Risotto con Zucchini e Melanzane

Das wir gerne Risotto essen, war in diesem Blog ja schon oft zu lesen. Also wurde es mal wieder Zeit für einen Risotto. Da zur Zeit in allen Gärten Zucchini-Schwemme herrscht, gab es einen Risotto mit Zucchini und Auberginen aus dem Risottokochbuch von Diane Seed.

Laut Rezept sollten es 350 g Reis sein, aber mein Vorratsschrank hat nur noch 250 g hergegeben – deshalb hat das Gemüse den größeren Anteil gehabt, war aber gar nicht so schlecht war. Mit 50 g war die Käsemenge auch nicht so dominant wie in anderen Rezepten und das Risotto hat nicht so sättigend geschmeckt wie sonst. Wenn wir jetzt schon leichte Sommerkost zu uns nehmen, darf auch der Sommer gerne wiederkommen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Risotto con Zucchini e Melanzane
Kategorien: Reis, Risotto, Zucchini
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1     Aubergine, der Länge nach in vier Teile, dann in Würfel geschnitten
      Grobes Salz, um der Aubergine die Bitterstoffe zu entziehen
80 Gramm   Butter
1 Stange   Sellerie, fein geschnitten
1     Möhre, fein geschnitten
1     Zwiebel, fein geschnitten
1 Essl.   Petersilie, fein gehackt
2     Zucchini, in Würfel geschnitten
      Salz
      Pfeffer a.d.M
100 ml   Weißwein, trocken
2     Tomaten, reif, enthäutet, entkernt und gehackt
4     Basilikumblätter, grob zerkleinert
350 Gramm   Carnaroli (wahlweise Vialone Nano oder Arborio)
1 1/2 Ltr.   Brühe
50 Gramm   Parmesan, frisch gerieben

Quelle

  Diane Seed, Risotto & Co., Seite 19
  Erfasst *RK* 06.08.2006 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Auberginen enthalten Bitterstoffe, die den Geschmack der Speien verderben können. Um diese Bitterkeit zu mildern, legen Sie die gewürfelten Auberginen auf ein Schneidbrett. Dann mit reichlich grobem Salz bestreuen, mit einem zweiten Schneidbrett bedecken und obenauf mit einer Bratpfanne beschweren. Feines Speisesalz ist ungeeignet, weil es ins Fruchtfleisch eindringt. 30 Minuten ziehen lassen. Dann das Salz entfernen, die Auberginen abspülen und mit Küchenkrepp trocken tupfen.

Die Hälfte der Butter in einer großen Kasserolle erhizten und den Sellerie, die Möhre und die Zwiebel darin weich garen. Die Petersilie, Zucchini und Auberginen einrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Nach 5 Minuten den Wein zugießen, die Tomaten und das Basilikum hinzufügen. 5 Minuten weitergaren, dann den Reis einrühren. Nach und nach die kochende Brühe einrühren, wobei der Reis die Flüssigkeit vollständig aufgenommen haben muss, bevor erneut Brühe zugegossen wird. Nach 15 bis 20 Minuten, wenn die Flüssigkeit aufgebraucht und der Reis gar, aber noch bissfest ist, wird er mit der restlichen Butter und dem Parmesan vermengt. Sofort servieren.

=====

Blog Widget by LinkWithin

Eine Antwort auf „Risotto con Zucchini e Melanzane“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.