Archiv des Tags ‘Wok’

Wok-Nudeln mit süß-scharfen Riesengarnelen

Samstag, den 3. September 2016

Manchmal bestimmt sich der Speiseplan auch danach, was dringend aus dem Vorratskeller weg muss. In diesem Fall Wok-Nudeln und Mungobohnensprossen, die es mal im Discounter im Angebot gab.

In der RK-Suite muss ich nur die Zutaten eingeben und ein passendes Rezept wird ‘ausgespuckt’.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Wok-Nudeln mit süß-scharfen Riesengarnelen
Kategorien: WOK, Nudeln, Meeresfrüchte
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1 Pack.   Tegut Riesengarnelen (King Prawns, = 250 g,
      – tiefgefroren)
1 Glas   Mungobohnensprossen (= ca. 330 g) oder 100 g frische Mungobohnensprossen
      Je 1 rote und gelbe Paprikaschote
2     Zucchini
3 Essl.   Öl
500 ml   Gemüsebrühe
250 Gramm   Wok-Nudeln (z.B. von Bernbacher)
3-4 Essl.   Sojasauce (oder Teriyaki-Sauce)
      Pfeffer aus der Mühle
3-4 Essl.   Süße Chillisauce

Quelle

  marktplatz 04/2009, tegut-Kundenzeitschrift Seite 19
  Erfasst *RK* 30.04.2009 von
  Katja Brenner

Zubereitung

:Zubereitungszeit ca. 20 Min.
:Garzeit ca. 10 Min.

1. Riesengarnelen in einem Sieb unter kaltem Wasser oder bei Zimmertemperatur auftauen und abtropfen lassen, mit Küchenpapier trocken tupfen. Mungobohnensprossen ebenfalls in einem Sieb abtropfen lassen.

2. Paprikaschoten und Zucchini waschen, putzen, in nicht zu kleine Stücke schneiden. 2 El Öl im Wok erhitzen, Paprika- und Zucchinistücke unter Rühren darin anbraten, Gemüsebrühe angießen, Wok-Nudeln zugeben und ca. 4 Min. unter Rühren garen. Sprossen unterheben, alles mit Sojasauce (oder Teriyaki-Sauce), Pfeffer aus der Mühle würzen.

3. Garnelen separat in restlichem Öl von beiden Seiten jeweils ca. 2 Min. braten, süße Chillisauce darübergeben. Garnelen kurz ziehen lassen, auf den Wok-Nudeln anrichten und servieren.

=====

Bratnudeln mit Schweinefleisch

Samstag, den 26. März 2016

Wieder mal ein schnelles und leckeres Rezept, dass wahrscheinlich schneller zubereitet ist, als der Lieferdienst (bei uns auf dem Land).

Die Möhre, die im Rezept noch aufgeführt ist, hatten die Hasen zum Frühstück.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Bratnudeln mit Schweinefleisch
Kategorien: Wok, Nudeln, Fleisch, Schwein
Menge: 2 Portionen

Zutaten

180 Gramm   Chinesische Eiernudeln
1     Möhre, dick (200 g)
1/2 Stange   Lauch (150 g)
3 Essl.   Öl
300 Gramm   Schweinegeschnetzeltes
      Salz
      Pfeffer
40 Gramm   Erdnusskerne (geröstet und gesalzen)
3 Stiele   Petersilie
2-3 Essl.   Asiatische Fischsauce

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 1/2015
  Erfasst *RK* 23.12.2014 von
  T.S.

Zubereitung

1. Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten, abtropfen lassen. Möhre putzen, schälen und der Länge nach halbieren. Schräg in 1/2 cm breite Scheiben schneiden. Lauch längs halbieren, gründlich waschen und das Weiße und Hellgrüne in fingerbreite Halbringe schneiden.

2. Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Fleisch darin bei starker Hitze 3 Min. rundherum anbraten, salzen und pfeffern. Möhren zugeben, unter häufigem Wenden bei mittlerer bis starker Hitze weitere 4 Min. braten. Lauch untermischen, weitere 2-3 Min. ebenso braten. Nudeln zugeben, 2 Min. mitbraten.

3. Erdnüsse grob hacken. Abgezupfte Petersilienblättchen fein schneiden. Bratnudeln mit Fischsauce würzen und mit Erdnüssen und Petersilie bestreut anrichten.

