Veggie-Tag: Halbgetrocknete Tomaten a la Nigella

Heute gibt es mal kein Hauptgericht, sondern eher eine Beilage bzw. Vorspeise.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Halbgetrocknete Tomaten a la Nigella
Kategorien: Italien, Antipasti
Menge: 4 Portionen

Zutaten

500 Gramm   Kirschtomaten
1/4 Teel.   Zucker
2 Teel.   Fleur de Sel (bei normalem Salz weniger nehmen)
1 Teel.   Getrockneter Thymian
2 Essl.   Olivenöl
      Nach Belieben: weitere Kräuter,
      — Knoblauchscheibchen, Chilistückchen

Quelle

  http://www.foolforfood.de/index.php/antipasti/
  getrocknete_tomaten
  Erfasst *RK* 05.11.2009 von
  Gabriele Frankemölle

Zubereitung

Tomaten halbieren und mit der Schnittfläche nach oben in eine ofenfeste Form setzen (größere Mengen auf ein Backblech). Tomaten mit Salz und Zucker bestreuen, die Kräuter darüber geben und das Olivenöl darüber träufeln.

Backofen auf 225 Grad vorheizen, die Tomaten hineinschieben, die Tür schließen und den Ofen ausschalten. Über Nacht (oder mindestens acht Stunden) trocknen lassen.

Kalt als Antipasti oder lauwarm als Beilage servieren, eventuelle Reste in Olivenöl aufbewahren.

Anm. Gabi: Gleich in größerer Menge zubereiten!

http://www.crockpot-rezepte.de/2009/nachgemacht-halbgetrocknetetomaten-a-la-nigella/

=====

Riesenbohnen in Tomatensoße

Das dritte Gericht, dass ich mit den Tomaten zubereitet habe, sind Riesenbohnen in Tomatensoße nach einem Rezept aus einer Vegetarisch fit!.

Ich habe die Bohnen lauwarm mit Pittabrot gegessen. Die zweite Häfte kam am nächsten Tag in die Lunchbox und hat auch kalt geschmeckt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Riesenbohnen in Tomatensoße
Kategorien: Vorspeise, Hülsenfrüchte, Tomaten, Vegetarisch, Lunchbox
Menge: 4 Personen

Zutaten

2     Zwiebeln, mittelgroß
4 Essl.   Olivenöl
4     Knoblauchzehen
800 Gramm   Riesenbohnen, Wachsbohnen oder andere weiße Bohnen
800 Gramm   Pizzatomaten a. d. Dose (Katja: 800 g frische Tomaten)
1 Teel.   Oregano, getrocknet oder
2 Teel.   Oregano, frisch, gehackt
1 Teel.   Dill, getrocknet oder
2 Teel.   Dill, frisch, gehackt
2 Teel.   Thymian, getrocknet oder
1 Bund   Thymian, frisch
1 Essl.   Honig
2 Teel.   Rotweinessig
      Meersalz
      Pfeffer a.d.M
      Getoastetes Pittabrot

Quelle

  vegetarisch fit! 09/2007, Seite 42
  Erfasst *RK* 08.05.2011 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Zwiebeln abziehen, in Scheiben schneiden und in heißem Olivenöl glasig dünsten. Knoblauch abziehen. Bohnen abtropfen lassen. Beides mit den Tomaten zugeben und mit Kräutern, Honig, Essig, Salz und Pfeffer abschmecken.

2. Topfinhalt zum Köcheln bringen und ca. 1 Std. sanft garen. Das Gericht sollte zum Schluss nicht suppenartig, sondern sämig und dick sein. Warm oder kalt mit getoastetem Pittabrot servieren.

=====

Garten-Koch-Event September: Auberginen – Marinierte Auberginen

Garten-Koch-Event September 2011: Aubergine [30.09.2011]

Mein Beitrag zum Garten-Koch-Event Auberginen sind diese marinierten Auberginen. Das Rezept stammt aus einer Art Schulkochbuch – man beachte die Ausarbeitung des Rezeptes -, das mein Mann mit in die Ehe gebracht hat. Die marinierten Auberginen waren in unserer Anfangskochzeit unsere Standardvorspeise, deshalb wundert es mich, dass es noch gar nicht verbloggt ist. Andererseits wird auch nicht gerade wenig Öl verwendet.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Marinierte Auberginen mit Röstbrot
Kategorien: Vorspeise, Auberginen
Menge: 4 Personen

