Veggie-Tag: Kriharaki mit Spinat und Feta

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es ein Rezept, dass für uns nach Urlaub schmeckt. Da wir im Sommer nicht wegfahren werden, holen wir uns den Urlaub nach Hause.

Beim Surfen habe ich dieses Rezept gefunden, habe die Fertigprodukte ersetzt und habe meine Version daraus gemacht.

Die Reisnudeln gibt es im Dorfsupermarkt oder um einiges günstiger im türkischen Supermarkt in der nächst größeren Stadt. Meist halte ich da mal an, wenn ich meine Tochter zum Chor bringe oder wenn ich sie ausnahmsweise mal mit dem Auto in der Schule abhole. Dort gibt es immer herrliches Obst und Gemüse und auch mal anderes, als die Standardware im Dorfsupermarkt. Da es zur Zeit keinen Chor und hauptsächlich digitales Lernen gibt, war ich schon länger nicht mehr dort.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kritharaki mit Spinat und Feta
Kategorien: Auflauf, Nudeln, Spinat, Käse, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H GRUNDZUTATEN
250 Gramm   Kritharaki
400 Gramm   Blattspinat
4 Essl.   Rapsöl
2     Knoblauchzehen
H BECHAMEL
4 Essl.   Butter
4 Essl.   Mehl
500 ml   Milch (1,5%)
      Salz
      Pfeffer
  Etwas   Muskatnuss
H TOPPING
2 Teel.   Gyrosgewürz
200 Gramm   Fetakäse
4 Essl.   Mandelblättchen

Quelle

  inspiritert durch: maggi Homepage
  Erfasst *RK* 26.05.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze (200°C Umluft) vorheizen. Kritharaki nach Packungsanweisung zubereiten, anschließend über einem Sieb abtropfen lassen.

2. Blattspinat putzen und waschen, dabei die harten Stiele entfernen. Knoblauchzehen schälen und hacken. 1 EL Rapsöl heiß werden lassen, Knoblauch darin glasig dünsten, Spinat tropfnass zugeben und zusammenfallen lassen. Anschließend über einem Sieb abtropfen lassen.

3. Bechamelsoße nach dem Grundrezept zubereiten.

4. Eine Auflaufform mit 1 EL Rapsöl einpinseln. Nudeln, dann den Spinat hinein geben. Mit Gyrosgewürz würzen und die Sauce darüber geben. Fetakäse zerbröckeln und über den Auflauf streuen. Mit Mandelblättchen bestreuen und im Backofen 15 – 20 Min. backen, bis die Mandelblättchen leicht gebräunt sind.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Grundrezept Béchamelsauce
Kategorien: Grundrezept, Sauce
Menge: 250 Ml

Zutaten

2 Essl.   Butter
2 Essl.   Mehl
250 ml   Milch
      Salz
      Pfeffer
      Frisch geriebene Muskatnuss

Quelle

  Küchengötter.de
  Erfasst *RK* 19.09.2018 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Die Butter bei mittlerer Hitze in einem Topf schmelzen lassen. Das Mehl darüberstäuben und bei schwacher Hitze 2-3 Min. anschwitzen, aber nicht bräunen. Dabei beständig mit dem Schneebesen rühren.

2. Nach und nach die Milch zugießen. Dabei kräftig rühren, damit sich keine Klümpchen bilden. Einmal aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

3. Die Sauce offen bei schwacher Hitze 8-10 Min. ganz leicht köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren. Sollten immer noch hartnäckige Klümpchen vorhanden sein, die Sauce am besten kurz mit dem Pürierstab durchschlagen.

=====

Blog-Event CLXIV – Einfach gut – One Pot Pasta ‚Caprese‘

Blog-Event CLXIV - Einfach gut! (Einsendeschluss 15. Juni 2020)

Da wir ja zur Zeit alle mehr zu Hause sind (Homeoffice und Digital Learning lassen grüßen), heißt der Blog-Event diesen Monat – Einfach gut und er wird von Zorra aus dem Kochtopf und von Verena von Verena’s Blog schöne Dinge organisiert.