* ZUBEREITUNGSZEIT 30 Minuten
* PRO PORTION 53 g E, 30 g F, 72 g KH = 784 kcal (3286 kJ)

GESCHNETZELTES ist für alle, die wenig Zeit zum Kochen haben, eine gute Wahl. Es ist sowohl an der Frischetheke als auch abgepackt im Kühlregal zu haben. Geflügelfans schnippeln sich stattdessen Hähnchenbrust in grobe Stücke.

=====

Veggie-Tag: Asiatisches Curry-Sprossen-Gemüse

Donnerstag, den 13. Juni 2013

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es ein sommerlich, leichtes Gericht, dass sich gut im Wok zubereiten lässt.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Asiatisches Curry-Sprossen-Gemüse
Kategorien: Wok, Gemüse, Reis, Vegetarisch, Sprossen
Menge: 2 bis 3 Personen

Zutaten

1     Paprika, rot
1     Paprika, gelb
150 Gramm   Sojasprossen
300 Gramm   Ananas aus der Dose
1/2 Bund   Lauchzwiebeln
2 Essl.   Sesamöl
1 Essl.   Sojasoße
1-2 Teel.   Curry
      Salz
      Pfeffer
      Zucker

Quelle

  Vegetarisch fit! 01/2008,
  Leserrezept Seite 58
  Erfasst *RK* 15.04.2011 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Paprika halbieren, vierteln, entkernen, waschen und in Stücke schneiden. Sojasprossen abspülen und abtropfen lassen. Ananas abtropfen lassen, Saft dabei auffangen und Früchte in Stücke schneiden. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden.

2. Öl in einer Pfanne erhitzen. Paprika und Lauchzwiebeln darin ca. 5 min anbraten. Ananas und Sojasprossen zugeben und nochmals 5 min dünsten. Mit 100 ml Ananassaft ablöschen und mit Sojasoße, Curry, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Beilage: Reis.

=====

Blog-Event LXXXIV: Ran an den Wok

Samstag, den 2. Februar 2013

Blog-Event LXXXIV - Ran an den Wok (Einsendeschluss 15. Februar 2013)

Ich wollte nie einen Wok. Brauche ich nicht. Geht auch so.

Bis ich eine Freundin mit Wok besucht habe. Wir waren in der Stadt und haben über das Abendessen nachgedacht. Sie wollte im Wok kochen und hat einfach leckere Gemüse eingekauft. Alles klein geschnitten, im Wok gegart, Marinade drüber und schon hatten wir ein schnelles, gesundes und leckeres Abendessen. Zeitgleich kocht der Basmati oder es gibt Mii-Nudeln dazu.

Am Montag danach hatte ich auch einen Wok.

Zur Zeit kommt er nicht so häufig zum Einsatz, weil natürlich jedes meiner Kinder ein anderes Gemüse nicht mag und scharf mögen sie beide nicht.

Für den Blog-Event - ausgerichtet von Snuggs-Kitchen - habe ich den Wok mal wieder ausgepackt und Hähnchen in Erdnusssauce gewokt. Es hätte schärfer sein können, aber da kann man ja zur Not nachwürzen.
Außerdem habe ich Beta Sweet verwendet, da ich dachte, dass die zusätzliche Farbe im Wok interessant aussieht. Leider hat die Farbe total abgefärbt und es sieht eher merkwürdig aus.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Hähnchen in Erdnusssauce
Kategorien: Wok, Fleisch, Huhn
Menge: 4 Portionen

Zutaten

600 Gramm   Hähnchenbrustfilet
1     Chilischote
1 Stück   Frischer Ingwer
5 Essl.   Öl
250 Gramm   Schnellkochreis
      Salz
1 Bund   Lauchzwiebeln
250 Gramm   Möhren
2 Essl.   Speisestärke
2 Essl.   Korianderblätter; oder
2 Essl.   Glatte Petersilie
2 Essl.   Erdnusscreme
200 ml   Milch
200 Gramm   Vollmilchjoghurt
      Pfeffer

Quelle

  meine familie & ich, 11/2005
  Erfasst *RK* 15.11.2005 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Fleisch kalt abbrausen, trockentupfen und in schmale Streifen schneiden. Chili längs halbieren, entkernen, waschen, in dünne Streifen schneiden. Ingwer schälen, fein würfeln. Chili und Ingwer mit 2 EL Öl verrühren. Fleisch mit der Marinade mischen, zugedeckt beiseite stellen.

