Paprika-Brät-Gratin

Ab und an esse ich die Fleischbällchen aus grober Bratwurst sehr gerne. Erstens, da sie für die schnelle Küche geeignet sind und zweiten, da beim Metzger ganz anders gewürzt wird, als bei meinen Standard-Frikadellen.
Die Paprikasoße ist mal eine Abwechslung zur Tomatensoße, die sonst zu Nudeln und Fleischbällchen zum Einsatz kommt.
Leckere Familienküche.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Paprika-Brät-Gratin
Kategorien: Auflauf, Gratin, Fleisch, Nudeln, Paprika
Menge: 4 Portionen

Zutaten

400 Gramm   Farfalle
      Salz
4     Bratwürste, grob (500g)
1 Essl.   Öl
2     Schalotten
450 Gramm   Paprika, gegrillt, aus dem Glas
2 Teel.   Paprikapulver, edelsüß geräuchert
125 ml   Schlagsahne
      Pfeffer
      Zucker
125 Gramm   Büffelmozzarella
4 Stiele   Basilikum

Quelle

  e&t 12/2011, Seite 60
  Erfasst *RK* 31.12.2011 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Die Farfalle nach Packungsanweisung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen.

2. Bratwürste halbieren und das Brät in etwa 2 cm großen Stücken herausdrücken und zu Klößen formen. Das Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen, die Brätklöße darin bei mittlerer bis starker Hitze braun anbraten. Die Schalotten fein würfeln und kurz mitbraten.

3. Paprikaschoten in einem Mixer fein pürieren. Paprikapulver zu den Klößen geben und kurz mitbraten. Sahne und Paprikapüree zugeben, aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Nudeln abgießen, abtropfen lassen und untermischen.

4. Nudelmischung in eine Auflaufform (Länge 35 cm) geben. Mozzarella klein würfeln und darauf verteilen. Unter dem vorgeheizten Backofengrill bei 250 g auf dem Rost auf der 2. Schiene von oben 5 min übergrillen. Basilikumblättchen auf das Gratin streuen.

=====

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.