Archiv des Tags ‘Beilage’

Veggie-Tag: Polenta-Salbei-Auflauf

Donnerstag, den 2. November 2017

Ich essen ja so gerne Polenta und bin immer auf der Suche nach Rezepten.

Hier kommt wieder ein sehr leckeres Rezept, das sich auch gut als Beilage eignet.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Polenta-Salbei-Auflauf
Kategorien: Auflauf, Vegetarisch, Polenta
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H FÜR DIE POLENTA
375 ml   Gemüsebrühe
400 ml   Milch
125 Gramm   Schlagsahne
3/4 Teel.   Salz
175 Gramm   Maisgrieß
1/2 Bund   Salbei
50 Gramm   Greyerzer Käse
25 Gramm   Parmesan-Käse
      Fett für die Form
H FÜR DAS GEMÜSE
300 Gramm   Zucchini
350 Gramm   Flaschentomaten
      Frisch gemahlener Pfeffer
50 Gramm   Entsteinte schwarze Oliven
75 Gramm   Greyerzer Käse
30 Gramm   Parmesan-Käse

Quelle

  Brigitte 06/2013
  Erfasst *RK* 17.03.2013 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Für die Polenta:

Brühe, Milch, Sahne und Salz aufkochen. Polenta einstreuen, bei kleiner Hitze 2 Minuten kochen. Salbei abspülen und hacken. Greyerzer und Parmesan fein reiben. Käse und Salbei unter Polenta rühren. Mit Salz abschmecken. Polenta in eine gefettete ofenfeste Form streichen. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.

Für das Gemüse:

Die Zucchini und Tomaten abspülen, putzen und in etwa 3 mm dicke Scheiben schneiden. Die Gemüsescheiben im Wechsel aufrecht in die Polenta stecken und dabei mit Salz und Pfeffer würzen. Oliven eventuell grob hacken. Den Greyerzer grob und den Parmesan fein raspeln. Zuerst die Oliven, dann beide Käsesorten über den Auflauf streuen. Im Ofen etwa 30 Minuten backen.

=====

Veggie-Tag: Bohnen-Tomaten-Gemüse

Donnerstag, den 28. September 2017

Ich koche oft modular, weil die Geschmäcker nicht immer unter einen Hut zu bekommen sind. Bei den Kindern kommt öfter der Wunsch nach Fleisch und Fisch auf als bei mir. Meist erfülle ich den Wunsch und für mich gibt es dann eine größere Portion Gemüsebeilage.

Zur Zeit gibt es schöne grüne Bohnen und meine Rezeptverarbeitung hat mir dann dieses Rezept angeboten.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Bohnen-Tomaten-Gemüse
Kategorien: Beilagen
Menge: 2 Portionen

Zutaten

400 Gramm   Grüne Bohnen
1     Zwiebel
1     Knoblauchzehe
4 Essl.   Olivenöl
150 Gramm   Kirschtomaten
2 Stiele   Bohnenkraut
      Salz
      Pfeffer

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 8/2013
  Erfasst *RK* 10.08.2013 von
  T.S.

Zubereitung

1. Bohnen putzen, schräg halbieren und in kochendem Salzwasser 10-12 Min. garen, dann abschrecken und gut abtropfen lassen.

2. Zwiebel fein würfeln. Knoblauchzehe in Scheiben schneiden. Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl bei mittlerer Hitze 3-4 Min. andünsten. Kirschtomaten halbieren. Bohnenkraut abzupfen und hacken, mit den Tomaten zu den Zwiebeln geben und weitere 3 Min. dünsten. Bohnen untermischen und erhitzen, mit Salz und Pfeffer würzen.

* ZUBEREITUNGSZEIT 25 Minuten
* PRO PORTION 5 g E, 20 g F, 12 g KH = 260 kcal (1085 kJ)

=====

Kartoffel-Linsen-Püree

Sonntag, den 5. Februar 2017

Kochen für vier Personen (darunter zwei mäkelige Kinder), ist nicht immer einfach. Bedingt durch den Schulbesuch (Klasse 5 und 9), ist die Anzahl der Tage mit gemeinsamen Essen etwas rückläufig und jetzt muss es nur noch an 3 Tagen allen schmecken und sonst ist nur ein oder gar kein Kind zum Essen zuhause.

Fleischbällchen gehen immer. Die Kinder wollten gerne Kartoffelpüree und das war eine gute Möglichkeit das Kartoffel-Linsen-Püree auszuprobieren. Die Linsen ließen sich nicht so gut abschütten und so wurde das Püree etwas flüssig. Ich habe es dann noch etwas auf der Herdplatte ausdampfen lassen.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffel-Linsen-Püree
Kategorien: Kartoffel, Linsen, Beilage
Menge: 2 Portionen

Zutaten

600 Gramm   Kartoffeln
100 Gramm   Rote Linsen
      Butter
2 Essl.   Sesamsaat
150 ml   Milch
      Salz
      Pfeffer
1/2 Teel.   Kreuzkümmel, gemahlen
1 Messersp.   Chiliflocken

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 3/2014
  Erfasst *RK* 20.02.2014 von
  T.S.

