Lachs-Lauch-Linguine

Und weil Pasta so herrlich lecker ist, gibt es schon wieder ein Nudelgericht. Dieses Mal mit Stremellachs.

Anstatt Linguine habe ich Pici verwendet, die gab es mal eine Zeit lang im Hofladen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Lachs-Lauch-Linguine
Kategorien: Nudeln, Fisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1/2 Stange   Lauch
      Salz
200 Gramm   Linguine
2 Essl.   Öl
250 ml   Schlagsahne
      Pfeffer
      Zucker
1 Essl.   Zitronensaft
2-3 Essl.   Sahnemeerrettich
125 Gramm   Stremellachs
      Gartenkresse, 1/2 Beet

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 1/2015
  Erfasst *RK* 23.12.2014 von
  T.S.

Zubereitung

1. Reichlich Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Inzwischen Lauch längs halbieren, gründlich waschen, das Weiße und Hellgrüne in Halbringe schneiden.

2. Kochendes Wasser salzen und die Nudeln nach Packungsanweisung garen. Lauch in einer weiten Pfanne mit dem Öl 1 Min. glasig dünsten. Sahne zugießen, mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und Zitronensaft kräftig würzen. Bei milder Hitze 3 Min. köcheln lassen.

3. Nudeln abgießen, dabei 100 – 150 ml Nudelwasser auffangen. Nudelwasser in die Sauce geben. Mit Meerrettich und evtl. noch etwas Salz würzen. Nudeln untermischen und 2 Min. durchziehen lassen.

4. Lachs in Stücke zupfen, Kresse vom Beet schneiden und die Nudeln mit beidem servieren.

* ZUBEREITUNGSZEIT 20 Minuten
* PRO PORTION 29 g E, 62 g F, 79 g KH = 1018 kcal (4255 kJ)

STREMELLACHS gibt’s in natur oder mit buntem Pfeffer. Er wird durch Heißräuchern haltbar gemacht. Der Lachs muss also nicht gebraten werden, sondern wird nur in Stücke gezupft mit Pasta serviert. Auch lecker auf Brot.

=====

Blog Widget by LinkWithin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.