WBD: Yes, we bake: Mischbrot mit Gerste

world bread day 2009 - yes we bake.(Einsendeschluss 17. Oktober)
Inzwischen zum vierten Mal lädt uns Zorra zum World Bread Day ein.

Ich habe mich (mal wieder) für ein Hefebrot entschieden – dieses Mal mit Weizenmehlen und Gerste. Ich habe die Hefemenge reduziert und anstatt 60 g nur 42 g verwendet. Das Brot ist trotzdem super gegangen und ich hätte die Hefemenge sicher noch etwas reduzieren können.

Das Brot ist eigentlich sehr einfach in der Zubereitung. Vielleicht kann ich damit ein paar Leute zum Brotbacken animieren, da ich in Gesprächen mit Frauen in der Nachbarschaft, Schule, Kindergarten und Hobby immer höre, dass man zuhause kein gutes Brot backen kann oder man dafür eine Brotbackautomat oder einen Superofen braucht. Ich backe mein Brot in einem ca. 15 Jahre alten Herd. Da der Platz in der alten Wohnung nicht für einen großen Herd nicht gereicht hat, habe ich auch nur einen 50 cm Herd und es ist schwierig zwei Brote aufeinmal darin zu backen. Aber es ist machbar…

Ich habe den Teig aufgeteilt und ihn in ein rundes und ein längliches Gärkörbchen gelegt. Der Anschnitt ist vom länglichen Brot. Leider ist mir der Teig beim Einschießen wieder etwas weggelaufen, aber dem Geschmack tut es keinen Abbruch.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Mischbrot mit Gerste
Kategorien: Brot, Hefe, Weizen, Gerste
Menge: 2 Laib

Zutaten

250 Gramm   Weizenvollkornmehl
950 Gramm   Weizenmehl 550
125 Gramm   Gerstenmehl
4 Teel.   Salz
1 1/2 Würfel   Hefe (Katja: 1 Würfel)
      Mehl zum Bestäuben des Blechs

Quelle

  Backen! Das gelbe von GU, Rezept 620, Seite 280
  Erfasst *RK* 16.10.2009 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Das Weizenvollkornmehl in eine Schüssel füllen. Das helle Weizensowie das Gerstenmehl darüber sieben und alles mit dem Salz mischen.

Die Hefe in 875 ml lauwarmes Wasser einrühren. Die Hefelösung zum Mehl gießen und den Schüsselinhalt zunächst mit einem Rührlöffel verrühren, dann mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Sollte dieser kleben, noch etwas Mehl einarbeiten. (Katja: Kitchen Aid).

Den Teig zu einer Kugel formen, wieder in die Schüssel legen und diese mit einem sauberen Tuch abdecken und an einen warmen, zugfreien Ort stellen. Den Teig dann 30-45 min gehen lassen, bis sich sein Volumen etwa verdoppelt hat. Den Teig durchkneten, halbieren und zwei runde Laibe formen, die etwas kleiner sind als die zu verwendenden Brotbackkörbchen. Die Brotlaibe zum Gehen in die Brobackkörbchen legen, damit sie eine gleichmäßige Form erhalten. Zugedeckt an einem warmen Ort 30-45 min gehen lassen, bis sich das Volumen sichtbar vergrößert hat.

Den Backofen auf 230° (Umluft 210°) vorheizen. Das Backblech leicht mit Mehl bestäuben.

Die Brote auf das Backblech stürzen und im Ofen (Mitte) zunächst 10 min backen, dann die Temperatur auf 200° (Umluft 180°) zurückschalten und die Brote in weiteren 40-50 min fertig backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

:Zubereitung: 35 min
: Gehzeit: 1 1/2 Std
: Backzeit: 1 Std

=====

Beitrag 2006: Mehrkornbrot USA
Beitrag 2007: Italienisches Tomatenbrot
Beitrag 2008: Dinkelvollkornbrot

Blog Widget by LinkWithin

Eine Antwort auf „WBD: Yes, we bake: Mischbrot mit Gerste“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.