2. Reis nach Packungsangabe in Salzwasser garen. Lauchzwiebeln putzen, waschen, schräg in 2 cm lange Stücke teilen. Möhren waschen, schälen und in 5 cm lange Streifen schneiden.

3. Fleisch mit Stärke bestäuben. In 2 EL heißem Öl portionsweise anbraten, herausnehmen.

4. Übriges Öl erhitzen. Möhren darin 2 Minuten braten. Lauchzwiebeln und Fleisch zufügen, 3 min weitergaren. Pfanne vom Herd nehmen. 1 EL Kräuterblätter fein hacken. Erdnusscreme, Milch, Joghurt und gehackte Kräuter unter das Fleisch heben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit übrigen Kräutern bestreuen. Reis abgießen und zur Hähnchenpfanne servieren.

=====

Hähnchen mit Nudeln

Dienstag, den 3. Juli 2012

Nachdem ich mich mit einer Freundin über das Kochen im Wok unterhalten haben, wurde es mal wieder Zeit ihn einzusetzen. Ein Rezept war über die Suite schnell gefunden.

Ich habe Wok-Instantnudeln verwendet. Das Rezept war schnell zubereitet und es hat der ganzen Familie - sogar den Kindern -geschmeckt.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Hähnchen mit Nudeln
Kategorien: Wok, Fleisch, Huhn, Nudeln
Menge: 4 Portionen

Zutaten

500 Gramm   Hähnchenbrustfilet
1     Chilischote
2     Limetten unbehandelt; oder
1     Zitrone
250 Gramm   Nudeln (Katja: Wok-Instand-Nudeln)
100 Gramm   Rucola
1     Gelbe Paprikaschote
2-3 Essl.   Öl
100 Gramm   Schlagsahne
1 Teel.   Senf mittelscharf
      Pfeffer

Quelle

  meine familie & ich, 11/2005
  Erfasst *RK* 15.11.2005 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Fleisch abbrausen, trockentupfen, in schmale Streifen schneiden. Nach Belieben Chili längs halbieren, entkernen, waschen, in dünne Streifen teilen. Limetten heiß waschen, trockenreiben. Etwa 1/2 TL Schale abreifen und den Saft auspressen.

2. Fleisch mit 2-3 EL Limettensaft, Limettenschale und Chilistreifen mischen.

3. Nudeln nach Packungsangabe in Salzwasser bissfest garen.(bei der Verwendung von Instantnudeln ist das nicht nötig) Inzwischen Rucola waschen, putzen, harte Blattstile entfernen. Rucola trockenschütteln, grob hacken. Paprika halbieren, entkernen, abbrausen und klein würfeln.

4. 1 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Fleisch darin portionsweise goldbraun braten, herausnehmen. Paprika im übrigen Öl 3-4 Minuten braten. (Nudeln abgießen, abtropfen lassen). Mit dem Fleisch zu den Paprikawürfeln in die Pfanne geben. Sahne unterrühren. (Instantnudeln unterrühren) Mit übrigem Limettensaft, Senf und Pfeffer abschmecken, einmal aufkochen. Rucola unterheben, sofort servieren.

=====

Veggie-Tag: Gebratener Reis mit Ei und Frühlingszwiebeln

Donnerstag, den 11. August 2011

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es gebratenen Reis mit Ei und Frühlingszwiebeln.
Ich wußte, dass man den Reis vorkochen muß, aber ich habe nicht gesehen, dass das Rezept genau vorgibt, wie der Reis vorgekocht werden muß.
Das Rezept geht schnell, schmeckt lecker und ist gar nicht so trocken, wie sich das liest. Ich kann mir gut vorstellen, zusammen mit den Zwiebeln noch andere kleine geschnittene Gemüse, wie zB Paprika, Karotten aber auch Nüssen zuzugeben.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Gebratener Reis mit Ei und Frühlingszwiebeln
Kategorien: Reis, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

125 ml   Weißer Basmati-Reis
1/2 Teel.   Salz
2 Teel.   Erdnuss- oder anderes geschmacksneutrales Öl
1/2     Zwiebel, geschält und fein gehackt
1 groß.   Ei, verrührt
1     Frühlingszwiebel, längs halbiert
      – und mit dem Grün fein gehackt
2 Teel.   Japanische Sojasauce
1     Pfanne (24 cm Ø) mit fest schließendem Deckel oder 1 Wok mit Deckel

Quelle

  Delia Smith - Grüne Küche
  Erfasst *RK* 05.07.2008 von
  B

Zubereitung

Die goldene Regel für das erfolgreiche Anbraten von Reis: Der Reis muss vollkommen kalt sein. Mit anderen Worten, er kann nicht gekocht und gleich danach angebraten werden, sonst wird er klebrig.

