Spaghetti mit Salami und Paprika

Dieses Rezept ist wieder ein leckeres Pastarezept für Samstags. Die Zubereitungsdauer ist etwas länger, da die Sauce einköcheln muß, aber diese Zeit läßt sich ja zum Espresso trinken nutzen.

Den Weißwein haben wir (der Kinder wegen) durch Brühe ersetzt. Damit es nicht zu scharf wird, habe ich je zur Hälfte Knoblauch- und Peperonisalami verwendet.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Spaghetti mit Salami und Paprika
Kategorien: Nudeln, Wurst
Menge: 4 bis 6 Portionen

Zutaten

2 Essl.   Olivenöl
1 groß.   Zwiebel, fein gehackt
2     Knoblauchzehen, zerdrückt
150 Gramm   Würzige Salami, dünn aufgeschnitten und in
      – Streifen geschnitten
2 groß.   Rote Paprika, gehackt
850 Gramm   Dosentomaten, zerkleinert
120 ml   Weißwein, trocken
500 Gramm   Spaghetti

Quelle

  Das große Pasta-Kochbuch, Seite 59
  Erfasst *RK* 05.03.2010 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Das Öl in einer großen gußeisernen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln, den Knoblauch und die Salami bei Mittelhitze unter Rühren 5 Minuten anbräunen. Die Paprika zugeben und abgedeckt 5 min garen lassen.

2. Tomaten und Weißwein zugießen und aufkochen lassen. Bei Niedrighitze abgedeckt 15 min und ohne Deckel weitere 15 min köcheln lassen, bis die Flüssigkeit reduziert ist und die Sauce die gewünschte Konsistenz hat. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. 15 min vor Ende der Kochzeit die Spaghetti in einem großen Topf mit sprudelndem Salzwasser als dente kochen. Abtropfen und wieder in den Topf geben. Dort mit der Hälfte des Sugo vermengen und auf Spaghettischalen verteilen. Die restliche Sauce darüberlöffeln und servieren.

=====

Blog Widget by LinkWithin

Tags: , , ,

3 Reaktionen zu “Spaghetti mit Salami und Paprika”

  1. Sivie

    Das schmeckt bestimmt gut und erinnert mich etwas an das bei uns beliebte Piratengulasch.

  2. Heike

    hmm lekcer..wenn ich nicht schon ein Schnitzel gegessen hätte, wäre das jetzt was..liebe Grüße Heike

  3. Laura

    So eine Spaghetti-Sauce habe ich noch nie gemacht aber ich finde, dass man mit Salami und Paprika nichts wirklich falsch machen kann und man hat diese Zutaten ja meist daheim, also werde ich es bald mal nachkochen. danke!

Einen Kommentar schreiben