Ich habe Euch für diesen Blog-Event eine One-Pot Pasta mitgebracht. Nicht nur, dass sie schnell gemacht ist, frau muss danach auch nur einen Topf spülen. Anfangs war ich sehr skeptisch, als ich zum ersten Mal ein Martha Stewart Rezept zur One-Pot Pasta gesehen habe (hier ist das deutsche Rezept, dass ich bei kochkarusell gefunden habe), aber als Alternative zu Bringdienst ist die One-Pot Pasta wirklich gut.

Seit meinem ersten One-Pot Test vor vier Jahren sind – mit diesem – noch zehn sehr unterschiedliche Rezepte dazugekommen, die ihr alle unter dem Tag One-Pot finden könnt.

Für den Event bringe ich Euch eine One-Pot Pasta Caprese vegetarisch mit, die ich bei Kleines Kuliversum gefunden habe.

Die One-Pot Pasta ist schnell zubereitet und schmeckt super lecker. Seelenfutter, das wir zur Zeit gut gebrauchen können.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: One Pot Pasta "Caprese"
Kategorien: Nudeln, One-Pot, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

500 Gramm   Fussili oder Penne
125 Gramm   Mozzarella
1 groß.   Glas getrocknete Tomaten in Öl (320 g Abtropfgewicht)
2     Knoblauchzehen
1 Bund   Basilikum
200 Gramm   Sahne
1 Ltr.   Wasser
75 Gramm   Parmesan am Stück
      Salz
      Pfeffer
  Etwas   Zitronenabrieb

Quelle

  kleines kulinarium dd. 12.07.2016
  Erfasst *RK* 10.05.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Den Mozzarella in Würfel schneiden, die Tomaten abgießen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Den Basilikum waschen und die Hälfe davon grob hacken. Den Parmesan reiben und zur Seite stellen.

2. Die Nudeln zusammen mit dem Mozzarella, den Tomaten, dem Basilikum, Knoblauch, Salz, dem Wasser und der Sahne in eine hohe Pfanne oder einen flachen, großen Topf geben. Alles miteinander verrühren und auf höchster Stufe aufkochen lassen.

3. Sobald alles aufgekocht hat, die Hitze auf mittlere Stufe stellen und den Deckel auf die Pfanne/den Topf geben und ca. 10-15 Minuten kochen lassen. Dabei alle 2-3 Minuten kräftig umrühren. Nach 10 Minuten testen ob die Nudeln noch etwas Zeit brauchen. Gegebenfalls noch 50-100 ml Wasser nachgießen.

4. Sobald die Nudeln al dente sind, noch den geriebenen Parmesan unterheben, den Zitronenabrieb dazugeben, den restlichen Basilikum in Streifen schneiden und unterrühren sowie mit Pfeffer abschmecken.

=====

Vielen Dank an Zorra und Verena für die Organisation und dem kleinen Kuliversum für das leckere Rezept.

Veggie-Tag: Pastasotto alla verdura

Es ist wieder Veggie-Tag. An manchen Tagen bereite ich mehrere Sachen und Zwischenprodukte (wie zB Pesto), bereite Gemüse zum Fermentieren zu und an anderen Tagen habe ich überhaupt keine Lust auf Küche. Ich hoffe, das ändert sich wieder.

Ich bin jetzt seit einiger Zeit bei Insta und habe fast nur Kochblogger, Kochseiten oder Köche abonniert. Da laufen mir sehr viele lecker Gerichte über den Weg, so wie auch das Pastasotto alla verdura, das es bei den Küchengöttern gab.

Es hat uns allen sehr gut geschmeckt, wobei meine Tochter unauffällig Aubergine und Zucchini aussortiert hat und die Portion auch nicht ganz geschafft hat. Dieses Pastasotto gibt es sicher nochmal.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Pastasotto alla verdura
Kategorien: Nudeln, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1     Rote Zwiebel
1     Knoblauchzehe
1 klein.   Rote Chilischote
1 klein.   Aubergine
1 klein.   Zucchini
250 Gramm   Kirschtomaten
8 Stiele   Basilikum
4 Essl.   Öl
300 Gramm   Reisnudeln
500 ml   Gemüsebrühe
1 Dose   Stückige Tomaten
      Salz
      Pfeffer
40 Gramm   Montello

Quelle

  küchengötter.de
  Erfasst *RK* 03.05.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln. Chili entkernen und fein hacken. Aubergine, Zucchini, Tomaten und Basilikum abbrausen, abtrocknen oder trocken schütteln. Aubergine in kleine Würfel schneiden. Zucchini längs halbieren und in Scheiben schneiden. Tomaten halbieren oder vierteln. Basilikum fein hacken.

