Veggie-Tag: gerösteter Blumenkohl mit Mandeln, Koriander und Kreuzkümmel

Bei meiner Suche nach Blumenkohlrezepten bin ich mal wieder bei Jamie Oliver fündig geworden.

Es ist etwas aufwendiger, da der Blumenkohl erst blanchiert, dann angebraten und dann fertig gebacken wird. Da ich meine Pfanne nicht in den Ofen stellen kann, habe ich den Pfanneninhalt dann in ein hohes Blech umgefüllt.

Der Blumenkohl hat sehr lecker geschmeckt. Bei uns gab es das Rezept zu zweit und wir haben Basmati dazugegessen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gerösteter Blumenkohl mit Mandeln, Koriander und Kreuzkümmel
Kategorien: Gemüse, Blumenkohl, Vegetarisch, Jamie Oliver
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1     Blumenkohl, die Hüllblätter entfernt, in Röschen zerteilt
      Meersalz
      Olivenöl
1     Stückchen Butter
2 Teel.   Kreuzkümmelsamen
2 Teel.   Koriandersamen
1-2     Getrocknete rote Chilischoten
1 Handvoll   Blanchierte und enthäutete Mandeln, zerstoßen
1     Zitrone; abgeriebene Schale und Saft

Quelle

  Jamie Oliver, Besser kochen mit Jamie
  Erfasst *RK* 18.01.2017 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den Blumenkohl in kochendem Salzwasser einige Minuten blanchieren, anschließend in einem Durchschlag abtropfen und ausdampfen lassen (er wird sonst nicht braten, wie er soll, wenn in den Röschen noch Wasser ist).

In einer Schüssel den Blumenkohl mit 1 ordentlichen Schuss Olivenöl und der Butter vermischen. Im Mörser die Gewürze mit den Mandeln und den Chilischoten zusammen mit 1 Prise Salz zerstoßen. Eine ofenfeste Pfanne erhitzen und die Gewürzmischung darin ohne Zugabe von Fett einige Minuten rösten, anschließend den Blumenkohl dazugeben. Sobald er nach ein paar Minuten erkennbar Farbe angenommen hat, die Schale und den Saft der Zitrone gründlich untermischen. Etwa 1 Minute weiter braten, dann die Pfanne in den Ofen schieben.

Nach etwa 15 Minuten ist das Ganze wundervoll knusprig.

: Katja: als Hauptgericht für zwei Personen mit Basmati-Reis.

=====

Blog Widget by LinkWithin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.