DKduW: sehr feine Apfeltorte

Mein Sohn hatte sich zum Geburtstag eine Apfelkuchen gewünscht. Ich habe zwar einige Brotbackbücher, ein Anfängerbackbuch mit querbeet Rezepten und ein reines Kuchenbackbuch. Dieses Buch heißt: Das beste Dr. Oetker Backbuch und war ein Geschenk meiner Hausbank anläßlich unserer Hochzeit.

Ich backe nicht so viel Kuchen, da ich meistens Besuch mit Kindern bekomme und da sind Muffins einfach geschickter.

Das Backbuch umfaßt sehr viele Rezepte, wobei – auch ohne die ‚Apfeleinschränkung‘ – sehr viele durchs Raster fallen. Es sind sehr viele sahnige Torten dabei, was sich mit den Cholesterinproblemen mancher Besucher nicht vereinbaren lies und sehr viele Rezepte mit Nüssen, was den Nussallergikern Probleme bereitet hätte.

Die Wahl fiel dann auf die sehr feine Apfeltorte. Ich habe den Kuchen sehr spät abends gebacken und ich hatte vorher nicht richtig registriert, dass das Aprikosieren gleich nach dem Backen passieren muß. Dazu hatte ich dann abends um 23 Uhr keine Lust mehr und das wurde dann durch den Puderzucker ersetzt. Ich habe den Kuchen am Folgewochenende nochmal mit Sauerkirschen gebacken, aber auf das Bild verzichtet, da die Kirschen alle im Teig versunken sind.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Apfelkuchen, sehr fein
Kategorien: Kuchen, Apfel, Basar
Menge: 1 Springform

Zutaten

H TEIG
125 Gramm   Margarine oder Butter
125 Gramm   Zucker
1 Pack.   Vanillinzucker
      Salz
4 Tropfen   Backöl Zitrone
3     Eier
200 Gramm   Weizenmehl
2 Teel.   Backpulver, gestrichen
1-2 Essl.   Milch
H BELAG
750 Gramm   Äpfel
H ZUM APRIKOTIEREN
2 Essl.   Aprikosen-Konfitüre
1 Essl.   Wasser

Quelle

  Das beste Dr. Oetker Backbuch, Seite 113
  Erfasst *RK* 09.09.2007 von
  Katja Brenner

Zubereitung

125 g weiche Margarine oder Butter mit einem Handrührgerät mit Rührbesen auf höchster Stufe in etwa 1/2 Minute geschmeidig rühren, nach und nach 125 g Zucker, 1 Päckchen Vanillinzucker, Salz, 4 Tropfen Backöl Zitrone unterrühren, so lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. 3 Eier nach und nach unterrühren (jedes Ei etwa 1/2 Minute). 200 g Weizenmehl mit 2 gestrichenen Teelöffeln Backpulver mischen, sieben, abwechselnd esslöffelweise mit 1 bis 2 EL Milch auf mittlerer Stufe unterrühren (nur so viel Milch verwenden, daß der Teig schwer – reißend – von einem Löffel fällt) den Teig in eine Springform (Durchmesser etwa 28 cm, Boden gefettet) füllen, glattstreichen. Für den Belag 750 g Äpfel schälen, vierteln, entkernen, mehrmals der Länge nach einritzen, kranzförmig auf den Teig legen, die Form auf dem Rost in den vorgeheizten Backofen schieben. Strom 175-200, Gas 3-4, Backzeit 40 – 50 Minuten. Zum Aprikotieren 2 EL durch einen Sieb gestrichene Aprikosen- Konfitüre mit 1 EL Wasser unter Rühren aufkochen lassen, den Kuchen sofort nach dem Backen damit bestreichen. Veränderung: Anstelle der Äpfel 600 g entsteinte Sauerkirschen verwenden.

=====

Eine Antwort auf „DKduW: sehr feine Apfeltorte“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.