2. In einem großen Topf 2 EL Öl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Nudeln und Chili zugeben und kurz andünsten. Hälfte der Brühe und stückige Tomaten zugeben, salzen und pfeffern. Einmal aufkochen und bei kleiner Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch umrühren, mit restlicher Brühe nachgießen.

3. Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen, Auberginen und Zucchini darin anbraten. Kirschtomaten unterheben. Mit Salz und Pfeffer würzen und Basilikum unterheben.

4. Pastasotto mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Gemüse unterheben. Anrichten und mit Käse bestreuen.

Katja: die Reisnudeln haben etwas länger gebraucht und haben immer mal am Topf angeklebt. Ich habe insgesamt nochmal ca. 200 ml Wasser zugegeben.

=====

Nudeln mit Olivenpesto

Ich werfe sowieso ungern Lebensmittel weg, aber manchmal passiert es dann doch. Zur Zeit achte ich noch mehr darauf.

Ich gehe auch nur zwei Mal pro Woche einkaufen und die Klopapierlieferung habe ich bisher wohl immer verpasst; Putzmittel, Nudeln, Reis, Mehl und Hefe sind auch eher Mangelware. Da wir ja zur Zeit alle Vier zuhause sind, muss so gekocht werden, dass es allen schmeckt oder für jeden was dabei ist.

Irgendwie tendiere ich dazu eher zu viel zu kochen, so dass es auch regelmäßig einen ‚Reste Essen Tag‘ gibt.

Im Kühlschrank stand noch ein angebrochenes Glas mit schwarzen Oliven. Wir hatten ein paar Tage vorher Pizza gemacht und jeder hat sie nach Geschmack belegt. Die Oliven halten nicht lange und so habe ich nach einem geeigneten Rezept gesucht und wurde bei den Küchengöttern fündig. Es wurde ein leckeres Olivenpesto. Die benötigten Zutaten hatte ich zuhause.

Das Graben im Vorratsschrank hat auch noch 500g getrocknete weiße Bohnen hervorgebracht. Daraus gibt es dann demnächst Serbische Bohnensuppe aus dem Slowcooker – bis auf die Paprika ist auch alles da.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Nudeln mit Olivenpesto
Kategorien: Nudeln, Pesto, Oliven, Vegetarisch
Menge: 2 Personen

Zutaten

250 Gramm   Nudeln (z. B. Spaghetti)
      Salz
1     Knoblauchzehe
100 Gramm   Schwarze Oliven ohne Stein
2 Essl.   Olivenöl
50 Gramm   Sahne
1 Teel.   Zitronensaft
      Cayennepfeffer
      Zucker
2 Essl.   Frisch geriebener Parmesan
1 Handvoll   Kleine Basilikumblättchen

Quelle

  Küchengötter.de
  Erfasst *RK* 22.03.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Nudeln nach Packungsangabe in reichlich kochendem Salzwasser garen, in ein Sieb abgießen (2 EL Kochwasser aufheben) und abtropfen lassen.

2. Inzwischen den Knoblauch schälen, mit Oliven, Olivenöl und Sahne im Mixer fein pürieren. Die Paste mit Zitronensaft, je 1 Msp. Salz und Cayennepfeffer sowie 1 Prise Zucker abschmecken.

3. Die abgetropften Nudeln mit 1-2 EL Nudelwasser und dem Olivenpesto mischen, mit Parmesan und Basilikum bestreut servieren.

: https://www.kuechengoetter.de/rezepte/nudeln-mit-olivenpesto-21695

=====

Veggie-Tag: Spätzle mit Champignon-Spinat-Sauce

Spätzle sind bei uns ein Selbstläufer. Es ist (fast) egal, was es dazu gibt. Die Spätzle mache ich immer frisch, was kein Hexenwerk ist, wenn man ein bisschen Zeit und einen Spätzlesschwob hat.