Zubereitung

1. Kartoffeln schälen, waschen und in grobe Stücke schneiden. In Salzwasser 25 Min. kochen, nach 10 Min. die Linsen zugeben und mitgaren.

2. 3 El Butter zerlassen, Sesamsaat darin bei milder Hitze anrösten. Milch, 2 El Butter, etwas Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Chiliflocken aufkochen. Kartoffel-Linsen-Mischung abgießen. Offen auf der ausgeschalteten Herdplatte ausdampfen lassen. Mit den Quirlen des Handrührers zerkleinern, kochende Milch unterrühren. Evtl. nachwürzen. Mit der Sesambutter servieren.

* ZUBEREITUNGSZEIT 35 Minuten
* PRO PORTION 22 g E, 41 g F, 63 g KH = 726 kcal (3038 kJ)

=====

Veggie-Tag: Cremiges Kürbisgemüse (mit Gnocchi)

Donnerstag, den 3. November 2016

Wie letzte Woche schon angekündigt, geht es diese Woche beim Veggie-Tag mit Kürbis weiter. Im Hoflädchen ist die Auswahl in Art und Größe von Kürbissen sehr groß.

In diesem Beilagenrezept wird ein Hokkaido verwendet, den man auch gut im Supermarkt oder beim Discounter bekommen kann.

Wir haben zu dem Kürbisgemüse Gnocchi gegessen. Ich hatte etwas mehr Sahne, da die Biosahne immer in 200ml Bechern verkauft wird und die restlichen 50 ml eher schlecht werden, als dass sie rechtzeitig verwendet werden. Deshalb habe ich sie gleich mit zugegeben und das Gericht war etwas flüssiger.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Cremiges Kürbisgemüse
Kategorien: Beilage, Kürbis, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

600 Gramm   Hokkaido-Kürbis
1     Zwiebel
1 Essl.   Butter
1/2 Teel.   Kümmelsaat
150 ml   Gemüsebrühe
150 ml   Schlagsahne
      Salz
      Pfeffer

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 10/2015
  Erfasst *RK* 07.11.2015 von
  T.S.

Zubereitung

1. Hokkaido-Kürbis putzen, das weiche Innere und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Den Kürbis grob raspeln. Zwiebel fein würfeln.

2. Butter in einem breiten Topf schmelzen, Zwiebeln und Kümmelsaat darin goldbraun rösten. Kürbis zugeben und unter Rühren 4 Min. leicht anbraten. Gemüsebrühe und Schlagsahne zugießen, zugedeckt 8-10 Min. leise köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

* ZUBEREITUNGSZEIT 20 Minuten
* PRO PORTION 7 g E, 31 g F, 44 g KH = 493 kcal (2068 kJ)

=====

Veggie-Tag: Aubergine al forno

Donnerstag, den 4. Dezember 2014

Das heutige Veggie-Rezept stammt von Jamie Oliver. Er hat es in seinem schicken Holzofen in seinem Garten zubereitet, aber es funktioniert auch im Backofen. Wichtig ist, dass man das Olivenöl gleichmäßig auf die Auberginen gibt. Und es wäre wohl besser, diese nicht zu stapeln, sondern in zwei Formen zuzubereiten.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Aubergine al Forno
Kategorien: Gemüse, Beilage, Aubergine, Vegetarisch, Jamie Oliver
Menge: 4 Portionen

Zutaten

3     Auberginen, in 1 cm dicke Scheiben geschnitten
      Olivenöl
1/2 Teel.   Gemahlene Zimt + 1 Prise
4     Frühlingszwiebeln, fein gehackt
2     Knoblauchzehen, fein gehackt
1 groß.   Handvoll Kirschtomaten
      Rotweinessig
50 Gramm   Semmelbrösel
50 Gramm   Pinienkerne
2 Essl.   Rosinen
      Olivenöl, extra vergine

Quelle

  jamie - mehr Leben in der Küche
  Heft 5 - September/Oktober 2014
  Seite 47
  Erfasst *RK* 22.11.2014 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Wenn der Holzofen ca. 220 grad erricht hat und Rauch und Flammen nachlassen, geht’s los. ( oder den Backofen auf 220 grad vorheizen)

2. Auberginen in eine ofenfest Pfanne geben. Leicht mit Olivenöl bepinseln, mit Zimt und etwas Salz und Pfeffer bestreuen. 15-20 min backen, nach der Hälfte der Zeit Frühlingszwiebeln, Knoblauch und Tomaten zugeben. Ist alles weich und etwas dunkel, 1 Schuss Essig zufügen.

