Gemüsebrühe mit Spätzle

Aus nicht nachvollziehbaren Gründen gab es in letzter Zeit wenig Suppe. Dafür gab es oft selbstgemachte Spätzle, die eigentlich gar nicht so viel Aufwand bedeuten und um Klassen besser schmecken, als getrocknete oder Fertigware.

Vom Spätzlemehl waren noch 100 g übrig. In der RKSuite habe ich dann das passende Rezepte gefunden.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gemüsebrühe mit Spätzle
Kategorien: Suppe, Nudeln, Wurst, Gemüse
Menge: 4 Personen

Zutaten

1 mittl.   Zwiebel
1     Knoblauchzehe
1 groß.   Möhre
1 Stange   Porree (Lauch)
100 Gramm   Cabanossi (evtl. mehr)
1 Essl.   Öl
3 Teel.   Gemüsebrühe (evtl. mehr)
150 Gramm   Frische Spätzle (Kühlregal)(Katja: selbstgemacht aus 100 g Mehl)
2 Essl.   TK-Kräuter
      Salz, Pfeffer

Quelle

  kochen & genießen 02/2006
  Erfasst und aufbereitet von LS

Zubereitung

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.

Möhre schälen. Porree putzen. Beides waschen und in Stücke schneiden.

Cabanossi in Streifen schneiden.

Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Möhre, Porree und Cabanossi zugeben und ca. 3 Minuten mitbraten.

Mit 1 l Wasser ablöschen, Brühe einrühren und aufkochen.

Spätzle zufügen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten köcheln.

Kräuter einrühren und die Suppe abschmecken.

=====

Blog Widget by LinkWithin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.