Blog-Event XXXIX: Quiche, Tarte & Co.



Rike zeichnet sich für den XXXIX Blog-Event verantwortlich und hat sich für das wunderbare Thema: Tartes, Quiche & Co. entschieden. Denn diese Gerichte (und Eintöpfe und Aufläufe) sind das, was mich für das feucht-kühle Herbstwetter entschädigen.

Ich habe in letzter Zeit viel gesurft und habe dabei diese leckere Red Onion Tarte Tartin auf der Homepage der BBC gefunden. Das Rezept stammt von Delia Smith.

Ich kann Euch nur sagen es schmeckt wunderbar. Diese Tarte ist überhaupt nicht mit den hiesigen Zwiebelkuchen vergleichbar. Nachdem ich das Rezept gelesen hatte, hatte ich mich ja schon auf ein Küchendesaster eingestellt, aber alles hat wunderbar funktioniert.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Tarte Tartin mit Roten Zwiebeln (übersetzt)
Kategorien: Quiche, Tarte
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H FÜLLUNG
1,15 kg   Rote Zwiebeln
25 Gramm   Butter
1 Teel.   Zucker
6     Thymianzweige
1 Essl.   Frischer Thymian, gehackt
1 Essl.   Balsamico Essig
      Salz
      Pfeffer a.d.M.
H TEIG
75 Gramm   Weizenmehl
50 Gramm   Vollkornmehl
50 Gramm   Weiche Butter
25 Gramm   Cheddar Käse (Katja: Emmentaler)
1 Teel.   Frischer Thymian, gehackt
2-3 Essl.   Kaltes Wasser
H SONSTIGES
      Ofenfeste Pfanne mit 23 cm Durchmesser
      Alufolie
      Frischhaltefolie

Quelle

  nach: Delia Smith from Winter Collection
  BBC-Homepage, kompletter Link s.u.
  übersetzt: Katja Brenner
  Erfasst *RK* 28.09.2008 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Den Ofen (incl. einem Backblech) auf 180 grad vorheizen.

Die Zwiebeln schälen und am Strunk in der Hälfte durchschneiden. Die Pfanne auf mittlerer Hitze einschalten, die Butter und den Zucker zugeben und warten bis die Butter schäumt. Die Thymianzweige zugeben und die Zwiebeln mit der Schneidefläche nach unten einlegen. Die restlichen Zwiebeln in Spalten schneiden und zwischen den Zwiebelhälften verteilen. Alle Lücken gut füllen, denn das wir die Oberseite der Tarte Tartin.

Wenn alle Zwiebeln in der Form verteilt sind, dann mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Den gehackten Thymian darübergeben und den Essig darüberträufeln. Die Hitze reduzieren und die Zwiebeln 10 min schmoren lassen. Danach mit Alufolie abdecken und auf das Backblech auf der mittleren Schiene für 50 bis 60 Minuten im Ofen garen.

Währenddessen den Mürbeteig zubereiten. Alle Zutaten in der Küchenmaschine gut verrühren und wenn der Teig bröselig ist das Wasser zugeben und weiter rühren, bis der Teig weich geworden ist. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und 30 min in den Kühlschrank legen.

Nach 50 Minuten die Zwiebeln im Ofen mit einem Zahnstocher prüfen. Sie sollten durch sein, aber ihre Form noch behalten haben. Dann die Pfanne mit Handschuhen aus dem Ofen nehmen und wieder auf die warme Herdplatte stellen. Die Ofentemperatur auf 200 grad erhöhen. Die Flüssigkeit in der Pfanne muß jetzt sirupartig eingekocht werden. Die Pfanne gut beobachten, damit die Zwiebeln nicht anbrennen. Das dauert etwa 10 min.

Währenddessen den Teig in einen Kreis mit 25,5 cm Durchmesser ausrollen. Die Pfanne ausschalten und den Teig auf die Zwiebeln legen und am Pfannerand entlang nach unten drücken, so dass die Zwiebeln vom Teig umhüllt sind. Die Pfanne wieder in den Ofen geben, aber dieses Mal ein Schiene höher. Nochmal 25 bis 30 min backen bis der Teig knusprig und gebräunt ist.

Wenn die Tarte fertig ist, aus dem Ofen nehmen und 20 min abkühlen lassen. Um die Tarte aus der Pfanne zu bekommen, die Pfanne erst leicht schütteln, das sich alles vom Boden löst. Dann eine Platte auf die Pfanne legen und alles umdrehen und nochmal gut schütteln. Wenn ein paar Zwiebeln in der Pfanne kleben bleiben, dann einfach aus der Pfanne rausnehmen und an der fehlenden Stelle wieder auf die Tarte legen. Nach Belieben mit etwas Parmesan bestreuen.

Zubereitung 30 min bis 1 Stunde

Kochzeit 1 bis 2 Stunden.

http://www.bbc.co.uk/food/recipes/database/redoniontartetatin_67091. shtml

=====

Blog Widget by LinkWithin

8 Antworten auf „Blog-Event XXXIX: Quiche, Tarte & Co.“

Schreibe einen Kommentar zu Sivie Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.