Kulinarischer Adventskalender - Eingelegter Fenchel

Kulinarischer Adventskalender 3. Dezember

Wie schon in den letzten drei Jahren gibt es im Kochtopf den kulinarischen Adventskalender und auch in diesem Jahr gibt es ein Gewinnspiel, bei dem es neun tolle Preise zugewinnen gibt. Gesponsort werden diese von Betty Bossi, delicious days, HAWESKO, Kuhn Rikon. MYIABI, Trisa und Weingut Kaul.

Bei mir gibt es in diesem Jahr eingelegten Fenchel. Ich esse sehr gerne Fenchel, aber gute Rezepte habe ich bisher nur in der italienischen Küche gefunden. Da der Fenchel ein paar Tage durchziehen muß, kann man ihn für ein Buffett vorbereiten oder in einem schönen Glas zur Party mitbringen oder verschenken.

Wie bei allen Rezepten hängt auch hier der Geschmack des Gerichtes von den guten Zutaten ab. Hier liegt viel am Essig. Mit einem feinen, weißen Balsamico erzielt man ein anderes Ergebnis als mit einem billgen Essig.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Eingelegter Fenchel
Kategorien: Einlegen, Fenchel, Orangen
Menge: 1 Rezept

Zutaten

1 kg   Fenchelknollen
3/8 Ltr.   Weißweinessig
60 Gramm   Zucker
100 Gramm   Kleine weiße Zwiebeln
3     Knoblauchzehen
2 klein.   Rote Chili
2     Blüten Sternanis oder 1 TL Anissamen
1 Teel.   Schwarze Pfefferkörner
1     Lorbeerblatt
1 mittl.   Unbehandelte Orange
      Einmachglas 1,5 l Inhalt
  Erfasst *RK* 23.10.2005 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Den Fenchel reinigen und je nach Größe achteln oder vierteln. ¾ l Wasser mit 1 TL Salz aufkochen und den Fenchel darin 10 min blanchieren, eiskalt abschrecken. Das Fenchelwasser auffangen.

¼ l Fenchelwasser mit Essig und Zucker aufkochen. Zwiebeln und Knoblauch schälen, in Scheiben schneiden und mit den Chilischoten, den Gewürzen und dem Lorbeerblatt in den Sud geben und einmal kurz aufkochen.

Die Orange heiß abwaschen, in dünne Scheiben schneiden und dabei die Kerne entfernen. Das Einmachglas gründlich säubern. Den Fenchel abwechselnd mit Zwiebeln, Knoblauch, Orangenscheiben und Gewürzen einschichten und den Sud darübergießen. Das Glas verschließen und 3 Tage kühl stellen. Vor dem Servieren den Fenchel abtropfen lassen und auf einer Platte anrichten. Hält sich gut verschlossen 2 - 3 Wochen im Kühlschrank.

=====

Ich wünsche Euch viel Glück beim Gewinnspiel und eine streßfreie Vorweihnachtszeit.

Blog Widget by LinkWithin

Tags: , ,

22 Reaktionen zu “Kulinarischer Adventskalender - Eingelegter Fenchel”

  1. zorra

    Als Kind fand ich Fenchel ganz eklig, inzwischen mag ich ihn. Rezept also notiert.

  2. sammelhamster

    Ging mir wie Zorra, früher mochte ich dieses Gemüse gar nicht, inzwischen liebe ich Fenchel, und dein Rezept hört sich gut an!

  3. Nathalie

    Das ist eine gute Idee. Mal eine Abwechslung zu eingelegten Zucchini und Gürkchen. Das probiere ich auf jeden Fall aus!

  4. victie6

    Super Rezeptidee und paßt zu jeder Party

  5. lamiacucina

    Bild und Rezept sehen sehr nachkochenswert aus. Fenchel ist eines meiner Lieblingsgemüse, sicher gut mit der Orange

  6. Lien

    Fenchel ist mein Lieblingsgemüse, schönes Rezept gibst du das habe ich noch nie gemacht! Also kommt auf meiner (viel zu lange) Liste von allem was ich noch machen will.

  7. Bolliskitchen

    Das ist ja mal was ganz anderes!!!!

    Kannte ich so bislang nicht, reizt aber sehr!

  8. Eva

    Ich kenne Fenchel noch nicht so lange, aber seit dem ersten Probieren liebe ich ihn - danke für dieses wunderbare Rezept!

  9. Jürgen

    Toll !
    Kommt sofort auf meine *Weihnachtsverschenkliste für Freunde*, nur in kleinere Gläser abgefüllt.

  10. Petra

    Ich mag gerne Sachen, die sich vorbereiten lassen. Auf einer Vorspeisenplatte stelle ich mir den Fenchel sehr verführerisch vor!

  11. kulinaria katastrophalia

    Eingelegt entpuppt sich der Fenchel also auch graziös!

  12. Wolf

    Super, das passt sich auch gut zu einem Käsefondue oder Raclette.

  13. She

    In diesem Adventskalender wimmelt es von meinen Lieblingsgerichten :-)))
    Rezept wird sicher bei nächster Gelegenheit ausprobiert! Vielen Dank!

  14. Petra

    Oh schön, ich liebe Fenchel, bin aber damit hier allein. Da könnte ich mir dann einen Vorrat machen!
    Schöne Idee, danke.

  15. moo08

    lecker,lecker

  16. Houdini

    Gut für Weihnachten. Ich mag Fenchel sehr, aber ob die Beschenkten auch? Ich hoffe es.

  17. peppinella

    Ich mag Fenchel in jeder Variation. gekocht, geschmort, gebacken oder nach einem üppigen Essen einfach roh , zum neutralisieren. Eingelegt habe ich ihn noch nie. ich stelle mir das sehr schmackhaft vor, und werde das ggf. mal nachahmen.

  18. Zeidlerin

    Ich liebe Fenchel in allen Variationen.
    Früher mochte ich auch Fencheltee.

  19. Heidi

    Ein tolles Mitbringsel! Danke für die Idee!

  20. Jan Theofel

    Das klingt lecker. Ich mochte Fenchel schon immer aber eingelegt habe ich ihn noch nicht probiert. Kommt auf meine ToDo-Liste.

  21. nysa

    ok… fenchel noch nie gegessen, höchstes als kleines kind getrunken. theoretisch und praktisch kann ich mir dieses gericht so gar nicht vorstellen. optisch aber ein voller genuss!!!!

  22. Einkochen, Einmachen & Einwecken

    [...] heute in einem anderen Blog, das sich teilweise mit dem Thema beschäftigt, ein absolut geniales Rezept für eingelegten Fenchel [...]

Einen Kommentar schreiben