Pfanne oder Wok auf mittlerer Hitze erwärmen. Den Reis zufügen und mit 225 ml kochendem Wasser übergießen, Salz zufügen, einmal kurz umrühren und zugedeckt auf schwächster Hitze genau 15 Minuten garen. Den Deckel nicht abnehmen und den Reis während des Garens nicht umrühren - dadurch platzen die Reiskörner und setzen Stärke frei, die den Reis klebrig macht.

Nach 15 Minuten die Pfanne ankippen, um zu überprüfen, ob noch Flüssigkeit vorhanden ist; ist das der Fall, noch 1 Minute weitergaren. Wenn kein Wasser mehr in der Pfanne ist, die Pfanne vom Herd nehmen, den Deckel abnehmen und den Reis 5-10 Minuten mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken. Dann den Reis in eine Schüssel umfüllen und leicht mit einer Gabel auflockern. Abkühlen lassen.

Zum Anbraten die Hälfte des Öls in der Pfanne oder im Wok erhitzen und die gehackte Zwiebel im heißen Öl 3 Minuten unterständigem Rühren bräunen. Übriges Öl zugießen und sobald es raucht, den Reis in die Pfanne oder den Wok schütten und etwa 30 Sekunden unterständigem Rühren braten.

Die Mischung gleichmäßig in der Pfanne verteilen und das verrührte Ei zugießen. Das Gerieht sieht zu diesem Zeitpunkt noch nicht sehr appetitlich aus, aber durch ständiges Weiterrühren stockt das Ei und mischt sich mit den anderen Zutaten. Zum Schluss Frühlingszwiebel und Sojasauce zufügen, ein letztes Mal gut umrühren und sofort servieren.

Katja: schmeckt sicher auch mit mehr Gemüse, dass mit der Zwiebel zusammen angebraten wird

=====

DKduW: WOK - die besten Rezepte

Donnerstag, den 10. Februar 2011

Es gab ein Zeit, da war ich absolut sicher, dass ich keinen Wok brauche. Bis ich eine Freundin besucht habe, die oft und gerne im Wok gekocht hat. Wir sind einfach in die Gemüseabteilung gegangen, haben geschaut was es gibt und dann wurde zuhause alles klein geschnippelt und losgewokt. Lecker, schnell, gesund.
In der darauffolgenden Woche hatte ich mir dann einen Wok gekauft. Er lebt jetzt schon recht lange bei uns, aber kommt nicht mehr so oft zum Einsatz.

Diese Freundin hat mir dann mal das Buch ‘WOK - die besten Rezepte’ aus dem Weltbildverlag geschenkt.

Das Buch besteht aus einer Einführung, dann folgen Rezepte in den Kategorien Gemüse, Reis&Nudeln, Curries, Fisch&Meeresfrüchte, Wild&Geflügel, Fleisch und Desserts. Abschließend kommt noch das Register.

Wir haben uns für das ‘Scharfe Gemüse in Kokossauce’ entschieden, weil sich im Keller noch eine überfällige Dose Kokosmilch befand.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Scharfes Gemüse in Kokossauce
Kategorien: Wok, Gemüse, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

300 Gramm   Chinakohl
200 Gramm   Rote Paprika
100 Gramm   Lauch
250 Gramm   Zuckerschoten
120 Gramm   Möhren
150 Gramm   Shiitakepilze (Katja: Champignons)
40 Gramm   Schalotten
2     Knoblauchzehen
1-2     Getrocknete Chilischoten
4 Essl.   Pflanzenöl
1 Dose   Kokosmilch (400 ml)
1 Essl.   Zitronensaft
2 Essl.   Sojasauce
      Salz