Spätzle sind sehr vielseitig und der Teig lässt sich auch mal mit Kürbispüree oder mit Spinat herstellen. Und sollten wider erwarten mal Spätzle übrig bleiben, dann kann man sie als Suppeneinlage verwenden.

Kürbisspätzle
Kürbisspätzle
Champignonspätzle
Champignonspätzle
Spinatspätzle mit Mozzarella
Spinatspätzle mit Mozzarella

Ich persönlich verwende tatsächlich Spätzlemehl. Ich habe auch schon versucht einen Teil des Spätzlemehls durch Dinkelmehl 630 zu ersetzten, aber die Textur war nicht so meins. Dann müsste ich wohl mehr Ei und/oder Wasser zu geben, damit der Teig nicht so schwer wird.

Dieses Mal gab es die Spätzle mit einer Champignon-Spinat-Sauce. Seit meine Tochter sich in der Mensa sich oft für das vegetarische Gericht entscheidet (die Alternative für sie wäre ein Salatteller), geht Spinat nämlich auch.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spätzle mit Champignon-Spinat-Sauce
Kategorien: Nudeln, Spätzle, Pilze, Spinat, Vegetarisch
Menge: 2 bis 3 Portionen

Zutaten

30 Gramm   Bergkäse
1     Zwiebel, 60 g
300 Gramm   Champignons
250 Gramm   Babyleaf-Spinat
2 Essl.   Neutrals Öl
100 ml   Schlagsahne
      Salz
      Pfeffer
1 Essl.   Butter
400 Gramm   Frische Spätzle aus dem Kühlregal (Katja: selbst gemachte Spätzle)

Quelle

  essen&trinken 06/2019, Seite 68
  Erfasst *RK* 17.11.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Bergkäse reiben. Zwiebel halbieren und in Streifen schneiden. Champignons putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Spinat putzen, waschen.

2. Öl in einem breiten Topf erhitzen und die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Temperatur erhöhen, Pilze zugeben und goldbraun braten. Tropfnassen Spinat zugeben und zugedeckt in sich zusammenfallen lassen. Sahne und Bergkäse unterrühren. Champignon-Spinat-Sauce aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Butter in einer Pfanne erhitzen, die Spätzle darin goldbraun braten. Spätzle mit der Champignon-Spinat-Sauce mischen, servieren.

:Zubereitung: 35 min
:Pro Portion (bei 3 Portionen): 20g E, 26g F, 46g KH = 518 kcal

=====

Spitzkohlsuppe mit Nudeln

Dafür, dass ich so ein Suppenkasper bin, gab es schon lange keine Suppe mehr. Die Kinder essen Suppe nur, wenn sie krank sind (und dann auch nur Gemüsebrühe mit Buchstabennudeln). Und wenn wir ohne Kinder essen, dann gibt es noch so viel mehr Gerichte, die die Kinder nicht essen, da steht Suppe nicht immer oben auf der Wunschliste.

Als ich das Rezept gelesen hatte, konnte ich mir das nicht so ganz vorstellen mit dem vielen Spitzkohl. Aber die Suppe war richtig lecker, tat gut an einem kalten Wintertag und war schnell zubereitet – was manchmal sein muss, wenn beide im Homeoffice sind, aber ohne Tüte kochen wollen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spitzkohlsuppe mit Nudeln
Kategorien: Suppe, Nudeln, Kohl, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

30 Gramm   Tomaten, getrocknet
1     Zwiebel
400 Gramm   Spitzkohl
900 ml   Gemüsebrühe
2 Teel.   Oregano, getrocknet
150 Gramm   Kleine Nudeln
      Salz
      Pfeffer
40 Gramm   Ital. Hartkäse (z. B. Grana Padano, frisch gerieben)

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 10/2014
  Erfasst *RK* 26.10.2014 von
  T.S.

Zubereitung

1. Tomaten klein würfeln. Zwiebel längs halbieren und in Streifen schneiden. Spitzkohl längs vierteln, den Strunk entfernen. Kohl quer in 1 cm breite Streifen schneiden.

