Garten-Koch-Event Mai: Rucola

Mein erster Versuch für den Garten-Koch-Event sind Vollkornspaghetti mit Kartoffeln und Rauke-Pesto.

Die Rauke stammt sogar aus dem selben Stadtteil in dem die Gärtnerin lebt: aus Rüsselsheim-Königstädten und die Rauke stammt vom Ökolandbau Teichfuß. Ich habe sie dort am letzten Donnerstag erntefrisch gekauft und davon ein Rauke-Pesto gemacht. Das gab es dann am Sonntag mit den Vollkornspaghetti und den Kartoffeln. Die Kombination hört sich etwas ungewöhnlich an, aber ein ähnliches Gericht kenne ich schon aus Jamie’s kitchen: Tagliatelle Genovese. Da werden Tagliatelle mit Kartoffeln und grünen Bohnen zusammen mit einem Basilikumpesto gegessen.

Die Rauke schmeckte sehr scharf, aber die Schärfe hat sich im Pesto verloren. Wir haben ein Teil des Pestos auf Ciabatta gegessen und da kam der Geschmack wesentlich besser zur Geltung als zusammen mit den Nudeln. Aber ich finde, dass Pesto generell an Nudeln stark an Geschmack verliert.

Falls ich es bis zum Monatsende noch schaffe, werde ich noch weitere Rezepte testen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Vollkornspaghetti mit Kartoffeln und Rauke-Pesto
Kategorien: Nudeln, Ruccola
Menge: 6 Portionen

Zutaten

H PESTO
100 Gramm   Rauke
5 groß.   Knoblauchzehen
75 Gramm   Walnußkerne
100 Gramm   Pecorino
100 ml   Olivenöl
H REST
500 Gramm   Mehlige Kartoffeln
      Salz
500 Gramm   Vollkornspaghetti
      Bunter Pfeffer, grob zerstoßen
      Grobes Salz

Quelle

  brigitte extra 6/97
  Erfasst *RK* 17.05.2006 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Für das Pesto: Von der Rauke die dicken Stiele entfernen. Raukeblätter, abgezogenen Knoblauch, Walnußkerne, Pecorino und das Olivenöl im Mixer pürieren, bis eine cremige Masse entstanden ist.

Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Kartoffeln und Spaghetti zufügen und etwa acht bis zehn Minuten bißfest kochen. Kartoffeln und Nudeln abtropfen lassen und in einer großen Schüssel mit dem Pesto verrühren. Mit grobem Salz und Peffer bestreuen.

Tip: Das Rauke-Pesto ist sehr scharf und durch die Rauke fest etwas bitter. Wer es nicht ganz so intensiv mag, ersetzt die Hälfte der Rauke durch Petersilie.

=====

Blog Widget by LinkWithin

Eine Antwort auf „Garten-Koch-Event Mai: Rucola“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.