DKduW: Kaffeekult

Diesen Monat habe ich mal wieder das Buch Kaffee-Kult von Yasar Karaoglu zur Hand genommen.

Das Buch beginnt mit einer persönlichen Erinnerung des Autors an seine Kindheit in der Türkei und allgemeine Informationen über Kaffee. Im Hauptteil des Buches werden nacheinander die Kaffeetraditionen der Türkei, Österreichs, Italiens, Frankreichs und den USA beschrieben, begleitet von Rezepten zu Kaffeespezialitäten und Speisen, die zu Kaffee passen.

Das Rezept, für das ich mich entschieden habe, sind Schokoladenkekse aus dem Italienteil. Die Zutaten waren alle zuhause und die Kekse sahen lecker aus. Ich habe die Schokolade allerdings nicht wie beschrieben gehackt, sondern ich habe sie schmelzen lassen. Die Kekse sind sehr schokoladig, aber auch sehr italienisch süß. Sie sind etwas kompakt, lassen sich aber im Espresso hervorragend dippen. Eine gute Alternative zu Biscotti.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Schokoladenkekse
Kategorien: Gebäck, Kekse, Italien
Menge: 70 Stück

Zutaten

250 Gramm   Vollmilch-Schokolade
125 Gramm   Weiche Butter
1 Teel.   Vanillearoma
1     Ei
350 Gramm   Mehl
1 Teel.   Backpulver
100 Gramm   Kokosflocken
1 Teel.   Abgeriebene Zitronenschale
      Backpapier für das Blech
      Kakaopulver zum Bestreuen

Quelle

  Yasar Karaoglu, Kaffeekult, Seite 39
  Erfasst *RK* 25.11.2008 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Schokolade hacken. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 190° vorheizen.

Butter, Zucker und Vanillearoma in eine Schüssel geben und cremig rühren. Das Ei unter die Mischung quirlen, dann Mehl, Backpulver, gehackte Schokolade, Kokosflocken und Zitronenschale unterrühren. Die Masse zu kleinen Kugeln formen, leicht flach drücken und auf das Backblech legen.

Im Backofen (Mitte, Umluft 170°) etwa 15 min backen. Die Kekse auf einem Kuchengitter abkühlen lassen, mit Kakaopulver bestreuen. Zu heißem Kaffee servieren.

=====

Blog Widget by LinkWithin

4 Antworten auf „DKduW: Kaffeekult“

  1. Danke für die interessante Beschreibung, das klingt gut! Die Kombination Schokolade und Kokos mag ich auch gerne.

    Die Schokoladenkekse sehen richtig toll aus, das Foto gefällt mir auch total gut, so schön angeordnet mit der Tasse und dem Buch drunter. 🙂

  2. Pingback: FoodFreak

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.