Mais-Kartoffelsuppe

Für mich ist ja der Slowcooker unter der Woche gar nicht so wichtig, weil ich das mit dem Kochen gut hinbekomme. Mir dient der Slowcooker eher am Wochenende, wenn andere Aktivitäten oder faule Vormittage anstehen.

So war es auch bei der Mais-Kartoffelsuppe von Gabriele Frankemölle vom Crockyblog. Da haben wir zum gefüht 100sten Mal das Laub im Garten zusammen gerecht. Wir haben die Suppe zu zweit als Hauptspeise gegessen.

Sehr lecker.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Mais-Kartoffelsuppe (Corn Chowder)
Kategorien: Suppe, Slow Cooker, Kartoffeln, USA
Menge: 6 Portionen

Zutaten

75 Gramm   Schinkenwürfel
3 Essl.   Öl
1     Zwiebel, gehackt
2 Stangen   Staudensellerie, gehackt
500 Gramm   Kartoffeln, geschält, gewürfelt
225 ml   Wasser
1 Dose   Maiskörner, abgegossen
400 ml   Milch, heiß
  Etwas   Zucker, Pfeffer und Salz
      Gekörnte Brühe
      getr. Majoran
      Kräuter zum Garnieren

Quelle

  www.usa-kulinarisch.de
  Erfasst *RK* 24.02.2007 von
  Gabriele Frankemölle

Zubereitung

Schinkelwürfel in einer Pfanne in dem Öl knusprig braten, dann die Speckstückchen entnehmen und beiseite stellen. Zwiebel und Staudensellerie im Speckfett glasig dünsten. Kartoffeln in den Crockpot geben, Zwiebelmischung darüber verteilen, Wasser angießen und mit gekörnter Brühe, Zucker, Salz, Pfeffer und etwas Majoran würzen. Auf LOW etwa fünf bis sechs Stunden garen, bis die Kartoffeln weich sind.

Danach den Topf auf HIGH stellen, Maiskörner und Milch dazugeben und erneut eine Stunde garen lassen. Kräftig abschmecken und zum Servieren mit Speckwürfelchen bestreuen.

=====

Blog Widget by LinkWithin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.