Gebratener Reis – Huo Tui Dan Chao Fan

Diesen Monat werden chinesische Fertiggerichte gerettet. Ich habe bei uns im Supermarkt als erstes geschaut, was es da so gibt, da ich mich mit Fertiggerichten nicht so auskenne. Im Dorfsupermarkt habe ich mehr ‚gutbürgerliche‘ Gerichte gefunden als asiatische.

Ich habe mich dann für den gebratenen Reis entschieden. Ich finde, man kann das sehr gut vorbereiten. Den Reis kann man kochen, wenn man sowieso in der Küche ist und die Gemüse kann man gut am Abend vorher schneiden und im Kühlschrank bis zur weiteren Verwendung aufbewahren. Wenn man dann alles ’nur‘ noch in den Wok werfen und anbraten bzw. erwärmen muss, dann ist man recht schnell fertig. Und es schmeckt Klassen besser.

Was ich an dem Gericht außerdem sehr gerne mag, ist, dass man es gut zur Resteverwertung des Gemüsefachs hernehmen kann.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gebratener Reis – Huo Tui Dan Chao Fan
Kategorien: Wok, Reis, China, Fleisch, Ei
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H HAUPTREZEPT
250 Gramm   Langkornreis
100 Gramm   Gekochter Schinken, ohne Schwarte
1-2     Möhren (ca. 50 g)
2     Frische Eier
      Salz
4 Essl.   Neutrales Pflanzenöl
50 Gramm   Erbsen (tiefgekühlt)
      Weißer Pfeffer, frisch gemahlen
H ZUM GARNIEREN
      Gurkenscheiben
1 Stück   Möhre

Quelle

  Küchen der Welt: Südchina
  Kanton
  Thomas Gwinner, Zhenhuan Zhang
  Seite 115
  Erfasst *RK* 18.12.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Den Reis mit der doppelten Menge Wasser zum Kochen bringen und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 20 min quellen lassen, dann abkühlen lassen.

2. Schinken in Würfel von etwa 1 cm Kantenlänge schneiden. Möhren schälen, waschen und wie den Schinken würfeln.

3. Eier in einer Schüssel verquirlen und mit 1 Prise Salz würzen. Einen Wok oder eine Pfanne bei starker Hitze in etwa 1 Min erwärmen. 2 EL Öl angießen und die Eiermasse dabei mit dem Kochlöffel zerkleinern.

4. Schinken, Möhren und Erbsen dazugeben. Unter Rühren etwa 1 Minute braten. Reis dazugeben, mit 1/2 TL Salz und 1 Prise Pfeffer würzen und unter Rühren etwa 2 min braten. Anschließend sofort servieren. Gurkenscheiben und Möhrenstück dekorativ schnitzen und das Gericht zB mit einer Gurken-Möhren-Blume garnieren.

=====

Eine weitere Variante mit ‚Rumfort-Gemüse‘:

Hier findet ihr die Rezepte der anderen Retter:
Brittas Kochbuch – Gebackenes Schweinefleisch süß-sauer
Barbaras Spielwiese – Foodblog – Sojasbohnenprossen und Karotten aus dem Wok
Cakes, Cookies and more – Poulet Kung Pao
Turbohausfrau – Tofu im Asia-Style
Brotwein – Bihunsuppe – Rezept für indonesische Glasnudelsuppe
Madam Rote Rübe – Vegetarisches Bami-Goreng, das Pfannengericht aus der 30-Minuten-Küche
Pane-Bistecca – Pot Stickers – Chinese Dumplings for Chinese New Year
CorumBlog 2.0 – Asiatische Tütensuppe
Das Mädel vom Land – Vegetarische Riesen-Frühlingsrollen mit süß-saurer Sauce
evchenkocht – Chinesische Hom Bao
Bonjour Alsace – Hähnchen oder Tofu süß-sauer
our food creations – Schnelle Nudelpfanne
Kleines Kuliversum – Chà giò chay – vegane Frühlingsrollen aus dem Vietnam

Blog Widget by LinkWithin

9 Antworten auf „Gebratener Reis – Huo Tui Dan Chao Fan“

  1. Hallo Katja,
    bei uns im Nachbardorf gab’s kürzlich sogar frischen Pak Choi, asiatische Auberginen , Bio-Ingwer und Basmatireis. Ich glaube, da tut sich zurzeit sehr viel. Schön war auch, dass es das alles frisch gab – neben den vielen Fertigsachen.
    Chao fan – ja, der gebratene Reis ist so ein Klassiker, den mein Mitgenießer liebt, den ich aber viel zu selten koche. Ehrlich gesagt schaffe ich es, dass mir der Reis anbrennt… 😉
    Wenn man da etwas geduldiger ist, hat man ein super Essen und kann alle Gemüse- oder Fleischreste aufbrauchen. Super Idee!
    Liebe Grüße
    Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.