraten ist, kommen die geschnittenen Frühlingszwiebeln hinzu. Bei mäßiger Hitze das Gemüse gar schmoren. Zum Schluss mit Salz würzen, Ingwer und Petersilie hinzugeben und alles zusammen ein letztes Mal in der Pfanne schwenken.

Tipp: Dazu passen hervorragend eine gebratene Forelle und ein trockener Bio-Weißwein.

Zeit für die Zubereitung: rund 35 Minuten

=====

Spargel und Erdbeer-Triffle

Bei Alex von Foto e Fornelli wird schon seit einiger Zeit eifrig Spargel zubereitet. Auch der aktuelle Garten-Koch-Event dreht sich diesen Monat um den Spargel.

Wir leben zwar in einem großen Spargelanbaugebiet und es gibt an jeder Ecke Verkaufshüttchen, aber wir sind nicht so die Spargelesser. Meist gibt es einmal das klassische Rezept Spargel aus der Folie und dann noch ein weiteres, aber meist war es das dann auch. Ich hole mir öfter noch Spargelköpfe und dünste sie in der Pfanne.

Spargel in der Folie

Als Nachtisch gab es ein Erdbeer-Trifle. Da ich keine Cantucci mehr übrig hatte und es im Supermarkt auch keine gab, habe ich Leibniz Vollkornkekse genommen. Am Besten bereitet man das Dessert frisch zu, denn wenn die Kekse zu lange in der Joghurt-Quark-Creme liegen, dann werden sie weich.

Erdbeer-Trifle

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Erdbeer-Trifle mit Cantuccini
Kategorien: Dessert, Erdbeeren
Menge: 4 Portionen (8 kleine Weckgläser)

Zutaten

150 Gramm   Magerquark
150 Gramm   Joghurt, 3,5 % Fett
1 Pack.   Vanillezucker
      Abgeriebenen Schale von 1/2 Zitrone
100 Gramm   Sahne
250 Gramm   Erdbeeren
2 Essl.   Zitronensaft
2 Essl.   Puderzucker
100 Gramm   Cantuccini

Quelle

  eve 2.09, Seite 35
  Erfasst *RK* 17.04.2009 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Quark mit Joghurt, Vanillezucker und Zitronenschale glattrühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Masse rühren.

2. Die Erdbeeren waschen, putzen und in Stücke schneiden. Die Hälfte der Früchte mit Zitronensaft und Puderzucker pürieren. Die restlichen Erdbeeren nach Geschmack süßen. Cantuccini grob hacken.

3. In Gläser abwechselnd Quarkcreme, Früchte und Fruchtpüree und Cantuccistücke schichten. Die letzte Schichte sollte Quarkcreme sein. Nach Wunsch mit einigen Fruchtstücken garnieren.

=====

Gedünsteter Spargel und Steak

Heute morgen war ich mit meiner Tochter einkaufen und hatte noch keinen genauen Plan für das Mittagessen. Aber nach einem Besuch beim Biobauern (Familie Teichfuß in Rüsselsheim-Königstädten) und dem Biometzger (Röderhof in Trebur) war es dann klar. Es ist gedünsteten Bruchspargel mit Bärlauch-Steak.
Das Schwarze am Steak war vor dem Braten Bärlauchsoße.

gedünsteter Spargel mit Steak

Spargel in der Folie, die Zweite

In meinem letzten Beitrag, der schon wieder viel zu lange zurück liegt, habe ich Spargel in der Folie erwähnt. Daraufhin habe ich von Genial lecker eine Rezeptanfrage bekommen, nachdem sie den Spargel nach einem Kerner-Rezept von Kolja Kleeberg zubereitet hatte.
Ich hatte meinen ersten Folienversuch auch verbloggt, allerdings ohne Foto und ohne Rezept. Das liefere ich hiermit nach und möchte auch noch auf einen Beitrag von Ulli hinweisen, welcher mal wieder ein viel schöneres Foto veröffentlich hat, als ich.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spargel in Alufolie
Kategorien: Gemüse, Spargel
Menge: 4 Personen

Zutaten

1 kg   Spargel, frisch
1 Essl.   Zucker
100 Gramm   Butter, geschmolzen
2 Essl.   Olivenöl
      Pfeffer
      Meersalz
      Schnittlauch, Röllchen

Quelle

  http://www.chefkoch.de/rezepte/275751105139942/
  Spargel-in-Alufolie.html
  Erfasst *RK* 18.05.2006 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Backofen auf 200°C vorheizen. Währenddessen Spargel großzügig schälen, in Eiswasser legen, entspannen lassen. Alufolie doppelt auslegen, Spargel in 2 Portionen teilen, auf die Alufolie legen, mit Öl, Butter, Zucker, Salz und Pfeffer würzen. Die Folie verschließen und die Enden eng zusammendrehen. Die Päckchen auf ein Backblech legen, 45 Minuten garen lassen. Danach ca. 5 Minuten geschlossen ruhen lassen. Aus der Folie entnehmen, mit dem Schnittlauch anrichten. Dazu passt alles, was man sonst zu Spargel isst.

=====

Blog Widget by LinkWithin