3. In einer Schüssel Semmelbrösel, Pinienkerne, Rosinen, je eine Prise Zimt, Salz, Pfeffer und 1 Schuss Olivenöl (extra vergine) mischen. Über die Auberginen geben. 5-10 min im Ofen garen, bis es knusprig-goldbraun ist.

=====

Veggie-Tag: Zucchini Mailänder Art

Donnerstag, den 4. September 2014

Zucchinischwemme? Nicht bei mir! Das haben leider die Schnecken verhindert…

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Zucchini Mailänder Art
Kategorien: Gemüse, Beilage, Zucchini, Vegan
Menge: 4 Portionen

Zutaten

3     Zucchini ca. 500 g
4     Tomaten
6     Frühlingszwiebeln
1     Knoblauchzehe
2 Essl.   Olivenöl
1/2 Bund   Basilikum
1 Essl.   Tomatenmark
1     Lorbeerblatt
1 Messersp.   Paprikapulver
2 Essl.   Trockener Weißwein
      Salz
      Pfeffer aus der Mühle

Quelle

  Die besten Zucchini Rezepte, Seite 107
  Erfasst *RK* 02.08.2005 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Zucchini waschen, die Spitzen und Stielansätze entfernen und in Scheiben schneiden.

Die Tomaten mit heißem Wasser überbrühen, häuten, würfeln und entkernen, dabei die Stielansätze entfernen.

Die Frühlingszwiebeln putzen und in dünne Ringe schneiden. Die Knoblauchzehe abziehen und fein hacken. 2 EL Olivenöl in einer großen, schweren Pfanne erhitzen und die Zucchinischeiben, Frühlingszwiebeln und den Knoblauch darin 3 Minuten anbraten.

Das Gemüse dabei mehrfach wenden. Das Basilikum waschen, trockenschwenken, die Blätter abzupfen und fein schneiden.

Basilikum zusammen mit dem Tomatenmark und dem Lorbeerblatt in die Pfanne geben und einrühren. Das Paprikapulver über das Gemüse stäuben und ebenfalls unterrühren.

Den Weißwein darüber gießen, verrühren und zum Kochen bringen.

Weitere 15 min bei schwacher Hitze kochen lassen. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und heiß servieren.

=====

Veggie-Tag: Bohnen mit Walnussbutter

Donnerstag, den 20. März 2014

Bei diesem Gericht handelt es sich eher um eine Beilage. Wir haben uns Spiralnudeln dazugemacht. In den Bohnen befindet sich genug Butter, so dass die Nudeln nicht trocken schmecken.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Bohnen mit Walnussbutter
Kategorien: Beilage, Bohnen, Vegetarisch
Menge: 2 Personen

Zutaten

250 Gramm   Grüne Bohnen
1     Knoblauchzehe, klein
25 Gramm   Walnusskerne
1/2     Chilischote, rot
25 Gramm   Butter
1 Teel.   Petersilie, gehackt
      Salz
      Pfeffer

Quelle

  vegetarisch fit! 08/2006, Seite 17
  Erfasst *RK* 01.02.2012 von
  Katja Brenner

Zubereitung

250 g grüne Bohnen putzen und 8-10 min in kochendem Salzwasser garen. 1 kleine Knoblauchzehe abziehen und fein würfeln. 25 g Walnusskerne grob hacken. 1/2 rote Chilischote entkernen und fein hacken.

Knoblauch, Chili und Walnüsse in einer Pfanne mit 25 g Butter andünsten. 1 TL gehackte Petersilie hinzugeben.

Bohnen mit der Butter mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

=====

Couscous an Curry-Kokos-Sauce

Dienstag, den 8. Januar 2013

Das Rezept ist für vier Personen als Beilage gedacht, aber es ist auch als Hauptspeise für zwei Personen ausreichend.

Wir haben es als Beilage zu Lammsteaks gegessen, die noch im Tiefkühler schlummerten.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Couscous an Curry-Kokos-Sauce
Kategorien: Couscous, Beilage
Menge: 4 Personen

Zutaten

300 Gramm   Couscous
2     Zwiebeln
1     Aubergine
2     Zuchetti
3     Karotten
      Evtl. Frühlingszwiebeln
400 ml   Kokosmilch (mit etwas Milch verdünnen)
      Thai-Curry (Pulver, keine Paste)
20 Gramm   Butter
4 Essl.   Öl
      Pfeffer
      Salz

Quelle

  waskochen.ch, Rezept der Woche
  Ein "Gelingt-garantiert" Rezept von Yvi M.
  Erfasst *RK* 19.09.2005 von
  C. K.