2. Getrocknete Tomaten, Zwiebeln und Gemüsebrühe aufkochen. Spitzkohl und Oregano zugeben, zugedeckt 5 Min. kochen. Nudeln zugeben und nach Packungsanweisung in der Suppe garen.

3. Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit ital. Hartkäse anrichten.

* ZUBEREITUNGSZEIT 30 Minuten
* PRO PORTION 21 g E, 8 g F, 61 g KH = 413 kcal (1729 kJ)

=====

Veggie-Tag: Champignonspätzle

Zur Hochzeit hatte ich das kleine Kochbuch ‚Schwäbische Spätzlesküche‘ bekommen. Den Schwob dazu hatte mir meine Tante schon früher geschenkt. Beim Umräumen ist mir das Kochbuch wieder in die Hände gefallen und auf Wunsch habe ich die Champignonspätzle daraus gekocht.

Als es die Aktion ‚Dein Kochbuch das unbekannte Wesen‘ noch gab, hatte ich in 2008 schon den feurigen Spätzlestopf verbloggt.

Mehr erprobte Rezepte mit Spätzle gibt es unter dem TAB Spätzle, wobei da sich auch mal gekaufte Spätzle dazugeschmuggelt haben. Eigentlich unnötig. Die Spätzle sind eigentlich schnell gemacht und mit gekauften nicht zu vergleichen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Champignonsspätzle
Kategorien: Nudeln, Spätzle, Pilze, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H SPÄTZLESTEIG
500 Gramm   Mehl
4     Eier
      Salz
1/8-1/4 Ltr.   Wasser
H CHAMPIGNONS
500 Gramm   Champignons
      Butter
      Salz
      Zitronensaft
      Mehl
1/4 Ltr.   Sahne
1 Handvoll   Gehackte Petersilie

Quelle

  Schwäbische Spätzlesküche
  Seite 101
  Erfasst *RK* 13.10.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Spätzle zubereiten.

Die Pilze in feine Scheiben schneiden und in Butter ca. 10. Min dämpfen lassen. Eine Prise Salz und etwas Zitronensaft dazugeben.

Mit Mehl abbinden und mit 1/4 l Sahne verfeiner, auch eine handvoll Petersilie darf nicht fehlen.

Das Ganze mit den Spätzle vermischen.

=====

Familienküche: Chinesische Nudelpfanne

Heute gibt es wieder ein Rezept zum Motto: Familienküche.

Meine Tochter isst seit September wieder ausschließlich vegetarisch. Da sie in der Mensa sehr experimentierfreudig ist, habe ich ihr einige vegetarische Kochbücher gegeben und sie hat aufgeschrieben, was ihr daraus gefällt – das Buch Deutschland vegetarisch von Stevan Paul hat dabei sehr gut abgeschnitten.

Ein weiteres vegetarisches Kochbuch in meinem unübersichtlichen Kochbücherregal ist GU – Köstlich vegetarisch von Anno Dazumal, in dem sie auch fündig wurde. Unter anderem fiel die Wahl auf die chinesische Nudelpfanne, die von allen sehr gerne gegessen wird. Zudem ist das Essen schnell zubereitet und das Rezept lässt sich auch mit allen möglichen Gemüsen variieren und kann zur Not sogar wöchentlich auf den Tisch kommen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Chinesische Nudelpfanne
Kategorien: Wok, Nudeln, Gemüse, Vegetarisch, Ei
Menge: 4 Portionen

Zutaten

      Salz
400 Gramm   Chinesische Eiernudeln
250 Gramm   Kleine Champignons
1 Essl.   Zitronensaft
2     Dünne Stangen Lauch
200 Gramm   Möhren
4 Essl.   Öl
2 Tassen   Erbsenkeime (bzw. Sojabohnen aus dem Glas)
      Sojasauce
4     Eier

Quelle

  GU – köstlich vegetarisch
  Seite 93
  Erfasst *RK* 28.09.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen, Nudelplatten hineinlegen, aufkochen lassen. Hitze reduzieren und die Nudeln in 4-5 Min. ausquellen lassen.

2. Die Pilze putzen, halbieren und mit Zitronnesaft beträufeln. Den Lauch putzen, waschen und in 1 cm breite Scheiben schneiden. Die Möhren putzen und in feine Streifen schneiden.