Quelle

  WOK, die besten Rezepte, Seite 23
  Erfasst *RK* 27.01.2011 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Den Chinakohl in einzelne Blätter zerteilen und waschen; die Blätter in Streifen schneiden. Paprikaschote waschen, halbieren, Samen und Scheidewände entfernen und das Fruchtfleisch in Rauten schneiden. Lauch putzen, waschen und in 1/2 cm breite Ringe schneiden. Zuckerschoten waschen und putzen. Möhren schälen und in dünne Scheiben hobeln. Die Pilze mit Küchenpapier sauber abreiben, von den Stielen befreien und die Hüte in Streifen schneiden. Schalotten und Koblauch schälen und fein hacken. Chilischoten im Mörser zerreiben. Das Öl im Wok erhitzen, Möhren, Lauch und Zuckerschoten bei starker Hitze 3 Min pfannenrühren. Pilze, Schalotten, Knoblauch und Chilis zufügen, alles weitere 2 min braten. Paprika und Chinakohl untermischen und nochmals 2 min garen. Das Gemüse an den Rand schieben. Die Kokosmilch zugießen, kurz köcheln lassen, dann das Gemüse untermischen. Mit Zitronensaft, Sojasauce und Salz würzen und mit Reis servieren.

=====

Gebratene Hühnerbrust mit Ingwer und Nudeln

Sonntag, den 30. Mai 2010

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de

Mein Beitrag zu Cucina Rapida stammt von Jamie Oliver. Das Gericht ist wirklich schnell zubereitet und wenn es schnell gehen soll, gut. Ich mag das Fleisch lieber, wenn es mariniert wurde.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Gebratene Hühnerbrust mit Ingwer und Nudeln
Kategorien: Hauptspeise, Pfannengericht, Huhn, Pasta
Menge: 1 Person

Zutaten

      Meersalz
1     Hähnchenfilet (ca. 150 g; am besten Bioware)
1     Daumengroßes Stück frischer Ingwer
1 klein.   Rote Chilischote
2 Essl.   Öl
1 Teel.   Chinesisches Fünf-Gewürze-Pulver
100 Gramm   Frische Eierbandnudeln (Kühlregal)
3     Lauchzwiebeln
1 Schuss   Sojasauce
1 Essl.   Flüssiger Honig
  Etwas   Frischer Koriander
      Pfeffer
1/2     Zitrone

Quelle

  Lecker, Ausgabe 03/2005 (27.07.2005), Rubrik
  Speacial: Jamie Olivers 5-Minuten-Wunder
  Erfasst *RK* 11.08.2005 von
  C.K.

Zubereitung

Salzwasser für die Nudeln aufsetzen. Hähnchen in breite Streifen schneiden. Ingwer schälen, Chili putzen, entkernen. Beides fein schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleisch, Ingwer und Chili darin kräftig braten. Chinagewürz einstreuen und gut untermischen.

Nudeln nach Packungsanweisung ca. 2 Minuten kochen. Lauchzwiebeln putzen, waschen, klein schneiden.

Sobald das Fleisch braun gebraten ist, Lauchzwiebeln, Sojasauce und Honig untermischen.

Nudeln abgießen. Koriander waschen, grob hacken und unter das Fleisch mischen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken und ab auf den Tisch.

Nährwerte pro Portion: ca. 600 kcal, 44 g Eiweiß, 25 g Fett, 46 g Kohlenhydrate

=====

Blumenkohl-Linsen-Curry

Montag, den 16. November 2009

Dieses Gericht gab es schon vor einiger Zeit. Ich habe es von Heike bekommen, die das Herzkissenprojekt für die Mainzer Uniklinik organisiert. Jede Frau, die aufgrund einer Brustkrebserkrankung operiert wurde, soll ein Herzkissen bekommen, das sie sich unter den Arm klemmen kann. Betroffenen Patentiennen haben die Erfahrung gemacht, dass der Druckschmerz reduziert wird und vor allem, dass es ihnen gut getan hat, das jemand an sie denkt. Die Initiative entstand in den USA und kam dann über Dänemark (wo mittlerweile fast alle Kliniken angeschlossen sind) nach Deutschland.
Ich habe Heike über das Internet kennengelernt und als ich von ihrem Projekt erfahren habe, habe ich die Damen ‘meiner’ Quiltgruppe angesprochen und wir haben uns mit mittlerweile über 50 Kissenhüllen beteiligt.