Zubereitung

Couscous kochen, resp. quellen lassen. (Wie auf der Packung angegeben. Er sollte noch körnig bleiben, je nachdem dauerts nur ein paar Minuten). Mit Butter auflockern. Beiseite stellen.

Zwiebeln und Gemüse fein hacken. Zwiebeln in grosser Pfanne mit 2 EL Öl glasig werden lassen.

Gemüse und noch etwas Öl dazugeben und anbraten, bis es gar ist.

Würzen mit Salz, Pfeffer und viel Curry (nach Belieben).

Couscous in die Pfanne geben, die verdünnte Kokosmilch darüber verteilen. Mischen und nochmal ein paar Minuten ziehen lassen.

Dazu passt: ein frischer Blattsalat

=====

Veggie-Tag: geschmorter Fenchel

Donnerstag, den 26. April 2012

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es Fenchel. Ich esse Fenchel sehr gerne, aber leider viel zu wenig. Ich muß mich mal wieder auf die Suche nach Fenchelrezepten machen.

Dieses Rezept stammt aus dem Italien-Heft von Jamie Oliver.

Ich habe keine ofenfeste Pfanne. Deshalb habe ich alles wie im Rezept angegeben in der Pfanne gemacht und habe dann alles in eine Auflaufform umgefüllt. Leider habe ich vergessen die Auflaufform abzudecken, deshalb ist der Fenchel etwas braun geworden.

Aber lecker war es trotzdem.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Geschmorter Fenchel
Kategorien: Beilage, Gemüse
Menge: 4 Portionen

Zutaten

      Olivenöl
2     Anchovisfilets
1     Zwiebel, groß, in dünne Scheiben geschnitten
3     Knoblauchzehen, in dünne Scheiben geschnitten
1 Prise   Chili, getrocknet (nach Geschmack)
1     Chilischote, rote, entkernt, fein gehackt
1 Essl.   Kapern
600 Gramm   Fenchelknollen, groß, (ca. 3 Stück), je in 6
      – Spalten geschnitten
3 Essl.   Tomaten-Basilikum-Sauce
225 ml   Gemüsebrühe
      Basilikum (nach Geschmack)

Quelle

  Jamie - mehr Leben in der Küche
  Heft März/April 2012
  Seite 70
  Erfasst *RK* 26.04.2012 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Ofen auf 160 grad vorheizen. Einen guten Schuß Olivenöl in einer ofenfesten Pfanne erhitzen. Anchovis zugeben, mit der Rückseite eines Holzlöffels zerdrücken. Rühren, bis sie zergehen.

2. Zwiebeln, Knoblauch, Chili und Kapern zufügen und ca. 5 min anbraten, bis die Zwiebeln weich, aber noch nicht braun sind. Fenchel zugeben, abschmecken und noch 1 guten Schuss Olivenöl zugeben. Ca. 10 min weiterkochen, bis der Fenchel etwas Farbe annimmt.

3. Tomatensauce einrühren, dann die Brühe. Zum Kochen bringen. Zugedeckt 25-30 min in den Ofen geben, bis der Fenchel sehr weich ist. Mit etwas Basilikum garnieren.

=====

Kartoffeln mit weißen Bohnen und Speck

Dienstag, den 21. Februar 2012

Eine leckere Beilag aus dem Kochbuch von Witzigmann und Mälzer.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffeln mit weißen Bohnen und Speck
Kategorien: Kartoffeln, Hülsenfrüchte
Menge: 4 Portionen

Zutaten

800 Gramm   Kleine, festkochende Kartoffeln (zB Drillinge)
      Salz
4 Zehen   Junger Knoblauch
1 klein.   Dose weiße Bohnenkerne (Abtropfgewicht: 250 g)
100 Gramm   Durchwachsener Speck
8 Blätter   Salbei
4-5 Essl.   Olivenöl
      Pfeffer a.d.M

Quelle

  Mälzer & Witzigmann, Zwei Köche - ein Buch
  Seite 187
  Erfasst *RK* 24.07.2011 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Kartoffeln gründlich waschen und in Salzwasser garen. Abgießen, ausdämpfen lassen und halbieren. Knoblauch schälen und längs halbieren.
Bohnenkerne abtropfen lassen. Speck in dünne Stifte schneiden und in einer Pfanne ohne zusätzliches Fett mit dem Knoblauch knuprig braten. Salbeiblätter fein schneiden.

2. Speck und Knoblauch aus der Pfanne heben und beiseitestellen. Olivenöl im Bratfett erhitzen. Kartoffeln darin von allen Seiten goldbraun anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Bohnen, ausgelassenen Speck und Knoblauch unter die Kartoffeln mischen und etwa 5 min weiterbraten. Salbei zugeben, abschmecken und servieren.

=====

Blog Widget by LinkWithin