Zutaten

3 Essl.   Essig
3/8 Ltr.   Öl
1/2 Teel.   Zucker
      Salz
1 Messersp.   Sambal Oelek
2     Knoblauchzehen
1 Bund   Petersilie
1 Stiel   Basilikum
3 Essl.   Mehl
4     Auberginen (800 g)
1     Baguette

Quelle

  Zabert Sandmann – Kochen, die kleine Schule, Seite 35
  Erfasst *RK* 22.09.2011 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Vorbereitung:

1. Knoblauchzehen fein würfeln.

2. Petersilie hacken.

3. Basilikumblätter vom Stiel zupfen und in feine Streifen schneiden.

4. Auberginen unter fliesendem kalten Wasser waschen. Stiel und Blattkranz abschneiden.

5. Für die Marinade Essig, Zucker, Salz und die Hälfte des Öls miteinander verrühren.

6. Baguettebrot in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Mit der Zubereitung des Röstbrots ca. 15 min vor dem Essen beginnen.

Zubereitung:

1. Alle Zutaten griffbereit zusammenstellen.

2. Gehäckte Kräuter, Sambal Oelke und Knoblauch zur Marinade geben.

3. Auberginen länges in Scheiben schneiden.

4. Auberginenscheiben in Mehl wenden.

5. Kochplatte auf mittlere Hitze schalten.

6. Etwas von dem restlichen Öl in einer Pfanne erhitzen.

7. Auberginenscheiben von beiden Seiten goldbraun braten.

8. Gebratene Auberginen mit ca. 2/3 der Marinade übergießen.

9. Etwas 2 Stunden marinieren (durchziehen lassen).

10. Backofen auf 200 grad vorheizen.

11. Brotscheiben mit der restlichen Marinade beträufeln.

12. Etwa 5 min im vorgeheizten Backofen goldbraun backen.

=====

Geröstete Padron-Pimientos

Dieses Gericht hatte ich schon öfter gesehen, aber im Hoflädchen gibt es solchen Schnick-Schnack nicht. Als ich dann mal in der Gemüseabteilung des Dorfsupermarktes die roten Zwiebeln gesucht habe, habe ich tatsächlich Padron-Pimientos gefunden und gleich mitgenommen.
Wie bei allen Lebensmitteln kommt es auch hier auf die Qualität an. Einige waren sehr bitter, andere hingegen haben sehr gut geschmeckt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Geröstete Padron-Pimientos
Kategorien: Vorspeise, Tapas, Spanien, Vegetarisch
Menge: 4 Personen

Zutaten

      Olivenöl
150 Gramm   Pimientos de Padron
      Meersalz

Quelle

  Jamie unterwegs…, Seite 46
  Erfasst *RK* 27.05.2011 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Eine große schwere Pfanne langsam erhitzen. Sobald sie sehr heiß ist, etwas Olivenöl mit 150 g Pimientos de Padron (ca. 20 Stück) hineingeben und 15 min rösten, bis die Schale leicht verbrannt aussieht und Blasen wirft.

Immer wieder umrühren. Großzügig mit Meersalz bestreuen und sofort servieren.

=====

Blog-Event LX – In Hülle und Fülle

Blog-Event LX - In Hülle und Fülle (Einsendeschluss 15. September 2010)

Der Kochtopf feiert seinen sechsten Geburtstag. Es gibt wieder tolle Preise zu gewinnen. Herzlichen Glückwunsch!

Mein Beitrag zu diesem Blog-Event sind Empanadas. Das Rezept stammt aus einem Kochkurs ‚Die südamerikanische Küche‘, den ich vor vielen Jahren mal bei der VHS belegt hatte.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Empanadas
Kategorien: Vorspeise, Südamerika
Menge: 5 Stück

Zutaten

2 Essl.   Butter
1 mittl.   Zwiebel
2     Tomaten
1 klein.   Grüne Paprika
250 Gramm   Gemischtes Hackfleisch
1/3 Tasse   Sultaninen
      Chilipulver
1/2 Teel.   Gemahlener Kümmel
10 Scheiben   TK Blätterteig

Quelle

  Monika Heckmann, Kochkurs Südamerikanische Küche
  Erfasst *RK* 09.09.2010 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. ) Die Zwiebel schälen und sehr fein hacken. Die Tomate häute, entkernen und in Würfel schneiden. Die Paprika entkernen und in Würfel schneiden.