3. In einer großen Pfanne oder einem Wok 3 EL Öl erhitzen. Lauch, Möhren und Erbsenkeime darin etwa 10 min unter Rühren braten, mit Sojasauce würzen. Die Nudeln dazugeben und warm werden lassen.

4. Inzwischen in dem restlichen Öl 4 Spiegeleier braten, auf den Nudeln anrichten.

=====

Blog-Event CLVIII – Kür mit Biss – Kürbisspätzle

Blog-Event CLVIII - Kür mit Biss (Einsendeschluss 15. November 2019)

Jenny von Jenny is baking ist in diesem Monat die Gastgeberin des Blog-Events Kür mit Biss im Kochtopf.

In meiner Kindheit gab es nie Kürbis, deshalb musste ich mich selbst ran tasten. Da es einigen aus meinem Dunstkreis genau so ging, habe ich in meinem Blog einen eigenen Tab für Kürbisrezepte angelegt.

In meiner Nähgruppe hat bei einem der letzten Treffen jemand von Kürbisspätzle erzählt. Da wir gerade auf einem Spätzletrip sind (da fehlen noch ein paar Rezepte), habe ich um das Rezept gebeten. Da sie nur ein Rezept für einen TM?? hatte, habe ich mich dann selbst auf die Suche gemacht und bin auf dieses Rezept bei der Für Sie fündig geworden, das ich als Grundlage genommen habe.

Ich hatte vom Kürbiseintopf noch Hokkaido übrig und habe daraus am gleichen Tag noch Kürbispüree gekocht, das sich in einem verschlossenen Glas problemlos ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren lies.

Insgesamt hatte ich ca. 350 g Püree, das ich mit 350 g Spätzlemehl, vier Eiern, Salz und Olivenöl zum Teig verarbeitet habe – meine Spätzle stelle ich immer mit dem Spätzleschwob von Kull her, den mir meine Tante geschenkt hat.

Wir haben die Spätzle zu dritt gegessen (es war reichlich für alle), nur mit geriebenem Pecorino bestreut. Mehr braucht es gar nicht.

Ich bin mal gespannt, was in anderen Küchen so für den Blog-Event gekocht bzw. gebacken wird. Ich bin mir sicher, dass das eine oder andere Rezept auf meiner Nachkochliste landen wird.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kürbisspätzle
Kategorien: Nudeln, Spätzle, Kürbis, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

500 Gramm   Pürierter und gekochter Hokkaido
500 Gramm   Mehl (Dinkel oder Weizen)
1 Essl.   Salz
5     Eier
      Parmesan
      Olivenöl

Quelle

  Für Sie
  Erfasst *RK* 29.10.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Für das Kürbispüree den Hokkaido waschen, entkernen (auch die harten Fasern entfernen) und mit Schale in grobe Würfel schneiden. In etwas Salzwasser weichkochen oder dampfgaren, anschließend fein pürieren und etwas abkühlen lassen.

Nun das Mehl mit dem Salz in einer Schüssel gut vermischen.

Anschließend die Eier und das Kürbispüree gründlich unterrühren.

Insgesamt sollten Sie rund fünf Minuten lang rühren und den Teig dann eine halbe Stunde ruhen lassen.

Wasser im Topf aufkochen und etwas Salz hinzugeben.

Mit dem Spätzlehobel kleine Teigportionen in das Wasser gleiten lassen. Spätzle, die oben schwimmen, sind gar – diese einfach mit einer Schaumkelle herausnehmen und kurz abtropfen lassen. Tipp: Sie können auch ein Spätzlesieb verwenden, viele finden es in der Anwendung ähnlich leicht. Es wird wie ein Deckel auf den Topfrand gelegt. Dann gibt man eine größere Menge Teig auf das Sieb und schabt es anschließend mit dem Schaber durch die Löcher. Geübte schaben Spätzle potionsweise direkt vom Brett.

Die fertigen Spätzle mit etwas Olivenöl beträufeln und zum Servieren mit frischem Parmesan bestreuen.

