Spaghetti alla Carbonara

Heute gab es ein einfaches, schnelles Essen und es war alles nötige im Kühlschrank bzw. in der Küche vorhanden. Spaghetti alla Carbonara – nach Art der Köhler. Es ist ein klassisches italienisches Resteessen und wahrscheinlich hat jede Familie ein eigenes Rezept.

Meine ersten Carbonara habe ich als Kind bei meinem Onkel gegessen. Er hat dafür Unmengen Knoblauch, gekochten Schinken, weißen Pfeffer und Sahne genommen.

Dann habe ich mal Carbonara bei einem Italiener gegessen, der sich dadurch auszeichnete, dass dort sehr viele Landsleute zum Essen gegangen sind. Dort wurden die gekochten Spaghetti mit gebratenem Speck und Zwiebeln vermischt und verquirltes Ei auf die warmen Spaghetti gegeben. Ich konnte das nicht essen, denn das Ei war dann noch ziemlich flüssig und roh.

Als es die Sendung ‚Kochduell‘ auf Vox nach gab, hat mal Sante de Santis Spaghetti alla Carbonara gekocht. Er hat einfach Speck- und Zwiebelwürfel in einer großen Pfanne gedünstet und gekochte Spaghetti dazugegeben. Dann hat er so viele Eier wie Esser genommen, diese verquirlt und mit frisch geriebenem Parmesan, Salz und Pfeffer vermischt. Diese Mischung hat er dann über die Nudeln in der Pfanne gegeben und solange verrührt, bis die Eier gestockt waren. Und so koche ich sie jetzt auch.

Blog Widget by LinkWithin

Eine Antwort auf „Spaghetti alla Carbonara“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.