2. ) Die Butter in einer Pfanne zerlassen. Die Zwiebel, die Tomatenstücke und die Paprika solange andünsten bis die Zwiebeln glassig sind. Danach das Hackfleisch zugeben und anbraten, dabei mit einer Holzgabel fein zerstossen.

3. ) Die Sultaninen, den Chilipfeffer und den Kümmel dazugeben. Je nach Geschmack salzen und pfeffern. Bei schwacher Hitze unter gelegentlich Umrühren 10 min kochen lassen. Danach von der Herdplatte nehmen und abkühlen lassen.

4. ) Den Backofen auf 190 Grad vorheizen.

5. ) Die Fleischfüllung gleichmäßig auf 5 Teigplatten verteilen. Danach die Ränder mit kaltem Wasser einstreichen und die anderen Teigplatten drauflegen. Die Ränder zusammendrücken und mit einer Gabel einstechen, damit die Platten zusammenbleiben.

6. ) Die Empanadas auf ein Backblech legen und ca. 35 min backen.

Quelle: Kochkurs: Die südamerikanische Küche, Monika Heckmann

=====

Eingelegte Zucchini

Nach meinem Beitrag mit den Zucchini in scharfer Senfsauce für das DKduW hat mit Foodfreak gefragt, ob es in diesem Buch noch andere schnelle Rezepte gibt.

Ein weiteres, leckeres Rezept aus dem Buch sind diese eingelegten Zucchini. Sie sind recht schnell zubereitet, müssen aber 24 Stunden marinieren.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Eingelegte Zucchini
Kategorien: Vorspeise, Zucchini
Menge: 4 Portionen

Eingelegte Zucchini

Zutaten

7     Junge Zucchini (etwa 700 g)
3     Knoblauchzehen
5 Essl.   Olivenöl
      Salz
5 Essl.   Weißweinessig
1 Teel.   Getrockneter Oregano

Quelle

  Die besten Zucchini-Rezepte – Weltbildverlag
  Erfasst *RK* 05.07.2010 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Zucchini waschen, Spitzen und Stielansätze entfernen und in 1 Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Knoblauchzehen abziehen und fein hacken. Die Zucchinischeiben nacheinander in heißem Öl von beiden Seiten goldbraun braten. Noch warm in einer Schüssel mit dem Knoblauch, etwas Salz, Essig und dem Oregano vermengen. Abgedeckt 24 Stunden marinieren lassen, dabei gelegentlich gut durchmischen. Mit Weißbrot servieren.

=====

Kichererbsen mit Blattspinat

Ein weiteres leckeres Rezept aus dem Kochbüchlein ‚Die Tapas-Bar‘ von Jose de la Casas sind die Kichererbsen mit Blattspinat.

Für das Rezept habe ich jungen Spinat verwendet. Den gibt es bei meinem Bauern leider nur in der Tüte, aber ich esse die jungen Blätter lieber.

Die Menge auf dem Foto ist ein halbes Rezept!.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Garbanzos con espinacas – Kichererbsen mit Blattspinat
Kategorien: Vorspeise, Tapas, Spanien
Menge: 4 Portionen

Zutaten

250 Gramm   Kichererbsen (Trockenware) bzw. 500 g gekochte
1     Lorbeerblatt
1     Zwiebel, gewürfeln
2     Knoblauchzehen, in Scheiben geschnitten
1 Dose   Schältomaten, zerdrückt
250 Gramm   Blattspinat, TK und aufgetaut oder frisch
      — gedünstet
      Chilipulver
      Muskatnuß
      Currypulver
      Salz
      Pfeffer
      Olivenöl

Quelle

  Jose de las Casas, Die Tapas-Bar, Seite 27
  Erfasst *RK* 02.05.2010 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Die Kichererbsen über Nacht einweichen. (Wenn Sie gekochte verwenden, gehen Sie zu Punkt 4)

2. ‚Taube‘ Erbsen (die an der Oberfläche schwimmen) entfernen und das Einweichwasser abgießen.

3. Die Kichererbsen in reichlich frischem Wasser mit dem Lorbeerblatt ca. 2 Stunden weich kochen, anschließend abgießen.

4. Die Zwiebelwürfel und den Knoblauch in Olivenöl andünsten, die Kichererbsen dazugeben und salzen.

5. Die Tomaten dazugeben, ca. 15 min einkochen lassen.

6. Den Spinat unterheben, mit Salz, Pfeffer und Chilipulver sowie etwas Currypulver (es soll nicht vorschmecken) leicht pikant abschmecken.