Tipps: Damit die Spätzle später bissfest sind, sollte der Teig die Konsistenz eines zähen Rührkuchens oder Hefeteigs haben. Man kennt es auch von Letzterem: Der Spätzleteig muss beim Rühren Blasen werfen! Wenn der Teig also zu flüssig ist, etwas Mehl nachgeben. Und: Wie bei Knödeln sinken die Spätzle zuerst auf den Topfboden. Wenn sie gar, sind kommen sie an die Oberfläche – dann bitte sofort aus dem Wasser nehmen. Zur Weiterverarbeitung abschrecken oder zum sofortigen Verzehr zugedeckt warm stellen.

=====

Würzige Tomatensauce mit Gemüse

Während ich ab Mai gefühlt jedes Wochenende mit meiner Tochter, Kindern anderer Eltern oder selbst auf den Tennisplätzen des Tenniskreises bzw. -bezirkes unterwegs war, ist es zwischen Mitte September bis zum Beginn der Weihnachtszeit hier am Wochenende eher ruhig.

Zur Zeit nutze ich das, um für den Vorrat zu kochen oder mal wieder was zu backen, außer die auf dem Mannschaftsbuffet so beliebten Zitronenkuchen oder Mini-Muffins (oh, die muss ich mal verbloggen).
An den letzten Samstagen habe ich im Slowcooker nebenher die cremige Tomatensuppe, Ragu alla Bolognese und Gemüsebolognese schmurgeln lassen und eingefroren.

Für spontanes Essen sind diese eingefrorenen Portionen eher ungeeignet. Wir haben keine Mikro und bis das aufgetaut ist, haben die Kinder schon so viel aus dem Kühlschrank oder den Vorratsschränken gegessen, dass der Heißhunger weg ist. Ich möchte deshalb auch Saucen einkochen, damit ich diese aufwärmen kann während die Nudeln kochen. Bei Chefkoch.de habe ich das Rezept für die würzige Tomatensauce mit Gemüse gefunden.

Ich habe den Versuch gemacht, das ganze im Backofen einzuwecken – von der Einkochfunktion hatte der Herr berichtet, der den neuen Herd installiert hat. Kurz danach habe ich den Artikel bei Wurzelwerk über Botulismus gelesen und dann habe ich mich vertrauensvoll an Ulrike Küchenlatein gewandt. Auf ihren Rat hin habe ich die Gläser dann nochmal im Kochtopf eingeweckt.

Eine Notfallportion haben wir schon gegessen und die Sauce hat uns gut geschmeckt. Für uns vier war sie etwas wenig. Entweder muss ich die Sauce in größeren Gläsern einwecken, was das mit dem Einwecken im Kochtopf wieder schwieriger macht, wenn sich die Gläser nicht berühren sollen oder es gibt einfach noch angebratenes Gemüse dazu. Da findet sich im Kühlschrank immer etwas.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Würzige Tomatensauce mit Gemüse
Kategorien: Slowcooker, Crockpot, Vegetarisch, Gemüse
Menge: 2 ,7 l Crockpot

Zutaten

2 Essl.   Öl
1     Zwiebel, fein gehackt
2     Knoblauchzehen, fein gehackt
1,2 Ltr.   Stückige Tomaten aus der Dose
1 Stange   Staudensellerie, in feine Scheibchen geschnitten
1     Möhre, geraspelt
1 Teel.   Basilikum, getrocknet
1 Teel.   Oregano, getrocknet
1 Teel.   Thymian, getrocknet
1 Prise   Rosmarin, gemahlen
      Evtl. Liebstöckel
1     Lorbeerblatt
1 gestr. TL   Zucker
1 geh. TL   Salz
1/2 Teel.   Schwarzer Pfeffer
1 Stück   Butter zum Verfeinern

Quelle

  Chefkoch.de
  Erfasst *RK* 16.10.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Zunächst die Zwiebel in einer Pfanne in heißem Öl anschwitzen und zum Schluss den Knoblauch unterrühren. In den Crockpot geben.

Dann die restlichen Zutaten, bis auf die Butter hinzufügen und alles gut umrühren.

3 – 6 Stunden auf niedriger Stufe (LOW) schmoren. Mit Salz, Pfeffer und der Butter abschmecken.

=====

Blog Widget by LinkWithin