Zitronenkuchen (nach Art von Jamies Oma)

Da es zum Mittagessen ’nur‘ Reis und Beilage gab, habe ich uns einen Kuchen aus ‚Cook with Jamie‘ gegönnt.

Die Wahl fiel auf den Zitronenkuchen (Titel des Originalrezeptes: My nan’s lemon drizzle cake).

Im Originalrezept wird ‚self-raising flour ‚ verwendet. Ich konnte mir schon denken, dass da noch Backpulver in den Teig gehört. Da ich aber wieder alles auf einem Mal gemacht habe, habe ich das Backpulver dann doch vergessen.
Laut Wikipedia wird ‚Self-raising flour‘ als Mehlgemisch verkauft und auf 100 g Mehl kommen 3 g Backpulver und 1 g Salz.

Erst wird der Kuchen gebacken, während des Abkühlens wird er mit Sirup bestrichen und dann kommt noch ein Zitronenguß drauf. Ich habe den Verdacht, dass Jamie eine Plantage mit Biozitronen besitzt, die er unbedingt loswerden muß, da für dieses Rezept der Saft und die Zesten von 3 Zitronen und 90 g Zitronensaft kommen. 😉

Die ersten beiden Bissen fand ich super, danach hatte ich vom Guß genug. Der Kuchen schmeckt auch ohne den Guß sehr lecker. Mein Mann mochte den Kuchen so wie er ist und mein Sohn hätte am Liebsten nur den Guß gehabt.

Auch dieses Rezept habe ich recht frei übersetzt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Zitronenkuchen (nach Art von Jamies Oma)
Kategorien: Kuchen
Menge: 1 Springform Ø 20cm

Zutaten

H TEIG
115 Gramm   Butter, ungesalzen, weich
115 Gramm   Zucker
4     Eier, groß, aus Bodenhaltung oder Bio
180 Gramm   Mandeln, gemahlen
30 Gramm   Mohn
2     Zitronen, den Saft und die Zesten davon
125 Gramm   Mehl, gesiebt
4 Gramm   Backpulver
1 Prise   Salz
H ZITRONEN-SIRUP
100 Gramm   Zucker
90 Gramm   Zitronensaft
H ZITRONENSAFT
225 Gramm   Puderzucker
1     Zitrone, Saft und Zesten davon

Quelle

  Jamie Oliver, Cook with Jamie, 0-718-14771-5, P.383
  frei übersetzt von Katja Brenner
  Erfasst *RK* 27.01.2007 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Heize den Ofen auf 180°C vor. Lege die Springform mit Backpapier aus.

Nehme einen elektrischen Rührer und schlage die Butter und den Zucker bis sie leicht und cremig sind. Gib die Eier eines nach dem anderen dazu und rühre sie gut unter. Rühre dann die Mandeln, den Mohn, die Zitronenzesten, den Saft und das Mehl unter. Gib den Teig in die Springform und backe den Kuchen im vorgeheizten Ofen 40 min oder bis er leicht gebräunt ist. Dann auf einem Abkühlgitter auskühlen lassen.

Gib den Zitronensaft und den Zucker in eine Pfanne und erhitze beides bis sich der Zucker aufgelöst hat. Stich mit einem Schaschlikspieß kleine Löcher in den Kuchen solange er noch warm ist und schütte den Sirup darüber.

Siebe den Puderzucker in eine große Schüssel, gebe den Zitronensaft und die Zesten dazu und verrühre alles bis es eine glatte Masse geworden ist. Wenn der Kuchen fast kalt ist legst Du ihn auf eine Kuchenplatte und gießt den Guß vorsichtig über den Kuchen. Der Guß verläuft dann von alleine und läuft die Seiten herunter. Wenn das nicht klappt, dann hilf mit einer Gabel nach.

Katja: Springform Ø 28 cm, Guß muß nicht sein

=====

Eine Antwort auf „Zitronenkuchen (nach Art von Jamies Oma)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.