7. Warm oder kalt servieren.

=====

Tapas-Abend

Meine Freundin und ich treffen uns einmal im Monat zum Essen gehen. Diesen Monat haben wir uns für einen Tapas-Abend bei uns entschieden.
Damit alles stilecht ist, habe ich mir dann noch Tipps bei Zorra geholt, da ich mir beim Brot und den Getränken nicht so sicher war. Ich habe mich dann für selbstgebackene Vollkornrollen und gekauftes Baguette entschieden. Zorra gab mir den ‚Geheimtipp‘, dass in Andalusien gerne Rotwein mit Zitronenlimo und Minze getrunken wird. Da mir der Rotwein so leid getan hat, haben wir uns für gekühlten Weißwein entschieden.

Speckpflaumen Vollkornrollen
Bier Bionade
Bier Bionade

1. Speckpflaumen 2. Vollkornrollen
3. mariniertes Gemüse 4. Oliven
5. Wurstplatte 6. Tortilla esponiola
7. Bohnen mit Thunfisch 8. süß marinierte Zwiebeln

Ciruelas en bacon – Speckpflaumen

Ein weiteres Rezept, dass ich für den Tapas-Abend ausprobiert habe, sind Speckpflaumen. Laut Rezept sollen die Trockenpflaumen mit einer Scheibe durchwachsenem Speck umwickelt werden. Der Speck, den es bei unserem Metzger gab, war so fettig, dass ich Serano genommen habe. Der war aber wohl zu trocken, denn die Pflaumen habe nicht ganz so geschmeckt, wie ich es aus Spanien kenne.

Speckpflaumen

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Ciruelas en bacon – Speckpflaumen
Kategorien: Vorspeise, Tapas, Spanien
Menge: 1 Rezept

Zutaten

      Trocken- oder Dörrpflaumen ohne Stein
      Pro Pflaume 1 dünne Speckscheibe, durchwachsen
      — und geräuchert

Quelle

  José de las Casas, Die Tapas-Bar
  IBSN 3-453-14179-2, Seite 38
  Erfasst *RK* 14.07.2008 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Jede Pflaume quer mit einer Speckscheibe umwickeln.

2. Den Ofen auf mittlerer Hitze (150 – 180 grad) vorheizen.

3. Die Pflaumen auf dem Blech ca. eine halbe Stunde backen. Der Speck soll ausgehen, aber nicht braun werden.

=====

Weiße Bohnen mit Thunfisch

Ein weiteres Rezept, das ich für den Tapas-Abend getestet habe, sind die weißen Bohnen mit Thunfisch. Ich werde es für den Tapas-Abend zubereiten, aber einige Änderungen vornehmen. Ich werde die Menge des Thunfischs und der Viniagrette jeweils halbieren, denn für unseren Geschmack war das zu viel Fisch und zu viel Öl für diese Menge Bohnen.
Hier verblogge ich das Originalrezept aus dem Tapas-Bar Kochbuch.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Habas al atún – Weiße Bohnen mit Thunfisch
Kategorien: Vorspeise, Tapas, Hülsenfrüchte, Fisch, Spanien
Menge: 1 Rezept

Zutaten

250 Gramm   Thunfisch aus der Dose
1-2     Gemüsezwiebeln
500 Gramm   Gekochte (große) weiße Bohnen
100 ml   Rotweinessig
      Salz und Zucker im Verhältnis 1:1
      Pfeffer
200 ml   Olivenöl
1 Bund   Petersilie, gehackt

Quelle

  Die Tapas-Bar, José de las Casas, ISBN 3-453-14179-2,
  Seite 30
  Erfasst *RK* 11.07.2008 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Den Thunfisch mit den Händen leicht zerbröseln.

2. Die Gemüsezwiebeln in geviertelte Ringe oder grobe Würfel schneiden, kurz unter heißem Wasser abspülen (um die unangenehme Schärfe zu nehmen)

3. Aus Essig, Salz, Zucker, Pfeffer und Olivenöl eine kräftige Vinaigrette rühren.

4. Alle Zutaten unterheben, mindestens zwei Stunden ziehen lassen, wiederrum abschmecken; falls der Salat zuviel Flüssigkeit gezogen hat, mit etwas Bohnenkochwasser verdünnen.

5. Die Petersilie darüberstreuen, kalt servieren. Hinweis: Dieses Gericht steht und fällt mit der Qualität des Olivenöls!

=====

Blog Widget by LinkWithin