Farfalle mit Speck und Erbsen

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de

Uns war mal wieder nach einem schnellen, leckeren Nudelgericht für Samstag. Meist muß ich noch etwas erledigen und mein Mann geht laufen und da soll es dann schnell gehen.

Ich hatte mal wieder die Jamie Oliver Bücher aus dem Regal geholt und zwei Vorschläge gemacht. Mein Mann hat dann das Buch genommen und sich für die Farfalle mit Speck und Erbsen entschieden.
Die hätte ich sicher nicht genommen. (Als Kinder durften wir uns immer etwas zum Essen wünschen und mein Bruder liebt Erbsen. Es gab mindestens einmal pro Woche Dosenerbsen. Und auf jeder Geburtstagsfeier gab es diesen Nudelsalat mit den Erbsen, Fleischwurstwürfeln und Mayo). Seit ich selbst über den Essenplan bestimme, gibt es so gut wie keine Erbsen mehr.

Das Gericht ist sehr lecker und ruck-zuck zubereitet. Nur habe ich leider keine Minze bekommen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Farfalle mit Speck und Erbsen
Kategorien: Nudeln
Menge: 4 Portionen

Zutaten

500 Gramm   Farfalle
1     Ei
100 ml   Sahne
      Meersalz
      Pfeffer a.d.Mühle
12 Scheiben   Durchwachsener Räucherspeck, in Stücke
      — geschnitten
3 Handvoll   Frisch enthülste Erbsen oder tiefgefrorene Erbsen
2 Stängel   Frisch Minze, die Blätter abgezupft, den größten Teil fein geschnitten
2 Handvoll   Frisch geriebener Parmesan

Quelle

  Jamie Oliver, Essen ist fertig!, Seite 211
  Erfasst *RK* 29.01.2010 von
  Katja Brenner

Zubereitung

In einem großen Topf Salzwasser sprudelnd zum Kochen bringen und die Farfalle nach der Packungsanleitung darin al dente kochen. Das Ei in einer kleinen Schüssel mit der Sahne verquirlen, salzen und pfeffern. Den Speck in einem zweiten großen Topf knusprig und goldbraun braten.

In den letzten 1 1/2 Minuten, in denen die Pasta kocht, die Erbsen mit ins Wasser geben; bei einer so kurzen Garzeit bleiben sie superknackig und herrlich süß. Pasta und Erbsen in ein Sieb abgießen – dabei eine Teil des Kochwassers auffangen – und zum Speck in den Topf geben. Die fein geschnittene Minze unterrühren. Wenn der Topf nicht groß genug ist, alles in einer angewärmten Schüssel miteinander vermischen.

Die Ei-Sahne-Mischung unter die Pasta rühren, die dafür noch dampfend heiß sein muss. Das ist wichtig, weil das Ei etwas stocken soll. Aber passen Sie auf, dass kein Rührei daraus wird. Das Ei soll durch die heiße Pasta gerade so fest werden, dass eine sämig gebundene Sauce entsteht. Alles durchmischen und, wenn nötig, etwas Pastakochwasser zum Auflockern dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, den Parmesan und die restlichen Minzblätter darüber streuen und sofort servieren.

=====

Blog Widget by LinkWithin

6 Antworten auf „Farfalle mit Speck und Erbsen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.