Weihnachtliche Zwetschenmarmelade

Seit einiger Zeit locken bei meinem Bauern Zwetschen. Ich gehe immer montags und donnerstags zum Einkaufen und da sind die Zwetschen meist frisch geerntet.

Teilweise essen wir sie einfach so. Oder es gibt den leckeren Pflaumenkuchen vom Blech (dieses Mal mit gehackten Walnüssen). Oder sie werden zu einer weihnachtlichen Zwetschgenmarmelade verarbeitet. (Das Rezept gab es beim Bauern kostenlos dazu).

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Weihnachtliche Zwetschenmarmelade
Kategorien: Einmachen, Marmelade, Zwetschen
Menge: 1 Rezept

Zutaten

1 kg   Entsteinte Zwetschen
1 kg   Gelierzucker (1:1)
1     Orangen, Saft davon
1 Teel.   Lebkuchengewürz
1     Zimtstange

Quelle

  Frau Teichfuß
  Erfasst *RK* 21.08.2006 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die entsteinten Zwetschgen vierteln und mit dem Zucker verrühren. Ca. 12 Stunden stehen lassen, damit die Zwetschgen Saft ziehen können.

Dann die restlichen Zutaten damit verrühren. Die Masse aufkochen lassen, den Schaum abschöpfen und ca. 3 min sprudelnd kochen lassen. Gelierprobe machen (am besten auf einem kleinen Teller, der im Kühlfach war).

Wenn die Marmelade geliert in saubere, heiß ausgespülte Twist-off Gläser füllen, diese verschließen und auf den Deckel stellen.

=====

2 Antworten auf „Weihnachtliche Zwetschenmarmelade“

  1. Gute Idee – bei dem Weihnachtswetter heute (10-12 Grad und Regen) bekomme ich richtig Appetit darauf. 🙂

    Wir haben massig Zwetschgen, ich weiß gar nicht wohin damit. Da könnte ich echt mal Marmelade kochen. Danke für die Anregung!

  2. Das ist endlich mal eine andere Zwetschkenmarmelade. „Normale“ hab ich schon gemacht, und eine mit Rum und Schokolade (die ist auch super) und die weihnachtliche werd ich auch noch versuchen. DAnke fürs Rezept!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.