Zurück zum Curry. Es schmeckt lecker, wobei ich mir die Sauce sämiger vorgestellt hatte. Wir haben Basmatireis dazugegessen. Ich habe es im Wok zubereitet, aber es läßt sich auch in der Pfanne zubereiten. Und Tofuhasser können den Tofu ja weglassen…

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Blumenkohl-Linsen-Curry
Kategorien: Blumenkohl, Hülsenfrüchte, Tofu, Vegan
Menge: 4 Personen

Zutaten

250 Gramm   Tofu natur
8 Essl.   Sojasoße
1 Teel.   Curry
750 Gramm   Blumenkohl
      Salz
1 Bund   Lauchzwiebeln
3 Essl.   Sojaöl
150 Gramm   Rote Linsen
1 Essl.   Curry, gemahlener
      Koriander
1-2 Essl.   Weinessig
2 Essl.   Margarine
      Frischer Koriander und/oder Chili zum Garnieren

Quelle

  Heike E.
  Erfasst *RK* 16.10.2009 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Tofu in Scheiben schneiden. Sojasoße, Curry und 4 EL Wasser zu einer Marinade verrühren, Tofuscheiben darin einlegen und etwa 30 Minuten marinieren.

2. Inzwischen Blumenkohl putzen, waschen, in kleine Röschen teilen und in 750 ml kochendem Salzwasser zugedeckt 5 Minuten garen. Abtropfen lassen und Fond aufbewahren.

3. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden.Öl in einer Pfanne erhitzen, Blumenkohl und Linsen darin unter Rühren etwa 5 Minuten anbraten, mit Curry bestäuben und mit dem zurückbehaltenen Fond ablöschen. Lauchzwiebeln zufügen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Koriander und Essig abschmecken.

4. Tofu aus der Marinade nehmen und im heißen Fett unter Wenden goldbraun braten.

5. Blumenkohl-Linsen-Curry und Tofuscheiben portionsweise mit frischem Koriander und Chili garniert servieren.

=====

Asiatische Gemüsepfanne mit Ananas und Kokosmilch

Mittwoch, den 6. Mai 2009

Dieses Rezept habe ich im Kundenmagazin ‘marktplatz’ der Firma tegut entdeckt und es hat mir sofort gefallen.

Da ich keine tiefgefrorene Zuckerschoten bekommen habe, habe ich frische genommen und vorher blanchiert. Sonst habe ich alles gemäß Rezept zubereitet.

Besonders lecker fanden wir die leichte Schärfe der Currypaste mit der Süße des Ananassaftes.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Asiatische Gemüse-Pfanne mit Ananas und Kokosmilch
Kategorien: Wok, Gemüse
Menge: 4 Portionen

Zutaten

250 Gramm   Basmatireis
1 Stange   Lauch
1     Gelbe Paprika
1     Rote Paprika
1     Grüne Paprika
2     Möhren
1 Glas   Bambussprossen (330g)
3     Knoblauchzehen
1     Walnussgroßes Stück Ingwer
2 Essl.   Rapsöl
1-2 Teel.   Rote Currypaste
400 ml   Ananassaft
400 ml   Kokosmilch
300 Gramm   Zuckerschoten (tiefgefroren)
      Sojasauce

Quelle

  marktplatz April 2009 (tegut-Kundenzeitschrift), Seite 20
  Erfasst *RK* 18.04.2009 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Basmatireis nach Packungsanleitung garen.

2. Lauch putzen, waschen. Paprika waschen, weiße Trennwände und Kerne entfernen. Möhren schälen. Vorbereitetes Gemüse in feine Streifen schneiden. Bambussprossen abtropfen lasen. Knoblauch abziehen, Ingewer schälen, beides fein hacken.

3. Vorbereitetes Gemüse, bis auf die Bambussprossen, in einer großen Pfanne oder Wok in Rapsöl ca. 5 Min unter Rühren braten. Currypaste, Knoblauch, Ingwer zugeben, kurz anschwitzen, dann Ananassaft, Kokosmilch, Zuckererbsenschoten zugeben, ca. 10 min sanft köcheln lassen. Bambussprossen unterrühren und Gemüsepfanne mit Sojasauce abschmecken. Reis auf Schälchen verteilen, darauf die Gemüsepfanne, nach Wunsch mit Stäbchen servieren.

: Zubereitunszeit ca. 30 min
: Garzeiten: ca. 35 min

=====

Blog Widget by LinkWithin