Veggie-Tag: Tagliatelle mit Feldsalatpesto

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es Tagliatelle Fedellini mit Feldsalatpesto. Nudeln gehen bei mir ja immer und Pesto eigentlich auch.

Das Hoflädchen hatte frischen Feldsalat und da bot sich dieses Rezept ja an. Das liebe ich so beim Einkaufen im Hoflädchen. Da kann ich auch mal nur eine Handvoll Feldsalat kaufen, denn es ist ja alles offen und es wird gewogen. Wenn ich dann im Dorfsupermarkt immer den aufwändig verpackten Salat in Plastikschale in der Platiktüte sehe, dann vergeht mir schon die Lust darauf. Wenn ich ins Hoflädchen gehe, dann bringe ich meine Verpackung oft schon mit und benutze Eierkartons, Obstschälchen und Tüten mehrfach.

Die Nudeln sind Fedellini von De Cecco. Ich habe im Sommerurlaub (der passenderweise nach Italien führte) von Stefan Maiwald ‚Meine Suche nach der besten Pasta der Welt‘ gelesen und achte jetzt beim Einkaufen mehr darauf, welche Nudeln in den Einkaufswagen wandern.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Tagliatelle mit Feldsalatpesto
Kategorien: Nudeln, Pesto, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

250 Gramm   Feldsalat
80 Gramm   Walnüsse
150 Gramm   Gruyère Supreme
1     Knoblauchzehe
80 ml   Walnussöl
500 Gramm   Nudeln, z.B. Tagliatelle
      Salz, Pfeffer

Quelle

  Anne Rogge
  Herbst.Winter.Gemüse
  Wohlfühl-Rezepte für kalte Tage; Kosmos
  ISBN 978-3-440-11614-2
  Erfasst *RK* 06.03.2013 von
  MT

Zubereitung

Den Feldsalat waschen, trockenschleudern und die Wurzelenden abschneiden.

Walnüsse in einer Pfanne ohne Öl anrösten und grob hacken. Den Gruyere fein reiben. Die Knoblauchzehe schälen. Die Tagliatelle nach Packungsanweisung bissfest garen.

150 g Feldsalat zusammen mit den Walnüssen, der Hälfte des Gruyere, dem Knoblauch und dem Walnussöl pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die fertigen Nudeln mit dem Pesto und dem übrigen Feldsalat vermengen. Der restliche Gruyere kann nach Belieben über das Gericht gestreut werden.

Anmerkung: Mehr braucht man(n) nicht

=====

Blog Widget by LinkWithin

2 Antworten auf „Veggie-Tag: Tagliatelle mit Feldsalatpesto“

  1. Interessante Idee. Ich finde es schön zu sehen, wie vielseitig man mit so grünem Salat/Gemüse agieren kann. Ich habe mal Risotto mit Feldsalat gemacht: http://www.foodfreak.de/2011/12/birnen-risotto-mit-feldsalat/ das war überraschend gut,

    Ich gebe dir recht, diese Sache mit dem Plastik ist wirklich furchtbar, ich muss auch wieder Wege finden mehr auf dem Markt einzukaufen, selbst das abgewogene Zeug muss im Supermarkt ja immer in Plastik, und das ist in so vieler Hinsicht nicht gut… danke für die schöne Anregung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.